Video und Bilder zur 790 Adventure R

  • Auch Heckrahmen wurden hier nach meiner Beobachtung noch nicht allzu viele ausgewechselt.
    Kosten übrigens bei einer 1190@ auch über 750€. Dafür kann man auch so manches verschweißte Rahmenheck wieder richten lassen....................

    Warum glaubst Du das alle (!) KTM-Adventures mit einem ab/ anschraubbaren Heck versehen sind? Weil das für KTM billiger kommt als ein verschweißtes Heck?
    Sicherlich könnte ein verbogenes Heck bei Sturz weniger die treffen, die nur auf Asphalt unterwegs sind, aber selbst da ist das Heck schnell verbogen, wenn man sich mit Koffern "gut" ablegt (nach dem Trage-System verbiegt sich das Heck...oder nicht?). Alle anderen, die auf Schotter und ab und zu Offroad unterwegs sind......und das sind einige, zumindest einige die ich persönlich kenne, sind froh um ein abschraubbares Heck, auch sicherlich die Langzeit-Reisenden. Ich denke besonders die werden das sein, die sich die 790iger "R" in der Zukunft erstehen werden.
    Und Deine Rechnung bezüglich 750€ für das KTM-Heck........und das man sich dafür "manches verschweißte Heck richten lassen kann"......na ja, wenn sich ein angeschweißtes Heck so kaltverformt, dann geht das Verformen oft auch weiter auf den Hauptrahmen........Totalschaden. Eine verschraubte Verbindung ist da etwas flexibler. Auch wenn das sicherlich schon vorgekommen ist, das der Hauptrahmen in Mitleidenschaft gezogen wurde, bei einer geschraubten Verbindung. 100% sicher ist man nie!


    Und um auf das zurück zu kommen, was Du auf # 15 hier im Thread in meine Richtung geschrieben hast! Mir und vielen anderen ist das ziemlich wurscht, ob nun Yamaha 20% mehr von der Tenere verkauft und das die MT 07 so standfest ist und die KTM um einiges teurer ist (vergiß dabei nicht die hochwertigen Komponenten, die KTM verbaut, wie Brembo, White Power etc...)!......
    Ich will keine Yamaha, ich will KTM fahren und genieße diese urigen Fahrzeuge, selbst wenn ich an denen öfters mal rumschrauben muß.....mein Bauchfeeling ist mir wichtiger und ich hätte gerne ne 790iger oder ne 1090iger "R" (denn meine 1190iger hat "leider" schon 83.000km auf dem Zähler...entweder bald verkaufen, oder fahren bis sie auseinander fällt :weinen: ).........lieber als alles andere, was gerade auf dem Markt angeboten wird. Orange eben..... :zwinker: , schon seit 10 Jahren und ca.
    250.000 gefahrenen Kilometer........so isses nun mal :ja: .....

  • Hallo Alexander,
    zunächst mal möchte ich hier sagen, dass ich keinen Streit mit dir suche oder fördern will, weil ich im Allgemeinen deine Beiträge im Forum hier schätze. Du bemühst dich wirklich intensiv Fragestellern Hilfestellungen zu geben. Im „Allgemeinen“ habe ich gesagt, weil ich als 1050er Fahrer von dir vor knapp zwei Jahren in einen Topf geworfen wurde, in dem ich mich eigentlich selbst nicht wieder finden wollte. Ich habe aber auch damals verstanden, dass es dir um ein „aufgeräumtes“ Forum ging, dass als Nachschlagewerk für Suchende funktionieren kann. Für mich ist dieser Punkt aber schon lange erledigt.


    Nun aber zum aktuellen Thema.
    Selbstverständlich ist der verschraubte Heckrahmen, zumal aus Aluminium, die aufwändigere, teurere Lösung. Der Wechsel bei Beschädigung ist die einfachere, leichtere, sicherere Reparaturvariante.
    Nur es kommt scheinbar selten vor, dass dieser Tausch auch ausgeführt wird. Daher ist es wohl eher nur für Hardcore Enduristen ein Kaufargument. Für die breite Masse ist die verschweißte Variante scheinbar die wirtschaftlichere Lösung. Oder jetzt mal provokant gefragt, wie oft hast du bei deinen 250.000km mit den KTMs nun schon den Heckrahmen gewechselt?
    Wenn du keine Yamaha willst, weil dein Bauchfeeling viel zu sehr nach einer KTM verlangt, ist doch aber eine (weitere) Diskussion über Vor- und Nachteile der Tenere oder der Vergleich mit der 790er Adventure eh absolut unnötig. Einem Bauch braucht man nicht mit Argumenten kommen. Wobei ich jetzt überhaupt nichts gegen deinen Bauch und seine Gefühle habe.
    Mir persönlich fehlen aktuell nur ca. 240.000km auf meiner 1050er um mich KTM so verbunden zu fühlen.
    Ich bin aber auch voller Hoffnung, dass meine 1050er ihre Kinderkrankheiten nun hinter sich hat und ich in den kommenden Jahren eine ähnliche Bindung zu ihr aufbauen kann, wie ich sie zu meiner Yamaha seit 13 Jahren und meiner Suzuki seit 15 Jahren schon habe.

    Grüßle


    Bernduro :winke:

    Einmal editiert, zuletzt von Bernduro ()

  • ..................
    Wenn du keine Yamaha willst, weil dein Bauchfeeling viel zu sehr nach einer KTM verlangt, ist doch aber eine (weitere) Diskussion über Vor- und Nachteile der Tenere oder der Vergleich mit der 790er Adventure eh absolut unnötig. Einem Bauch braucht man nicht mit Argumenten kommen. Wobei ich jetzt überhaupt nichts gegen deinen Bauch und seine Gefühle habe.
    ..................

    ´Will auch keinen Streit und habe meine Kritik auch nicht als streitsuchend verstanden :zwinker: !


    Vorteile der KTM zu der Yamaha habe ich bereits genannt....siehe hier auf #12.....und das sind gravierende Nachteile der Yamaha, denn beide Bikes sind auch für lange Offroad-Anteile gedacht (Langzeit-Reisen etc)!
    Diese gerade angesprochenen Gründe lassen die KTM konkurenzlos zur Yamaha erscheinen (das meinte ich mit "konkurenzlos" und nicht um wieviel teurer die KTM wahrscheinlich sein wird, bzw. wieviel mehr Yamaha verkaufen wird) was durch die verbauten Komponenten und durch die praktisch mehr tauglichere Konstruktion (viel besser geschützter Motor, Gewicht, Motorleistung etc...) für mich außer Zweifel steht......und wir sprechen hier über eine (Reise) Enduro und nicht über ein Street-Bike wie die MT07, die sicherlich für sich und den angedachten Gebrauchshintergrund ein gutes Bike ist. Auch hat Yamaha ein gutes Bike auf der Dakar gehabt....ich wette aber, die Dakar-Version sieht gänzlich anders aus, als die hier vorgestellte Enduro-Version, in den wichtigen, angesprochenen Bereichen......damit meine ich nicht die Farbe!


    Nein, da hast Du recht...ich mußte, trotz einige male heftigen Ablegens, auf Schotter hauptsächlich, aber auch einmal auf Asphalt in GR (siehe Foddo....da hatte außerdem das Koffertragegestell den Schlag im hinteren Bereich sehr gut aufgefangen....mußte danach erneuert werden!), niemals den Rahmen wechseln lassen. Behaupte aber, dass ich Glück hatte.......hätte auch genau so gut anders aussehen können. Und dann wäre ein wechselbarer Rahmen die billiger Alternative gewesen.


    Auch klar, dass ich etwas voreingenommen bin, was die orangene Farbe betrifft. Da bin ich hier in diesem Forum aber sicherlich nicht der einzige....... :lol:......



  • Wenn Dir nichts passiert ist, hast du ja echt Schwein gehabt. Mir hat die 990 ja auch schon den :arsch: gerettet. Die brauchte dann vorsichtshalber einen neuen Rahmen dank DEKRA, da bei solchen Kräften, wie sie bei mir auf den Rahmen eingewirkt haben, aus Gründen der Sicherheit der Rahmen gewechselt wird. Jetzt sind die Knochen wieder heil und die Käthe hält mir die Treue. Fahre leider ja nicht so viel wie Du :wheelie:

    Viele Grüße von der Ostsee :winke:
    Henning

  • Mal abgesehen davon, das bei einer Adventure - Reise Enduro niemand 100 oder mehr PS braucht sondern eher simple Technik, auch Lifestyle Spielzeuge wie eine 790er Adventure R haben ihre Berechtigung. Die Meisten werden wir auf Landstraßen sehen.
    Noch ein Wort zu Motorverkleidung: Es wird immer schwerer die Gesetze zu Geräusch Emission einzuhalten, und da ist die Motorkapselung ein erfolgversprechender Weg.
    Wie immer bei KTM habe ich den Eindruck, die 790 Adventure wird ein sehr konsequentes, modernes Motorrad :respekt:

  • Hat jemand schon etwas übers Gewicht gelesen. Ich werde mir immer sicherer erst im Frühjahr 2019 ein neues Bike zu kaufen. In meinem Alter muß man beim Bikekauf auch auf das Gewicht achten. Vor allem auch beim verladen.

    Grüße

    Günter

  • Fahrfertig unter 200kg, mit ~20l im Tank und 6l Verbauch, dabei ~100PS.... mit Option auf Zusatztank am Heck z.B.... wäre der Bock ne gajole Maschine für Offroadreisen! Wobei fast alles auch mit der 1190 oder 990 oder 1290 im Reisemodus machbar ist... aber anschauen und fahren werde ich sie auf jeden Fall... ;)

  • Mit unter 200 kg wird es nur mit der 790er möglich sein.



    Die Erfahrung, dass man mit anderen Motorrädern gut fahren kann liegt mir auch vor. Es geht aber um die mögliche Gesamthandhabung (incl. Anhängerbeladung, auf- und absteigen, mal irgendwo hinstellen, bei einem Rutscher auf schlechter Wegstrecke noch halten eben solche Eigenschaften). Also mir geht es darum.

    Grüße

    Günter

  • ........................
    Die Erfahrung, dass man mit anderen Motorrädern gut fahren kann liegt mir auch vor. Es geht aber um die mögliche Gesamthandhabung (incl. Anhängerbeladung, auf- und absteigen, mal irgendwo hinstellen, bei einem Rutscher auf schlechter Wegstrecke noch halten eben solche Eigenschaften). Also mir geht es darum.

    Mach Sachen, auch gut fahren mit anderen Motorrädern :lautlach: ..... :denk: !? Anhängerbeladung (??????)..... :denk: ........mal irgendwo hinstellen (also parken?)....schlechte Wegstrecke noch halten ........auch noooooch, mit ner Enduro? Mir scheint Du bist im falschen Forum...... :zwinker:.....Harley oder Goldwing-Forum wäre passender, denke ich....... :zunge:

  • Mach Sachen, auch gut fahren mit anderen Motorrädern :lautlach: ..... :denk: !? Anhängerbeladung (??????)..... :denk: ........mal irgendwo hinstellen (also parken?)....schlechte Wegstrecke noch halten ........auch noooooch, mit ner Enduro? Mir scheint Du bist im falschen Forum...... :zwinker:.....Harley oder Goldwing-Forum wäre passender, denke ich....... :zunge:


    Ich wollts nicht so direkt schreiben... als erst wollte ich, aber habe dann umentschieden und meinen Post noch mal geändert^^.... aber :Daumen hoch:

  • alex : Tu dem Günther ned unrecht... er is immerhin no äida ois du. Do gibts scho moi andane Prioritäten... :prost: Manche Punkte kann man (z.B. auch ich Weichei!) durchaus nachvollziehen... -->Z.B. Anhängerbeladen - grad wenn man alleine zugange ist, sind 20 - 30 kg weniger durchaus mehr oder bei schwierigen Situationen auf Schotter dito... (in dubio pro reo :zwinker: )

    Einmal editiert, zuletzt von Drivalgo ()