Verlängerung der Garantie

  • Moin, Moin!
    Hatte in den knapp 20 Monaten der Werksgarantie keine Probleme mit meiner 1190´er, denke aber tzrotzdem über eine Verlängerung dieser nach.
    Ein Jahr kostet ca. 240, 2 Jahre würden ca. 350 Euro. Was meint ihr, 1 oder 2 Jahre, evtl. gar keine Verlängerung??? Habe gerade 10.000 km auf der Uhr :staun:
    Einen schönen 1. Advent an alle :winke:


    Tom...

  • Auf jeden fall 2 Jahre,das kannst du auch nur beim ersten mal machen,die Jahre danach gehen nur noch auf 1Jahr,
    auch wenn du sie verkaufst ist das immer ein super verkaufsagument wenn noch garantie drauf ist!

  • Tja das ist wie mit jeder Garantie oder Versicherung. Manche zahlen jahrelang und brauchen sie nie. Andere gleich am 1.Tag. meine fürs Auto hat mich für ein Jahr 1700 € gekostet. Das wechseln meines Motors hat wenige Monate später fast 10000 gekostet- zum Glück hatte ich die Garantie.


    Bei der 1190 würde ich abwägen: welches Bj. hast Du, welche Probleme wurden schon beseitigt (KNZ, Anlasser, Bremsrubbeln, Pendeln - das Forum ist voll mit dem Rest) ich hab bei mir damals innerhalb der Garantie die groben Sachen wie Anlasser wechseln lassen und hab nicht nochmal verlängert. Kleinere Sachen repariere ich selbst, alles andere der Mech, wobei nicht mehr so viel kommen dürfte. Motor und Fahrwerk sind meist sehr zuverlässig. Vieles weiteres hängt auch vom richtigen Umgang ab.


    Es liegt also bei dir das abzuwägen. Auf der anderen Seite ist die Verlängerung jetzt auch nicht soooo teuer.


    Ich hoffe ich konnte dich positiv verwirren :-D


    Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

    Grüße
    André :wheelie:

  • Verlängerung und zwar maximal.
    Bei der teuren Elektronik die heute
    verbaut ist ist der Gedanke...was kann
    da noch groß kommen nicht stichhaltig.

  • Davon, dass Motorrädder benutzt werden, werden sie nicht besser. Es bleibt eine Versicherung. Mir war es das Geld wert.

    :Kürbis::Kürbis::Kürbis::Kürbis:
    Ist denn schon wieder Halloween?
    Gruß
    Jan-Gerd

  • Definitiv 24 Monate. Schon alleine weil das komplette 2. Jahr nur einen Aufpreis von 110 Euro hat!

    Wer Schreibfehler findet, kann diese gerne behalten.


    Grüße aus der Fränkischen Schweiz

  • Ich würde auch zur 2-Jahres Verlängerung raten.


    Bei meiner wurde nach knapp 25tsd Kilometern der Kühler undicht und anstandslos getauscht. :grins:


    Immer daran denken:
    Gummierte Seite nach unten,
    lackierte Seite nach oben...

    :wheelie:

  • Servus,
    hab auch 2 Jahre genommen, obwohl ich jetzt 39 000 km ohne Probleme auf meiner 1050 hab.
    Argumente siehe meine Vorschreiber !
    Grüße
    Ch.

  • Das Thema hatten wir zwar schon ..... :rolleyes:


    ...... aber ja, ich hatte auch auf 24 Monate verlängert. Die Kosten dafür haben sich bei meiner @ wieder eingespielt. :zwinker:


    Und im nächsten Jahr wird nochmal verlängert, da ich mich dazu entschieden habe, dem Trend zur 1290 nicht zu folgen und die 1190 noch weiter zu fahren. :ja:

  • Ich werde bei meiner 1290 SAS auch eine Garantieverlängerung abschließen.


    Wenn das nur annähernd so gut läuft, wie bei BMW, dann lohnt sich das im "Ernstfall".


    Ich hab bei meiner ollen Kuh nämlich nach fast 4 Jahren, bzw. 2 Wochen vor Garantieende, noch das Hinterachsgetriebe mit einer Laufleistung von 54.000km ersetzt bekommen.
    Die Versicherung übernahm dabei 100% Arbeitskosten und 90% Materialkosten.
    Man muss auch mal Glück haben. :Daumen hoch:
    Hätte ja auch 4 Wochen später kaputt gehen können.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • Hatte bei der 1190 ADV die Garantie um 2 Jahre verlängert aber nicht in Anspruch genommen, weil sie nach anfänglichen Problemen bis etwa 9000 km danach bis zum Verkauf anstandslos gelaufen ist.


    Werde bei der 1290 Super Adventure S auch wieder verlängern obwohl diese bisher ohne Probleme gelaufen ist. Selbst wenn nichts ist ist es mir im Prinzip egal da ich dann 2 weitere Jahre ohne Probleme gefahren bin, ist doch etwas auch egal geht ja auf Garantie ! Gerade bei Fahrzeugen mit so vielen elektronischen Bauteilen könnte ein auftretender Fehler sehr kostspielig werden. :kapituliere:

    Gruß Peter

    Einmal editiert, zuletzt von Peter S ()

  • Ich würde es auch schon wegen der Bremsengeschichte machen, aber meine Werkstatt meinte dann, dass es eine Anschlußgarantie von XY ist und nicht von KTM. Somit sind Verschleißteile ausgeschlossen. :staun:
    Wie ist das bei euch?

  • Ich würde es auch schon wegen der Bremsengeschichte machen, aber meine Werkstatt meinte dann, dass es eine Anschlußgarantie von XY ist und nicht von KTM. Somit sind Verschleißteile ausgeschlossen. :staun:
    Wie ist das bei euch?

    Anschlussgarantie geht immer über Dritte. Aktuell laufen diese über die CG Car-Garantie Versicherungs-Aktiengesellschaft aus Freiburg i. Breisgau. Verschleißteile sind immer ausgeschlossen, auch innerhalb der 24 monatigen Garantie nach Erstkauf.

    Daelim Roadwin 125 , Duke IV 690, Adventure 1050, MZ ES 150

  • .

    Einmal editiert, zuletzt von Supergrobi ()

  • bei meiner 1190er wars schon ein Vorteil beim Verkauf (Inzahlungnahme) weil die Anschlussgarantie eben übertragbar war. Bei zwei meiner BMWs hat mich vor unangenehmen Kosten nach der regulären Garantie bewahrt. Ansonsten ist es wie bei jeder Versicherung - schön wenn man sie nicht braucht.


    DerGerry

    DerGerry

    Einmal editiert, zuletzt von gerrycoolb ()

  • Und ein Argument für den Verkauf ist das auch nicht, da meistens nicht übertragbar!

    Aktuell ist es übertragbar, daher auch für Ver- /Käufer interessant.


    Ich hadere momentan noch mit mir. Was ich bisher als wahre Defekte hatte und nicht nur Schönheitsmakulaturen waren, erreicht nicht diese Summe. :denk: Muss wahrscheinlich erst weh tun. :rolleyes:

    Daelim Roadwin 125 , Duke IV 690, Adventure 1050, MZ ES 150

  • Wenn du dir vor Augen führst was eine Inspektion schon kosten kann sieht man schnell wie überschaubar die Investition der Garantieverlängerung zu Buche schlägt, im Hinblick was du an Kosten abgesichert hättest.


    Und ja, manches ist ausgenommen, doch das betrifft nicht sehr viele Dinge.