Schwinge angeschrappt

  • Hallo SDR 3.0er Fahrer,


    ich habe eine neue Kette, ohne Längung, korrekt gespannt und trotzdem streift sie an der Schwinge.

    Könnt ihr mal schauen und mir die zwei Fragen beantworten?

    Ist bei euch die Schwinge, an der Stelle, an der die Kette vorbeiläuft, auch angeschrappt?

    (Letztes Bild)

    Ist die Original-Kette eine D.I.D 525 VZ? Steht auf den Gliedern drauf.




    D.I.D. Kette 525 VZ.jpgD.I.D. Kette.jpgKette streift.jpg


    Danke & Gruß

    Matz

    Ich habe Tinnitus in den Augen, ich sehe überall Pfeifen. :wheelie:

    Einmal editiert, zuletzt von matz.1 ()

  • Hallo,

    Habe gerade mal geschaut.

    Die Kette ist auch eine 525VZ - ist aber nichts angeschrappt.

    Hatte auf meiner SDR 1 eine DID 525 ZVMX drauf und bei zu wenig gespannter Kette auch das Gefühl daß sie irgendwo schleift. War nach etwas mehr spannen dann weg.

  • Meine Kette ist aber nach Vorgabe gespannt und ich würde nicht stärker spannen wollen als Vorgabe. Ich vertrete die These lieber zu locker als zu stramm. Zu stramm ist halt nicht nur für die Kette schlecht auch für die Getriebewelle oder wie das Teil auch immer heißt.

    Ich habe Tinnitus in den Augen, ich sehe überall Pfeifen. :wheelie:

  • Mir fällt gerade auf, du hast nicht an der richtigen stelle geschaut.

    Du musst unten an der Kette /Schwinge beim Ständer schauen. Muss man richtig mit dem Kopf runter zum schauen.

    Ich habe Tinnitus in den Augen, ich sehe überall Pfeifen. :wheelie:

  • Da bin ich auf deiner Seite mit der Kettenspannung. Sehe ich genau so und hab für die Renne die Kettenspannung immer reduziert.

    Wie viel Kilometer bist mit der ersten Kette gefahren.

    Gruß Axel :Kürbis:

  • Da gibt es schob einen Thread zu dem ganzen Ärger.

    Kurz gesagt: Ich habe das Moped mit 6000 Km und einer zerstörten Kette und angeschrappten Schwinge gekauft, auf Garantie einen neuen Ketten-Satz bekommen und die Schwinge wurde ausgebessert.

    Jetzt nach 130 Km ist die Schwinge halt wieder angeschrappt und ich gehe davon aus, dass ich nicht der einzige bin.

    Hier noch ein Foto (Foto habe ich mir mal von Slash850 geborgt, ich hoffe das ist für dich, Slash, okay) von der Stelle (Pfeil) wo es ist. Man sieht es nicht so einfach.


    Schwinge.jpg

    Ich habe Tinnitus in den Augen, ich sehe überall Pfeifen. :wheelie:

  • Weiß ich nicht. Kann ich das selber, wenn ja, kannst du mir vielleicht sagen wie?

    Ich habe Tinnitus in den Augen, ich sehe überall Pfeifen. :wheelie:

  • hast du die Möglichkeit das Hinterrad komplett zu entlasten? Mit einem Montageständer z.B.. Wenn nicht, hole einen Kumpel und kippe das Motorrad über den Seitenständer.

    Wenn das entlastet ist, drücke einfach die kette an der Schleifstelle runter, kannst du auch bisschen mehr Kraft anwenden, wenn die Kette oben auf Zug beansprucht wird, kommt unten etwas mehr Spiel, als wenn man von Hand ganz leicht hoch-runterdrückt.

    Da siehst du sofort, ob die Kettenspannung stimmt, die darf ja die Schwinge nicht berühren. Ich kenne ein Motorrad, dessen Vorgaben für die Kettenspannung in die Tonne treten kann...

  • Hinterrad ganz hinten fassen und nach li u. re bewegen.

    Das habe ich mal gemacht und behaupte das alles soweit okay ist.

    Aber ob das so verlässlich geprüft werden kann, von mir, der keine Erfahrung hat....

    Ich habe Tinnitus in den Augen, ich sehe überall Pfeifen. :wheelie:

    3 Mal editiert, zuletzt von matz.1 ()

  • Wenn die Kette die Schwinge berührt (anscheinend beim Ausfedern), deutet das auf ein zu großes Spiel hin. Wodurch das zu Stande kommt, ob die Kette falsch eingestellt wurde oder das Lagerspiel im Rad dermaßen groß ist, sollte noch kontrolliert werden. Ich tippe auf die zu locker eingestellte Kette.


    Hast du nach Bedienungsanleitung gemacht? In senkrechter Position (am besten auf einem Montageständer) in Neutralstellung die Kette im Markierungsbereich ordentlich nach oben gezogen, sodass die untere Seite der Kette gespannt war?

  • Wär mal interessant, bei wem es alles auch diese Kontaktspuren gibt.
    Ich hab nach so was nie gesucht, schon gar ned an dieser unbequemen Stelle.

    Wg. Krach fahr ich aus der Haut: loud is out!
    -Not all you do, is only your own Ding. 261982-sunny-gif

  • Ja, nochmal der Aufruf an die 3.0er-Fahrer. Schaut doch einfach mal kurz nach. Ist ja nur ein Blick! Okay, an die Garage müsst ihr auch noch laufen, dass könnt ihr ja vom Sonntagsspaziergang dann abziehen.:zwinker:

    Ich habe Tinnitus in den Augen, ich sehe überall Pfeifen. :wheelie:

  • BulletZ


    Du hast anscheinend auch die bessere Did ?


    matz.1


    wenn die Maschine mit 6.000 km Schleifspuren und einen Kettenschaden hat, ist das seltsam...


    wenn das Thema bei einer neuen Kette, wobei ich davon ausgehe, dass die richtig montiert wurde, schon wieder losgeht, würde ich dem mit allem Ernst nachgehen, nicht, dass durch das Schleifen irgendwann ein Kettenriss bei Dir entsteht, gab hier einen Fall, Lebensgefahr + teurer Schaden, fraglich ob KTM das dann übernimmt, schau selbst mal nach der Kettenspannung (mehrere Bereiche der Kette, ist ja bei KTM gut gelöst) aber ich würde auch zum Händler gehen...nach 150 km ist das nicht normal