Video und Bilder zur 790 Adventure R

  • Also bei sicherheitsrelevanten Systemen stimme ich dir zu (ABS).


    Aber die echte Adventure Fraktion sollte auf LED licht verzichten könnten, zumal man sich über Alibaba ohnehin günstige Flakscheinwerfer an das Gerät zimmern kann :ja:

    Einmal editiert, zuletzt von landex ()

  • ..........
    LED Scheinwerfer bei einem Adventurebike sehe ich auch kritisch - .....................

    Ich überhaupt nicht! Denke das die LEDs mehr Offroad "Schläge und Geschüttle" aushalten als normale Glühbirnen. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.... :zwinker:


    Alles andere wäre Geschmackssache...wie gehabt! Mir gefällt der LED Christbaum.....

  • ...und überhaupt, die letzten Generationen Adventures haben alle schon LEDs im Scheinwerfer, wenns erstmal auch nur Tag-Fahr-Licht ist. Stoits Eich ned so o.... :zwinker:

  • Wie 2013 die BMW mit dem Feature raus kam, hörte ich tatsächlich Preise von 800 - 1.000,-- Euro. Mein bescheidener Gedanke: "Häh?!"
    Bei einer Enduro ist der Scheinwerfer ein Verschleißteil.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • ...und überhaupt, die letzten Generationen Adventures haben alle schon LEDs im Scheinwerfer, wenns erstmal auch nur Tag-Fahr-Licht ist. Stoits Eich ned so o.... :zwinker:


    Naja TFL ist mir auch wurscht wenn es nach einem Sturz nicht mehr funktioniert bzw. es aufgrund des Gerüttels und Geschüttels die gelöteten Kontakte zerballert. Da muss man schon ein bischen differenzieren.
    Wenn ich aber nach jedem zweiten Offroadurlaub die LED Unit ersetzen muss würde ich das unschön finden. Konventionelle Leuchtmittel lassen sich auch in minutenschnelle tauschen (Außer bei zb 1190 ADV hehe...) ...


    Trotz meiner Hightech Affinität bin und bleibe ich da skeptisch.
    Egal, ist wirklich Geschmackssache. Alles hat seine Vor- und Nachteile.

  • Naja TFL ist mir auch wurscht wenn es nach einem Sturz nicht mehr funktioniert bzw. es aufgrund des Gerüttels und Geschüttels die gelöteten Kontakte zerballert....................

    Hast Du davon schon öfters mal gehört? Ich nicht.................schau Dir doch mal die Zusatz-Scheinwerfer an, die auf vielen Adventure Bikes verbaut sind...hauptsächlich LEDs.......nicht nur wegen der weniger elektrischen Leistung, die sie ziehen, die um ein vielfaches weniger ist, wie die, die eine Glühlampe verbraucht.
    Sturz? Wir stürzen nicht.... :zwinker: :lautlach: .......

  • Na ja, wenn Du über LEDs sprichst? Je mehr von den LED-Scheinwerfern gebaut werden, umso billiger werden sie.......Gesetz des freien Marktes ...... :ja: :respekt: ..........


    Nur weil du davon noch nicht gehört hast, bedeutet das nicht das das es sowas nicht gibt oder künftig geben kann. Und WENN dann wirds halt teuer... Mir hat's auch noch nie eine zb Halogen Birne vom Geschüttel zerballert.
    Ja na eh - ich meinte mit Sturz ja auch "suboptimal geparkt" :tröst:

    Einmal editiert, zuletzt von landex ()

  • Na ja, wenn Du über LEDs sprichst? Je mehr von den LED-Scheinwerfern gebaut werden, umso billiger werden sie.......Gesetz des freien Marktes ...... :ja: :respekt: ..........

    Na ja, vielleicht hat schon mal einer seine LED-Teile an der ADV zerschossen (vielleicht auch suboptimal geparkt wie Landex meint :weinen:) und kann was über die Ersatzteilkosten hier sagen... TFL an der 1190 oder LED-Scheinwerfer an der 1290... preiswert wird´s wohl derzeit eher nicht sein...

  • Naja den Scheinwerfer seh ich jetzt nicht als kritisch. Die LED-Scheinwerfer sind schon lang genug in Benutzung das die was aushalten.
    Wer es nicht mag, kann immer noch umrüsten. Die 790 ADV wird genau wie die 690 das beliebte Ziel der Rally-umbauten werden.


    Die Yamaha sehe ich (persönlich) übrigens auch nicht als Konkurrenz unwar wegen der Motorisierung. Die wird um die 60-70 Ps haben und die 790 um die 100 PS. Die 790 Wird außerdem leichter, aber dafür teurer sein.


    Die Entscheidung wird also für 70-80% der Käuferschicht recht eindeutig sein da die meisten auf den Preis, Leistung, Offroadqualität oder ähnliches fixiert sind und da sind beide relativ unterschiedlich. Jede hat halt ihre speziellen Vorteile nach denen dann entschieden wird.


    Fährt man eh 80%+ Straße und gern mal fix? Eindeutig die ADV mit mehr PS
    Fährt man Offroad nur mal für ne Woche im Urlaub oder am Wochenende? 770 ADv weil sie Offroad die Benchmark sein wird
    Will man einfach ein sehr zuverlässiges und günstiges bike für lange Reisen oder Weltreisen? Yamaha Tenere
    Will man eh nicht mehr als X.xxx ausgeben weil man nicht mehr hat oder nicht einsieht, mehr zu zahlen? Yamaha Tenere (wird sicherlich 1.500 oder mehr weniger als die KTM kosten)


    Ich freu mich schon wenn genau das in 1 Jahr die Themen werden aber da brauch man nicht mal ne Glaskugel, um das vorauszusehen. Das erkennt man schon an den Zielgruppen der Hersteller und den bisherigen Wegen, welche Yamaha und KTM gegangen sind.

  • Na ja, vielleicht hat schon mal einer seine LED-Teile an der ADV zerschossen (vielleicht auch suboptimal geparkt wie Landex meint :weinen:) und kann was über die Ersatzteilkosten hier sagen... TFL an der 1190 oder LED-Scheinwerfer an der 1290... preiswert wird´s wohl derzeit eher nicht sein...


    Scheinwerfer 1050: ~343€

    Cpt Slow

  • Das erste Motorrad mit dem Namen Adventure dass mir gefällt. Mit hohem Kotflügel und Lampenmaske müsste sie eigentlich Enduro heißen. Da in meiner Gegend offroad verboten ist, hoffe ich auf eine sumo Variante.

  • Das erste Motorrad mit dem Namen Adventure dass mir gefällt. Mit hohem Kotflügel und Lampenmaske müsste sie eigentlich Enduro heißen. Da in meiner Gegend offroad verboten ist, hoffe ich auf eine sumo Variante.

    Genau deshalb freuen sich ja schon viele drauf, die die etwas "schwereren" und nach deren Meinung "verbauten" neueren Adventures für sie untauglich halten. Viele im LC8 Forum schwelgen in Träumen........verständlicherweise, denn diese Adventure ist sicherlich mehr Enduro als die vorher von mir beschriebenen.
    http://forum.lc8.info/viewtopic.php?t=27665&postdays=0&postorder=asc&start=885
    Wenn jemand also öfters richtige Schotter-und Enduroreisen unternimmt, wird diese 790iger sicherlich mehr passen als eine aus der Palette der neueren Adventures....und die 9X0 sind ja nun zweifesfrei "Alteisen" und "Liebhaberfahrzeuge" (nett ausgedrückt), werden seit 2012 nicht mehr produziert, die 950iger schon seit 2006 nicht mehr.......11 Jahre!

  • Meiner Meinung nach ist das Ding viel mehr Enduro als Adventure, wobei die Motorabdeckung in jedem Fall abschreckend ist (zukünftiger Sturzbügel), aber wer weiß, was noch kommt und wie das Zubehörprogramm aussehen wird.

    Ein Tag auf dem Motorrad ist ein gewonnener, ein Tag im Auto ....


  • Ist aber kein LED Scheinwerfer ;)


    Doch, irgendwie zu 33% seiner Funktion schon, dank Tagfahr - und Standlichtfunktion.
    Und eine vollwertigen LED-Scheiwerfer hat ja" v2lover" darüber mit 447€ schon bepreist.
    Daran sieht man schon deutlich, dass diese Technik die Preise hoch treibt.
    Allerdings sind mir hier auch nicht auffällig viele Berichte von Ausfällen wegen Versagen oder Sturz bekannt.
    Auch Heckrahmen wurden hier nach meiner Beobachtung noch nicht allzu viele ausgewechselt.
    Kosten übrigens bei einer 1190@ auch über 750€. Dafür kann man auch so manches verschweißte Rahmenheck wieder richten lassen.


    Aber vielleicht trügen mich meine Beobachtungen auch.

    Grüßle


    Bernduro :winke:

    Einmal editiert, zuletzt von Bernduro ()