Anhänger für Motorradtransport - Empfehlungen/Erfahrungen

  • Stolzer Preis - aus Polen.

    Wie hat er sich so bewährt? Wäre aber genau das, was ich suche.

    Wenn man ihn nicht braucht, verschwindet er an der Wand, unter der Decke oder in der Ecke.

    No. 4: 1290 SAS seit März 2019

    - Bayerischer Wald (2019)

    - Norwegen (2019)

    - Gardasee (2019)

    - Gardasee (2020)

    - Frankreich (2020)

  • Es gibt noch Alternativen. Aber die meisten aus dem EU-Raum. Und ja, der Preis ist heftig. ist halt schon speziell, so ein Teil.


    Der Importeur ist nicht allzu weit weg von mir im Saarland. Mit dem kannst Du telefonieren und der beantwortet auch alle Fragen.


    Unter der Decke, naja, der Hänger ist zwar leicht, d.h. aber immer noch knappe 80 Kilogramm. Bei mir liegt er zerlegt unterm Schwerlastregal in der Garage.


    Und ich finde, er hat sich bewährt. Eine zerlegbare Konstruktion wird sicher nie die Stabilität eines Hängers haben, der aus dem vollen geschnitzt wird. Aber er läuft sauber hinter dem PKW her. Von der Qualität kann würde ich mal sagen, gibt besseres, gibt schlechteres. Aber letztlich ist es nur ein Anhänger. Was soll man da erwarten?


    Weiterer Vorteil übrigens: Du brauchst keinen Anhängerstellplatz extra am Starthotel der Tour. Das Ding packst Du einfach wieder in den Kofferraum.

  • Ja, genau so habe ich es mir halt auch vorgestellt.

    Danke für die Infos.

    Und für einen normalen Hänger fehlt der Platz - ansonsten wäre das ja schon praktischer. Wenn man mal was Anderes transportieren will...

    Na, ja. Man kann nicht alles haben.

    Was muss man denn eigentlich an Kosten für den Hänger einplanen? Fixkosten pro Jahr: Steuer, Versicherung, Tüv

    No. 4: 1290 SAS seit März 2019

    - Bayerischer Wald (2019)

    - Norwegen (2019)

    - Gardasee (2019)

    - Gardasee (2020)

    - Frankreich (2020)

  • Steuer und Versicherung sind so ca. 50 bis 60 Euro im Jahr, also zusammen. Wobei ich es schon geil finde, dass man für nen Anhänger KFZ-Steuer zahlen muss. Hat ja nun keinen Hubraum, son Dingen.


    TÜV muss man alle zwei Jahre machen. Sind 28 Euro?

  • Dann rentiert sich so ein Hänger ja nach ner kurzen Weile Wenn man 2x im Jahr mieten würde und dann vielleicht nochmal für nen WE oder so, dann hat man den Hänger nach gut 3 Jahren raus. Sagen wir mal 4

    No. 4: 1290 SAS seit März 2019

    - Bayerischer Wald (2019)

    - Norwegen (2019)

    - Gardasee (2019)

    - Gardasee (2020)

    - Frankreich (2020)

  • Beim mieten muss man vor allem schaun wie spontan die Teile verfügbar sind, gerade am Wochenende sind die Motorradanhänger auch gerne weg, und wenn man 2 Wochen damit in den Urlaub will wirds auch teurer.

  • Hallo,


    ich liebäugle aktuell mit dem Stema MT750 BS3.

    Den gibts auch mit 100 km/h Zulassung und kann mit Bordwandaufbau erweitert werden.


    Kennt den jemand und kann einschätzen ob da zwei 1290 SDRs draufpassen?


    Da ich den Hänger nicht all zu oft brauche such ich eher nach ner günstigen Variante.


    Grüße

    Börni

    Bikes, Beers'n'Burnouts


    KTM 1290 Super Duke R 2.0 (Baujahr 2017) :wheelie:


    Kawasaki ER-5 (Baujahr 2005)

    Yamaha MT-07 (Baujahr 2019)

    Skyteam Bongo 125 (Baujahr 2019)

  • Da ich den Hänger nicht all zu oft brauche such ich eher nach ner günstigen Variante.

    Günstiger und vielseitiger ist, wie hier schon angemerkt, ein normaler Baumarktanhänger. Vorn zwei Radklemmen verschraubt und eine Mindestinnenlänge von 2,20 Meter und Du hast eine günstige Transportmöglichkeit für zwei Motorräder. Und wenn Du mal Brennholz oder Ikeamöble holen willst, taugt er auch. Du kannst sogar Plane und Spriegel verbauen und das/die Motorräder bleiben trocken........

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Es gibt auch noch Falthänger, die man den Rest des Jahres an die Wand stellt : http://www.la-remorque-pliante.com


    Vorteil ist, dass der Hänger in ein paar Minuten fahrbereit ist. Zubehör fürs Moped gibt es auch.

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)