Stoßdämpfer defekt bei 25000 km?

  • Hallo Leute,
    ich brachte jüngst meine 2019er SDR zur Jahresinspektion. Bei der Durchsicht teilte mir der freundliche Händler mit, dass mein Stoßdämpfer defekt sei.
    "Egal" dachte ich mir, hast ja die erweiteret Garantie. Laut Händler deklariert KTM einen Stoßdämpfer allerdings als Verschleißteil und somit nicht als garantieinkludiert.
    Somit bleiben die Kosten für die Reparatur - trotz Garantie - an mir hängen.

    Ich nutze die Kiste hauptsächlich als tägliches Fortbewegungsmittel und weniger als Rennsemmel oder Hardcorelandstraßenfräse.
    Daher verwundert mich die kurze Lebensdauer des Dämpfers und der Garantieausschluss.

    Hat schon jemand einen ähnlichen Fall gehabt und kann berichten?

    Loud pipes save lives...

  • Was ktm dazu sagt ist hier wohl sekundär.

    Hast Garantie Verlängerung?

    So wie ich es verstehe ja.

    Von daher muss die Versicherung sagen ja oder nein.

    Das ganze läuft ja nach 2 Jahren darüber.

    Und die Versicherung ist da normal etwas anders aufgestellt.

    only race Super Duke 990 chili red, SMR 560 Chili Spezial, RC8R, FS 570

  • Stoßdämpfer sind allgemein ein Verschleißteil. Man denkt immer das die kein verschleiß haben und ein leben lang im Motorrad halten ... ist nicht so. Nach 20-30.000 KM ist ein Stoßdämpfer durch. Im Rennbetrieb natürlich viel früher. Wie bei Bremsbelägen und Reifen :grins:


    Deshalb den KTM Dämpfer danach raus gegen einen revidierbaren Stoßdämpfer tauschen.

    :wheelie:

  • Es gibt hier genug Adressen zu denen man das Federbein für eine Revision senden kann. Kosten 200,- - 300,- €

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

  • Mir wurde mal gesagt, man soll sowieso alle 20-25 tkm einen Fahrwerksservice machen. Was soll denn "Stoßdämpfer defekt" hier genau bedeuten?

  • Defekt bedeutet das er seiner Aufgabe nicht mehr nachkommt.


    Im allgemeinen ist der Stoßdämpfer aber reparabel.

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

  • Hast du schonmal nach 25.000 km ein Federbein auseinandergenommen?


    Zu warten bis es durch Abrieb irreparabel verschlissen ist wäre ja eine Super- Sparmaßnahme. :Daumen hoch:

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

  • Als ich noch viel Motorrad gefahren bin ca 20000 Kilometer pro Jahr, hab ich noch nie einen Dämpfer zur Revision gebracht.

    Und meine Motorräder hatten weit über 100000 Kilometer drauf.

    Aber ich bin auch eine andere Generation der heutigen mimimi Menschen, die alles hinterfragen und keine eigene Meinung mehr haben

  • Ja, ist die Garantieverlängerung. Car Garantie, wie Ochito schon schrieb.

    Defekt bedeutet das er seiner Aufgabe nicht mehr nachkommt.


    Im allgemeinen ist der Stoßdämpfer aber reparabel.

    Der wird in meinem Falle auch repariert. Es muss also nicht der komplette Dämpfer neu.


    Danke für eure Antworten. :Daumen hoch:

    Loud pipes save lives...

  • Aber ich bin auch eine andere Generation der heutigen mimimi Menschen, die alles hinterfragen und keine eigene Meinung mehr haben

    Deine Meinung kann Dir keiner nehmen.


    Inhaltlich ist es aber zu kurz gesprungen.

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch:

    Einmal editiert, zuletzt von Kondos ()

  • Man muss sich wirklich fragen, ob sich eine Garantieverlängerung lohnt . Also ein konstruktiver Defekt kann ja eigentlich nicht Verschleiß sein.

  • Naja, deswegen auch meine Frage, was mit Defekt gemeint ist. Ich denke auch es handelt sich eher um Verschleiß. Aber Kondos hat ja in seiner gewohnten Art reagiert :grins: Wir kennen ihn ja :zwinker:

  • Wieviel km hat den das Federbein drauf?

    Gruß

    Mathäus

  • Der wird in meinem Falle auch repariert. Es muss also nicht der komplette Dämpfer neu.

    Ich habe in etwa die gleiche Laufleistung und Baujahr (Gewicht etwa 80 Kilos, gefahren wird nur auf der Strasse, manchmal mit Gepäck oder Zwei Mann-Betrieb)

    wenn mir die Werkstatt erzählt der Dämpfer wäre defekt, würde mich primär schon mal im Detail interessieren, was da kaputt gegangen sein soll
    (Undicht oder andere Materialschäden). Ich denke die Info dazu wäre auch der Sinn eines Forums :denk: .

    Ein Schaden am Federbein würde zumindest mich nach einer solchen oberflächlichen Händler-Info (gibts nen Kostenvoranschlag???) auch bei der weiteren Vorgehensweise massiv beeinflussen,
    gehts weiter mit WP Komponenten, oder wird´s etwas aus dem Aftermarket, wie stehts mit der Kulanz von KTM, vor allem geht´s weiter mit diesem Händler :grins: , ... u.s.w.


    Auch wenn man mich hier vielleicht lyncht, aber bei einer Laufleistung von etwa 3 Jahre u. 25K bei nem Stoßdämpfer hinten,
    und dann auch nur Strassenbetrieb (vorausgesetzt keine "Überbeanspruchug" durchs Fahrergewicht o.Ä.),
    würde ich über eine Revision auch noch nicht nachdenken, sondern halte es wie KTM "Service nach Bedarf und Einsatzzweck"
    und ja, ich habe schon mal u.A. selber erfolgreich nen Dämpferservice durchgeführt :zunge: .


    Halbling

    Im KTM-WHB für die SDR Bj. 19, unter FEDERBEIN, SCHWINGARM 9 steht auch wie man den OEM-Dämpfer revidiert

    (nur mal so, um auch mal dieses Gerücht aus der Welt zu schaffen,...von wegen nicht revidierbar).

    Meine Schrauber-Garage, meine Regeln.

  • Meiner an der 2017er war auch nach 28.000 fällig, CarGarantie hatte damals auch nicht gezahlt. Ging dann auf Kulanz von KTM, damit hatte ich nur ein Ein/Ausbau bezahlt. Vielleicht fragst du Mal bei deinem Freundlichen nach ob der einen Antrag stellen kann.

  • Kondos.

    Nach ca 10 Motorrädern und ca 2 mio Kilometern mit vielen verschiedenen Autos, hatte ich bei so wenig Kilometern noch nie einen Defekt.


    R 1150 GS - Lebensdauer Serienfederbein
    Hallo Leute, wie lange hält eigentlich in km das Serienfederbein. Hab jetzt ca. 75000 auf meiner GS runter und habe langsam das Gefühl, das meine GS nicht mehr…
    www.gs-forum.eu


    Aber hier ist es ja ganz gut beschrieben. Wenn ich z.B. 129 Kilo hab, und meine Sozia etwas mehr, nur rumpelstrecken fahre, ist das was anderes, als eine 60 Kilo Frau und immer allein. Stimmt. Hab ich nicht bedacht

  • Und wenn im Al-day-use Dreck die Kolbenstange und die Dichtung beschädigt ist der Dämpfer defekt.


    Wie bekannt ist liegt der Dämpfer und die ungeschützte Kollbenstange im Strahl des auch nicht abgedeckten Hinterrades.

    Für Motorradfahrer ist es Lebenseinstellung, für biker ist es Lifestyle. :teuflisch: