SC-Projekt Endtopf

  • Ganz einfaches vorher - nachher Diagramm, absolut top! :Daumen hoch:
    Da gibts für den SC auch gar nix zu beschönigen.


    Der Temperaturunterschied ist wohl dem vorherigen Prüfstandslauf geschuldet,
    ist aber nebensächlich, da der Luftdruck auch passt!


    Danke für die Messung, jetzt weiß ich auch wo ich mit meiner GT stehe. :zwinker:

    Gruß Achim

  • Zur Zulassung braucht man keine Leistungsmessung. Das ist aus der Marketingabteilung. Und jeder Hersteller gibt an dass sein ESD mindestens die gleiche und eher noch mehr Leistung bringt.


    Ist doch logisch. Sonst verkaufen die doch nix mehr. :crazy:


  • Bei zwei Prüfstandläufen direkt hintereinander mit dem selben Motorraf bei denen dazwischen nur der Endtpof umgebaut wurde, wie sollen sich da die Reifen verschlechtern oder der Luftdruck wesentlich abweichen, usw.?

  • Also ich halte nicht viel von solchen Messungen, aber manche brauchen halt immer irgend welche Bestätigungenhh. ......... Jeder soll sich seine eigene Meinung bilden, würde aber vorschlagen das ohne irgendwelche Prüfungen auf Prüfständen zu machen, da wurde in letzter Zeit schon sehr viele Fehlinformationen getätigt...........

    Viel Spaß beim düsen JS :Daumen hoch:


    Manuel Galkus ist in der Szene bekannt und macht seit Jahren gute Arbeit. Im rexxern ist er auch erfahren und sein Prüfstand ist tadellos. Er ist kein dümmlicher Möchtegern-Tuner!


    Bei dem Diagramm von MGM gibt es, im Gegensatz zu den "Popometer-Werten" wie du sie favorisierst, nichts zu vermuten. Hier zeigt sich welcher Motor mit welcher Hardware welche Leistung hat ..... und nur das zählt und nicht irgendwelche "Meinungen, Emotionen von irgendwelchen Leuten und gefühlten Ergebnissen".

  • Boah, so krass hätte ich das nicht erwartet, und schon gar nicht so eine gleichmäßig darunter liegende Kurve... :staun: Trotzdem Danke für die Info :Daumen hoch: :respekt:


    Also, entweder Optik :titten: oder Leistung :wheelie: :sehe sterne: :sehe sterne: :sehe sterne:

  • Ich habe keine Messung gemacht, aber in der Regel liegen die Leistungswerte bei Akrapovic auf dem Niveau der Serie.
    Die Italienischen Konservendosen fast nie.

    1290 Super Duke GT


    MV Agusta F4

  • So klein ist der nicht. Der Remus ist noch kleiner und bringt angeblich fast identische Leistung zur Serie.




    Warum sollten die bis 3500 deckungsgleich sein?


    Wie schaut denn der DB Killer von dem SC aus? Wenn das so eine Konstruktion ist wie bei dem Arrow für die SAS, dann wundern mich die 10 PS Verlust gar nicht.

  • Bei dieser Messung mit dem SC Topf muß irgend etwas schief gelaufen sein, da ein Verlust von 6% Leistung ist nach Aussage von Leuten die mit Abgasanlagen zu tun haben sehr unrealistisch. Dach aussagen von Experten könnte man auf einer Maschine mit Vordämpfer und Klappensteuerung selbst mit einem Ofenrohr als Endrohr maximal 1 - 2% Verlust haben und selbst das ist nach ihrer Meinung weit hergeholt.

    Weiters gibt es Test Ergebnisse in Motorrad von Euro 4 BMW´s mit 10 verschieden Endtöpfen wo auch ein SC der neueren Generation vertreten ist und da ist selbst beim schlechtesten Endtopf kein Leistungsverlust über 1% gemessen worden.

    Das soll kein schön reden sein aber die Fakten sind meiner Meinung nicht glaubwürdig.

    JS :rolleyes:

  • Ich weiß ja nicht welche Connections du hast, aber sag den Leuten.. Sie haben keine Ahnung!


    klick


    Der Link ist praktisch tot, führt zu BMW. Galerie geht noch klick



    Der ganze Text steht hier schon irgendwo.


    Akrapovic Slip-On Line: Im KTM Powerparts-Katalog findet sich der Endschalldämpfer Akrapovic Slip-On Line. Mit 877 Euro sündhaft teuer, dafür wie vom Hersteller gewohnt perfekt und edel verarbeitet. Teures Titan und Kohlefaser machen den Akrapovic rund 1100 Gramm leichter als das Original. Leistung und Drehmoment sind praktisch identisch mit dem ganz offensichtlich sehr gut abgestimmten Serienteil. Auch beim Sound bleibt der Akrapovic wohltuend zurückhaltend. Wirklich laut sind übrigens alle Zubehördämpfer nicht, weil ja der serienmäßige Vorschalldämpfer erhalten bleibt.


    BOS Desert Fox: Ohne Zweifel funktioniert der Seriendämpfer hervorragend und liefert einen schönen, weich-voluminösen Sound. Besonders hübsch ist er sicherlich nicht, optisch macht der BOS-Enddämpfer Desert Fox (zurzeit bei Louis für 463 statt 579 Euro) erheblich mehr her. Auch überzeugt er mit feiner Verarbeitung und Passgenauigkeit, liegt zudem leistungsmäßig den gesamten Drehzahlbereich über recht nah am Original. Mit 3,0 kg wiegt er allerdings 100 Gramm mehr als der Seriendämpfer.


    Shark Track: Wer optisch nach Alternativen zum Serienteil sucht, könnte den Shark Track in Erwägung ziehen, der sich mit seinen beiden schlanken Dämpferpatronen deutlich von den wuchtigen Mono-Dämpfern abhebt. Allerdings bedeutet weniger Volumen ja oft auch weniger Power, und das ist auch in diesem Fall so. Mehr als fünf Pferdchen müssen dran glauben. Mit 600 Euro (bei Fechter Drive) ist der Shark Track zudem nicht ganz billig. Immerhin spart er in puncto Gewicht gegenüber dem KTM-Schalldämpfer ein halbes Kilogramm.


    Hurric Pro 2: Noch radikaler kommt der Hurric Pro 2 daher (Fechter Drive, 360 Euro). Zwei dünne Röhrchen deuten auf freien Durchlass hin, in den Endrohren stecken jedoch eingeschraubte dB-Eater. Auch hier bestätigt sich, dass es ohne Volumen schwierig wird. Mit den legalen Einsätzen kappt der Hurric die Leistung um enorme 16 PS. Nimmt man die Patronen heraus, bleibt immer noch ein Verlust von fast neun PS. Interessant ist, dass der Hurric ganz unten bei 3500/min ein wenig mehr Drehmoment bringt. Den Leistungsnachteil wiegt das aber nicht annähernd auf. Mit 1,6 kg ist der Hurric sehr leicht.


    Spark Force: Der Spark-Dämpfer ähnelt optisch wie technisch dem Akrapovic, kostet mit zurzeit 489 Euro (Spark Deutschland) jedoch deutlich weniger. Dafür findet man etwas schlichtere Materialien, die aber ordentlich verarbeitet sind. Der Spark wiegt 2,3 kg, liegt somit also 600 Gramm unter dem Serienauspuff. Insofern also alles gut. Einziges Manko des Force-Dämpfers: Er bringt nicht ganz die Leistung des Serienteils, kostet in der Spitze immerhin gut vier PS. Bis 8000/min schafft er jedoch praktisch das gleiche Drehmoment.

  • Hallo


    Und was heißt dass jetzt für den SC1-R?
    Wenn der weniger Leistung wie der orginale hat kommt der mir nicht ans Mopped.
    Und wie ist dass eigentlich mit der Haltbarkeit? Kann man den Carbon kaufen? Hält der 10 Jahre / 50 tkm.
    Gruß Achim

    Einmal editiert, zuletzt von AchimGT1290 ()