Pirelli Angel GT

  • So,


    gestern habe ich es geschafft, den Reifen doch aus der Fassung zu bringen - er ist mir das allererste Mal über die Front eingeknickt... Laufleistung momentan ziemlich genau 2000km.
    Allerdings kann ich das dem Reifen nicht so wirklich ankreiden, eher meinem Fahrstil. Es war eine recht derbe Serpentinenabfahrt, welche wohl in dem Bereich schon blankpoliert war (hier fahren auch LKWs hoch/runter). Ich bin recht flott runter und musste wegen des Vordermanns in der Kurve vom Gas gehen, das hat dem PAGT dann garnicht gefallen...
    Wobei in der Situation wohl auch sportlichere Reifen protestieren würden, in einer Kurve geht man einfach nicht vom Gas :rolleyes:


    Ansonsten weiterhin sehr zufrieden, mittlerweile konnte ich das Spektrum des PAGT gut ausfahren - für meine Belange völlig ausreichend und im Grenzbereich gutmütig.


    Ein Kumpel war mit seiner SV1000 + PAGT am Wochenende auf dem Wachauring unterwegs. Ergebnis: Fußrasten + Auspuffkrümer beidseitig derbe angeschliffen, Fußbremshebel krumm (wegen Schräglage, definitives Manko am Mopped), Reifen hat sehr gut durchgehalten, wurde aber am Ende der 20min Turns schwammig... Rundenzeiten (Asphalt) ~0:52min, Luftdruck 0,2bar unter Vorgabe (bei der SV sinds dann 2,3/2,5 - bei der 990 SMR müssten das dann 2,2/2,4 sein).


    Gruß
    Helge

  • Hallo,


    ich bin seit kurzem erst Besitzer einer 08er 990 Sm... Ich würde gern wegen guten Erfahrungen den Angel GT aufziehen... Gibt es hier jemanden der den Reifen eingetragen hat? Über die Suche habe ich ehrlich gesagt nix gefunden da mich die MEnge an ergebnissen etwas erschlagen hat...


    MfG

    obacht gem - länga lem...

  • Hallo Rainer, :winke: ich habe auch noch nix gefunden, wenn es keine Freigabe gibt ziehe ich den cra2 evo auf.
    Der ist weich wie ein Radiergummi und muss ne super Haftung haben. ( 2 kumpels fahren den )


    Gruß :Daumen hoch:
    Günther

  • Danke für den Tipp, aber ich lege auch etwas wert auf Laufleistung... ;-) ich komme von ner kleinen reiseenduro und hab mir die KTM gekauft um das sportliche mit den gewohnten langen touren zu kombinieren... Und ich würde halt gerne z.b. entspannt nach Schottland und auch wieder zurück ohne einen ganzen Satz reifen zu brauchen... In der Hinsicht würde mir halt der Angel GT sehr gut passen...


    Mfg

    obacht gem - länga lem...

  • Ich würde mal behaupten, für einen


    TOUREN-SPORT- Reifen wie den Road-Attack 2 EVO sind 5000 bis 6000 km voll ok.


    Meine Meinung.....


    Gruß Volkmar


    Rainer schau mal,die km Leistung sollte doch in Ordnung sein,oder schau mal unter Conti Road Attack 2 evo



    Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

  • Ohne viel Suchen....ich hab auch den CRA2Evo nicht ganz 7500km raufgeradelt und nicht gerade im faden Modus, wobei ich's die letzten 1500km schon immer richtig wissen wollte.;):cool:


    Gruß Bertl

  • Also beim Thema Tourentauglichkeit solltest du durchaus mal den T30(evo) in Betracht ziehen. Bei mir Vorn 11-12Tkm und hinten 8-9,5 Tkm. Grip für meine Belange doch immer ausreichend. Bei den Tests wird der Reifen meistens nicht top eingestuft, aber mir taugt er durchaus. Der Kollege mit der Z1000 und dem BT016 Pro bzw. Dem MPP ist den Berg auch nicht schneller hoch gefahren.... Beim Nassgrip sollen andere Reifen besser sein, aber ich hatte selbst mit dem alten T30 kein Problem (aber konservativ gefahren im Nassen).



    Grüße,


    Ralph

  • Erstmal danke für die tipps... den conti hatte ich auch schon ins auge gefasst, aaaaaaber keine Freigabe.
    kann mich da generell mal jemand bzgl conti aufklären? Ich bin nämlich entweder zu doof oder die haben keine einzige freigabe für die 990 SM, nur für R und T...


    den Bridgestone werd ich mir mal ansehen wenn ich den Pirelli nicht eingetragen bekomme... interessant wäre natürlich auch ein Reifen von Schlage Pirelli Scorpion Trail... den hab ich auf dem alten Moped geliebt udn hat ne freigabe... aber das wird jetzt wohl doch etwas offtopic..


    MfG

    obacht gem - länga lem...

  • Hi Leute,


    so, der Plan für dieses Jahr steht, vom 26. Mai bis 4. Juni gehts mit 4 weiteren Moppeds von München aus nach Sardinien, mit der Fähre rüber und Aufenthalt in Alghero.


    Jetzt geht die Planerei los... An-/Abfahrt sind jeweils exakt 700km von München, Garmisch, Brenner, Livorno. Das heißt 65km über die A95, dann Bundesstraße (75km) und den Rest dann auf der A13 Brennerautobahn (560km).
    Ich bin noch NIE dermaßen viel Autobahn gefahren, aber mangels Anhänger lässt es sich nicht vermeiden. Mein Angel GT hat momentan schon 4500km auf dem Buckel, sieht aber noch sehr gut aus. Aber für die Tour?


    Rechnerisch wären das nun 1400km fast nur Autobahn + mind. 500km auf Sardinien (Routenplanung läuft, wird kein reiner Moppedurlaub, aber 3-4 Touren sollten schon drin sein).


    Wie sieht eure Autobahn-Verschleißerfahrung mit dem Angel GT aus? Reisetempo sollte so bei 130km/h liegen, mit einer großen Gepäckrolle und 85kg Fahrer.
    Ich frage mich halt, ob ich den angefahrenen PAGT vorher runterwerfe und mir den neuen Reifen u.U. direkt kantig fahre oder auf Sardinien hoffe, einen PAGT zu bekommen und dort wechseln zu lassen... Was würdet ihr machen?


    Gruß
    Helge

  • Auf Sardinien ist Reifenwechsel super günstig - d.h. komplett mit Aus- und Einbau der Räder zahlst du ungefähr den Preis, den hier der Reifen alleine kostet.
    Fahr entspannt da runter und google schon mal einen Reifenhändler in der Nähe. Bei 130 auf der Bahn passiert dem Reifen zwar nicht viel, in Sardinien brauchst du ausschließlich die Flanken (es sein denn du fährst Gelände) aber die Straßen dort fordern ihren Tribut - rechne mal mit bis zur Hälfte deiner normalen Lebensdauer.

    Früher war ich schizophren - heute sind wir einen Schritt weiter.

  • Wir waren im fast genau gleichen Zeitraum 2015 auf Sardinien - freu Dich, super!!! Sind zwar diesmal mit Hänger bis Genua gefahren, ansonsten aber schon oft auf der Autobahn mit Angel GT. Meines Erachtens kommst Du, wenn bis Mai nicht noch ein paar Kilometer draufkommen, locker durch. Ansonsten kannst Du ja wie grigguel schreibt unten immer noch wechseln.

    "Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"
    Kevin Schwantz

  • Der ORB kennt einen guten Reifenhändler auf Sardinien. Sassogomme in Arbatax. Stand mal in einem anderen Fred.

  • Ich war im September 2015 auch auf Sardinien und habe mir in Tortoli einen Satz PAGT aufziehen lassen.
    Super günstig und ein perfekter Service. Du kannst Dir die Reifen sogar per Mail reservieren lassen, so habe ich es gemacht.


    Ansonsten ist Sardinien das beste was ich bisher fahren durfte !!


    http://www.sassogomme.com/

  • War auch letztes Jahr auf der Insel, zusätzlich noch Korsika allerdings mit meiner XJR. Habe vorher einen neuen Satz Angel ST montieren lassen.
    Mit An- und Abreise kamen wir auf knapp 4.000km und der Reifen war erstaunlicher Weise noch in einem sehr guten Zustand.


    Jetzt überlege ich auch ob ich es heuer mit der KTM mit den gebrauchten Reifen riskieren sollte. Offensichtlich halten die Pirelli echt verdammt gut :Daumen hoch:

  • Mensch Jungs, danke für den vielen Input :Daumen hoch:


    Ich freu mich wie ein Honigkuchenpferd auf die 9 Tage, das könnt ihr mir glauben :wheelie: Je nachdem, wie sich das Wetter entwickelt, werde ich aber wohl doch vor der Abreise einen neuen Reifen aufziehen lassen...


    Wenn ich vor Mai aber nicht viel fahren sollte, wird es wohl auf einen Wechsel auf Sardinien hinauslaufen.


    Gruß
    Helge

  • Hab jetzt auch den Angel GT auf der SM, mal sehen wie sich der jetzt fahren lässt. :Daumen hoch:


    Bei der Eintragung steht jetzt folgender Text:
    zu 15.1/15.2 nur aufeinander abgestimmte Reifenpaarungen der Hersteller: Dunlop, Metzeler, Bridgestone, Continental, Pirelli und Michelin


    Das heißt, das ich alle Reifen dieser Hersteller fahren darf, auch die, die nicht freigegeben wären. :wheelie:


    Gruß Günther