Bridgestone S20

  • Habe mich von den Vorschusslorbeeren überzeugen lassen und mir den S20 auf die RC8 gezogen.


    Der Bericht bezieht sich teils auf einen Vergleich mit dem Rosso Corsa, den ich vorher gefahren bin.


    1. Fahrt zurück vom Händler. Ca. 50km und davon die letzten 40km im Nassen (teils hat Wasser auf der Straße gestanden)
    Hatte mir schon so meine Sorgen um die Trennmittelschicht gemacht, die ja zum Teil schon bei trockenen Verhältnissen bei zu grober Gangart schnell ins Unheil umschlagen kann, war letztendlich aber doch sehr positiv überrascht.
    Die ersten 10km im trockenen scheinen gereicht zu haben oder der Reifen ist an sich ein Regengott. Hatte während der Fahrt im Nassen ein ungewohnt gutes Gefühl.
    Konnte also ersteinmal ohne Mühe "gemütlich" heimrollen.


    2. Fahrt - ca. 150km bei 15°C und trockener Staße
    Mit dem Reifen habe ich ab dem ersten Meter ein super Vertrauen in den Grip. Warmfahren ist hier fast nicht mehr notwendig. Natürlich werden die ersten 3-4 Kurven trotzdem behutsam angeganegn, aber der Rosso Corsa hat hier deutlich länger gebraucht um ebenso ein Vertrauen zu entwickeln.


    Die Eigendämpfung ist hervorragend. Man kann über fast alles einfach hinwegrollen, ohen dass es einen großartig aus der Spur versetzt.


    Weiterhin lässt sich der S20 spielerisch in die Kurve lenken.
    Dieser Vorteil ist aus meiner Scht aber dem NAchteil geschuldet, dass er nicht wie der Rosso Corsa wie auf Schienen durch die Kurven fräst, sondern man ihn mit ein kleinwenig nachdruck auf linie halten muss. Es soll allerdings nicht der Eindruck entstehen, der Reifen würde extrem aus der Spur ausbrechen. Problematisch und schlimm ist das für mich nicht, es ist mir nur im VErgleich aufgefallen.
    Wenn man sich ein wenig daran gewöhnt hat geht das allerdings auch sehr gut!


    Das Reifenbild sieht meiner Meinung nach gut aus. Links schon auf Kante gefahren und rechts fehlt noch ein wenig (schwache Seite)


    Mein ersten Fazit:
    Der S20 ist wohl der bessere Landstraßenreifen mit dem man auch um die 10°C Spaß haben sollte.


    Wie das Fahrverhalten auf der Nordschleife nach 2-3 Runden ist, kann ich nur vermuten. EIn Reifen vom Schlag Rosso Corsa ist da wohl besser aufgehoben.
    Denn gerade auf einer Rennstrecke bevorzuge ich, wenn der Reifen noch etwas stabiler durch die Kurven pflügt.


    Aber all das ist wie gesagt nur ein erster Eindruck. Mal sehen wie sich der Reifen weiterhin gibt. Besonders auf die Laufleitsung bin ich gespannt. Der Gummi ist schon sehr weich.


    Ich könnte jetzt nicht sagen, der Rosso Corsa ist schlechter oder der S20 besser .... Denn beide Reifen zielen in eine bestimmte Richtugn ab, und das merkt man auch.
    ________________________________
    Hier die passende Freigabe für RC8 & R
    http://freigaben.motorrad-daten.de/KTM/1190_RC8_Bridgestone.pdf

    :Kürbis: KTM 1190 RC8 - Black Edition - Bj.09 :Kürbis:

  • Danke für deine ersten Eindrücke.
    Denke das wird auch mein nächster Reifen für die RC8 (ohne R) werden, da ich einen Reifen für die Landstraße suche, bei dem
    ich nicht immer auf absolut optimale Bedingungen hoffen muss.
    Und auch bei kühleren Temperaturen oder wenns eben passiert auf mal im Regen gut und sicher unterwegs bin.
    Bin eher der sportliche Tourenfahrer, der nicht bis an absolute Limit geht.
    Denke da müsste ich mit dem S20 ganz gut bedient sein.


    Wo hast du gekauft und zu welchem Kurs?


    Gruß
    Pascal

  • Hi !


    Hab den S20 jetzt 1600km in Südtirol gefahren - Profiltiefe hinten noch 3,6 mm mittig.


    Bei mir wird der so ca. 3500 km halten . Grip geht in Ordnung , aber das sähmige Gefühl


    wie der Rosso ll hat er mir nicht vermittelt . Ist auch mehr kippelig und nervöser als der


    Pirelli. Auf Teerflickerei und Bitumenstreifen ähnlich nervös wie der Pilot Power . Die


    Eigendämpfung am Vorderreifen ist gut - am Hinterreifen zu hart . Regen hatte ich


    (zum Glück) keinen , dafür abartige Hitze , da hätte der Pilot Power schon mal geschmiert ,


    der S20 war von der Hitze beim Pässebolzen nicht in Verlegenheit zu bringen .


    Mein Fazit : Rosso ll ist mir lieber weil bessere Eigendämpfung hinten und generell


    nicht so nervös , locker gleichen Grip - bei voraussichtlich 10 bis 20% mehr Laufleistung !


    Ach ja , Chattering verursacht er vorne auch beim mittelharten Bremsen !


    Regen - da fahr ich nicht , und wenn ich mal überrascht werde dann schwuchtle ich nach Hause


    Ciao Tom



    Einmal editiert, zuletzt von barillatom ()

  • Hi !


    Jetzt bei 2000 km hat der hintere S20 nur noch 2,5 mm - ab 3 mm baut er noch überproportional


    ab - der kommt mir garantiert nicht mehr drauf ! Ich denke dass bei 2500 km Ende angesagt ist -


    so was brauch ich nicht . Hole mir danach entweder wieder den Rosso ll oder die Conti Sport-


    Attack 2 - mal sehen , der soll ja auch top sein !


    Ciao Tom

  • barillatom
    Was den Conti Sport Attack 2 angeht kann ich dir da wenig Hoffnung machen: Inklusive einer 3 Tages-Dolorunde
    werden das ebenfalls nicht mehr als 2500 Kilometer.............
    ABER: Gnadenlose Haftung im Trockenen!!!
    Kostete aber auch € 50.-/Satz mehr als der 1er und das lohnte sich meines Erachtens nach nicht.
    Grüße Rolf

  • Hi !


    Vorne 2,4 bis 2,5 bar - hinten hab ich von 2,2 bis 2,8 bar (solo) alles probiert ,


    ist aber eine bockige Sau geblieben und will vor allem auf der RC8 sehr unwillig


    aus der Mittellage gehen , mit abgesenktem Luftdruck hinten um so schlechter,


    also hinten würd ich nicht mehr unter 2,5 gehen ! (Abgesehen davon kommt mir die


    Pelle sowieso nicht mehr drauf !) Grip war zwar gut , aber Laufleistung und handling


    scheisse !


    Ciao Tom

  • Hab zwar hier keine Erfahrung mit dem S - 20... Aber - wenn ich mir die diversen Reifentests in den einschlägigen Magazinen mal durchlese und mir dann die Bewertungsfaktoren rauspicke (und hier gehört die Nässehaftung mit Bestimmteit nicht dazu) - welche für mich als "sportlicher Fahrer" wichtig sind - dann komme ich immer wieder zum selben Ergebnis:


    - Pirelli Diablo Rosso II


    Würde ich - wie diverse andere Protagonisten hier - noch mehr auf dem "Kringel" fahren - dann wärs der: Pirelli Diablo Rosso Corsa... Und würde ich mit meiner Kiste mal eine Ferientour quer durch Europa planen an welcher ich mehr als 3-4000 unterwegs bin - dann hiesse die Lösung ganz einfach: Pirelli Angel ST...


    So gesehen geht für mich - vom tourensportlichen über den sportlichen bis hin zum pistensportlichen Reifen (im Moment) - nichts über Pirelli Reifen!!! Hier finde ich die Reifen welche A) über den notwendigen Trockengrip... und B) was vor allem wichtig ist - über ein neutrales und mit guter Rückmeldung und geringem Bremsaufstellmoment ausgestattetes Fahrverhalten aufweisen...


    Pirelli Rulez!!!


    Roman

  • Hallo !


    Da ich über die Suche nichts gefunden habe....


    Ich habe seit gestern den BT S20 R/F drauf.. :sabber:
    Habe ihn gleich ne kleine Runde getestet und war begeistert... :applaus:
    Bewölktes Wetter 11°C und nach 50Km mim Knie am boden ... sowas hatt ich noch nie... direkt so ein wahnsinn's Grip, kein rutschen/schmieren ect.
    hatte sofort Vertrauen & ein echt gutes Fahrgefül damit. :sensationell:


    Weitere eindrücke folgen :crazy:


    Ps: habt ihr Erfahrungen damit ? wenn ja Welche ?


    Greez Markus

    Einmal editiert, zuletzt von GLAUBNIX () aus folgendem Grund: Dazu gibt es bereits einen Thread! Habe die beiden Thread hier zusammengefügt.

  • Hi !


    Mir war er zu unhandlich , zu hart von der Eigendämpfung und brutal ver-


    schleissfreudig ! Grip an sich war sehr Ok ! Da gibt´s weit bessere für die RC8´ten .


    (z.B. Rosso ll und Sport Attack 2) !


    Ciao Tom

  • Wie ist der rosso 2 denn im nassgrip & bei niedrigen Temperaturen? Der Sport attack 2 hat mir persönlich garnicht zugesagt...

  • Hi !


    Nassgrip ist der S20 unschlagbar - interessiert aber immer weniger Leute,


    weil die Motorradfahrer heutzutage alle Genussfahrer sind und bei Drecks-


    wetter einfach nicht fahren , oder bei Gewitterüberraschung gewiss nicht


    die Gripgrenzen der weniger guten Regenreifen erfahren wollen.


    Aber wenn du es wissen willst - der Rosso ll Schlägt sich bei Regen besser


    als der Conti SA2 - aber der bringt dich auch sicher nach Hause !


    Wirklich aufpassen im Nassen muss man bei Reifen wie den Supercorsas


    Racetec´s und so Heissgripspezialisten !

  • Hab auf meiner RC-8 den dritten Satz S20 drauf, und bin aussen dem Verschleiss sehr gut damit zufrieden. Da ich oft längere Touren mache, fahre ich zwangsläufig auch hie und da im Regen, und da ist er hervorragend.


    Nun gehts aber auf eine längere Frankreichtour (knappe 4000 km), und diese Strecke hält der S20 sicher nicht durch.


    Wer hat Erfahrung mit einem Reifen, der mit der RC-8 gut harmoniert, guten Gripp- auch im Nassen hat, und eine solche Tour überdauert?


    Für kurze Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.

  • Das lässt sich schwer sagen, da es wie immer auf die Fahrweise ankommt. Ein Tourenreifen muss nicht länger halten. Hab auch einen Z6 mit 6mm Prifil schon in 3500km auf Glatze gefahren.


    Ich würds mit einem Rosso2 versuchen und mit kalten Reifen nicht so angasen, also nach jeder Pause den Reifen wieder sanft warmfahren.


    Wenn das zu umständlich oder Riskant ist, empfehle ich den Road Attack. Toller Reifen, auch im Nassen und zumindest mit einer CBR 600 RR sehr verschleißarm (8000km). Wenn der richtig warm wird, schmilzt der natürlich auch weg.


    Viel Spaß auf der Tour.

  • ichhab mich auch für den s20 entschieden. Super Reifen muss ich sagen! Sofort Vertrauen gefasst und viel geschmeidiger beim Kurvenfahren im Gegensatz zum Dunlop Sportmaxx. Verschleis kann ich noch nicht allzuviel sagen, aber nach den ersten 1000km siehts noch ganz gut aus. schätze mal zwischen 2500 und 3000 km sollten locker gehen.

    :wheelie:
    Termine:
    29.06. - 30.06.2015 Most
    31.07. - 02.08.2015 RC8-Treffen

  • Ich hatte für unsere Frankreichreise den Metzler Z8 montieren lassen, und ich muss sagen, er hat die 4500 km anstandslos durchgehalten.
    Er hat nach unserer Rückkehr immer noch mehr Provil drauf, als der S20 neu!


    Trotzdem habe ich mir sofort wieder einen S20 aufziehen lassen, obwohl ich weiss, dass nach ca. 2000km wieder en neuer Satz fällig ist.
    Das Moped macht damit einfach viel mehr Spass, lenkt williger ein, und verhält sich allgemein viel leichtfüssiger.


    Der Metzler Z8 kam mir vor, wie ein williges Arbeitstier das seine Arbeit vervorragend, aber emotionslos macht.
    Für eine lange Tour werde ich ihn vermutlich wieder aufziehen, aber für Wochenendausflüge, wo man vor allem Spass haben will, ist für mich im Moment der S20 erste Wahl.

  • Ja so gehts mir auch :)
    Bin top zufrieden mit dem S20 ! Waren vor letztes We. 14 runden auf anneau du rhin unterwegs :) und bin total begeistert! Auch im Grenzbereich noch sicher unterwegs. Er kündigt sich durch leichte Unruhe an bevor es ihm zu viel wird. Hatte 2 kleine rutscher am Vorderrad ( haare stehen am ganzen körper ab ) aber durch sanftes aufmachen noch gefangen.
    Jetzt sind 2800km runter und er ist aussen fast glatt.
    Auch am Vorderrad lässt er sich biss auf die kante fahren.


    Greez Markus