Hecktasche klein 10–30L alternative Befestigung

  • Die stylische kleine Hecktasche (Art.-Nr.:61312978000) einfach so auf die Soziusbank zu schnallen wollte mir gar nicht nicht gefallen. Deshalb habe ich einen Halter gedruckt mit dem die Tasche genauso gehalten wird wie die Sitzbank, bzw. die Abdeckung. Sieht aus als gehört es so.


    Wer es nachbasteln will findet die Dateien hier -> https://www.thingiverse.com/thing:2469049


    Gruß
    Falko

  • Gefällt mir auch außerordentlich gut. Sieht deutlich besser aus als der schlecht sitzende Original KTM Tankrucksack, den ich mir gekauft habe.


    Allerdings scheint der 3D Druck gar nicht so günstig zu sein. Zumindest nicht, wenn man drucken lässt.

  • Sieht toll aus, aber gestatte, was muss man kalkulieren? Zumindest so als Schlagzahl. Gruß Oliver

  • Eigentlich sind 3D Drucker schon recht verbreitet und schwierig ist das Teil nicht zu drucken. Der Verschluss-Pin aus Taulman 610 ist vielleicht eine Besonderheit weil das Filament nicht nur teuer ist, sondern auch sehr schlecht zu verarbeiten….dafür ist es unglaublich zugfest. Man kann den Pin aber auch aus jedem beliebigem anderem Material schnitzen. Wenn man also jemanden kennt der gerade einen arbeitslosen 3D Drucker hat ist das sicher eine nette Aufgabe.


    Die Kosten für das Filament sind rein Mengenmäßig sehr überschaubar. Das sehr gute Extrudr-PETG kostet ~36€/kg und man braucht etwa 160g. Allerdings durfte ich 5 Testteile machen weil die Hecköffnung der Kati einfach vollkommen bezugsfrei ist. Damit meine ich, man kann eigentlich von nirgendwo nach nirgendwo einen genauen Winkel bzw. ein Maß abgreifen und der Halter muss schon recht gut passen.


    Wenn man einen 3D Druck in Auftrag gibt dann beginnen die Kosten laut Google bei etwa 0,5€ pro cm³. Ganz schön teuer, wenn man bedenkt, dass ein vollkommen ausreichender Drucker schon für unter 200€ zu bekommen ist.

  • Ich muss auch kurz meinen Senf dazu geben, da ich mich mit dem Thema "Stauraum" und "Optik" an der Duke auch ein wenig beschäftigt habe.
    Ganz Ehrlich: richtig geil! Ich finde echt schön. Wenn es das zu kaufen gäbe hatte ich mir die Blaze nicht bestellt! :sensationell: :respekt:

  • na bei den Blaze kriegst einiges mehr mit und sitzt wesentlich tiefer. Da merkst auch nicht bei "Überbeladung" :crazy: die Taschen und das Gewicht. Musste ja zwangsweise Klamotten für 2 Personen, Öl, Werkzeug uvm in 1 Paar Satteltaschen Blaze und 10l Kriega packen.
    Auto ist in Südfrankreich verreckt und musste 2 Wochen später nach Deutschland geschleppt werden, da Renault Philippe (bei Valente) zu blöd war das defekte Thermostat zu finden; angeblich Zylinderkopfdichtung :motzki:

  • Zitat

    na bei den Blaze kriegst einiges mehr mit und sitzt wesentlich tiefer.

    Da hat wohl jeder andere Präferenzen. Ich sehe das eher als Ersatz für den Tankrucksack bei Touren ohne großes Gepäck. Allerdings nehm ich den Tankrucksack manchmal mit, bei dieser Hecktaschenlösung hätte ich dann ein offenes Heck.

  • Die Lösung finde ich ja auch genial! :sabber:
    Interessant wäre, ob es auch bei der 4er Duke mit der alten Sitzbank passen würde. Von den Bildern her würde ich sagen eher nicht. :denk:


    Gruß Pro

  • Hey Falko. Da Du die Daten/Maße ja schon alle hast, wie wäre es eine Kleinserie für das Forum aufzulegen? Ich finde die Lösung nämlich auch prima.
    Je nach Preis gäbe es bestimmt ein paar Interessenten.....

    Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. (Mark Twain)

  • Die stylische kleine Hecktasche (Art.-Nr.:61312978000) einfach so auf die Soziusbank zu schnallen wollte mir gar nicht nicht gefallen. Deshalb habe ich einen Halter gedruckt mit dem die Tasche genauso gehalten wird wie die Sitzbank, bzw. die Abdeckung. Sieht aus als gehört es so.


    Wer es nachbasteln will findet die Dateien hier -> https://www.thingiverse.com/thing:2469049


    Gruß
    Falko

    Hallo zusammen,
    ich würde mich mal an dem Teil Versuchen.
    @PlanB - meinst Du nicht das PLA, mit seiner Belastbarkeit und Steifigkeit, für die Teile ausreichen würde? Eventuell nur noch von 40% auf 60% Infill hochgehn.
    Bei dem Bolzen, der die meisten Vibrationen und Belastungen aushalten muss, werde ich auch erst einmal PLA versuchen. Jedoch werde ich wohl nicht drum herumkommen mir ne Rolle Taulman zubesorgen :).


    Ansonsten muss ich mich den Meinungen hier anschließen, sieht echt Super aus!


    Danke!



    Gruß


    Mac