Sonderangebot für Vanasche Seitenständerdongle

  • Die Seitenständer-Sicherheitsabschaltung abzuschalten ist - um es mit deutlichen Worten zu sagen - ein wahrer Scheiß, da lebensgefährlich.


    Warum? Weil wenn man losfährt und dabei vergisst den Seitenständer hochzuklappen dann kann's in der ersten g'scheiden Linkskurve brenzlig werden. Ein Spezl von mir hat genau auf diese Art sein Leben gelassen - in der Links wurde er voll ausgehebelt und ist dann gegen den Masten geknallt und knack war das Genick ab!!!

  • Der OEM-Seitenständersensor von KTM/Husqvarna wurde höchst manipulationssicher konzipiert, d. h. er verhindert zuverlässig Schaltvorgänge bei ausgeklapptem Seitenständer. Dies ist zwar sinnvoll im Hinblick auf die Fahrsicherheit, kann aber zu Problemen führen, falls der Sensor bei Fahrten in abgelegenen und einsamen Gegenden ausfällt - der Fahrer ist dann vermutlich nicht in der Lage, ohne weiteres die notwendige Unterstützung zu finden, um die komplizierte und ersatzteilaufwendige Reparatur durchzuführen.

    Mit Hilfe dieses Dongles wird das Problem schnell und einfach aus der Welt geschafft, und das Offroad-Fahren somit ein ganzes Stück unbeschwerter und sorgloser.


    :Daumen hoch:

    5789 Hubraum :teuflisch:

  • Wie oft fällt denn dieser Sensor aus?
    Sollte aber deswegen ( mit dem Dongle )ein Unfall passieren, kriegt man sicherlich Probleme, denn die Versicherung ist dann raus.

    immer gute Fahrt

    Matthias



    2006-2022 Suzuki Bandit 650

    2018-2020 1090 Adventure

    Jetzt: 790 Adventure

  • Ich habe mir den Dongl auch montiert nachdem bei meinem Kumpel durch Einen Felsenkontakt der Sensor beschädigt wurde und wir das Bike über mehrere km mit Seil abschleppen mussten. Ich habe auch getestet mit dem Ständer unten loszufahren und bevor man da in eine Kurve fährt würde man das merken. Natürlich kann es blöd zugehen aber das kann es immer und wer nicht im Gelände unterwegs ist sollte von dem Dongl Abstand nehmen.

  • Ein Ausfall des Schalters wegen Steinschlag ist mir mit einer geliehenen Enduro in Griechenland auch schon passiert (Offroad in den Bergen auf fast 2000m Höhe, mit lediglich ein paar Schafen als Zuschauer bei der Reparatur).


    Ich habe mir deshalb das Touratech-Schutzteil montiert und hoffe, dass es im Fall der Fälle seinen Zweck erfüllt...


    Schutz Seitenständerschalter für KTM 890 Adventure/ 890 Adventure R/ 790 Adventure / Adventure R

    Grüße aus Salzburg,


    Olaf :wheelie:

  • der Fahrer ist dann vermutlich nicht in der Lage, ohne weiteres die notwendige Unterstützung zu finden, um die komplizierte und ersatzteilaufwendige Reparatur durchzuführen.

    außer der Fahrer ist auch nur im geringsten informiert über Elektronik und weiß wie ein Reedsensor funktioniert, dann ist es recht einfach.


    Klaar wenn man unterwegs ist wird das Provisorium nicht hübsch aber durchaus brauchbar.

    höchst manipulationssicher konzipiert

    Seit wann ist ein Reedkontakt manipulationssicher?



    Außerdem wenn du die Produktbeschreibung Reinkopierst dann bitte auch den Wichtigsten Teil:
    ACHTUNG: Dieses Produkt wurde ausschließlich als Ersatzteil für den Notfalleinsatz konzipiert, d. h. bei Ausfall des OEM-Sensors. Es darf NICHT installiert werden, wenn der Original-Sensor ordnungsgemäß funktioniert, da in diesem Fall die Schaltvorgänge bei ausgeklapptem Seitenständer durchgeführt werden können und die Gefahr für Verletzungen und Sachschäden erheblich steigt.

  • Ich habe mir den Dongl auch montiert nachdem bei meinem Kumpel durch Einen Felsenkontakt der Sensor beschädigt wurde und wir das Bike über mehrere km mit Seil abschleppen mussten. Ich habe auch getestet mit dem Ständer unten loszufahren und bevor man da in eine Kurve fährt würde man das merken. Natürlich kann es blöd zugehen aber das kann es immer und wer nicht im Gelände unterwegs ist sollte von dem Dongl Abstand nehmen.

    Abasat bringt es auf den Punkt. Wer z.B. Offroad-Tourenin in abseitigen Gegenden durchführt, für den empfiehlt es sich durchaus, auf diesen Dongle zurückgreifen zu können, wenn Not am Sensor ist.

    In den 950er ADV - Zeiten wurde das schon erkannt und der ´Sidestand - Relocation Bracket`entwickelt, um besagten Sensor aus der Schußlinie zu bringen... war aber ein mechanisches Bauteil damals...hat aber mehreren Leute gut geholfen...:zwinker:

  • Drivalgo falsch die Relokation ist wichtig damit die Ständeraufnahme beim Aufsetzen nicht aus dem Motor reist und diesen Leerleufen läßt ....

    schon 2004 beim 2.Treffen in Dölln musste ein Schwede sein Bike heim trandportieren lassen ...

    Desweiteren wenn man Tiefe Rasten fährt löst der Ständerschalter beim Stehenfahren durch die Ferse aus ....

    Wer den Ständer beim Losfahren vergisst sollte es ganz sein lassen vor der Eisdiele loszufahren ....

    .....hab einen Zylinder verloren ,geht aber auch mit nur einem ganz gut .:kapituliere:

  • Bin eben aus Südamerika zurück. Erst liest man, dass der Schalter ein Problem sein kann, glaubt aber nicht, dass es einen selber trifft. Weit gefehlt! Zum Glück war in der Wüste als Backup ein 4WD-Pickup dabei. Als Alternative im Notfall: Schalter ausgebaut; Kabel direkt am Schalter abgerissen; Ende freigelegt (Plastikmaterial mit Taschenmesser entfernt); Kabel wieder angelötet und mit dem Magnet vom Reedkontakt unter der Sitzbank verstaut :grins:. Jetzt gibt es keine Probleme mehr mit dem Sch...alter.

    Wisst ihr, ob der zusätzliche Schutz von Touratech auch vor dem Abreissen des Kabels schützt? Muss für den TÜV einen neuen Sensor einbauen. Der Alte bleibt als "Dongle" natürlich ab sofort immer dabei.

  • ...

    Wisst ihr, ob der zusätzliche Schutz von Touratech auch vor dem Abreissen des Kabels schützt? Muss für den TÜV einen neuen Sensor einbauen. Der Alte bleibt als "Dongle" natürlich ab sofort immer dabei.

    Der Touratech-Schutz verdeckt auch den Bereich, wo das Kabel direkt in den Schalter mündet und besitzt ein Gummi-gepuffertes Loch zur Durchführung des Kabels.


    Wenn jedoch Jemand / Etwas außerhalb des Schutzes am Kabel zerrt, kann das Kabel natürlich nach wie vor direkt am Schalter abreißen.

    Grüße aus Salzburg,


    Olaf :wheelie:

  • Mal kurz ne Frage ,

    ich würde den Seitenständer gern direkt abbauen.

    Ich habe für ihn keine Verwendung. Würde der Tüv das bemängeln wenn kein Ständer mehr vorhanden ist ?

    Immer ne Handbreit Gelände unterm Vorderrad !


    :wheelie:

  • Die ganz alten LC4 hatten auch nur einen Hauptständer und keinen Seitenständer.

    Sollte dann eigentlich kein Problem sein.


    Aber gerade im Gelände ist doch ein Hauptständer nicht immer brauchbar?

  • Danny-128 Offiziell ist das in Deutschland so:
    StVZO

    § 61 Halteeinrichtungen für Beifahrer sowie Fußstützen und Ständer von zweirädrigen
    Kraftfahrzeugen


    (3) Jedes zweirädrige Kraftfahrzeug muss mindestens mit einem Ständer ausgerüstet sein, der den im Anhang zu
    dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entspricht.


    Anhang:

    (der Richtlinie 93/31/EWG des Rates vom 14. Juni 1993 über den

    Ständer von zweirädrigen Kraftfahrzeugen
    (ABl. L 188 vom 29.7.1993, S. 19),
    geändert durch die

    a) Richtlinie 2000/72/EG der Kommission vom 22. November
    2000 (ABl. L 300 vom 29.11.2000, S. 18).)


    Also grundsätzlich JA (Meine 2019 Honda Super Cub kommt ab Werk nur mit Hauptständer) aber ich weiß nicht ob dein Hauptständer den Bestimmungen entspricht.


    Ich würd aber mal behaupten du machst dem Tüvler aber keine Freude wenn du ihm die Möglichkeit nimmst bei der HU die Maschine einfach hinzustellen, egal ob es erlaubt ist.

  • Aber gerade im Gelände ist doch ein Hauptständer nicht immer brauchbar?

    Gerade da macht er für mich sinn , wenn der Reifen / Felge raus muss dann nur mit dem Hauptständer realisierbar. Da bringt mir der Seitenständer nichts in meinen Augen. Außerdem denke ich auch das wenn das Moped voll beladen ist zur Reise , ist der Seitenständer mit dem Gewicht überfordert.

    Ich würd aber mal behaupten du machst dem Tüvler aber keine Freude wenn du ihm die Möglichkeit nimmst bei der HU die Maschine einfach hinzustellen, egal ob es erlaubt ist.

    Das ist dann eben so ! :lautlach:
    Am Anfang war ja die Berufswahl oder wie war das ?

    Immer ne Handbreit Gelände unterm Vorderrad !


    :wheelie:

  • Gerade da macht er für mich sinn , wenn der Reifen / Felge raus muss dann nur mit dem Hauptständer realisierbar. Da bringt mir der Seitenständer nichts in meinen Augen. Außerdem denke ich auch das wenn das Moped voll beladen ist zur Reise , ist der Seitenständer mit dem Gewicht überfordert.

    Ich stelle mir gerade vor, wie das so ist, das schwere Moped auf weichem, unebenen Boden oder im Gefälle auf den Hautständer zu zerren. :denk: :kapituliere: