Modelljahre 2015 / 2016 / 2017 / 2018 / 2019 / 2020 / 2021 (nicht nur KTM)

  • Die aktuellen EXCs wiegen nur knapp über 100 Kg. Das fühlt sich total unwirklich an. Richtig Witzig was man damit auf der Straße machen kann.

  • Ich bin leider mal nen Zweitakter von nem Bekannten gefahren. Das war richtig geil! 120 kg + ~75 PS.

    In Deutschland haben wir echt Spaßverbot.

    Das hat mit Deutschland nichts zu tun. Wir haben schon seit langem die CoC. Jedes in der EU zulassungsfähige Fahrzeug ist auch in Deutschland zulassungsfähig. Gilt auch für Zubehör.

    Eine offene Zweitakter ist in der EU nicht zulassungsfähig.

    VG
    Michael

  • Hier wäre doch was: https://www.salonpriveconcours…-launches-the-two-stroke/


    Entspräche in etwa Deinen genannten Eckdaten, müsstest nur noch bis 2022 warten. Der Verkaufspreis erscheint nur auf dem ersten Blick etwas hoch, aber bedenkt man, dass billig jeder kann...

    Soweit ich weiß dürfen Zweitakter in Deutschland nicht mehr zugelassen werden!

    Go fast... :Tempo:


    690 SMC-R (88 db) <<<----///// Totto /////---->>>1290 Superduke (97 db)

  • Siciliano

    Hat den Titel des Themas von „Modelljahr 2015 / 2016 / 2017 / 2018 / 2019 / 2020 (nicht nur KTM)“ zu „Modelljahre 2015 / 2016 / 2017 / 2018 / 2019 / 2020 / 2021 (nicht nur KTM)“ geändert.
  • Weil?

    Die KTM EXC 2T erfüllen Euro 4, in Österreich sind die zulassungsfähig, da es eine EU Norm ist, müsste dies auch für Deutschland gelten.

    2019er SDR 2.0

  • Ey, du hast glaube ich Recht 😳

    Zitat

    ...bereits seit 2016 gilt für Zweiräder die Euro-4-Norm. Damit sind Zweitakter nicht automatisch verboten. Aber es ist kaum möglich, mit einem Zweitakter diese Grenzwerte einzuhalten. Daher ist eine neue Typzulassung von Zweitaktern in der Praxis erledigt. Den Fahrzeugbestand betrifft dies aber nicht. Bereits zugelassene Fahrzeuge bleiben unberührt.

    Ich war der Meinung das sogar 2takt Roller + Motorräder ab 2020 komplett verboten sind.

    Ich werde den ADAC mal anschreiben 👍

    Go fast... :Tempo:


    690 SMC-R (88 db) <<<----///// Totto /////---->>>1290 Superduke (97 db)

  • Kann es sein, dass vor allem die kleinen 50ccm 2-Takter die neuen Abgasnormen nicht mehr schaffen und darum nicht mehr angeboten werden können, also auch ganz ohne klares Verkaufsverbot? Wäre ansonsten ein Eingriff in den freien Markt.


    Edit: Sehe gerade, dass es schon ähnlich kommentiert wurde... :kapituliere:

    Ride hard or stay home :driften:

    5 Mal editiert, zuletzt von Siciliano ()

  • ☹️ Gerade gelesen das die KTM 300 TPI nur als Wettbewerbsmodell verkauft wird.

    Mist, das wärs gewesen! 105 kg❗😭

    Ps:

    Aber 14 PS straßenzugelassen...

    Go fast... :Tempo:


    690 SMC-R (88 db) <<<----///// Totto /////---->>>1290 Superduke (97 db)

    Einmal editiert, zuletzt von Totto ()

  • Hallo,


    bei diesem Link vom Umweltbundesamt findet man nur den Hinweis, das bei der Euro 1 noch zwischen Zwei- und Viertaktmotor unterschieden wurde, bei den zu erreichenden Abgasgrenzwerte. Seit Euro 2 gelten die Abgasgrenzwerte für jede Motorart. Somit sind Motorräder mit Zweitaktmotor zulassungsfähig, sofern sie die geltenden Abgasgrenzwerte einhalten.


    Ciao Stefan

    Moppedhistorie, hier nur KTMs gelistet:

    2014 bis 2018: KTM 390 Duke

    seit Mai 2020: KTM 790 Duke

  • Weil?

    Die KTM EXC 2T erfüllen Euro 4, in Österreich sind die zulassungsfähig, da es eine EU Norm ist, müsste dies auch für Deutschland gelten.

    Für einsitzige Sportenduros gilt Euro4 sogar bis 2024, soweit ich dass verstanden habe (Sonderregelung, ist bei Trialsmaschinen ähnlich). Die TPI-Modelle wirds also mindestens bis dahin mit Fahrzeugbrief geben, zulassungsfähig halt nur mit 7 oder 8 kw und nicht offen. Wer sowas auf der Strasse fahren wollte, ist mMn aber eh mit den 4T-EXCs besser beraten... Da gibts immer noch Leistungsgutachten für einen Anschein von Legalität, unauffälliger sind die ohnehin und gewichts- und leistungsmässig gibt sich das auch nix mehr (von der geringeren rotierenden Masse beim 2T merkt man auf der Strasse auch fast nix).

    Grüße


    Hannes

  • Fast, denn mit den 7/8/14kW-Zulassungen geht auch eine ungemein niedrige Höchstgeschwindigkeit einher.

    Wenn Sie Dich mit 130 auf der Uhr anhalten und du nur 107kmh eingetragen hast tun sich da schon besondere Gedankengänge an.

  • z.B. das, ja...


    Aber unabhängig davon weiss mittlerweile auch jeder Polizist dass so eine 2T-Enduro nur gedrosselt legal ist und kann sich denken dass die niemand gedrosselt fährt... Sobald die Resobirne gesehn oder das Motorgeräusch gehört wird, sind die hinter dir her (Youtube-Helden sei gedankt) und nicht zu erkennen dass das Ding entdrosselt ist praktisch unmöglich (Geräusch (wird ja mittlerweile oft kontrolliert), Blick auf den LuFi). Kannste eigtl nur in abgelegenen Käffern bringen, und selbst da... ausserdem will man vllt ja auch da fahren, wo es schöne Strecken gibt. Und das ist genau da, wo kontrolliert wird.


    Währenddessen ist so ne 4T-Enduro mit Leistungsgutachten sowohl geschwindigkeitstechnisch unbedenklich als auch leiser und damit unauffällig. Dass die auch niemand so fährt wie es das Leistungsgutachten mittlerweile fordert (weil das dem Motor nicht gut tut), ist halt auch klar, aber da muss dann schon der Kontrolleur sich etwas besser auskennen...

    Grüße


    Hannes

  • meines Wissens ist die wirkliche offene Leistung bei keinen Sportenduros (Exc, Fe, etc) mehr nachträglich legal eintragbar. Die liegen alle bei um die 10kW. Auch 4takter. Yamaha hat die WR450 seit 2020 in Europa gar nicht mehr Euro5 homologiert, sprich keine Strassenzulassung mehr möglich. Nur noch für den Wettbewerb.