1290 SD-R Diagnose-Stecker -> OBD2 -> Bluetooth -> App

  • Ich möchte gerne folgende Kette realisieren: Diagnose-Stecker -> OBD2 -> Bluetooth -> Android-App



    Hat schon jemand Erfahrung speziell mit der 1290 SD-R und diesen oder ähnlichen Komponenten? Danke im Voraus.


    Gorblimey!

  • das würde mich auch interessieren, aber nur bis zur Laptop-Variante.


    Hatte aber schon etwas wegen Dongle und ggf. "Zugangsproblemen" schon gelesen :denk:


    P.S. und wenn man schon mal bloß wegen abgeklemmter Batterie zum Händler muß und einen Reset machen lassen muß ...

  • Noch nie war es einfacher, das Gemisch-Kennfeld zu verändern,
    noch nie war das einfacher unterbunden (verständlich, dass KTM das nicht mehr will)
    und noch nie war das einfacher umgangen:
    PCV oder Kastl machen´s möglich.


    Vielleicht findet sich ja DA eine Möglichkeit?
    Vielleicht mal mit dem Entwickler reden?

    Mit fröhlichen Grüßen aus Wien


    DSP

  • Für den 1290 SD-R Diagnose-Stecker -> OBD2 habe ich folgendes gefunden: Lonelec KTM TuneECU Diagnostic Remapping Cable Lead Adaptor Kit
    Für ODB2 -> Bluetooth plane ich dieses Teil: iHarbort Mini Bluetooth für ISO 15765-4 CAN BD 2 KFZ Diagnose Scanner
    Also Android App möchte ich Racechrono nutzen.

    So, erster Test. Der Bluetooth Adapter funktioniert in meiner Dose (Mercedes) einwandfrei. Mit dem Lonelec Kabel an den Diagnostic-Port der 1290 SDR angeschlossen kommt bei Racechrono nix an (Software-Setting noch nicht durchgespielt).
    Meine Beobachtung: Das Lonelec-Kabel hat nur K-Line, VCC und Ground verbunden, CAN H und L fehlen.
    Meine Vermutung: Der Bluetooth Adapter steht voll auf CAN und geht nicht mit K-Line ODER die Racechrono versteht das Format der Daten nicht.


    Als erstes werde ich mir jetzt ein Kabel basteln, das CAN H und L ebenfalls verbindet. Dann berichte ich weiter...



    Patrick Gorblimey

  • Meine Beobachtung: Das Lonelec-Kabel hat nur K-Line, VCC und Ground verbunden, CAN H und L fehlen.
    Meine Vermutung: Der Bluetooth Adapter steht voll auf CAN und geht nicht mit K-Line ODER die Racechrono versteht das Format der Daten nicht.

    Kleines Update: Auch mit CAN H und L verbunden kommen keine Datenpakete bei Racechrono an (Default-Einstellungen). Ich werde am Wochenende mal das Kabel prüfen und mit den verschiedenen Protokolleinstellungen von Racechrono experimentieren. Vielleicht kann ich auch ein paar Rohdaten dumpen und an den Racechrono-Autoren schicken zwecks Analyse.


    Wenn alles nix hilft werde ich mal einen CAN-Protokolltester dranhängen und die Daten direkt analysieren. Einen solchen Tester habe ich aber nicht immer im Zugriff, deshalb ist das Plan B.



    Patrick Gorblimey!


    PS: Das modifizierte Kabel mit K-Line und CAN H und L verbunden hat mir übrigens Lonelec kostenlos zum Test zur Verfügung gestellt. Das finde ich mal gut.

  • Gorblimey, bist Du weiter gekommen?

    Nein, leider nicht. Oskar, Logic-Analyzer, CAN-Bus-Tester, liegt alles bereit. Nur nutze ich die wenige freie Zeit zuhause zum Fahren. Vielleicht wird es ja im Januar was. Muss sowieso zwei Wochen ruhiger treten wegen Materialentfernung...

  • Ich grabe diesen Thread mal wieder aus. Hat jemand einen Weg gefunden in die 1290er ECU reinzukommen oder zumindest die Standard OBD-Abragen zumachen (Fehlerspeicher....)?

  • Leider nein. Ich habe es noch mit dem OBDlink MX probiert, da ich dem China-Dongle nicht getraut habe. Zusätzlich habe ich das Kabel umgelötet - das kostenlose Spezial-Kabel von Lonelec war leider doch falsch belegt. Am Ende habe ich aber doch nur leere Datenpakete nach RaceChrono bekommen. 3rd pty Apps lieferten auch nix. Als Datenformat habe ich übrigens ISO 15765-4 CAN (11bit ID, 500 Kbaud) ermittelt - wenigstens etwas...

  • Interessant, möchte das auch zum Laufen bringen. Ich vermute, dass es erst ab den EURO4 Modellen funktioniert! Also SD-R ab 2017
    Könnte ev. bei AVL List nachfragen, ich glaube die haben die EURO4 Diagnose Geschichten für KTM programmiert
    :winke:

    (k)EinTourenMotorrad :wheelie:

  • Hallo kurz nur als Info:
    Richtig AVL war für Steuergerät und Programmierung zuständig für beide 1290er.
    Hatte mit einem Mitarbeiter/Freund darüber gesprochen der Anfangs für den erstmaligen einsatz von OBD2 bei der 1290er verantwortlich war, das ganze wurde aufgrund von komplikation dann komplett an AVL übergeben.

  • Hallo!
    Gibt's an dieser Front etwas neues?
    Hat evtl. schon jemand eine Möglichkeit gefunden, mit welchem Adapter vom KTM-Diagnosestecker auf OBDII kommt und dort dann mit Diag-Tools auslesen kann? (Ich hätte z.b. einen Rosstech für VAG, mit dem ich aber zumindest Logs/Fehler über OBD auch von Fremdmarken auslesen können sollte)...