890-Motor in Planung?

  • ein 990er würde mehr Sinn machen als Nachfolger der 1190/1150 wenn die bald ausläuft. Eine 890er ist doch viel zu nah an der 790er positioniert?

  • Da die Abgasvorschriften sicher nicht mehr laxer werden ist Mehrleistung (oder gleichbleibende Leistung) wie in der guten alten Zeit am einfachsten durch Hubraum zu generieren.

    Da an der Grundkonstruktion wohl wenig geändert wird ist weder Mehrgewicht noch (nennenswerter) Mehrverbrauch zu erwarten.

    einen schönen Spruch überleg ich mir noch..... :grins:

  • Der 790er entfällt natürlich, wenn der 890er käme.


    Bezüglich Euro 5 ist eine gewisse Plausibilität vorhanden. Die AT wird ja auch auf rund 1100 aufgestockt, um Leistungseinbusen bei E5 zu vermeiden.

  • Es gibt diverse Artikel verschiedener Onlineportale von Ende März bis Anfang April u diesem Thema - mal googeln.


    Es wird spekuliert, zunächst die Duke R mit dem neuen Motor auszurüsten. Ich glaube eigentlich auch nicht, dass es 2020 keine 790er Motoren mehr geben wird.

    Einmal editiert, zuletzt von rallibert ()

  • Glaub nicht das die 790er schon ersetzt wird ,

    dazu läuft die zu gut ,

    vermute eher das wird ein mehr auf Drehmonent ausgelegter Mittleklassetourer werden der die unglücke 1050er ersetzen könnte !


    die 790er ist schon ein agressives Teil was viele so nicht wollen von der Motorcharakteristik ,


    zum rumgondeln wäre der 890er genau richtig :driften:

  • Da die 1090 ja nun ausläuft, fehlt eben was zwischen 790 und 1290. Also ganz legitim, dass da was kommt.

    Was nun auch erstmal kommen wird, ist eine 790 SM und sowas wie ne GT. Erste Fotos wurden wohl schon gesichtet, hat mir am Wochenende ein Vögelchen gezwitschert. Dann klappt es dann vielleicht ja doch noch mit einem Straßenradsatz für meine 790@R. Obwohl mir die 19/17 der 1290@S voll reichen würden. 17/17 muss ich nicht unbedingt haben.

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Ich habs ja schonmal angedeutet KTM 790 Duke R Erlkönig 2019


    Soweit ich weiß kommt der 890er sicher, wenn es gut läuft wird er noch dieses Jahr auf der EICMA vorgestellt (keine Ahnung woher ich das weiß, hat mir vermutlich das gleiche Vögelchen wie ExDuc01 gezwitschert).

    Ob der als "R" Modell der 790er ins Rennen geht, oder der Motor komplett abgelöst wird kann ich nicht sagen. Das Ding soll aber spürbar mehr Druck haben als das 790er Aggregat! Der Motor wird aber sicherlich noch in anderen Modellen eingesetzt (Spekulation).


    Und... die Auspufflösung von der neuen 1290 SDR sieht scheiße aus :kotz:

    Aber der neue Rahmen (nicht der Heckrahmen), ein fettes Teil, sieht meiner Meinung nach richtig geil aus :sabber:


    Nein, Fotos hab ich keine, von nix - beweisen kann ich auch nix - bin nur ein Labersack der seine Behauptungen täglich neu erfindet...

    Don´t tell Mama...

  • Das wäre natürlich interessant, wenn die 790 Duke R dann 890ccm hat

    Ich vermute, dass es deswegen auch keine Duke 790 R geben wird.

    Die wird nämlich als 890R kommen, damit man überhaupt bissl Leistung drauf packen kann.

    Hat KTM beim Aufbohren der LC4 auf 690 nicht auch zuerst die Duke R gebracht? :denk::guckst du hier:Wikipedia

  • Der LC8c wird sein Hubraum-Limit viell. mit den 900ccm schon erreicht haben (?). Ein ca. 1100(1090) V2 würde trotzdem daher auch noch Sinn machen (690/890/1090/1290). Die großen Adv bekommen ja nächstes Jahr ihr Update (Tank, Verkleidung, Sonstiges, E5). Wenn man die 1090 auch im Design u. Technik näher an den 1290er positionieren würde, wären auch bessere Verkaufzahlen möglich. Es war ein großer Fehler, die 1050/1090 mit dem Altdesign u. abgespeckter Ausstattung anzubieten. Es hatte immer etwas von Rudis Resterampe. Ducati macht es mit der neuen MS950 auch so. Man sollte die 1000er(1100) nicht kampflos der Konkurrenz überlassen (AT, MS, Suzi).