Umbau meiner SM und was ich sonst noch so an ihr schraube

  • Hallo liebe Leute. Ich habe an meiner Maya was umgebaut und möchte euch gerne daran teilhaben lassen, da ich mit dem Zwischenergebnis bisher schon seh zufrieden bin.

    Wie ja bekannt ist, kann man immer iwas optimieren, was nicht ganz ideal für beste Fahrbarkeit und Leistung ausgelegt ist. Meist aufgrund Umwelttechnischer Bestimmungen.

    Ich habe viel recherchiert, was es so für mein ende letzen Jahres erworbenes Fahrzeug so gibt.


    Ich stieß auf verschiedene Möglichkeiten. Highscore Kit natürlich, Rottweiler Performance, Motohooligan, Chris a.k.a. Sporting Woods aus dem ADVrider Forum mit seiner "Adapterplatte" und mitlerweile gibt es auch von TripleClamp aus England etwas.


    Mir personlich kam es auch stark auf den Preis an, da ich als armer Student da ein bisschen drauf achten muss. Ich kann leider kein Rottweiler Kit für 6xx€ kaufen. Also habe ich mich auf die Suche begeben, und das Angebot aus dem ADVrider Forum war sehr verlockend. Es ist eine Platte auf die ein Sportluftfilter der Marke ITG aus Großbritanien montiert wird.

    Da mein Bruder zu der Zeit auch in den US und A war, hätte es sich angeboten, dass er mir die Platte zusammen mit den schon bestellten FlexJets mitbringt um ein wenig geld für den Versand zu sparen und zusätzlich den Ökologischen Fußabdruck nicht zu dolle anschwellen zu lassen (das wird er nach Umbau eh schon)


    Dann bin ich allerdings auf einen Anbieter aus Griechenland gestoßen, der eine eben solche Platte auch vertreibt, allerdings sehr viel Preiswerter mit weniger Schnörkeln.

    WhatsApp Image 2019-05-24 at 16.27.25.jpeg


    Dazu noch schnell vor dem Urlaub einen ITG Filter in UK bestellt, mit der Hoffnung, dass er am angegebenen Liefertermin (1 Tag vor Abflug) noch ankommt. Es ist ein ITG JC 30-65. Murphys Law (abgewandelt): Was rechtzeitig ankommen soll, kommt nie rechtzeitig.

    Naja, dachte ich mir, hast ja nette Nachbarn, die nehmen das sicher für dich an, und bin in den Urlaub geflogen.


    2 Wochen später: keine Spur von dem Päckchen. Weder bei den Nachbarn, noch in den umliegenden Postfilialen. Nach noch 2 Wochen Wartezeit hat sich der Händler freundlicherweise dazu bereit erklärt, nochmal einen Filter zu verschicken. Der ist dann auch angekommen.


    Ich brauchte noch neue Düsen für die Vergaser (Mehr Luft, also auch mehr Sprit), die hatte ich auf Serie zurückgerüstet. Dazu noch mehr.


    Im vorhinein habe ich bereits das SLS sowie das EPC System ausgebaut (Ein Vorbesitzer hatte die Stutzen am Vergaser schon verschlossen und den Schlauch wieder aufgesteckt....mit SILIKON :motzki::der Hammer:)

    Auch hatte ich die Kurbelgehäuseentlüftung von der Airbox getrennt und einen eigenen Filter drauf gesteckt. (Den Stutzn an der Airbox natürlich "FACHMÄNNISCH" verschlossen :sehe sterne:)

    20190805_140111.jpg


    Die Düsen habe ich nach dem Kauf einmal kontrolliert, um einmal alles auf Standart zu haben und von da beginnen zu können. Es waren SEHR große Düsen verbaut für die Serien Airbox. (Vmtl. einer der Gründe, warum dem Vorbesitzer das Möp einfach "nicht gepasst" hat.)

    WhatsApp Image 2019-05-11 at 10.41.59.jpeg

    Die Leerlaufdüsen habe ich nirgends gefunden, also mussten die 45er drin bleiben (Serie ist 42), mit Aussicht darauf, dass das mit dem neuen Ansaugtrakt ganz gut passen könnte.

    Auch war aufgefallen, dass alle Kabel ein bisschen eigenartig verlegt waren. Außerdem waren die Schrauben für die Membrandeckel der Vergaser mit Loctite eingeschraubt :kacke:.

    Meine Vermutung: Die Aribox war nicht die ganze Lebenszeit von Maya verbaut.

    Das Silikon des Vorbesitzers aus den EPC Stutzen hatte ich damal auch bereits entfernt und eine passende Schraube rein gedreht.


    Der Umbau kann also beginnen.

    Bestandsaufnahme:

    20190805_132811.jpg

    Schnorchel mit wenig Querschnitt

    20190805_132926.jpg

    DNA Luftfilter

    20190805_134215.jpg

    Sommers Doors li. und re.

    20190805_134103.jpg

    Entlüftung Eigentändig mit Filter

    kein SLS/EPC

    Serien Bedüsung

    Nadelstellung Serie (2. Kerbe von oben)


    Also erstmal alles auseinander genommen und alles was nötig war gereinigt:

    20190805_140106.jpg

    Hauptdüsen getauscht zu 172er.

    Dann ging es dran, die Nadeln eine Kerbe höher zu hängen. Nur waren, wie erwähnt, die Schrauben mit Loctite eingeklebt. Dementsprechen hat sich die eine super weiche Schraube sehr gewehrt:

    20190805_154435.jpg


    Zu KTM Team West gefahren, die 3 Schrauben, die sie auf Lager hatten gekauft. (Sind so doofe spezialschrauben)

    WhatsApp Image 2019-08-05 at 14.05.48.jpeg


    Mit einer Gripzange und viiieeel Gedult ist sie dann raus gegangen und wurde ersetzt.

    Nadeln also eine Kerbe nach oben gesetzt (Clip auf 3. Pos. von Oben) und wieder zu gemacht.


    Dann flott die FlexJets anstelle der Gemischschrauben verbaut, um besser/einfacher Abstimmen zu können. Teuer die Dinger :sehe sterne:

    20190805_171707.jpg

    Ich habe sie ein kleines bisschen Magerer eingestellt als Serie, um die 45er Leerlaufdüse ein bisschen zu kompensieren.


    Jetzt konnten die Vergaser wieder drauf, zusammen mit der Luftfilterplatte und dem Luftfilter.

    Sieht sehr schick aus, wie ich finde. :grins::sabber:

    20190805_173442.jpg


    Beim Zusammenbauen dann realisiert, dass der Zahn der Zeit den Benzinschläuchen zugesetzt hatte und die schon ziemlich porös waren. Die habe ich dann noch ersetzt und eine Probefahrt gemacht.

    20190805_130643.jpg


    Meine Erkenntnis: Jap so soll das sein! Man merkt wie sie besser anschiebt als vorher. Auch der Sound ist brutal. Beim gemütlichen dahinfahren nichts sonderlich anders, nur bei Teillast merkt man es dann schon, ganz zu schweigen von Volllast - DK 100% - "Manövern"...:amen::titten:

    Da höre ich meine BOS Anlage ohne KATs nicht mehr.


    Das läuft jetzt erstmal ganz gut, wenn auch ein tacken zu fett.


    Wenn es Richtung Winter geht und ich eh daheim bin um Bachelor Arbeit zu schreiben kümmere ich mich noch um diese Sachen:


    Lambdagewinde in die Krümmer

    Aufm Prüfstand abstimmen lassen

    Vergaser Synchronisieren

    Ventilspiel kontrollieren (30tkm Service machen)

    Evtl. versuche ich mich mal am Kurzhubgasgriffumbau von Schwabenmax.de


    Wenn jemand dazu Tipps oder Empfehlungen hat, auch gerne zu jemandem mit Ahnung und Prüfstand am Niederrhein, immer her damit :)

    Kritik sowohl positiv als auch negativ ist erwünscht :crazy:


    ich hoffe euch gefällt mein kleiner Bericht. Ich werde hier weitere Fortschritte weiter nachliefern, wenn ich etwas mache :peace:


    Liebe Grüße

    Euer Maurice :Daumen hoch:

  • Sir_Maurice

    Hat den Titel des Themas von „ITG Filter Umbau“ zu „Umbau meiner SM (ITG Filter)“ geändert.
  • Hab mir vorhin noch superkleine superhelle supergünstige blinker von Louis dran gebaut :prost:

    Das komische Alu Teil wo die dran sind zusammen mit Rücklicht und KZ Beleuchtung: Kein plan, war schon vor mir am Möp dran, aber find ich jut

    20190905_152107.jpg

  • Jau die sind wirklich schön klein. Und sind heller als die originalen LED blinker von ktm (die hatte ich vorher auch hinten und immernoch vorne) :Daumen hoch:

    Kosten nur n appel und n Ei, dafür "nur" ein Kunststoffgehäuse mit Kunststoffgewinde.

    Ausschlaggebend war das M10 gewinde, damit sie in das alu Ding rein passen. Da werden sie dann von der Rückseite mit Madenschrauben fixiert.




    Den Brenner hätte ich nehmen sollen, dann bräuchte ich die schraube nicht mehr raus bekommen weil alles andere auch weg wäre :kapituliere::sehe sterne:

  • Ohne Kommentar^^ Mal Hü mal Hott^^


    Maurice

    Hau rein:Daumen hoch:

    Das war die Beste Idee, die PP Handguards zu modifizieren. Wurde schon X mal gefragt, wo ich die gekauft hab (inkl TüV^^)

    Vor allem finde ich jede Art von Blinker (--->die fetten Originalen - Brrrr) im Weg^^

  • schöne Doku, danke dafür.


    Da bei mir, bis auf den 990er Motor, dasselbe Setup werkelt müssten wir unsere Kisten mal auf den Prüfstand stellen :wheelie: würde mich wirklich mal interessieren ob die gefühlt bessere Leistung nur Einbildung ist und ob der 990er auf Vergasern wirklich so bescheiden läuft wie alle Experten die ich angerufen hatte gesagt haben

  • Hallo liebe Leute. Ich schreibe hier Mal wieder was.

    Ich habe gestern und heute großen Service gemacht.

    Nachdem ich mir den passenden Rohrschlüssel gekauft habe und den ein bisschen bei geschliffen habe damit er rein passt konnte es los gehen. Irgendwer hatte wohl Mal einen nicht passenden ins bordwerkzeug gelegt und ich habe darauf vertraut dass er passt. Gemerkt habe ich das aber erst als ich die Zündkerzen raus drehen wollte.


    Beide Zündkerzen ersetzt, da der mittlere Kontakt schon oval wurde.


    Hinten

    ein Auslassventil und vorne beide Auslassventile eingestellt.

    Außerdem glaube ich ,dass die Auslass Nockenwelle hinten einen Zahn versetzt eingebaut war, ich weiß es aber nicht 100%.

    Nachdem ich beim messen am vorderen Zylinder gemerkt habe dass ich hinten in die falsche Richtung korrigiert habe, habe ich da auch nochmal auf gemacht.

    Derjenige der das letzte Mal Ventilspiel eingestellt hat hat die Nockenwellenbrückenschrauben für mein Empfinden zu fest gemacht. Fürs nächste Mal hole ich mir dafür neue Schrauben, zur Sicherheit.


    Danach habe ich die Nadel im Vergaser wieder auf Serienhöhe gehängt und 42er Leerlaufdüsen eingebaut. Es waren 45er drin. Das beides auf Empfehlung vom Piraten.

    Das habe ich dann mit der Gemisch schraube angepasst, also anstatt 2¼ Umdrehungen habe ich sie 2½ Umdrehungen raus geschraubt. Das kann ich durch die flexjets auch noch korrigieren.


    Danach wurden die Vergaser synchronisiert. Sie läuft jetzt wieder erste Sahne. Vorher war es im Vergleich ziemlich ruppig. Auch springt sie jetzt deutlich besser an und hängt sauberer am Gas.


    Die Kühlflüssigkeit habe ich auch getauscht, es kam grüne Flüssigkeit raus, ich habe organische, rote, eingefüllt und entlüftet, das ging auch ganz gut ohne anheben des Vorderrades.


    Beim Ölwechsel dann gemerkt dass das neue Sieb auf der rechten Seite nicht in den Schacht passt, bzw dass der Deckel dann nicht mehr drauf ging. Optisch ist die Lasche am äußeren Ende bei dem neuen Sieb etwas größer... Naja. Hab dann das alte wieder benutzt das sah noch top aus.


    Ich habe auch einige Sachen gefunden die nicht so schön waren.

    Zum einen ist auf der linken Seite der Kettenspanner gerissen. Blöd nur dass der auf der Radachse verpresst ist mit einer Übermaßpassung. Also neue Achse.


    Außerdem hat's die untere Halterung vom kühler kaputt vibriert, weil der Schlauch auf der rechten Seite unten am kühler selbigen dauerhaft nach vorne gedrückt hat, da er zu lang war.

    Dann habe ich gemerkt dass die obere Gummibuchse der Öltank Befestigung ausgeschlagen ist und er somit Spiel hat. Die kommt demnächst neu.


    Alles wieder montiert, Tank war wieder drauf, da habe ich gesehen: scheiße, die beiden Abdeckungen die in den Rahmen kommen sind nicht drin. Das mache ich aber morgen, heute fehlte mir die Motivation den Tank wieder abzubauen.


    Oder weis jemand sicher dass die Abdeckungen dort eigentlich egal sind?



    Mein Nacken und meine arme sind von dem ganzen Sonnenschein hier jetzt verbrannt aber das Moped ist fit für die Saison!


    Ich wünsche euch noch ein schönes Osterfest und bleibt gesund!