Vergleich SAT 2015 zu 2017

  • Hallo SAT Fahrer.


    Was sind eure Erfahrungen zu den Baujahren 2015 und 2017?

    Meine auch wirklich die 2017 Modelle mit dem roten T im Schriftzug.


    Hat oder hatte jemand ein 2015 und dann ein 2017 Model?


    Die 2015 Modelle hatten/haben ja teilweise Probleme mit der Elektrik und Fahrwerk.

    ABS Modul, Preloud Adjuster, Bremshebel, Federbein, lasche Gabel etc.


    Ist das bei den 2017 SATs ausgemerzt und verbessert, oder sind diese ebenso davon betroffen.


    Danke euch.

    Grüße

    Eddy

    :winke: :wheelie:




    :polizei: Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so denken, so sagen oder machen muss wie andere Menschen! :respekt:


      




  • 2015 = Modell D1

    2016 = Modell D2 da wurde schon einiges geändert! Gabelabstimmung neu usw.

    Was mich besonderst interessiert, ob die Elektrikprobleme beseitigt, minimiert oder weniger aufgetreten sind.


    Gerade das "ausgereifte" Model 2017 interessiert mich besonderst.

    Wurden ja nicht mehr viel verkauft.

    Grüße

    Eddy

    :winke: :wheelie:




    :polizei: Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so denken, so sagen oder machen muss wie andere Menschen! :respekt:


      




  • Also meine 2016er hat jetzt etwas mehr als 60000 km auf der Uhr, da war bis jetzt außer dem Tankgeber nix mit

    " Elektrikproblem "

    Der Bayerische Wald grüßt den Rest der Welt! :wheelie:

  • Meine 15er hat jetzt auch etwa 60K drauf.

    Elektronikfehler hatte ich keine.


    Allerdings war bei mir Ende 2017 der Dämpfer in der Gabel defekt, habe darauf hin den Neuen eingebaut und war überrascht wie viel besser sich das Moped daraufhin fuhr.


    Der Unterschied ist deutlich spürbar

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • 2015er, aber nur 23000km bisher, davon 17000 bei mir. Einmal Preloadfehler, eine neue Batterie, ein Tankkontrollrückruf ohne Befund - sonst nix, nulliger, nada. Ok, die Kette klappert:grins:.....Sie rollt und tut, was sie soll.

  • 2016er Bj, 45000km. Nie stehen geblieben. Hab mich hier im Forum aber teilweise nach Werkstattaufenthalen leicht frustiert geäußert, sprich bspw. nach Gabelservice einen Supensionfehler etc. Dennoch ein sehr zuverlässiges Motorrad. Einmal ist ne Schraube vom Hauptständer gebrochen und ich hatte mal Probleme mit Pendeln aufgrund eines nicht nachvollziehbaren Seitenschlags Vorderradfelge. So grob müsste es das gewesen sein. Elektrik war nie ein Thema.


    Wie gesagt, mMn sehr zuverlässig, super ausgestattet, Fahrspass ist da und Fahrwerk reicht zum Ärgern und verzeiht auch ne Menge, fahre DRS 3 drauf und nur Strasse und auch mal Rennstreckentrainings.


    Für mich persönlich aktuell ein Motorrad, was unterschätzt wird oder es einige nicht mögen bzgl Farbe bspw. Aber der Gebrauchpreis bei kleinanzeigen etc ist fair bzw heiß.

  • Danke Leuds.


    Wie ihr vielleicht noch wisst, hatte ja auch mal eine 2015 und bin die von 2018 bis 2020 mit 36tkm gefahren.

    War auch total zufrieden damit, aber die lahme Gabel und die euch auch bekannten Fehlermeldungen haben mich öfters betroffen und mir das Vertrauen geschwächt.

    Klar, jetzt im Nachhinein wäre ich entspannter, weil ich weiß was die Ursache ist/wäre.


    Habe eben gehört, das bei der 2017er die "Mängel" beseitigt worden wären und ich eure Erfahrung dazu lesen wollte.


    Wie Haltelinie schon schrieb..... sie ist ein unterschätzter Alleskönner!

    Für mich optisch/technisch/Zubehör perfekt und immer Interessant.

    Hätte ich 2019 nicht den Abflug, würd ich sie wohl noch immer fahren.

    Grüße

    Eddy

    :winke: :wheelie:




    :polizei: Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so denken, so sagen oder machen muss wie andere Menschen! :respekt:


      




  • Gabel, welche Gabel ? Bin ich zu grobmotorisch, das mich das nicht stört ?

    Fühl mich auch bei flotter Fahrweise oder mit Sozia nicht unsicher damit.

    Ja, sie könnte etwas feinfühliger ansprechen. Da werd ich mal noch ein bissel Mo²S einbringen, dann gucken wir mal.

  • Hi Achim,

    Wie hat sich das bei dir angefühlt mit dem Dämpfer.

  • Hallo KatiEde,

    meines Wissens wurde bei der 1290Superadventure bereits von 2015 auf 2016 folgendes geändert:

    "Fahrwerk:

    piktogramm_punkt_10x10px.gif Gabel:

    piktogramm_leerzeichen_10x10px.gifpiktogramm_viereck_10x10px.gif Neue verbesserte Ventile in der Cartridge für sanftere Rückmeldung bei Dämpfungsspitzen

    piktogramm_punkt_10x10px.gif Neuer Hitzeschutz für mehr Komfort bei hohen Temperaturen

    piktogramm_punkt_10x10px.gif Zusätzlicher Hitzeschutz für den Tank

    piktogramm_punkt_10x10px.gif Neue Lufteinlässe für verbesserte Entwässerung

    piktogramm_punkt_10x10px.gif Noch langlebigerere, vernickelte Antriebskette von CZ

    piktogramm_punkt_10x10px.gif Neue Blinker mit verbesserter Dichtheit

    Ausstattung:

    piktogramm_punkt_10x10px.gif Neues Schlüsseldesign inklusive Schutzkappe:

    piktogramm_leerzeichen_10x10px.gifpiktogramm_viereck_10x10px.gif Schutzkappe kann an Schlüsselbund befestigt werden

    piktogramm_leerzeichen_10x10px.gifpiktogramm_viereck_10x10px.gif Keine Beschädigungen an den Gabelbrücken"

    (Quelle: http://www.zweirad-grisse.de/p…uperadventure_a_2016.html)

    Dazu kann ich ergänzen: stärkerer Anlasser serienmäßig, hitzeisolierter hinterer Krümmer.

    Für das Modell 2017 mit der Bezeichnung 1290 SA "T":

    Euro 4 mit Aktivkohlefilter, Seitenreflektoren am Vorderrad, Federbein mit weißer Feder, flexibel aufgehängte Kofferträger jetzt serienmäßig. Ob für Euro 4 auch das Mapping angepaßt werden mußte, weiß ich nicht. Der Endschalldämpfer ist jedenfalls identisch.

    Hakim

  • Gabel, welche Gabel ? Bin ich zu grobmotorisch, das mich das nicht stört ?

    Fühl mich auch bei flotter Fahrweise oder mit Sozia nicht unsicher damit.

    Ja, sie könnte etwas feinfühliger ansprechen. Da werd ich mal noch ein bissel Mo²S einbringen, dann gucken wir mal.

    Hi Steffen.


    Eben bei sportlicher Fahrweise, habe ich deutlich ein aufschaukeln und ein schwammiges Gefühl der Federbeine bemerkt.


    Aber gut die SAT ist ein Tourer und keine Sportkiste.

    Grüße

    Eddy

    :winke: :wheelie:




    :polizei: Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so denken, so sagen oder machen muss wie andere Menschen! :respekt:


      




  • Moin,

    meine 2015er T hat jetzt 66753km runter.

    Elektronikprobleme hatte ich noch nie - läuft wie ein Uhrwerk.

    Ölverbrauch tendiert gegen null

    Aber die etwas schwammige Gabel kann ich nach vollziehen. Ich finde auch selbst im Sportmodus bäumt sie sich ganz schön auf wenn man am Hahn dreht.

    Ich aber Klagen auf hohem Niveau.

    Schöne Grüße

  • Das schwammige Gefühl in manchen Situationen ist mit dem neuen Dämpfer so gut wie weg.

    Gefühlt wurde ich sagen, die Zugstufe ist etwas straffer.

    Auch die 4 verschiedenen Modi sind anders abgestimmt, der Offroad zB liegt mit dem Neuen irgendwo zwischen Street und Komfort.

    Im Steetmodus ist auch das Antidive etwas anders abgestimmt, das Rad springt beim bremsen nicht mehr über Bodenwellen.

    Ich weiss nicht, ob es für den Dämpfer auch ein Softwareupdate gibt, ich habe ihn einfach getauscht und war von Anfang an damit zufrieden.

    1290 SAT

    990 SMR
    Duke 790 (nur für den Kringel)
    690SMCR

    390 ADV

  • Ich bin mal davon ausgegangen, das allein durch den langen Federweg ( 200mm vorn, wenn ich richtig liege ) nicht das messerscharfe Handling der Gabel eines Supersportlers erreicht werden kann.

    Auch meine vorherige FJR hatte ein anderes Verhalten, als die KTM.

    Es fühlt sich halt anders an. Ich komme damit auch bei sportlicher Gangart klar, an das Ventilgeklacker hab ich mich gewöhnt, stört mich nicht. Sie schaukelt sich nicht auf, schlägt nicht durch, und Komfort ist auch da.

    Und - ich hab Vertrauen in das Fahrwerk - ist mir das wichtigste. Das Fahrverhalten ist für mich berechen- und beherrschbar.

    Solange nix defekt ist, mache ich da auch erstmal nichts, hab sie so gekauft, und bin es gewöhnt. Wunsch nach Änderung - es geht ja anscheinend besser - ist erstmal nicht da. Für mich passts.

  • Typ

    D1 = 2015

    D2 = ab 2016?

    Grüße

    Eddy

    :winke: :wheelie:




    :polizei: Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so denken, so sagen oder machen muss wie andere Menschen! :respekt:


      




  • Habe auch ne 2016er mit 30k km. Bis jetzt nur den Bremslichtschalter vorne tauschen müssen. Zum Fahrwerk kann ich nicht viel sagen...bin zufrieden.

    Da werd ich mal noch ein bissel Mo²S einbringen, dann gucken wir mal.

    nimm lieber ein bisserl Silikonspray...tut den Staubmanschetten und Simmerringen gut, besser als das MoS :ja:

    **Eat my Dust**