Bremsleistung verbessern – wie?

  • Optik ist mir aktuell relativ... Will nie wieder ins Leere greifen wenn ich das Stilfser Joch runter fliege...

    Das ist mir in Südfrankreich passiert. Als ich zu Hause war, direkt die Motomaster und die Magura verbaut.

    Bei der HC1 musst du daran denken, dass du eine andere Bremsleitung (nicht abgewinkelt wie die originale) von der Bremspumpe zum ABS Modul brauchst. Habe ich bei alphatechnik.de machen lassen. Hat 40€ gekostet, mit ABE.

  • Habe bei mir in der 701SM die Brembo SA (07BB33SA) für die VA verbaut und bin sehr zufrieden damit. Absolute Empfehlung meinerseits!

  • Grad gesehen (#299): 5,5 mm mit ABE, klasse, seit wann hat die ne ABE? Hab vor einigen Jahren die 5,0 mm Scheibe verbaut (keine ABS), da die 5,5 mm keine ABE hatten, weder die MM. noch die Brembo.

    Gruß Linsi

  • Hallo zusammen


    folgendes kann ich hierzu noch beitragen ..eine 5,5er Brembo ist die erste Wahl und wertet jede Bremsanlage mehr als auf


    da nickt jeder Bremsen Ing. oder Techniker ..ich vergebe s gut wie nie einen Daumen hoch aber hier gebühren dir 2 !


    in eigener Sache auch wenn ich mich unbeliebt mache : warum schraubt sich der eine oder andere die unsägliche Moto Master Scheibe ans Vorderrad ?


    Eine Bremsanlage darf doch keinem modischen Firlefanz unterliegen ..sondern sie muss unter allen gegebenen Umständen funktionieren und zwar perfekt !


    über technische Nachteile einer Wave oder gar Moto Master brauche ich nicht zu referieren ..


    Gruß


    tt

  • Wenn der Brembohändler mir eine Bremsscheibe mit ABE anbieten hätte können, wäre es die geworden.


    Jedenfalls funktioniert die MotoMaster tausend mal besser als die originale, fahre damit seit 10.000km sowie hin und wieder Rennstrecke. Waren gut investierte 150€. Ich glaube kaum, dass es für das Geld eine Brembo gegeben hätte.

    Einmal editiert, zuletzt von Georg_ ()

  • Hallo Tom,

    die Sache ist (war damals) ganz einfach:

    Als dickere Alternative zur problematischen (Fading) Original 4,5 mm Brembo hatten damals nur wenige 5,0 mm Scheiben eine ABE. Die 5,0 mm Brembos hatten damals auch keine ABE für die SMC (R), 5,5 mm Scheiben -egal welcher Hersteller- schon gar nicht. Somit habe ich mich für die -so denke ich- damals beste Qualität mit ABE in 5,0 mm (MM) entschieden, auch für meinen 2. Radsatz, ob Wave oder rund war mir egal. In Kombi mit den AP (+ Ori.-Pumpe) hat mich diese Kombi über ca. 30t km noch nie enttäuscht, war auch die längsten Pässe runter immer standfest.

    Gruß Linsi

  • über technische Nachteile einer Wave oder gar Moto Master brauche ich nicht zu referieren

    Mh schade, die würden mich nämlich wirklich interessieren. Habe die MM Flame Scheiben verbaut. Bremst nach meinem Gefühl besser als die original Brembo UND sieht dazu noch besser aus. Klar steht die Bremsleistung vor dem Design (sollte logisch sein:grins:), aber wenn ich beides haben kann, warum denn nicht.

    Just Enjoy the Ride :wheelie:

  • Hallo zusammen


    folgendes möchte ich hier noch beitragen


    ich wollte niemandem zu nahe treten ..und ich muss gestehen ; Preis und Optik waren bei mir nicht auf " dem Schirm "


    sondern nur und ausschließlich die reine Meterleistung sowie Standfestigkeit


    also alles ok !


    Gruß


    tt

  • Wenn der Brembohändler mir eine Bremsscheibe mit ABE anbieten hätte können, wäre es die geworden.


    Jedenfalls funktioniert die MotoMaster tausend mal besser als die originale, fahre damit seit 10.000km sowie hin und wieder Rennstrecke. Waren gut investierte 150€. Ich glaube kaum, dass es für das Geld eine Brembo gegeben hätte.

    Hier gibts aber eine Brembo sogar eine Serie Oro für EUR 182.50


    Brembo 78B408B0


    Ausserdem muss ich turbotom recht gegben mit der Brembo Serie Oro bremst es sich viel besser als mit einer geflammten. Optik hin oder her!

  • Hier die ABE für die Brembo Serie Oro 78B408B0

    IMG_8641.png


    Hier noch zur Info meine COMBO. Funktioniert sehr gut mit dem ABS nicht zu Früh und nicht zu Spät. Das ABS von KTM regelt jedoch etwas grob.


    Bremszange: Brembo M50 (Kolben mit ATE Bremszylinder-Paste geschmiert)

    Bremsbeläge: Breaking 930P50

    Reifen: Bridgestone Battlax A41


    Der Test mit den Bremsbelägen von TRW steht noch aus (MCB792SRT)

  • Danke für dir Info Konrad, aber ohne ABS scheint nix mit ABE verfügbar zu sein.

    Gruß Linsi

    Frag doch mal bei Sabine Kattenbeck an, Sie kümmert sich immer rührend um unsere Probleme und wird bestimmt was finden für deine SMC.


    KS-PARTS

  • über technische Nachteile einer Wave oder gar Moto Master brauche ich nicht zu referieren..

    Doch! Ich denke, dass es hier viele (mich eingeschlossen) gibt, die sich für die Gründe und Erfahrungen hinter deiner Aussage interessieren.

    Lasche Behauptungen sind nur Stammtischgedampfe und dem Thema Bremsen unwürdig....passt eher in einen Ölthread.

    Teile doch freundlicherweise dein Wissen mit uns.:peace:


    Warum schrauben sich viele eine MotoMaster an ihr Bike? Weil die Flame und die Halo die einzigen 5,5mm Scheiben mit ABE für SMC-R und 701er mit ABS sind, soweit ich recherchieren konnte. Von Brembo gibt es nur die ORO mit 4,5mm und ABE, richtig?

    Die originale 4,5 mm Brembo bei meiner SMC-R war öfters überhitzt, ist so wellig wie eine Schallplatte in der Sonne und blau wie ein FMF....

    Meine bisherige Erfahrung mit Erstausrüster-Brembos ist leider enttäuschend, lasse mich aber auch eines Besseren belehren.


    Was macht denn die MotoMaster Scheiben konstruktiv unbrauchbar? Würde mich/uns echt interessieren!


    Stößchen :prost:

  • Und wo geht die resultierende Wärme hin?

    Das braucht Masse um aufgenommen und Oberfläche um wieder abgekühlt zu werden.

    Nur Arschlöcher wohnen im Aquarium. :zwinker: