ContiRoadAttack 3 ( CRA3 )

  • Ich hätte da auch nochmal eine Frage zum Road Attack 3, speziell zum Vorderrad.


    Aktuell fahre ich den CRA3 nur am Hinterrad und vorne noch einen PiPo3, der jetzt aber fällig ist.

    Da mir bis jetzt die Kombination aus Sportreifen und vorne und Tourensportreifen hinten sehr gut gefallen hat, überlege ich jetzt, ob ich vorne den Sport Attack 3 nehme oder einfach den Road Attack 3?


    Seid ihr mit dem CRA3 am Vorderrad zufrieden oder hätte der CSA3 eventuell Vorteile in großer Schräglage?


    Ich fahre in der Hauptsache sportlich auf der Landstraße und hin und wieder gemütlich auf dem Harzring oder auf dem Bilster Berg.

  • Brauch man dazu ein ganz spezielles Popo-Meter oder die Erfahrung von >20 Abflügen? Oder nur das Ohr? Auf trockener Strecke merke ich glaube ich auch was, quitschen (Ohr) und etwas schmieren (Popo), aber im Nassen? Da höre ich nix und am Popo was merken, da wäre es im Nassen wohl schon zu spät. Wie ertastet ihr den Grenzbereich im Nassen?

    Äh, nein... ich baue das nicht auf Abflugerfahrungen auf, ich versuche den Grenzbereich immer von unten nach oben zu erfahren, nicht umgekehrt... :lautlach:


    Offen gestanden, quitschen hab ichs noch nie gehört, außer beim runterschalten/anbremsen auf der RS, also nein, ist für mich auch kein Indikator.


    Bevor die Haftung tatsächlich abreißt (wobei selbst Rutscher gut zu kontrollieren sind), gibt der Reifen eine frühe Rückmeldung. Ich kann dir das nicht genau beschreiben, ich würde sagen es ist ein "teigiges" Gefühl was dir die Hinterhand, oder auch das Vorderrad vermittelt, ein Eindruck des "weich" werdens...

    Eventuell kann das Jemand besser erklären?

    Don´t tell Mama...

  • Wie ertastet ihr den Grenzbereich im Nassen?

    Ist beim CRA3 ganz simpel. Wenn man am Kurvenausgang nichtmehr dort landet, wo man eigentlich hinwollte, also der Reifen leicht rausschiebt, dann beginnt man in den Grenzbereich zu kommen.

  • Wir redeten hier ja ganz klar von der Rennstrecke. Und da Neulinge seltenst die ganze Breite ausnutzen ist das meinem Empfinden nach der einfachste Indikator. Man fährt vorsichtig, aber bestimmt und wenn man sich denkt "hoppla, wie bin ich denn hier her gekommen, ich wollte doch die kurve innen nehmen", dann kann man da mal Acht drauf geben.

  • Wir redeten hier ja ganz klar von der Rennstrecke. Und da Neulinge seltenst die ganze Breite ausnutzen ist das meinem Empfinden nach der einfachste Indikator. Man fährt vorsichtig, aber bestimmt und wenn man sich denkt "hoppla, wie bin ich denn hier her gekommen, ich wollte doch die kurve innen nehmen", dann kann man da mal Acht drauf geben.

    Ja Honey, weiß ich - deswegen auch der :achtung ironie: Smiley ;)

    Don´t tell Mama...

  • Wie ertastet ihr den Grenzbereich im Nassen?

    Wenn man eine Traktionskontrolle hat, braucht man nicht einmal besonders viel Gefühl, da reicht einfaches Hinsehen. Man geht in einen mittleren TC-Bereich (also nicht "Rain", da wird schon geregelt, bevor man nur in die Nähe des Rutschbereichs kommt) und gibt auf einer gut bekannten, schön kurvigen Strecke sukzessive mehr Gas beim Rausbeschleunigen. Irgendwann sieht man die TC-Leuchte aufblitzen, je nach Mopped und Einstellung zuckt oder schmiert es dann auch schon mal mehr oder weniger deutlich an der Hinterhand.


    Man kann es auch auf der Bremse mit ABS versuchen, aber bei modernen Reifen wie dem CRA3 wird das meist nichts, denn damit gehen sogar Stoppies im Regen - also schön aufpassen!

  • Danke für die ganzen Infos


    ich nehme mal an der druck ist kalt gemessen oder hattest du Heizdecken drauf?

  • Druck bei Strassenreifen ist immer kalt, wenn nicht anders angegeben. Bei Strassenfahrten hat man keinen wirklich Vergleichswert, wie die Reifen gefordert wurden, daher kalt messen.


    Strassenreifen = keine Heizdecken

    Rennreifen (alles ab Racetec, Supercorsa, GP 212, RS10) = Heizdecken

  • Danke für die ganzen Infos


    ich nehme mal an der druck ist kalt gemessen oder hattest du Heizdecken drauf?

    Keine Decken, aber unmittelbar nach dem Turn gemessen, also warm - das Infrarotthermometer vom Nachbarn zeigte glaub 55/60°, sind aber auch noch ein paar Meter bis ins Fahrerlager ;)

    Don´t tell Mama...

  • Also ich bin mit 2,2/2,4 bar warm (60°) super zurecht gekommen

    Es war Trocken bei ca 10° Lufttemperatur

    Dein Reifenbild sieht ein wenig unhomogen aus. Es sieht ein wenig so aus als ob deine Hinterhand ein wenig pumpt. Aber für 10Grad Aussentemperatur ist das trotzdem echt nicht schlecht :-)
    Hier mal der ContiSportAttack bei ca. 25Grad Aussentemperatur auf einer schnellen Kartbahn. War allerdings noch nicht an der Grenze weil kein einziger Rutscher dabei war

    Dateien

    3 Mal editiert, zuletzt von super-moto ()

  • @ Sir_Maurice und The WrongGuy6: bei der D4 meiner Frau ist mit dem M7RR fast 1cm Platz zur Kette, auch der breitere PiPo (Erstausrüstung) hat nicht gestreift.


    Kette kaputt oder Hinterrad schief eingebaut?:denk:


    LG Thomas

    KTM 1290 Superduke


    Triumph Speed Triple 1050