Finger weg von DID-Ketten?

  • Hallo,

    ich fahre nun die dritte SDR 1290 mit einer DID-Kette und bei allen begannen sich ab etwa 15.000 km die O-Ringe zu verabschieden.

    Anfangs dachte ich noch, dass der mechanische Kettenreiniger oder das Reinigungsspray dafür verantwortlich seien. Dies kann ich aktuell aber zu 100 % ausschließen.


    Meine derzeitige Kette ist ansonsten top; kaum bzw. sehr gleichmäßig gelängt, unter der Verschleißgrenze und alle Rollen laufen ohne Klemmer.

    Trotzdem fehlen mir mittlerweile einige O- bzw. Dichtringe.

    Da KTM ja nicht die beste DID-Ketten verbaut, dachte ich mir, die ZVM-X zu kaufen.

    Mein Kumpel hat damit auf seiner Fireblade aber genau die gleichen Probleme.


    Also Finger weg von DID?


    Nur, was bietet sich sonst an?


    Gruß


    Kalle G,


    PS: Bitte keine Diskussion über Kettenöler vs. Kettenspray. Eine gute Kette sollte beides vertragen können.

    KTM SM-R 990 - `12
    KTM Macina Lycan GPS+
    KTM SDR-1290 - `14, `15, und 2017

    Einmal editiert, zuletzt von KalleG ()

  • Kann es sein dass du gefälschte Ware bekommen hast? Wäre z.B. möglich wenn du auf eBay kaufst...


    Afam macht noch sehr gute Ketten

  • Kann es sein dass du gefälschte Ware bekommen hast? Wäre z.B. möglich wenn du auf eBay kaufst...


    Afam macht noch sehr gute Ketten

    Ich habe nie eine Kette gekauft.

    Es waren in allen Fällen die Ketten, die beim Neukauf des Motorrad von KTM werksseitig verbaut worden waren.


    Die ZVM-X vom Kumpel war ein Nachkauf als Ersatz für eine defekte Kette.

    KTM SM-R 990 - `12
    KTM Macina Lycan GPS+
    KTM SDR-1290 - `14, `15, und 2017

  • Anscheinend sind die nachgekauften qualitativ besser als die werkseitig verbauten...

    Hatte ich bei früheren Moppeds anderer Marken ebenfalls schon so bemerkt. Da ist KTM nicht alleine...

    einen schönen Spruch überleg ich mir noch..... :grins:

  • Ich kann gar nichts schlechtes zu DID sagen. Hatte zwar nie eine 1290 SDR, aber bisher mit DID immer beste Erfahrungen gemacht.

    Laufleistungen XT600E orig. Kette gute 30Tkm, danch DID Aftermarket 35Tkm. Vor allem der zweite Satz wurde auch 2 Winter bei jedem Wetter gefahren (der erste Satz nur einen Winter). Das Salz beansprucht die Kette dabei um ein vielfaches mehr, auch wenn regelmässig gut geschmiert wurde. Die dritte DID Kette war bei 30Tkm noch ok, allerdings das Ritzel vorne nicht mehr so ganz. Hab die XT dann aber weggegeben...

    Bei einer F800GS habe ich auch nach 35Tkm eine verstärkte DID montieren lassen (Typ bin ich mir nicht mehr sicher, schaue ich noch nach). Seither bin ich 15Tkm gefahren, Kette ist noch Top...immer gut geschmiert und nur 1 Mal nachgespannt.


    Wenn sich die O-Ringe verabschieden würde ich aber erst mal auf mangelnde Schmierung zwischen O-Ring und Kettenglied tippen. Genau dort schmiere ich nämlich meine Ketten vor allem und nicht (nur) auf der Rollenlauffläche:ja:


    Wenn jetzt irgendwelche autom. Kettenöler nur auf die Rollenlauffläche tröpfeln...ja dann wundert es mich nicht wenn die O-Ringe nach 15Tkm zerfressen sind...

  • Ich kann aus guter Erfahrung die Ketten von --klick-- FranceEquipement empfehlen.



    Bade:Daumen hoch:

    France Equipment = RK Ketten + JT Ritzel und Kettenrad

    FE ist kein Hersteller sondern Händler

    Empfehlen kann man FE dennoch - sind ja RK Ketten :Daumen hoch:

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Hi Kalle,

    bist du sicher, dass die Erstausrüster eine DID ist?

    Auch ich war von der Ori-Kette enttäuscht (nach ca. 24tkm hinüber an der SMC-R), konnte aber an der Kette selbst keinen Hersteller bestimmen.

    Habe dann auf die ZVMX gewechselt, nach 10tkm ist noch alles top. Bin eigentlich DID-Fan, da ich hiermit bisher nur 1a Erfahrungen gemacht habe.

    Gruß Linsi

  • Dass mir ganze O-Ringe weggeflogen sind, hatte ich erst einmal. War bei einer Regina Kette mit knapp über 10tkm auf einer RSV4.

    Hatte allerdings erstmals in meiner vieljährigen Zweiradkarriere einen Kettenreiniger zuvor benutzt.

    Ich schieb das dem in die Schuhe. Seitdem nur noch Petroleum oder eben Grillanzünder (flüssig) (wenn überhaupt).


    Gruß, Florian

  • Kann ich die Erfahrungen des TE`s bestätigen.

    An meiner aktuellen 1290-er GT fehlen nach 18000 KM einige O-Ringe (DID). Die Kette selbst ist aber top, bis ca. 15000 KM musste kein einziges Mal die Kettenspannung korrigieren.

    Da die Ritzel immer noch gut sind, habe ich nun wieder eine günstige DID-Kette bestellt, hoffe wird die nächsten 10000KM bzw. noch eine Saison halten, dann kommt ein kompletter ZVMX-Satz rein.

    Im letzten Sommer habe ich das Gleiche mit meiner neuen AfricaTwin erlebt, auch eine D.I.D.-Kette gewesen. Da hatte ich aber "Gluck", dass das Problem schon bei 9000KM aufgetreten ist und ich eine neue Kette auf Garantie bekommen habe...

    Und nein, das ist kein "Pflege"-Problem, die Ketten wurden regelmäßig gereinigt und geschmiert. Früher mit dem Kettenmax-Reiniger sauber gemacht, letztes Jahr nach den Erfahrungen mit Honda nur mit einem Kettenreiniger aus der Sprühdose und Lappen. Also die mechanischen Beschädigungen schließe ich aus.

  • Hi,

    Bei den DID gibt es wie bei allen anderen Marken verschiedene Qualitäten, bei z.B. 530ern sind es vier Qualitäten meines Wissens.


    Ich habe bei meiner 950er AFAM, RK Gold und Enuma drauf gehabt. Haben alle gehalten, die RK mit dem geringsten Verschleiss, die AFAM am meisten, obwohl ich nicht weiss, welche Qualität verbaut war, denn die AFAM war beim Kauf drauf..


    Sofern Du die Kette nicht nur mit Bremsen - Reiniger oder ähnlich Scharfem pflegst, sollten sich O-Ringe eigentlich nicht "auflösen", zerbröseln vielleicht eher .


    Für so einen Hobel wie die 1290er würde ich mir aber schon eine X-Ring Kette gönnen(bessere Abdichtung), z.B. die ZVMX von DID ist ganz sicher keine schlechte Wahl.


    Gruess

    hitch

    Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace::teuflisch:


    Verkaufe Porsche 930 Carrera Turbo

  • Ach ja, an meiner 990-er SDR habe ich vor paar Jahren einen ZVMX-Satz verbaut, seit ca. 27000 KM ganz normale Reinigungsarbeiten mit dem Kettenmax (also die Kette wird von Bürsten umschlossen und dadurch gezogen) und regelmäßiges Schmieren-> ein normaler Verschleiß und keine beschädigten oder fehlenden Dichtringe:Daumen hoch:

  • Na ja, die Originalkette ist eigentlich keine O-Ring-Kette, zumindest bei der GT. Laut SpareParts ist das eine sogenannte VAZ-Kette von DID, was das auch immer heißen soll.

    Was ich mal in der Hand gehabt habe sah ähnlich aus wie auf dem Bild unter "Other A"

    DID-X.JPG

    Quelle

    Einmal editiert, zuletzt von Alex80 ()

  • Neben der Kettenqualität ist auch die Qualität der Zahnräder ausschlaggebend für die Chance auf lange Haltbarkeit. Bei billigen Kettensätzen sind oft gestanzte Zahnräder dabei, das sieht man an den Zahnradtälern, wenn das Material zur Seite weggedrückt ist und da so ein Rand dran ist, der da nicht hin gehört.
    Da nutzt die beste Kette nichts. Gute gefräßte Zahnräder kosten halt etwas mehr.

    Ich empfehle einen Kettenkit nicht nach Preis im Internet zu kaufen oder bei den großen Zubehörketten (da sind die Zahnräder meist gestanzt), sondern bei einem Fachhändler, der weiß, was er verkauft. Denn wer billig kauft, der kauft oft zwei mal.

    Natürlich nutzt auch der Beste Kettenkit gar nichts, wenn die Pflege nicht stimmt.

    Allzeit gute Fahrt


    Heiko

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

    CLS-Chain Lube Systems, Heiko Höbelt e.K.

  • Es ist aber auffällig das auch im V-Strom Forum viele berichte über DID Ketten vorhanden sind, wo die O-Ringe verschwinden.

    Das liegt aber vermutlich eher am hohen Marktanteil von DID

    Gruß
    der OLLI


    Wenn mich jemand fragt: "was geht ab?" male ich ihm ein Kreuz auf die Stirn und antworte: schwarzer EDDING schon mal nicht!

  • Na ja, die Originalkette ist eigentlich keine O-Ring-Kette, zumindest bei der GT. Laut SpareParts ist das eine sogenannte VAZ-Kette von DID, was das auch immer heißen soll.

    ...

    Quelle

    Also laut https://www.ktm-shop24.de/KTM-Teilesuche ist auf der 2018er 1290er SD-R eine DID 525 VZ Kette verbaut. Googelt man mal nach DID 525 VZ findet man eigentlich nur Treffer, die im Bezug zu KTM stehen, wobei die VZ wohl auch bei anderen Herstellern als Erstausrüstung zum Einsatz kommt.


    Schaut man mal bei DID direkt, ist der Typ VZ dort gar nicht gelistet.

    Die 525er wird dort als NZ (keine Dichtung, typisch im Cross-Bereich), VX (X-Ring), ZVM-X (X-Ring) geführt.


    Ich hatte bisher auf verschiedenen Moppeds mit DID Nachrüstsätzen (ZVM-X in 525/530) bisher nie Probleme.