Bremse verbessern ?

  • :peace: Abend,


    Ich war Heute auf der Renne. Hat riesig Spaß gemacht mit der Dicken den größten Teil der Anwesenden zu verblasen. Der CTA geht super bis zur Kante, vorn fehlten noch knapp 5 mm - aber das wird da eh nix.


    ABER: die Bremse vorn finde ich gewöhnungsbedürftig. Ich hatte die letzten 2 Jahre meine 1290 SD über den gleichen Rundkurs gescheucht - die Bremsen trennen Welten.


    Das Problem ist weniger die Bremswirkung, eher der miese Druckpunkt und die Tatsache das die ersten 10 mm Hebel ziehen so gar nix passiert um dann recht teigig rein zu greifen. Die Bremswirkung ist ok für das fette Teil - aber das Gefühl ist für die Renne fürn Arsch.


    Frage an die 1290 S@ Treiber: ist das nur bei meiner so (dann ab zum Freundlichen) oder ist das ein allgemein gültiges Problem ? Gibt es dafür ne Lösung ?? (ich dachte an Sinterbelege um die Bremswirkung noch zu steigern aber damit ist das Gefühl an der Bremse ja nicht besser .... )


    Und noch was: bin auf Dämpfung "Sport" gefahren. 1 Personenbetrieb mit wenig Gepäck hab ich auch eingestellt (ich wiege gut 100 kg...). Beim späten Anbremsen wurde schon mal das Heck unruhig. Soll ich eventuell was anderes einstellen ??


    Ich fahre das Ding erst zum 3. Mal - sorry mir fehlt noch die Erfahrung mit den Besonderheiten der S@.


    Ach und fast vergessen - hatte bei geschlossenem Urinbecher nach dem Turn an der Tanke etwas Bremsflüssigkeit auf dem Deckel :staun:


    THx Robert

    Vergeben und vergessen ???? Ja bin ich Jesus oder habe ich Alzheimer ???!! :zorn: 1290 S@

  • Ohhh 55 mal gelesen und es kann mir keiner sagen ob seine Bremse (der Bremshebel) auch so schwammig ist und im ersten Moment kaum Wirkung zeigt ?? Keiner hat die Bremsbelege gewechselt und Erfahrungen mit den Sinterbelegn gesammelt ????? :denk:

  • Die Bremsen auf meiner (Ex-1190-R) Adventure und die meiner neuen GT (vermutlich die gleichen wie die der SDR) unterscheiden sich tatsächlich deutlich in Bezug auf Initialbiss, Druckpunkt und Dosierbarkeit, das kann die GT alles einfach viel besser. Das Gleiche gilt für's Fahrwerk. Die Dicke entwickelt auch in Sportstellung viel mehr Eigenleben im Gebälk und taucht mit ihren langen Federwegen vorn doch sehr heftig weg und kommt hinten hoch. Kein Wunder, dass da die Geometrie arg in Richtung wendig geht und dadurch das Heck sehr leicht und unruhig wid.


    Ich hatte allerdings mit der Dicken überhaupt keine Ambitionen auf dem Kringel, und da die Bremswirkung an sich völlig in Ordnung war, habe ich alles so gelassen, wie es war. Aber heute nachmittag wollte ich mit der GT mal in die Eifel und vielleicht auch ein, zwei Runden auf dem Ring drehen. Da bin ich mal gespannt ...
    .

  • 19zoll vs 17zoll. Hebellänge vs Bremswirkung.
    Was meinst wieviele mit dem Reisemotorrad ganz dringend auf die Rennstrecke wollen?
    Zu deiner Frage kann ich nicht viel Beitragen.
    Mit Sinterbelägen heisst der nächste Beitrag wohl, bremse macht Geräusche oder Scheiben zu schnell abgenutzt.

  • Mit nem Reisedampfer fahren sicher genau so viele auf eine Rennsttecke, wie mit der SD ins Gelände oder auf große Reise :achtung ironie: .
    Beastmaster, wie hat sich denn deine SD im Gelände gefahren , hast du ja dann sicher auch gemacht ? Spaßige Grüße nach Brandenburg :respekt:

  • Ganz so hab ich es nicht gemeint. Ich würde auch ne Runde auf dem Kringel drehen. Mich dann aber mit dem Material abfinden. Anpassen könnt wo anders nerven

  • Die Bremse der @ ist absichtlich nicht so Aggressiv abgestimmt damit sie auch im Gelände zu gebrauchen ist.
    Wen Du eine andere Bremspumpe und andere Beläge einbaust ist sie fast genau so wie bei der Super Duke, natürlich verwässern die Langen Federwege auch ein wenig den gefüllten Druckpunkt.

  • Bremse ist sehr schwammig das stimmt. Aber das du mit dem CTA aufm kringel klar kommst wundert mich. Mein hinterteil fängt schnell an zu tanzen wenn der Reifen zu warm wird.

  • Hoooooooooh Jungs ganz entspannt bitte. Ich habe doch im Grunde nur gefragt ob das schwammige Gefühl meiner Bremse " Serie" ist oder ggf. etwas was der Freundliche zu beseitigen hat. Das ich mit der @ keine Rundenrekorde aufstellen kann ist mir bewusst. Dafür ist sie nicht gedacht - dann hätte ich meine SD behalten können. Die Bremse zu optimieren ist ja nun nicht verboten oder ? Quietschende Bremsen bei Sinterbelegen sind bekannt und führen bei MIR sicher nicht zu Beschwerden. ..... Kindergarten .....


    Mit der @ auf den Kringel geht tatsächlich besser als ich dachte. Der CTA hält trotz dem hohen Fahrzeuggewicht und dem für den Reifen eher untypischen Einsatz wirklich gut. Wenn ich es schaffe stelle ich mal ein Bild ein.


    Nochmal: hat jemand dieses schwammige Gefühl im Bremshebel NICHT oder beseitigen können ???


    Danke :peace:

    Vergeben und vergessen ???? Ja bin ich Jesus oder habe ich Alzheimer ???!! :zorn: 1290 S@

  • Nochmal: hat jemand dieses schwammige Gefühl im Bremshebel NICHT oder beseitigen können ???

    Ich konnte das "Schwammige" bei meiner 1190T nicht feststellen (ob ein Unterschied zur SA besteht, weiß ich nicht). Allerdings habe ich auch keinen Vergleich zu einem "Racer", da ich vor der @ schon lange Reiseenduro gefahren bin. Ich denke aber, dass das Empfinden bei jedem unterschiedlich sein kann. Da hilft eigentlich nur der direkte, praktische Vergleich, um eine Aussage treffen zu können.

  • Ich hatte das selbe Problem, schwammiger Druckpunkt und Bremsflüssigkeit um den Behälter nach jeder schnellen Pass Abfahrt in den Alpen. Habe mich bei meinem Freundlichen beschwert, der hat mir auf Garantie die Flüssigkeit getauscht. Seither ist es um Welten besser

    1290 SAT(Für den Urlaub)
    Duke 790 (nur für Kringel)
    690SMCR(für ein wenig Spaß in den Bergen)

  • Ok - ich werde das mal Morgen mit KTM besprechen. Mal sehen was die sagen.

    Vergeben und vergessen ???? Ja bin ich Jesus oder habe ich Alzheimer ???!! :zorn: 1290 S@

  • Hi, Beastmaster
    Habe meine Bremsanlage folgendermaßen verbessert:
    Bremsscheiben vorne Wave von Braking,
    Brembo RCS19 Pumpe,
    Brembo 07BB19SC Beläge,
    Rock Oil Dot4 300c Siedepunkt.


    Allerdings fahre ich mit 17 Zoll Kineos auf der 1190er. :zwinker:

  • Hi na das ist doch mal ne Info. Danke :Daumen hoch:


    Wie hat sich die Bremse verbessert ?? ( Skala 1-10 ??)

    Vergeben und vergessen ???? Ja bin ich Jesus oder habe ich Alzheimer ???!! :zorn: 1290 S@

  • Hallo,
    ich habe ebenfalls die Braking-Wave-Scheiben montiert, dazu die roten Brembo-Beläge.


    Wirklich Erfahrung habe ich aus Zeitmangel noch nicht "erfahren" können.
    Auf alle Fälle ist das "pulsieren" beim leichten Anbremsen weg. Alles andere wird sich zeigen...



    Schau auch mal hier:
    Bremsentuning 1190@

  • Beastmaster, am meisten bringt natürlich die Brembo RCS Pumpe, bei der sich mittels Exzenter die
    Hebelübersetzung verändern lässt. Kurzer weg, sehr direkter harte druckpunkt, länger weg, sehr gefühlvoller starker Druckaufbau.
    Auch die Brembo Beläge tragen ihres dazu bei. Auf einer Skala von 10 würde ich jetzt 9 geben, vorher 4. :winke:

  • Mein Bremsverhalten auch sich auch drastisch geändert, als die schwarze Bremsflüssigkeitssuppe gegen neue getauscht wurde... vielleicht das erstmal checken :ja:

    Grüße
    André :wheelie: