Kupplung stärkere Federn verbauen

  • hi,
    habe ja die 17er sind da die gleichen federn drin wie bei den alten ????? oder hat ktm entlich mal was gelernt. :lautlach:
    gruß

    andreas

  • Kann mir einer schnell sagen was die racing für nachteile haben und ob man wirklich mehr als 1080N braucht?
    Sonst nimmt man natürlich die stärksten wenn der preis gleich ist


    Und kann mir einer sagen ob es sinn hat bei der garantieverlangerung auch zu tauschen wenn mann nur LS fahrt
    Will da dann nicht selber zahlen falls es was hat am bike

  • Wird etwas knackiger werden ...


    Federn sind in 15 min gewechselt, bei Garantie Sachen einfach vorher zurück bauen, mit dem nötigen Werkzeug auch von einem Laien zu erledigen...

    Ich trinke auf Gute Freunde

    Einmal editiert, zuletzt von Saudepp ()

  • Drehmoment 10-15nm
    Nuss dazu 8/10 mm


    Paar Holzbretter hinten 5cm hoch vorne 2,5 unter die Reifen dann auf Seitenständer stellen.
    Es läuft kein Öl aus, zur Sicherheit jemand halten lassen ...

    Ich trinke auf Gute Freunde

  • Meine frage war ja eig ob es einen Unterschied macht wenn man racing mit gt vergleicht


    Haltbarkeit usw.?


    Brauchts unbedingt den drehmomentschlüssel?
    Hab nur ab 30 und die sind sau teuer für meine 1/2 umbauten


    15N zieht man ja locker an wenns handfest mit nem Schlüssel ist


    Bin zwar kein laie aber auch nicht vom fach

  • Ist halt schon sicherer wenn die Schrauben der Kupplung korrekt angezogen sind, dreht sich ja Recht schnell da drinnen...


    Die Federn sind beide gleich haltbar...

    Ich trinke auf Gute Freunde

  • Wenn es eine Vorgabe für den Drehmoment gibt, ist es dringend anzuraten auch einen Drehmomentschlüssel zu verwenden.

  • Also einfach mal die Bedienungsanleitung oder das Repair Manual zur Hand nehmen und wenn da ein Drehmoment abgegeben ist dann brauchts auch einen Drehmomentschlüssel. KTM schreibt das ja nicht just for fun da rein.


    Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

  • Wenn es eine Vorgabe für den Drehmoment gibt, ist es dringend anzuraten auch einen Drehmomentschlüssel zu verwenden.

    Für viele Anwendungen braucht man keinen Drehmomentschlüssel.


    Das Problem ist das man meistens ohne Drehmomentschlüssel zu fest anzieht und damit den Verschleiß erhöht.
    Nach 25 Jahren Motorsport besitze ich 3 Drehmomentschlüssel mit verschiedenen Einstellbereichen.
    Auch wenn es wider ein Aufschrei gibt, die Radmutter am Hinterrad ziehe ich z.b. nur mit 200N/m an, und obwohl es eine Aluminium-Mutter ist hält diese ohne Probleme.


    Zur Handkraft mit den Racing Federn werde ich am Sonntag ein Feedback geben können.


    Gruß Kai

  • Eigentlich müssten die normalen eh reichen oder?
    Sind ja schon härter als die gt federn und die betätigungskraft wird wsl auch leichter sein als bei den racing
    Habe keinen renneinsatz mit dem ding