Morgens eine Diva - springt schlecht an.

  • Kleines Update:
    habe mal die Stecker der ECU und den der Benzinpumpe unten am Kühler etwas "zurechtgerückt".
    Und was soll ich sagen, sie springt wieder 1A im kalten Zustand an.
    Die Kabel zur ECU hin waren schon sehr stramm mit Kabelbindern zusammengebunden, wobei ich doch eher den Stecker zur Benzinpumpe im Verdacht habe.
    Der liegt ja auch recht ungeschützt.
    Ich hoffe das wars jetzt.... :rolleyes:

    Erst die Maschine, dann der Mensch....

  • Moin!


    Sorry für die Frage, habe aber nur quer gelesen, weil meine morgens nun auch sehr schlecht anspringt. Der Vorbesitzer ist sie nur in den warmen Monaten gefahren und hat die Probleme offensichtlich nie mitbekommen. Die Batterie habe ich zum Ausschluss, das es diese ist, deshalb gut ne Woche an einem CTEK Ladegerät gehabt, aber trotzdem das Symptom (Batterie ist voll und noch gut).

    Gibt es da eine Servicenummer für den Tausch? Ist es richtig, dass ich 20% dazu bezahlen muss?

    Meine ist 2014 mit knapp 25k auf dem Tacho, regelmäßig gewartet. Kann ich da überhaupt "Kulanz" erwarten oder werde ich betteln müssen?


    Danke

    Der Weg ist das Ziel...

  • Hey Freunde ich wollte auch mal eben mein Feedback zum Thema Anlasser 1190 geben. Ich habe eine aus Bj2014 wo noch der alte Anlasser verbaut war (SM17) . Als ich meinen Händler darauf ansprach ob da noch was zu machen ist über Gebrauchtfahrzeuggarantie meinte er das ginge leider nicht. Er habe mit KTM telefoniert und angeblich wurde 2017 bereits ein neuer Anlasser eingebaut. Frag ich mich warum da wieder ein alter eingebaut wurde?! naja egal. Ich hab mich also nun an den Anlasserwechsel gewagt.

    Als erstes sämtliche Verkleidungsteile ab. Danach muss der Tank demontiert werden. Wenn man den Tank soweit runter hat leuchtet einen die Luftfilterbox an welche auch komplett runter muss. Im Anschluss muss die Drosselklappeneinheit runter. Um diese ohne Probleme runter zu kriegen muss man erstmal jede Menge Stecker lösen . Nachdem das getan ist und die Drosselklappeneinheit runter ist hat man fast schon freie Sicht auf den Anlasser. Lediglich ein paar Kabelstränge liegen noch im Weg die noch beseite geschafft werden müssen. Zudem verläuft direkt über dem Anlasser eine Kühlmittelleitung die natürlich auch weg muss ( Kühlflüssigkeit ablassen und anschließend abbauen) Danach ist man dann soweit das man den Anlasser abbauen kann. 4 Schrauben und dann kann man ihn schonmal rausziehen. Doch so bekommt man ihn noch nicht raus aus dieser Lücke. Ich hab vieles probiert mit ankanten etc aber das geht nicht. Der Anlasser hat nochmal 2 Schrauben dran die gelöst werden müssen. Dann kann man die hintere Abdeckung vom Anlasser abziehen und so bekommt man ihn dann raus. Und einbauen dann natürlich genau umgdreht. Falls jemand noch fragen hat kann er mir gerne schreiben. Hab den Wechsel heute vollzogen und hab ca 3 Std gebraucht bis der Anlasser raus war .