Ausfall Lichtmaschine bei 1290 Superadventure S BJ 2020

  • Ja, das ist eh maximal bescheuert, dass man nur um an den Stecker zu kommen, das halbe Mopped zerpflücken muss.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • Mal ganz ehrlich, tut mir zwar leid für deinen Urlaub, aber bei dem Kilometerstand ist das ja noch fast zu tolerieren!

    Da darf auch mal sowas kaputt gehen….


    Dennoch scheint es „mal wieder“ die gleiche Stelle zu sein!

    KTM 1290 SAS :wheelie:

  • Den Defekt finde ich bei dem km-Stand nicht allzu dramatisch.

    Bei mir war es halt leider der beschissenste Zeitpunkt/Ort. Aber so ist Murphy halt.

    Adventure, da stecken bleiben wo andere nicht hinkommen.:wheelie:

  • Sowas kann ich auch beisteuern.

    Wir waren gestern das zweite Mal dran.


    Der Stator sieht noch übler aus, als das letzte Mal. Immerhin hat er ganze 12.000km gehalten... nochmal 6tkm weniger als der ab Werk. Grandios, oder?


    20230915_193113.jpg


    Neuer geänderter Deckel (mit Ausschnitt in der Mitte)+ gebrauchter Stator aus irgendeiner 2016er 1290.


    20230915_193426.jpg


    Fun Fact: Man erkennt den neuen Deckel wohl auch von außen... er hat keinen "KTM LC8" Schriftzug mehr.

    Leider kein Foto gemacht und Carbondeckelchen ist auch schon drauf.

    Mal sehen, ob sich da was nachreichen lässt.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • Täuscht das auf den Bildern oder habt ihr da heftige Ablagerungen im Deckel :denk: . Als ich meinen runter hatte zu abdichten (RC8 60tkm, SAS 25Tkm) sah das nicht so aus :kapituliere:

    KTM RC8, KTM 1290 Super Adventure S, Porsche Boxster, Astra K Sportstourer, VW T5 Multivan

  • audijan

    Nicht immer, aber schon überwiegend.


    Wobei es bei mir dieses mal eher "oben vorne" war. Und noch mehr Wicklungen verbrutzelt, als beim ersten.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • Grüß Euch, ich sitze seit Freitagnachmittag in Frankreich (in Vercors) mit meiner KTM (1290 SAS, 2020, 20200km, mit Werksgarantie) fest. Keine Ladespannung. Das Moped wurde mit einer BMW Akku getestet. Dieser wurde von einem freundlichen Motorradfahrer zur Verfügung gestellt. Damit zeigte das Diplay ebenso nur 12,5 V bei laufendem Motor an. KtM Mobility bisher ein Witz. Das Moped wird erstmal in die Werkstatt gebracht. Nächstgelege ist in Grenoble, aber die sind ausgebucht. Die Reparatur könnte bis 2 Wochen in Anspruch nehmen. Die Werkstatt in Valence (etwa 15 km weiter entfernt) könnte das Motorrad mit etwas Glück bis Freitag reparieren (hängt von Ersatzteillieferung, die Teile sollten lieferbar sein). Ich habe allerdings mit den Werkstätten noch nicht mitgeteilt, dass die Reparatur auf Garantie geht (evtl. verzögerte Freigabe von KTM). Beide Werkstätte haben weder Regler, noch Strator auf Lager. Wie schätz ihr ein bzw. was ist euere Erfahrung?:

    - Kann ich mit Mobilitätsgarantie das Moped nach Valence transportieren lassen? (Keine Aussage seitens Mobilitätsgarantie, da die Franzosen zuständig sind. Mit Französen kann ich mich nich in Kontakt setzen.)

    - Soll ich das Moped lieber nach DE liefernlassen, und dort reparieren lassen?

    - Wenn es in VALENCE repariert wird, soll ich abwarten (bis nächstes WE konnte ich hier warten), oder lieber nach Hause fahren, und wenn es fertig ist, dann zurück, da die Reparatur eher länger dauewird?

    - Wie lange dauert ein Rücktransport. Soweit ich weiss, es kann bis mehrere Wochen dauern.

    Einmal editiert, zuletzt von Jersey ()

  • An dem neuen Lima Deckel ist aber nicht nur der Ausschnitt neu rein gekommen. Da wurden auch Fräsungen an den vier "Klötzchen" in der Mitte gemacht. Das ist wahrscheinlich auch für eine bessere Ölverteilung gemacht worden in Verbindung mit der neuen Schraube. Ist jetzt schwierig zu sagen ob ein "nur" mit Auschnitt modifizierter alter Deckel in Verbindung mit der neuen Schraube trotzdem auch den gewünschten Effekt bringt.Screenshot_20230917_085303_Chrome.jpg

    KTM 890 SMT

    KTM SX 50 65 85

    KTM 300 EXC Freeride 250R, EXC 200

    KTM 640 SM, 950 SM, 990SM, 1290 SDR, 1290SAS

    BMW F900R

  • Hallo Jersey,

    tut mir leid, daß du gestrandet bist! Für den Stator mit der zu deiner 2020er 1290SA passenden Teilenummer 60339004000 finde ich bei deutschen Onlineshops meist 4 bis 8 Tage Lieferzeit. Der passende Regler mit der Nummer 60311034000 ist generell frühestens ab 18.10.23 wieder lieferbar.

    Hast du denn nur die KTM-Mobility als Absicherung? Keinen Schutzbrief vom ADAC oder deiner Versicherung? Weder weiß ich, ob man in der Garantiezeit gezwungen ist, den KTM-Service zu beauftragen, noch kenne ich deren genaue Bedingungen. Aber als mir vor Jahren eine BMW bei Lyon mit einem Ventiltellerabriß liegenblieb, reichte mir die Fax-Bestätigung des Abschleppers, daß die Reparatur nicht innerhalb 3 Tagen würde erledigt werden können, um die Kostenübernahme meines Haftpflicht-Schutzbriefs für den Rücktransport in die heimische Werkstatt zu bekommen.

    Ich persönlich würde wenn möglich den Rücktransport zur Reparatur in Deutschland bevorzugen, sofern vor Ort keine Reparatur innerhalb weniger Tage möglich ist.

    Hakim

  • Jersey : Ich kann dir leider zugut nachfühlen.

    Wäge ab, ob du noch zum Motorrad fahren kommst wenn das Teil wieder repariert ist. Die ganze Zeit rumzusitzen macht nicht wirklich Spass. Zudem ist da immer noch das Risiko, dass deine Ktm nicht fertig ist wenn du zurück musst. Da kann es einfacher sein, die Ktm heimtransportieren zu lassen und die Rückreise bezahlt zu bekommen.

  • Jersey : Ich kann dir leider zugut nachfühlen.

    Wäge ab, ob du noch zum Motorrad fahren kommst wenn das Teil wieder repariert ist. Die ganze Zeit rumzusitzen macht nicht wirklich Spass. Zudem ist da immer noch das Risiko, dass deine Ktm nicht fertig ist wenn du zurück musst. Da kann es einfacher sein, die Ktm heimtransportieren zu lassen und die Rückreise bezahlt zu bekommen.


    Hallo Jersey,

    tut mir leid, daß du gestrandet bist! Für den Stator mit der zu deiner 2020er 1290SA passenden Teilenummer 60339004000 finde ich bei deutschen Onlineshops meist 4 bis 8 Tage Lieferzeit. Der passende Regler mit der Nummer 60311034000 ist generell frühestens ab 18.10.23 wieder lieferbar.

    Hast du denn nur die KTM-Mobility als Absicherung? Keinen Schutzbrief vom ADAC oder deiner Versicherung? Weder weiß ich, ob man in der Garantiezeit gezwungen ist, den KTM-Service zu beauftragen, noch kenne ich deren genaue Bedingungen. Aber als mir vor Jahren eine BMW bei Lyon mit einem Ventiltellerabriß liegenblieb, reichte mir die Fax-Bestätigung des Abschleppers, daß die Reparatur nicht innerhalb 3 Tagen würde erledigt werden können, um die Kostenübernahme meines Haftpflicht-Schutzbriefs für den Rücktransport in die heimische Werkstatt zu bekommen.

    Ich persönlich würde wenn möglich den Rücktransport zur Reparatur in Deutschland bevorzugen, sofern vor Ort keine Reparatur innerhalb weniger Tage möglich ist.

    Hakim

    Danke! Rücktransport kann leider bis mehrere Wochen dauern. ☹️

  • Moin,


    nur so ein Gedankengang ...

    Fahre nach Hause, miete Dir einen Anhänger und hole sie selber zurück.

    Dann ist das in ein paar Tagen erledigt und Du hast sie wenigstens zuhause.

    Gruß Frank



    Beim beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.

  • Danke! Rücktransport kann leider bis mehrere Wochen dauern. ☹️

    Dann ist doch Reparatur vor Ort und das fertige Motorrad selber abholen effizienter, oder? Sie steht doch beim französischen KTM-Händler?

    beware of the mantis

  • Ich habe auf meine Kattl gerade 2 Monate und 2 Tage gewartet.

    Lag aber an einem Fehler vom ADAC, der die falsche Adresse weitergegeben hatte.

    Sonst wären es so ca 4 Wochen gewesen

    Adventure, da stecken bleiben wo andere nicht hinkommen.:wheelie: