Beiträge von dave390duke

    Und mit entsprechendem Aufwand würde so eine Coober Box auch legal werden...

    Ja, wenn der Typ vom TÜV zu der engsten Familie gehört. Sonst nö

    Bei der 390 haben es welche geschafft, aber auch zugegeben das es eine family connection war.

    Zur Coober Box, es wird, wenn sie in AT/EU betrieben werden darf, sicherlich schon diverse Unterlagen, Gutachten, Daten darüber geben, mit denen man hier mal zu einem "entspannten" Prüfinginör (oder Mehreren) vom Tüv gehen könnte, um mal eine Eintragung per Einzelabnahme abzuchecken.


    Wenn man denn Lust auf das Ummelden (Fahrzeugschein, Versicherung, etc...) hätte, um diese Box legal zu fahren.

    Gerade das Coober angibt nicht in die Emissionen/Abgase/Au einzugreifen, sollte doch stark in die Richtung gehen...

    Das wurde hier schon mehrmals besprochen.

    EU ist nicht gleich EU. Motorrad freundliche Länder wie Österreich, England, Spanien, .. haben einfach andere Gesetze, die über der EU Regelung stehen.

    Deutschland hat ABE das kein anderes Land verwendet. Das sagt schon alles.



    Ah habe Ich was vergessen. Wenn es noch KALT ist - merkt mann deutlich mehr Vibration unter 2000rpm. Es bleibt später (zb Ampeln) aber nicht so viel.

    Ist bei mir auch so. Wenn der Motor richtig kalt ist ruckelt es gewaltig, ich fahre auch bei 5 grad in die Arbeit, da ist es egal was man installiert hat. Nach par Minuten läuft es aber super.

    Wie schaut es eigentlich mit dem Garantieanspruch aus, im Zusammenhang mit einem Zubehör auspuff? Im speziellen Fall, mit dem von Wings?


    Grüße,

    Chris


    E Nummer bedeutet das die Tröte verwendet werden kann. Ob der Hersteller das auch zulässt, steht natürlich in deinem Garantieheft.

    Mann muss sich sehr schräg anstellen, um eine Garantie-verweigerung zu bekommen, wegen Zubehör auspuff mit E Nummer.

    Coober hat vor Monaten schon auf seiner Homepage geschrieben, dass sie maßgeblich an der Entwicklung einer 790 Duke R beteiligt gewesen wäre.

    Da es dieses Motorrad nicht gibt, kann man daraus Rückschlüsse auf deren Wahrheitsliebe im allgemeinen ziehen.

    War jetzt nicht soooo schwer zu verstehen.


    Interessant wäre aber welches meiner Postings mit mangelndem Wahrheitsgehalt du meinst.

    Hmm, ohne jetzt Details zu kennen und ich verfolge täglich was sich in der 790 Welt abspielt, würde ich mal behaupten (und hier möchte ich nicht an deiner Unglaubwürdigkeit rütteln)

    a) es gab so ein Beitrag nicht, sonst hätten es andere auch gesehen (ich habe nur eines mit 890 Duke R gesehen, das wieder gelöscht wurde. aber am Tag der Präsentation wieder sichtbar)

    b) es gab so ein Beitrag und das führt uns zu c

    c) hier trage ich sehr gern deinem doch etwas beschiedenen Verständnis bei, weil wie bekannt, man lernt nie aus. 790R ist umgangssprachliche Bezeichnung für eine 790 Adventure R, in allen englischsprachigen Foren als auch auf FB. Dieses kann man recht einfach in den 790er fb Gruppen nachvollziehen


    1.529 Beiträge :nein::lautlach:

    Oder mit anderen Worten und hoffentlich auf den Punkt gebracht: Du kannst gerne, Dave, in die "Drehmoment-Map" Deiner 790 120 NM für Vollgas rein schreiben, das geht sicher.

    Ich fürchte nur, daß dieser Eingriff in die Soft wird leider keine 120 Nm am Motor produzieren können.

    Ich lasse das mal so stehen.


    Ich will mich mit dir nicht in eine Diskussion einlassen, das bringt keinem etwas.

    Du musst deine Kunden überzeugen, nicht mich.

    Es war nicht leicht, aber dieser Job - die 790 ECU im "closed loop" auf stabile Lambda = 0,95 zu überreden statt den Regel-konformen Lambda = 1 - , ist mir gelungen.

    Läuft seit 3000 Kilometern ohne Fehlercode klaglos.

    Darf ich das anzweifeln? ich tue es einfach mal. Wobei du musst deine kunden davon überzeugen, wenn die es dir abkaufen dann hast du das Ziel erreicht.

    Kann man machen, hat halt nur die Nebenwirkung, daß die gelbe FI-Lampe im Dashboard dauerleuchtet. selbst wenn man die Sonden am Kabelbaum angesteckt läßt.

    Darf ich das anzweifeln? ich tue es einfach mal. Tut sie bei der alten software Version 1000, bei der neuen nicht mehr, zumindest bei mir nicht. ich habe die 2000 installiert

    Wenn die ECU daher "bemerkt": Ich brauche ständig - Beispiel - 20% mehr Einspritzzeit als "Serie-Werk", dann geht diese Verlängerung als Korrekturwert in sämtliche Einspritzzeiten der ECU ein. Das ist dann das "long term adjustment als Korrektur für den aktuellen Flow durch die Einspitzdüsen.

    Mit diesem "Trick" kompensiert eine ECU auf diese Weise elegant - kommen halt 20% Zeit drauf - einen dezent zugesetzten Benzinfilter.

    Darf ich das anzweifeln? ich tue es einfach mal.

    und genau das tut die ECU nicht. und das aus einem sehr einfachen Grund. Die Einspritzzeiten werden mit Drehmoment map verglichen, und dort sind fixe Sollwerte, das hat einen einfachen Grund "motorschutz". Ein Sollwert +/- ist in der originalsteuerung immer vergeben, und denn kannst du nicht überrumpeln, damit würde man die Gesangsabstimmung aushebeln. Und das zweifle ich erst recht an.


    Und da eben (bestimmt) nicht beide Injektoren den genau gleichen Drift (Serietoleranz) haben,

    Die Abweichung bei der 790 ist erstaunlich gering, 1cc im direkten flow vergleich.


    Aber ich stimme die voll zu bei der Korrektur, die ist teilweise sehr unterschiedlich je Zylinder

    Stimmt - Halbwegs. Funktioniert ABER mit fehler meldung von den Bosch ECU. Deswegen arbeiten leute auf ein Bosch-fruendlich dongle.

    ABER auch dokumentiert ist wass passiert ohne dongle und mit OEM lambda - kein aenderung beim sprit und 2-4° zundundsaenderung.

    Ich bin nicht 100% sicher aber Ich glaube das auf die 790 verfolgen die beiden Lambda werte ein "Master/slave" lösung wobei auf die neuer 890 (laut aussage von KTM) sind die beiden master vollig getrennt.

    nein tun sie nicht, in der 790 bosch arbeitet ein eigener chip für lambda, deswegen kann man die Kommunikation auch nicht unterbunden werden. Ein überrumpeln mit einem externen Kontroller oder Dongle ist nicht möglich.

    Der letzte Trick ist die lamda sonden ab zu montieren, damit aber hat man keine Fahrmodi mehr und keinen Motorschutz und erst recht keine gang basierten mappings, da der motor im notlauf ist.


    Die Quintessenz am Ende ist sowieso folgende, statt irgendwelchen Kästchen geht man zu einer Firma die die Kiste abrollt und dass Steuergerät flasht und ein sauberes Kennfeld schreibt. Dann gibt's auch keine Probleme und Fragen mehr ob und was da verändert wird.

    Nach jeden service update zum Tuner zurück :-) :lautlach:

    Und regelt diesen Drift aus?

    Min. - Max signal value ist hinterlegt, Zeiten ebenfalls. Auch das Prüfprinzip ist seit lsu 4.2 (von vor fast 40 Jahren) bekannt (daig) und im Steuerungs Chip hinterlegt. Korrekturen werden meist die von bosch selbst verwendet, selten das ein Hersteller eigene entwickelt.

    Ist rotweiler nicht der, der power commander und fuel dongles verkauft hat und dann viele festgestellt haben dass es nicht funktioniert? Auf der duke nicht und auch auf der adventure nicht.

    In englischen 790 forum sind einige Leute darauf reingefallen und haben ihr Geld nicht wieder bekommen.


    Meine Frage an Dich: Was ist diese "leanout"-Funktion ?


    Würde mich auch interessieren, ich hab in paar Min. eine Vorlesung, werde meinen Prof der von Bosch kommt mal ausquetschen


    Hier der Nachtrag:


    Habe mich mal erkundigt,

    Leanout ist ein von Bosch entwickelte Funktion die regel- oder unregelmäßig die Zylinder temperatur erhöht,

    damit die abgase heißer werden, der Kolben sein Rundheit behält und noch paar andere funktionen kommen dazu, die ich mir leider nicht gemerkt habe.

    Hat aber was mit rest treibstoff, schmierfilm bzw reibung, abgase, partikel auf kolben und zylinderwand zu tun, also geht es um motorschutz und abgase.

    Der meinte auch, das ist eine sehr komplizierte Funktion.

    Du meinst, eine Firma könnte Unwahrheiten verbreiten, die schon vor x Monaten von der Mitarbeit an der 790 Duke R-Abstimmung phantasiert hat?

    Kaum vorstellbar, dass die lügen, wo es das Motorrad doch immer noch nicht gibt und nie geben wird.

    Hier ist mir etwas entgangen.

    Wo, wie, was? 790 R?


    oder ist das wieder so ein Posting von dir, der es mit der Wahrheit nicht so ganz ernst nimmt, das hatten wir bereits.




    Mir wurde erklärt, dass die sehr wohl in das closed loop auch bei 790 eingreifen, wo notwendig. Bei deren 390 power kit Lösung hebeln die es überhaupt aus, bei meiner 390 war das ein Thema, nach dem der Rapidbike kasten nicht funktionierte