Hebelei

  • Ich muss das Thema nochmal herauskramen und führe auch bewusst diesen (ABE)Thread weiter :zwinker:
    EDIT: im anderen, gerade aktuellen Fred geht es ja grundsätzlich um China-Hebel


    Wer hat die Hebel von BS-Motoparts (http://www.bs-motoparts.com/KT…el-kupplungshebel-985.htm ) montiert und kann ein bisschen was zu Passform, Qualität, etc. berichten?
    Bevorzugt bezüglich der SMR 990!


    Von den Modellen kommen für mich eigentlich nur folgende in Frage: V-trec lange Ausführung, V-Trec Vario und V-Trec Vario 3.


    Letztes Jahr gab es noch keine ABE für die SMR (schon damals sind sie mir bei den Hebel-Recherchen positiv aufgefallen), mittlerweile stehen sie aber auch auf der ABE-Liste.
    Nicht nur wegen der aktuellen Rabatt-Aktion sind die Hebel wieder in meinen Fokus gerückt. Ich habe eine kleine Hebel-Odyssee aufgrund fehlender Passform hinter mir bzw. die Rückgabe gegen eine hoffentliche Kaufpreiserstattung läuft zur Zeit, weshalb ich (noch) nicht auf den Hersteller eingehen kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Anja ()

  • Moin,


    habe die Hebel in "V-trec Lang" bestellt, sobald sie da und montiert sind kann ich euch Auskunf geben. Was wollt ihr wissen?


    Grüße,
    Jakob

  • Bestens.
    Mich interessiert vorrangig die Passform vom Brems- und Kupplungshebel, insbesondere wie das Axial- und Höhenspiel beim Adapter des Bremshebels ist. Also ob nicht zu viel Spiel vorhanden ist, so dass der Hebel im montierten Zustand regelrecht "schlackert" anstatt ordnungsgemäß / fest arretiert zu sein.
    Denn hier lag das Hauptproblem beim anderen Hersteller, die Passform des Bremshebels ging gar nicht. Leider auch nicht, nachdem der Adapter abgeändert bzw. komplett neu hergestellt wurde.
    Beim Kupplungshebel war die Passform zwar auch nicht perfekt, aber gerade noch so akzeptabel.

  • Hallo, ich hab die kurzen für meine sd gekauft. Spiel ist in etwa gleich viel vorhanden wie original. Die Hebel machen einen sehr guten Eindruck und liegen, zumindest bei den Trockenübungen, sehr gut in der Hand. Die Hebel machen einen hochwertigen Eindruck, einziger Wehrmutsttopfen, das von mir bestellte Titan ist heller wie auf den Bildern. Sonst würde ich sagen für den Aktuellen Preis top.


    Im Fahrbetrieb konnte ich die neie Hebelei allerdings noch nicht ausprobieren.

  • Hey mich würden auch die Hebel von BS-Motoparts interessieren , da habe ich allerdings noch eine doofe frage haben die ausstausch Hebel einen Vorteil zu den originalen ??
    Oder ist das nur reine Optik Sache ???


    Gruß DieselSepp :winke:

  • Habe die Hebel V-trec kurz montiert, Passform ist gut, daß Spiel ähnlich den original Hebeln.
    Zum Umbau die Hülse vom Original benutzt ebenso die Druckstange zur Pumpe.
    Der Absstand lässt sich mit den Verstellern gut justieren, ABE liegt bei.


    Gruß Kreuzer

  • Die Erfahrungen mit BS-Motoparts hören sich echt gut an. Ich denke, dann werde ich den Schritt auch wagen... :ja:


    Zitat

    da habe ich allerdings noch eine doofe frage haben die ausstausch Hebel einen Vorteil zu den originalen ??
    Oder ist das nur reine Optik Sache ???

    Ein Punkt ist natürlich die Optik und die Möglichkeit sich einen individuellen Hebel zusammenzustellen (je nach Modell/Hersteller gibt es bis zu drei verschiedene Farb-Optionen pro Hebel). Meiner Ansicht nach ist das aber bei weitem nicht alles.

    Ich hatte bis vor kurzem noch nie Zubehörhebel montiert, da ich in den letzten 17 Motorrad-Jahren diesbezüglich eigentlich auch nie einen Bedarf gesehen hatte bzw. das Geld lieber in ordentliche Schutzausrüstung und Benzin gesteckt habe. Der Schwerpunkt lag bei mir noch nie beim Schnick-Schnack am Motorrad, sondern beim Fahren / Fahrstil.

    Bei den Original-KTM-Hebeln habe ich nun zum ersten Mal überhaupt das Problem, dass mir der Hebel negativ auffällt bzw. ich beim Greifen regelmäßig auf dem "Knubbel" lande und sich das einfach bescheiden anfühlt und irgendwie nervt. Daher ist die Option, die Hebellänge stufenlos einzustellen in meinem Fall optimal.
    Die Zubehörhebel des anderen Herstellers hatte ich ja jetzt nur relativ kurz an der SMR montiert aufgrund der fehlenden Passform. Doch die Zeit allein hat schon ausgereicht um festzustellen, dass die Ergonomie, Griffigkeit und das Fahrfeeling spürbar besser sind. Ich denke, das kommt mitunter auch von der kantigeren Form, die übrigens in keinster Weise unbequem ist - im Gegenteil.

    Weiter wollen manche z.B. nur mit zwei Fingern bremsen (ich nicht), ohne dass man sich, selbst wenn man den Hebel voll durchzieht, die anderen Finger einquetscht. Hier bietet sich wohl vor allem der Hebel mit der kurzen Ausführung an, der ca. 5 cm kürzer ist als der Originalhebel.

    Die Funktion "hochklappbar" macht meiner Meinung nach auf der Rennstrecke mehr Sinn als auf der Landstraße. Da ist man grundsätzlich mehr am Limit und läuft die Gefahr eines Ausrutschers, bei dem eben ganz gern mal der (steife) Originalhebel ab ist. Bei manchem ABE-Hersteller bekommt man Modelle ohne hochklappbar (z.B. BS-Motoparts), bei anderen gibt es gar keine Alternative.

  • Die passform der Hebel kann ich bestätigen, spiel wie original. Einbau ist auch kinderleicht. Jedoch passt bei mir der lange Kupplungshebel nicht, der ist länger als das original und stößt mit montierten Handgurads an diese an. Der Bremshebel passte gerade so. Werde die Hebel gegen die kurze Version tauschen.


    Bilder kann ich bei bedarf nachreichen.


    Grüße Jakob





    Gesendet mit Tapatalk

  • Hallo,
    ich habe auf Grund eurer Empfehlung jetzt auch die klappbaren Hebel von BS-Motoparts verbaut.
    Der Bremshebel steht bei mir relativ weit vom Lenker ab, sodass ich ihn mittels des Stellers fast vollständig angeglichen habe. Und ich habe nicht die kleinsten Hände (Handschuhe Größe 10). So eingestellt bin ich aber gut zufrieden.
    Der Kupplungshebel hat bei mir zunächst überhaupt nicht gepasst. Das liegt allerdings daran, dass der Vorbesitzer die originale Pumpe gegen die der Adventure 1190 getauscht hat. Ich habe dann Kontakt mit BS-Motoparts aufgenommen. Seht freundlich und kompetent. Wir haben dann das Adapterstück gegen das der Adventure umgetauscht. Sitzt, passt, schaltet prima. Auch der Abstand zum Lenker ist näher, sodass ich den Steller nicht ganz so weit eingestellt habe.
    Mir liegen die Hebel erheblich angenehmer unter den Fingern als die originalen. :Daumen hoch:


    Gruß,
    TscheyPi

    2015 KTM 990 SM R :wheelie:

  • Nach euren Postings / Hilfe bin ich euch auch noch eine Rückmeldung schuldig. Und vielleicht überlegt ja gerade noch der ein oder andere sich neue Hebelchen zuzulegen.


    Wie aus meinen o.g. Beiträgen nachzulesen ist, war mein erster Zubehörhebel-Versuch im letzten Jahr nicht von Erfolg gekrönt. Es handelte sich dabei um Brems- und Kupplungshebel von "MIZU" (http://www.mizu-shop.de/Motorr…ujahr%5D=ab+08+Typ+LC8EFI).
    Die Passform der Hebel war nicht akzeptabel, insbesondere der Bremshebel schlackerte regelrecht im ordnungsgemäß montierten Zustand - das ging überhaupt nicht und stellte ein Sicherheitsrisiko dar. Nachdem ich mit MIZU Kontakt aufgenommen hatte, habe ich die Hebel zurückgesandt und sie nach ein paar Wochen wieder mit einem neu angefertigtem Adapter erhalten. Aber auch damit war das Passform-Problem nicht behoben; das "Spiel" war zwar etwas weniger, aber nach wie vor zu viel. Bei einem derart wichtigen Bedienelement am Motorrad gehe ich auch absolut keine Kompromisse ein, ansonsten könnte ich ja auch mit den billigen China-Hebeln herumfahren. Abgesehen davon gehören die MIZU mit zu den teuersten Hebel, die für die SMR mit ABE zu bekommen sind, je Hebel 108 Euro.
    MIZU hat dann wohl eingesehen, dass ihre Konstruktion nicht optimal ist -zumindest nicht für die SMR- und ich bekam den Kaufpreis zurückerstattet (die 2x zusätzlich entstandenen Versandkosten natürlich nicht).



    Schon ziemlich angenervt von dem ganzen Hin und Her hatte ich dann auf Grund eurer positiven Antworten die Hebel von "BS-Motoparts" mit ABE bestellt und war enorm positiv überrascht von Passform, Optik und Preis-/Leistungsverhältnis.
    Ich hatte mich bewusst für die nicht hochklappbare, jedoch längenverstellbare Variante entschieden: V-Trec Vario (http://www.motea.com/bremshebe…r-08-13-i4037-77801-0.htm ).
    Man hat eine tolle Auswahl an Farben und deren Zusammenstellung (jeweils 9 verschiedene pro Bauteil), ich habe mich letztlich für diese dezente, aber meiner Meinung nach dennoch schicke Variante entschieden: Hebel titan, Hebelversteller schwarz, Endstück schwarz.
    Das Brems- und Kupplungshebel-Set kostet regulär 170 Euro, dank Rabattaktion hatte ich bei 90 Euro zugeschlagen. Auch aktuell gibt es diesen Nachlass.


    Mittlerweile habe ich die Hebel von BS-Motoparts seit einem Jahr montiert, bin mehrere tausend Kilometer damit gefahren und bin voll und ganz zufrieden damit. Nicht nur die Optik gefällt mir sehr gut, sondern vor allem auch die bessere Griffigkeit im Vergleich zu den Original-Hebeln und die verstellbare Länge sind hervorzuheben (endlich ist mir der "Knubbel" des Originalhebels nicht mehr im Weg).
    Für BS-Motoparts ein klares :Daumen hoch: :Daumen hoch:

    Dateien

    • 01.jpg

      (92,9 kB, 115 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 02.jpg

      (121,5 kB, 96 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03.jpg

      (74,83 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 04.jpg

      (100,6 kB, 89 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 05.jpg

      (91,8 kB, 93 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 06.jpg

      (215,18 kB, 129 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 07.jpg

      (185,68 kB, 135 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 08.jpg

      (134,66 kB, 140 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 09.jpg

      (169,04 kB, 128 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Grüßle, Anja


    "Das Leben ist eine Kurve" ---> http://www.anja-fromm.de

  • SMT PROBLEM: Hatte die auch bestellt, die passten aber nicht ohne die Armaturen 2 bis drei Zentimeter nach Innen zu schieben und das wollte ich eigentlich nicht. Ich habe 16,3 mm gemessen, länger dürfen die Hebel nicht sein. Die kurzen sind laut Motea (super service) mindestens 14,5 + 2.4 cm also immer noch zu lang.. Hat jemand schwarze Hebel + Handguards auf der SMT?

    Duke4 | Duke2 | Husky701 | DRZ400 | SMT990

  • Moin,


    habe die Hebel auf der SMR und musste bei der Kupplungsseite auch die Amaturen nach innen verschieben. Bremese passt, habe die einstellbaren.

  • Hab für einen Freund und mich gestern aufgrund der positiven Erfahrungen auch einen Satz Vario Hebel bestellt!
    Bin schon gespannt!

    KTM 950 SM Stage 3; KTM 360 EGS Sumo :der Hammer:

  • Ich grabe das alte Thema mal aus, da ich mir auch die V-Trec Vario 3 gegönnt habe (primär wegen der Optik und damit der Kupplungshebel besser einstellbar ist).

    Leider bin ich garnicht glücklich mit den Hebeln, aber der Reihe nach...


    Bremshebel:

    + sehr hochwertiger optischer Eindruck

    + liegt angenehm in der Hand

    + Guter Einstellbereich

    - Ist bei der Montage schon leicht gegen den Geberzylinder vorgespannt (Bremse schleift aber noch nicht)
    ktm990smr_Bremshebel_original.jpg ktm990smr_Bremshebel_v-trec_vario3.jpg


    Kupplungshebel:

    + sehr hochwertiger optischer Eindruck

    - Bohrung für Lagerbuchse zu groß --> Buchse hat radial Spiel, Hebel wackelt deutlich

    - Bohrung für Leerspielfeder fehlt --> Einstellschraube für Druckpin muss komplett herausgedreht werden --> Hebel kommt sehr weit vor

    - Hebelgelenk mit Verstelleinheit deutlich zu groß / bzw. zu lang
    --> Hebel liegt dadurch unfahrbar in der Hand --> Armatur muss nach innen verschoben werden

    --> Dadurch massiv geänderte Hebelkinematik, Schleifpunkt quasi direkt am Lenker, Kupplung trennt nicht mehr sauber (weniger Abhub, weil geringerer Hebelwinkel)

    --> Verbesserung nur mit deutlich größerem Hebelabstand = mehr Hebelwinkel = mehr Abhub --> Hebel wieder unfahrbar, weil zu weit weg

    ktm990smr_Kulu-Hebel_original_vs_V-trec.jpg ktm990smr_Kulu-Hebel_V-Trec_Originalposition.jpg


    Sorry V-Trec, aber das war wohl nichts :sehe sterne: Verbessert wird da aber sicherlich auch nichts mehr, dafür wird die Nachfrage bei einem nicht mehr produzierten Modell zu gering sein...

    Ich habe V-Trec heute wegen der Probleme + Rückgabe angeschrieben, mal schauen, was passiert...


    Gruß

    Helge

  • - Bohrung für Lagerbuchse zu groß --> Buchse hat radial Spiel, Hebel wackelt deutlich

    Du musst die Hülse aus dem original Hebel umbauen.

    Mir war die rausgefallen und ich hab sie dann später wieder gefunden und eingebaut. Ganz andere Sache! :grins:

    - Ist bei der Montage schon leicht gegen den Geberzylinder vorgespannt (Bremse schleift aber noch nicht)

    Ich musste den Bolzen etwas abschleifen, Bremse hatte geschliffen


    Ich habe V-Trec heute wegen der Probleme + Rückgabe angeschrieben, mal schauen, was passiert...

    bitte berichten. :grins:

    Gruß Dirk


  • Du musst die Hülse aus dem original Hebel umbauen.

    Mir war die rausgefallen und ich hab sie dann später wieder gefunden und eingebaut. Ganz andere Sache! :grins:

    Ich musste den Bolzen etwas abschleifen, Bremse hatte geschliffen


    bitte berichten. :grins:

    Die Hülse aus dem Originalhebel habe ich natürlich übernommen - allerdings hat genau diese Hülse bereits im V-Trec Hebel radiales Spiel...

    Im originalen Magura-Hebel sitzt diese mit zarter Pressung in der Passung, so wie es sein soll.

  • Hatte mir auch die Hebel bestellt.

    Bremshebel hab ich dann gar nicht mehr montiert, weil der Kupplunghebel einfach viel zu lang ist.


    Deswegen gingen die Hebel zurück.


    Die Kupplungsarmatur müsste man dann so weit es geht nach innen schieben.

    Das Spiel war bei mir ca. so wie beim original.

    KLE 500 - KTM SM-T

    Grüße aus Österreich :grins: