Heizgriffe / Coolride

  • Moin zusammen,


    ich fahre gerne auch bei 10 Grad oder weniger. Dabei hat sich herausgestellt, dass eigentlich die Schwachstelle in meinem Outfit die Hände sind. Die werden schnell kalt und dann kann ich nurnoch schlecht fahren. Anstatt mir riesen fette Hanschuhe zu kaufen würde ich lieber auf Heizgriffe setzen. Die Coolride Patronen finde ich genial. Einzige Frage die sich mir stellt ist: Reicht die Leistung der Lichtmaschine der Duke für die weiteren 50-60 Watt? Fährt jemand eine Griffheizung auf der Duke? Was passiert bei mehr Stromverbauch als die Lichtmaschine hergibt? Raucht die mir ab, oder wird dann einfach "nur" die Batterie auch leer gesaugt?


    Grüße! :winke:

  • Die Coolride ist wirklich erste Sahne. Bin voll zufrieden. (Hab aber leider keinen Vergleich)


    Montage ist nicht ganz einfach, aber am Stromverbrauch noch nichts gemerkt. Selbst mit Navi und Handy in der USB-Dose kein merklicher Verlust.

    640 LC4 Adventure (2001)
    690 Duke (2014)

  • Perfekt! Danke für deine Rückmeldung, dann wird das gemacht. Hast du die rudimentäre Version oder die Deluxe-Version? Ja bei der Montage muss ich mal sehen. Blöd, dass die Duke zwischen den Klemmböcken einer Verbindung hat. Da muss durch die UND durch den Lenkerbohren und darf den Lenker dann auch nicht mehr verdrehen :/ Naja, Passt schon ^^

  • Servus. Hab die Coolride erst letzte Woche bei meiner Enduro verbaut. Die 4,6 Ampere sind kein Problem bei der Lichtmaschine. Du musst bald darauf achten dass die Teile über Zündung laufen sonst ist beim Vergessen zum ausschalten Ruck Zuck deine Bat leer. Bei der Leistung mit 25 % sind's ja nur noch 1,1 Ampere (gemessen). Übrigens sind die 25% deshalb weil die Patronen dann in Reihe geschaltet sind. Bei 100% sind sie parallel geschaltet. Deshalb gibt's auch nur diese Stufen falls sich das schon mal jemand gefragt hat :zwinker: Hab auch nur ein 6mm Loch in den Lenker gebohrt (statt 8mm). Gibt auch hier Gummistöpsel und die dünnen Drähte passen durch obwohl ich noch Schrumpfschlauch zusätzlich drüber getan habe.

    Also dann viel Spaß beim Einbauen

    Gruß Matthias

  • Phil Tonic hat recht.

    Hier im Forum gibt es zu Coolride positive und negative Berichte ... beide haben meiner Meinung nach ihre Berechtigung.

    Die Patronen bringen wenn man sie seriell schaltet nur eine recht schwache Heizleistung. Ich habe sie am Daytona-Regler parallel angeschlossen und damit funktioniert die Heizleistung zufriedenstellend.

  • Bei der Leistung mit 25 % sind's ja nur noch 1,1 Ampere (gemessen). Übrigens sind die 25% deshalb weil die Patronen dann in Reihe geschaltet sind. Bei 100% sind sie parallel geschaltet. Deshalb gibt's auch nur diese Stufen falls sich das schon mal jemand gefragt hat :zwinker:

    Hab ich mich tatsächlich gefragt, super zu wissen, danke! Mit Widerstand hätte es auch nicht sein können, da würde der Schalter vermutlich verglühen. Die anderen Steuerungen setzen glaube ich auf Intervallschaltung. Also in einem Zeitraum öfter oder weniger schalten, wie beim Ceranfeld. Danke ansonsten für die Beteiligung bezüglich der Steuerung. Ich wollte mir jetzt eh die günstige Variante holen, da es preislich keinen Unterschied macht, wenn man die Steuerung einfach nachbestellt. Die Daytona sieht halt realtiv.....naja im Cockpit aus. Die orignale mit der LED Anzeige und dem einen Knopf lässt sich da schon sehr elegant einbauen. Das überlege ich mir dann nochmal. Erster schritt erstmal: Loch durch Lenker und Klemmbockverbindung.


    Habt ihr euch ne Bohrschablone gekauft um in den runden Lenker zu bohren?

  • Servus. Also ich brauchte dazu keine Bohrschablone. Einfach mit einem kleinen Bohrer (2,5mm) oder so vorbohren dann klappt das.Bei der Enduro ist ja nur ein Alulenker, bei der Duke weiß ich nicht.

    Mit einer kleinen Rundfeile kann man auch innen gut entgraten.

  • Hallo, habe die originalen von KTM, 4 stufig, passende Anschlüsse hinter der Lichtmaske, funktionieren tadellos. :Daumen hoch:

  • Bei den Daytonas hat man das Problem, dass der rechte Griff (weil durch die Gasgriffhülse nach unten isoliert) wärmer wird als der linke Griff. Denn dort wird ein Teil der Wärme über den Lenker abgeführt.

    Bei den Heizpatronen hat man das Problem umgekehrt. Links wird die Wärme durch den Lenker in die Griffe geleitet. Rechts muss die Wärme noch über den Luftspalt zwischen Gasgriffhülse und Lenker durch. Das heißt rechts wird es nicht so warm wie links.

    Generell sind auch die 4 Stufen des Daytona Systems nicht ideal. Stufe 1 ist so gut wie nix, Stufe 4 ist grillen. Bleiben Stufe 2 und 3.

    Besser ist eine Steuerung, die sich selbst an die Außentemperatur anpasst und das biete derzeit nur ich an. Das CLS Heat Heizgriffsystem passt die Heizleistung ständig an die Außentemperatur an (alle 15 Sekunden wird gemessen und mit der letzten Messung verglichen). Die Steuerung kann an das persönliche Wärmeempfinden angepasst werden und bei niedrigen Temperaturen heizt das System die Griffe temperaturabhängig selbstständig vor.

    Als Griffe verwenden wir die Heizgriffe von Oxford. Die werden links und rechts gleichmäßig warm.

    Ich hatte in einem anderen Fred auch angeboten ein System für einen Tester zu spendieren, der dann hier unabhängig darüber berichtet. Aus mir unerklärlichen Gründen hat sich keiner gefunden. Wenn hier einer Interesse hat, meldet euch bei mir.


    Allzeit gute Fahrt


    Heiko

  • Hey Heiko. Verlockend, allerdings wollte ich erstmal eine simplere Lösung umsetzen.

    Ich habe das Oxford Touring Set angeschlossen vorne an ACC1. Das schien mir am simpelsten. Allerdings ist mein Problem ganz woanders. Der rechte Gasgriff hält mit diesem super dünnenflüssigen Kleber überhaupt nicht. Ich habe eigentlich alle Erhebungen abgefeilt, aber es ist sicher nicht 100 Prozent plan. Allerdings ist die Hülse schon recht dünn im Querschnitt, noch mehr will ich nicht abfeilen.

    Die Coolrides fände ich mittlerweile am elegantesten, auch wenn sie deutlich teurer sind.

    An die Leute die eben jene Patronen nutzen an der Duke. Habt ihr unter dem Lenker durch die Klemmung den Lenker gebohrt, oder habt ihr auf neue Klemmböcke von LSL gesetzt, sodass nur durch den Lenker gebohrt werden muss?

    PS: Vll. versuche ich vorher nochmal einen dickeren 2-Komponentenkleber als dieses doofen Sekundenkleber den Oxford mitgibt. Oder gibts gar eine Plane Gasgriffhülse für die Duke?

  • Hallo,

    wenn ich Heizgriffe verbaue, dann schleife ich nicht alle Erhöhungen auf der Hülse plan. Ich lasse etwa 1-2 10tel mm stehen. So, dass der Heizgriff auch ohne Kleber halten würde, aber nicht so viel, dass der Heizgriff die Hülse verklemmt oder der Heizgriff aufplatzt. Ich verwende zum Kleben einen Zweikomponentenkleber oder einen Montagekleber, der eben nicht völlig aushärtet.

    Allzeit gute Fahrt


    Heiko

  • Hey,


    ich hab ja sogar auch einige 10tel stehen gelassen. Der Griff lässt sich aber recht easy aufschieben. Ich denke das Problem kommt bei mir von dem miesen Kleber den Oxford mitgibt. Das ist einfach Sekundenkleber. Ich habe mir jetzt temperaturbeständigen 2 Komponenten-Kleber bestellt und hoffe, dass der besser hält. Das Problem mit dem dünnen Sekundenkleber ist wohl, dass er dann in die Zwischenräume läuft anstand zu verkleben. Auf der planen Kupplungseite hält der Griff nämlich tadellos. Naja ich hoffe der dickere 2 Komponentenkleber verklebt alles richtig. Wenn nicht kauf ich mir ne neue Hülse und beiße in den "teuren" Apfel und baue die Coolrides ein ^^

  • Ach noch ein kleiner Tipp.

    Bevor man den rechten Griff mit Kleber auf die Hülse schiebt, teste ich die Freigängigkeit der Gasgriffhülse immer noch mal indem ich den Griff mindestens zur Hälfte aufschiebe und sehe ob der Gasgriff dann sauber zurück schnappt. Wenn nicht, dann muss man noch etwas von den Stegen abnehmen. Dann ist das zu straff und dier Heizgriff drückt die Hülse zusammen.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko