Praxiserfahrung mit Rottweiler Fuel Dongles

  • Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich es - bei der gegebenen Gemengelage - fuer weitgehend unrealistisch halte, dass aus dem Einsatz der Dongles negative Konsequenzen drohen.


    Denjenigen, mit einer ausgepraegten Vollkaskomentalitaet, wuerde ich allerdings, allein aus Gruenden ihres Seelenfriedens, davon abraten.

  • Na wenn das Messsignal der Lambdasonde von einem nachvollziehbar schwankenden Messwert auf einen Festwert geht und das dann auch noch an beiden Sonden zeitgleich muss Mann kein Genie sein, um zu wissen, was los ist.

    Das muss nicht so sein. Das denkst Du jetzt, weil Du mit dem Gedanken spielst, aber andere Ursachen (Steuergerät etc.) sind nicht auszuschließen.

    Ferner läge die Beweislast einer "Manipulation" dann beim Hersteller. Dürfte schwer werden, wenn alles rückstandslos entfernt wurde. Oder der Hersteller müsste beweisen, dass es dafür nur eine Ursache geben kann. Halte ich für sehr unwahrscheinlich.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Seit lieber froh wenn der Motor etwas fetter läuft.

    Das ist schon richtig. Aber ich kann verstehen, dass man sich während der Garantiezeit da so seine Gedanken macht. Oft versuchen sich die Hersteller ja aus ihrer Verantwortung zu ziehen. Die Automobilbranche macht es ja gerade vor.

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Hallo zusammen,


    Habe am Wochenende die Fuel Dongles von Rottweiler Performance bei meiner SDR eingebaut und bin dabei unter dem rechten Seitendeckel auf einen zusätzlichen Stecker gestossen.

    Dieser ist nicht angeschlossen (siehe Bilder) und ich habe keine Ahnung wofür der ist.


    Kann da jemand weiterhelfen?

    Sollte da was eingesteckt sein?


    Dank und Gruss

    Felix


    KTM.PNG

    Mit dem Grip ist es wie mit Grips, reine Kopfsache. Entweder man hat ihn, oder eben nicht.

  • Verdunstungskanister/Benzindampfrückführung für US Modelle.

    In diesem Fall hätte ich allerdings einen Schlauch oder Ähnliches erwartet...keinen elektrischen Stecker.


    Oder kommt dieser dann an ein Magnetventil wie beim SLS ?

    Mit dem Grip ist es wie mit Grips, reine Kopfsache. Entweder man hat ihn, oder eben nicht.

  • ich habe die Stecker nun auch bestellt.


    Ich wollte gerade mal den Außendurchmesser der Lamdasondenstecker für die Schrumpfschläuche vermessen, da fiel mir auf, dass ich die Schieblehre verliehen habe.


    Weiß hier evtl. jemand noch, welche Schrumpfschläuche er verwendet hat bzw., hat jemand noch eine andere Idee für die Isolierung, welche noch schneller installiert und wiederverwendbar ist?


    Danke für die Hilfe!

  • Danke Road-Runner !


    Ich habe mal noch eine Frage an die GT-Fahrer hier. Ich bin eben mal bei meinem Freundlichen vorbei und der hat mir ein neues Motormapping aufgespielt (kam wohl erst vor kurzem). Hat das hier noch jemand?


    Wenn ich nicht total spinne, kann ich mir die Stecker sparen! Ich spüre bis zum Standgas kein Geruckel mehr und der fünfte Gang fühlt sich nun um einiges landstraßentauglicher an.


    Kann das hier evtl. jemand bestätigen oder ist das nur die erste Ausfahrtseuphorie des Jahres gewesen, welche mein Poppometer lahmgelegt hat?

    2 Mal editiert, zuletzt von chris_ju ()

  • Bei mir wurden Motormapping und Wegfahrsperre neu aufgespielt.


    Ich habe wegen des Fahrwerkupdates gefragt. Die Werkstattchefin war in Mattighofen zu einer Schulung und dort wurde nur gesagt, dass man gerade das neue Fahrwerksmapping für die GT 1.0 prüfe. Wann es kommt wurde aber nicht gesagt.


    Was das Motormapping genau macht wurde von KTM nicht erklärt (wird es wohl nie). Sie sagte auch, dass ich der erste bei ihnen sei, der es bekommen hat.