Video und Bilder zur 790 Adventure R

  • Die frei schwebende Front sieht mit dem niedrigen Kotflügel von der Seite deeeermaßen beschissen aus. Also ich sag ja weder was zu dem Scheinwerfer oder was anderem aber das - was die Designer da geritten hat.

  • Also, wenn die Yamaha so kommt, ist sie keine zu fürchtende Konkurenz zur KTM. Angeschweißter hinterer Rahmen, das geht gar nicht für eine Enduro und ein so frei liegender Motor nach außen (man schaue sich nur die frei liegende Wasserpumpe an!), ohne guten Schutz, der bei jedem Umfaller Schaden nimmt.......ganz schlecht für ne Enduro! Da taugt die KTM, festgestellt alleine durchs anschauen, um einiges mehr.


  • Das ist der Tank :zunge:

    Nur das obere, längliche Teil ist der Tank. Das folgende, weiter nach unten angepaßte Teil ist ein Schutz.....ziemlich gelungen, wie ich finde....kein Bügel scheint notwendig. Und der Look? Geschmackssache...mir gefällt sie sehr gut, auch die frei liegende Lampenmaske.... :ja:........soll eine Enduro sein und kein Cafe-Racer.......wenn das jemand will, dann gibts dazu sicherlich bald passendes Zubehör dafür, wie schon geschrieben.

    Einmal editiert, zuletzt von Kreta ()

  • Also, wenn die Yamaha so kommt, ist sie keine zu fürchtende Konkurenz zur KTM. Angeschweißter hinterer Rahmen, das geht gar nicht für eine Enduro und ein so frei liegender Motor nach außen (man schaue sich nur die frei liegende Wasserpumpe an!), ohne guten Schutz, der bei jedem Umfaller Schaden nimmt.......ganz schlecht für ne Enduro! Da taugt die KTM, festgestellt alleine durchs anschauen, um einiges mehr.

    Deine Argumente bzgl. des technischen Aufbau sind gut! :Daumen hoch:


    So genau habe ich das Teil noch nicht betrachtet.
    Bade :grins:

  • Zitat

    Also, wenn die Yamaha so kommt, ist sie keine zu fürchtende Konkurenz zur KTM. ...


    Wie sehr du Recht hast zeigt aktuell die Honda CRF1000. Absolut unverkäuflich im Vergleich zu den Adventure R Modellen. :achtung ironie:

    Grüßle


    Bernduro :winke:

  • Hallo zusammen,


    ich hätte noch ein Video im Angebot,
    wo das Vorserienmodell erprobt wird
    KTM 790 Adventure Prototype Video und noch die aktuellsten Spy Shots der zukünftigen Adventure: KTM 790 Adventure Prototype Spy Shots.


    Es ist zu erkennen, dass an den Modellen schon alles dran ist, was man für eine Straßenzulassung braucht, demnach wird die Gute wohl so kommen.
    Kann 2019 kaum erwarten :grins:


    "Spyshots" :lol:


    Ist vermutlich in Idiada am Kreisel bzw. in den Bergen drumrum - rein zufällig.


    Macht aber schon den Eindruck, als könnte es ein Nachfolger für die 990er werden. Inklusive Hamsterbacken. Mal schauen.

  • Wie sehr du Recht hast zeigt aktuell die Honda CRF1000. Absolut unverkäuflich im Vergleich zu den Adventure R Modellen. :achtung ironie:

    Ich weiß nicht wie Du das meinst mit " :achtung ironie: "?
    Also, ich halte meine 1190iger "R" um einiges spannender als die neue AffenTwin. Der Motor der CRF 1000 ist im Vergleich ein Langweiler.......meine subjektive Meinung :ja: !
    Die Verkaufszahlen mögen was anderes sagen, aber für mich ist das nicht wichtig....das Moppedfahren muß auch durch den Bauch gehen......das sagt einer, der 2 (alte) XRV 750 über eine lange Zeit gefahren ist........ :zwinker:

  • Nun, Alexander, dann sollten wir uns vielleicht darauf einigen:


    "Also, wenn die Yamaha so kommt, ist sie für mich persönlich keine zu fürchtende Konkurrenz zur KTM."


    Weil allgemein betrachtet wird die Yamaha, zumindest wirtschaftlich, ein mächtiger Konkurrent zur 790 Adenture werden. Der Motor der MT 07 hat seine Zuverlässigkeit schon unter Beweis gestellt.
    Die MT 07 hat einen hervorragenden Dauertest in "Motorrad" hingelegt.
    Wenn der Preisabstand der MT07 zur 790 Duke auf die Endurovarianten übertragen wird, muss sich die KTM ganz schön strecken, um ein besseres Preis/Leistungs Verhältnis zu erreichen.


    Auch wenn es nicht hier her gehört, die Africa Twin hat auch nur den schnöden, vollverschweißten Stahlrahmen und der Motor dürfte ohne weiteren Zubehör-Schutz ähnlich gefährdet sein, wie der der Tenere.
    Trotzdem kann KTM von solchen Verkaufszahlen für seine Adventure-Modelle nur träumen. Ganz speziell, wenn man dann noch die Varianten mit 21" Vorderrädern ansieht.

    Grüßle


    Bernduro :winke:

  • Die frei schwebende Front sieht mit dem niedrigen Kotflügel von der Seite deeeermaßen beschissen aus. .


    Das Heck mit dem sichtbaren Rahmen haut mich jetzt auch nicht aus den Socken.
    Hätte sich beides bestimmt eleganter lösen lassen.


    LED Scheinwerfer bei einem Adventurebike sehe ich auch kritisch - was kostet die Unit alleine als Ersatzteil? Hab bei Kawa mal gelesen das man für den Scheinwerfer schon > 1.000 € für die LED Einheit auf den Tisch knallen muss. Die Euros würde ich mir beim gerne ersparen im Fall eines uneleganten Niederlegens.
    Die 790 ist durchaus eine Option in 2-3 Jahren - hoffe ebenfalls auf die Zubehörhersteller ...

    Einmal editiert, zuletzt von landex ()

  • Die Euros würde ich mir beim gerne ersparen

    Das sehe ich genauso. Nur verkauft sich ein "modernes" Moped ohne LED wohl kaum. Der Kunde vergleicht die Ausstattung.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost: