Kupplung trennt nicht richtig

  • Hallo zusammen,


    bei meiner SMT habe ich das Gefühl, dass die Kupplung nicht richtig trennt. Km 6700!! :denk:
    Also wenn ich den ersten Gang einlege, mit gezogener Kupplung starte, merkt man wie das Biest leicht nach vorne ruckt.
    War am Montag beim Händler, Aussage 1- ist normal, Aussage 2- müssen wir mal reingucken und nachmessen.
    Beim einlegen des ersten Ganges, geht es ja nie Geräuschlos, Leerlauf 16-1800 U/Min, ist aber normal, habe ich mir sagen lassen.
    Habt Ihr das Phänomen auch an euren SMT´s? Oder kann jemand zum Problem als solches etwas sagen .


    Ach ja: Hinter dem Instrumentenglas bildet sich Feuchtigkeit, dachte das Problem wäre behoben. Anscheinend nicht!!


    Schon jetzt vielen Dank für eure Antworten.


    LG


    Mario

  • Hi Mario,


    dass der KNZ oder KGZ bei dieser Kilometerleistung bereits undicht sein soll kann ich nicht glauben.
    Ist dein Kupplungshebel denn korrekt eingestellt?
    Wurde an der Kupplung schon mal was gemacht? Öl gewechselt? Schlecht entlüftet? Ist genug Hydrauliköl in der Anlage?


    Welches Motorenöl wurde verwendet? Bei diversen Ölen kann es nicht nur zum durchrutschen sondern auch zum reiben der Kupplung kommen.
    Auch zu wenig oder altes Motoröl macht sich beim Schalten bemerkbar.


    Aber ansheinden bist ja eh noch in der Garantiezeit. Somit dein Händler das in Ordnung bringen.
    Der wird schon wissen was er tut.


    Nur nicht abwimmeln lassen!:zwinker:

    Möge die Macht mit euch sein!

  • Die Schwachstelle KNZ wäre jetzt mein erster Tipp gewesen.
    Aber schon nach nicht mal 7 TKM wäre schon sehr früh :denk:
    Einen undichten KNZ kannst aber schnell fesstellen, kuck doch mal oben in den Hydrauliköl Behälter am Lenker, wenn der nicht mehr voll ist spricht viel für einen defekten KNZ.

    Was soll das heissen, "deine KTM ist nicht ORANGE"? :denk:

  • Hallo,


    Motoröl: Fuchs Silkolene pro bla.bla.bla, 10w60
    den Rest habe ich nicht nachgeschaut. Mann denkt halt: Neues Moped, alles in Ordnung!!


    Trotzdem Danke

  • die Viskosität geht schon in ordnung.
    Jetzt könnte es nur noch zu wenig, oder eben alt sein.


    :zwinker:

    Möge die Macht mit euch sein!

  • Also wenn ich den ersten Gang einlege, mit gezogener Kupplung starte, merkt man wie das Biest leicht nach vorne ruckt.

    Ist das also nur bei kaltem Motor oder auch bei warmem Motor gegeben?
    Wenn es nur bei kaltem Motor auftritt, das liegt es am zähflüssigerem Motoröl. Das gibt sich bei warmer Maschine wieder und wäre normal.
    Bei heissem Motor sollte dies aber nicht so vorkommen.
    Kratzen die Gänge auch beim runterschalten? Dann würde ich auf schlechte Entlüftung der Kupplungsflüssigkeit oder verzogene Kupplungslamellen tippen.
    Letzteres sollte allerdings bei der Kilometerleistung unwahrscheinlich sein.


    Das Instrumentengehäuse werden die wohl nie dicht bekommen. Meine Holde hat an ihrer 990 auch schon einen Wechsel gehabt und beschlägt jetzt schon wieder.


    Grüße
    Silliwilly

    Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

  • die SMT hat auch den neuen, geänderten KNZ...und damit gabs eigentlich keine großen Anfälligkeiten, wie bei den Modellen vor 07.


    würde ich eher ausschließen.


    Luft im System kann aber durchaus auch bei ner "Neumaschine" vorkommen. Erst mal entlüften!

  • Hallo zusammen,





    wie versprochen der Stand der Dinge!!



    Also ich hätte darauf getippt, dass Luft im System ist, habe
    ich dem Händler auch gesagt.



    Nach der Inspektion meinte er: Der KNZ war defekt, haben wir
    ausgetauscht.



    Ich dachte, die Geschichte sollte eigentlich behoben worden
    sein!!



    Na ja.



    Vom Gefühl her, fühlt es sich kompl. anders an. Die Kupplung
    trennt besser.



    Zum Motoröl, Motul 300V 15W50, konnte ich keinen bzw. kaum Unterschied
    zum Fuchs Silcolene 4…….. feststellen.





    LG





    Mario


  • Dann passt doch alles. Warum "Na ja." ?
    :denk:

    Möge die Macht mit euch sein!

  • Das `` Na ja`` bezieht sich auf die Aussagen des Händlers bzw. KTM. Der KNZ sollte, lt. Händler verbessert bzw.geändert worden worden sein. Das mit der Feuchtigkeit im Cockpit ebenfalls.


    Mit der Arbeit des Händlers, war ich voll und ganz zufrieden!! Das Tachoglas soll jetzt mit einer Schicht versehen sein, mal sehen ob es noch beschlägt.

  • Geschichte: Letztes Jahr ersetzte mein Mechaniker die Magura Kupplungspumpe (war undicht) auf meiner SMT mit einer baugleichen Gebrauchten.


    Symptome: Gegen Ende meiner jüngsten Alpenrunde ging es mit dem getriebemordenden Klacken wieder los. > Am Hauptständer gestellt, beschleunigt der Hinterreifen bei gezogener Kupplung nicht schlecht.


    Befund: Öl ist genug im Ausgleichsbehälter. Braun war es halt. Beim ersten Zugimpuls wölbt ein Minischwal von Mikrobläschen die Öberfläche leicht nach oben.


    Versuch: Aus Neugier trennte ich den Kupplungsnehmer vom Motorblock. Auf dem "Kupplungsstift" war eine wachsige, rote Schicht, in der Höhle des Kupplungsgebers braun-öliger Gatsch. Gereinigt wieder zusammengebaut > Klacken schlimmer.


    Frage:
    1. Bevor ich die Leitung entlüfte: Deutet die rote Schicht am Kupplungsstift auf einen undichten Kupplungsnehmer?
    2. Wenn ja, wie supertoll und sinnvoll ist die im Netz oft erwähnte Sigutechvariante?
    3. Macht eine (Radial)pumpe mit mehr Hub Sinn, bzw. kann man dadurch einem kriechenden Druckverlust länger entgegenwirken?


    Danke Leute!


    Stephan

  • mit einem sigutech knz wirst du sicherlich nix falsch machen.
    der originale magura ist halt ein fließbandprodukt aus aluguß...nicht zu vergleichen mit sigutech und anderen.
    beim sigutech sorgen 3 o ringe und ein 5x größeres kolbenhemd für dichtheit. der magara neigt auf grund dessen zum kippen (konstruktionsbedingt), abnutzung vom o ring kommt dann noch dazu.
    also wenn man sowieso einen neuen braucht würd ich never einen magura bei ktm bestellen..müsste sogar teurer sein als ein cnc gefräßter/eloxierter sigutech!
    eigentlich hätte ktm schon längst reagieren sollen und sich um einen anderen hersteller umschauen aber die ausfälle halten sich prozentuell in grenzen während der garantiezeit...das danach ist ktm leider wurscht.
    also mein rat und sicherlich auch vieler anderer sigutech Besitzer...kaufen, aufbauen, entlüften (ist etwas anders als beim magura gibt aber hier anleitungen), Freude an der funktionierenden dichten kupplung haben.

    KTM 950 SM Stage 3; KTM 360 EGS Sumo :der Hammer:

  • Hi,


    wie erkenne ich denn, in wie weit es sich um das normale Kupplungsklacken handelt oder etwas schädlicheres ist?


    Mein erster Gang springt auch recht laut rein, die anderen Gänge klacken zwar auch, aber sehr leise undi ich hab das Gefühl, das geht hier recht smooth.


    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben worauf ich achten muss.


    :Daumen hoch: