1290 Super Duke Hybrid

  • Servus Kollegen,


    ich möchte hier mal meinen Hybrid für die Rennstrecke vorstellen, den ich gerade wieder für die Straße zurückbaue.


    Also, was für ein seltsames Bike ist das?


    Ich sage es Euch. Die Basis ist eine 2016er 1290 Super Duke GT. Diese GT ging mir leider bei 120 km/h auf dem Sachsenring ins Kiesbett und hat sich überschlagen. Rund 7.000 € Schaden waren das mal schnell, weil so ein Schlauberger mir über das Vorderrad gefahren ist.
    Also reifte der Entschluss, das Mopped gleich ganz für die Rennstrecke umzubauen. Auch wenn man es nicht auf Anhieb glaubt, gute Gene hat sie dafür. Das semiaktive Fahrwerk ist in der "Race" Einstellung wirklich sehr gut zu verwenden und liegt wie das sprichwörtliche Brett selbst auf einem Kurs wie Rijeka mit vielen Wellen.
    Also habe ich mit meinem Kumpel Sebastian von Griesser Moto-Sport einen finsteren Plan für einen Umbau gestartet. Für die Rennstrecke war das Heck der SD-GT einfach viel zu groß. Was lag da näher, als einfach den Heckrahmen der SD-R zu nehmen und anzupassen. Das ging weniger gut, als wir dachten. Zum Schluss musste dann doch geschweißt und geschnitten werden. Aber dann war er dran. Natürlich passte dann auch der riesige Tank der GT nicht mehr. Also haben wir einen R Tank angepasst. Den eigentlichen Plan, eine RC8 Rennverkleidung mussten wir dann wieder aufgeben, weil sie einfach nicht so gut dranpasste und die Front der GT sogar recht gut aussah.
    Als nächstes flog dann der Rohrlenker auf den Schrott. Die Segelstange ist für die Renne einfach zu hoch und nicht genug Druck auf dem Vorderrad. Also schöne und vielfach verstellbare Lenkestummel ausgesucht und angebracht. Ein zweiter Satz Felgen war auch für die Slicks fällig. Der andere bekam Regenreifen.
    Dann haben wir alles, was ging, in Carbon gekauft und irgendwie versucht, alle Steuergeräte sinnvoll unterzubringen. Zum Glück passte die LiPo Batterie gerade noch so unter den Rennhöcker aus Carbon.
    Die Idee mit der Akrapovic Evo2 Titananlage war dann eher eine Schnappsidee von mir. Sie passt zwar mechanisch an eine GT, aber sie verträgt sich nicht mit dem Motormanagement und auch die Klappensteuerung machte uns Kopfzerbrechen. Sie lässt sich nämlich nicht so einfach rausmachen. Und das Tuning Kennfeld, das es für die alte SD-R Euro 3 gab, passte laut KTM nicht zur GT, das wäre alles wohl furchtbar schief gegangen.
    Also haben wir es beim Akra Endtopf und einem K&N Luftfilter belassen, mit dem sie sehr harmonisch läuft. Die Wave Scheiben und Brembo Z04 Beläge waren dann noch Pflichtübung. Bereift wurde sie mit Pirelli Superbike Slick SC1 und SC2.
    Immerhin konnte ich in dieser Konfiguration die eine oder andere Super Duke R auf der Rennstrecke aufschnupfen und sogar mit den S1000 RR mithalten, wenn da nicht gerade echte Superbiker draufsaßen.
    Beim Herausbeschleunigen aus Kurven hat man mit dem V2 einfach Vorteile. Dafür zwitschern einem die BMW auf der Gerade wieder davon.


    Zwischendurch hatte ich mir dann für die Straße eine 2017er Super Duke R zugelegt, die ich dann wegen des furchtbaren Getriebes aber wieder verkauft habe.


    Und nun möchte ich meinen Hybrid wieder zurück auf die Straße bringen.


    Jetzt ist es an Euch!


    Wer hat noch einen guten Vorschlag für mich, was ich noch mit dem Mopped machen könnte? Fehlt noch etwas? Mehr Carbonteile finde ich leider nicht. Nur noch Felgen von BST, aber die sind nicht ganz billig und auf der Straße haben sie keine Zulassung. Kennt jemand Carbonfelgen, die eine Straßenzulassung haben?
    Außerdem möchte ich auf den Luftfilter von ROTTWEILER umrüsten, damit sich ein Mapping sinnvoll einsetzen lässt. Hat jemand Erfahrung mit diesem Kit von Rottweiler? Wird die Maschine damit signifikant lauter?
    Ich will ja nicht dauernd angehalten werden.
    Und einen Dämpfer von SC-Project habe ich mir bestellt, weil mir seine Form und der Klang gut gefällt und die Carbonhülle einfach besser besser zum Style passt, als der Titandämpfer von Akrapovic, dessen Hülle ich jetzt getauscht habe und den ich meistbietend für 500 € hergebe.


    Also, was meint Ihr, was fehlt noch am Bike? :grins:

  • Konrad, sprach die Frau Mama, ich geh aus und du bleibst da.
    Sei hübsch ordentlich und fromm, bis nach Haus ich wieder komm.
    Und vor allem Konrad hör, schraube nicht am Moped mehr...


    :staun::der Hammer:

    :peace:

  • Hast du denn noch ein wenig Rest Geld für die rechte Tankverkleidung?
    Soll das oben auf dem Tank so bleiben?
    Manchmal zweifel ich an der Sinnhaftigkeit einiger Beiträge.....
    :gute besserung:

  • NUR mit einem Rottweiler-Filter wird´s nicht getan sein:
    Du wirst ein Zusatzsteuergerät (PCV, Kastl. o.ä.) brauchen
    und das Gemischkennfeld am Prüfstand erarbeiten müssen.
    Dabei sieht man dann auch gleich, ob´s der Umbau wirklich verbessert hat,
    oder ob man in manchen Bereichen zwar die Leistung erhöht,
    aber eine unschöne Berg-und-Tal-Bahn in den Drehmomentverlauf geholzt hat.


    Schau dir dazu mal HIER den Bericht vom Christian über SDR-Tuning an:
    Das sind nicht ZUFÄLLIG so viele Seiten und soviele Teile geworden,
    bis ein optimales Ergebnis gefunden wurde!



    P.S.: Zum "Hybrid" würde das z.B. ein Vorderrad-Nabenmotor machen:
    Weil ja der Elektroantrieb sooo modern ist!

    Grüße von Babsi
    Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • Leute, die Duke war auf den Bildern nicht komplett zusammengebaut, ich hatte nur keine besseren, weil sie im Moment wieder zerlegt ist! :knie nieder:
    Und den zerschraddelten Akrapovic habe ich doch längst gegen einen schöneren SC-Project ausgetauscht.
    Wenn sie jetzt wieder fertig aufgebaut ist, poste ich noch mal Bilder.


    Aber offensichtlich kommt sie nicht so gut an, was? Schade, dass die meisten wieder nur Häme, aber keine freundlichen und sinnvollen Vorschläge haben.


    Wie Ihr schon gesagt habt, Hauptsache mir gefällt's... :peace:


    Und ALLEN GT Fahrern kann ich nur ÄTSCH :arsch: sagen. Denn ich habe jetzt die SD-R Sitzposition und die ist, zusammen mit der Power Parts Sitzbank um einiges aktiver und vor allem 10x bequemer! Auf dieser Sitzbank hält man es ohne Weiteres eine Tankfüllung lang aus, bei der GT tut einem nach spätestens 200 km der Hintern weh! Ganz abgesehen davon, dass der Sozius (die Sozia) auf dem SD-R Heck besser sitzt, weil sie optimalen Anschluss zum Fahrer hat. Bei der GT ist immer eine Lücke zwischen Fahrer und Beifahrer. Und auf die Koffer kann ich locker verzichten, solange es gute Packtaschen gibt, die Sogar mehr Fassungsvermögen haben.


    Und mein Hybrid wiegt laut Waage nur noch 209 kg vollgetankt!


    Und wenn ich demnächst von MRA noch meine extra angefertigte Tourenscheibe bekomme, habe ich auch noch besseren Windschutz als Ihr ohne hässliche Optik wie bei der PUIG Scheibe.... :grins:

  • Servus Babsi,


    da hast Du natürlich Recht, alleine mit ROTTWEILER Filter wird man sicher nicht glücklich werden. Deshalb probiere ich im ersten Schritt die Stage 3 Version mit den Dongles aus. Dadurch läuft sie auf jeden Fall schon einmal fetter und kann mit der zusätzlichen Luft etwas anfangen. Ich will das Bike ja nicht auf 200 PS hochbolzen. Dann würde ich ein echtes Motortuning machen.
    Nein, mir reicht es erstmal, wenn sie echte 175 PS hat und noch freier hochdreht. Wenn man sich die Kurven von Rottweiler so anschaut, dann sind die doch nicht so übel. Zumindest liegt die Rottweiler Version fast permanent über der Serienkurve und ist auch etwas glatter als die Serienkurve. Mit so einer Leistungscharakteristik wäre ich doch schon sehr einverstanden.
    Zusammen mit dem 16er Ritzel ergibt das auf jeden Fall feinen Durchzug und obenraus satt Druck.
    Mehr werde ich für die Straße kaum brauchen.


    Und wenn es tatsächlich nicht so gut laufen sollten, dann bekommt sie sowieso ein auf dem Prüfstand abgestimmtes Kennfeld verpasst. Ziel sind jedenfalls 160 PS am Hinterreifen. :Daumen hoch: Und das sollte so möglich sein.


    Was meinst Du?

  • PVM-Räder wären noch eine straßenlegale Option.

    PVM hatte ich bei meinen früheren Maschinen auch. Aber hier möchte ich ja auf jeden Fall Carbonräder haben, weil die ganzen Verkleidungen auch in Carbon sind.
    Und die Carbonräder sind nochmal leichter als die geschmiedeten Aluräder.

  • Carbonräder brauchen kein TGA oder eine ABE. Räder wechseln und glücklich sein.

    Da würde mich nun auch interessieren. Wie kommst Du auf die Idee, dann man hier kein Gutachten benötigt, wenn man selbst für Carbonverkleidungen schon ein Gutachten braucht?
    Bitte erläutere das mal genauer!

  • Gibt es das Kit nun für SD 1290 R Modell 2017?


    Geben ja,
    aber noch nicht versandfertig:
    Wir brauchen noch einige 2017er am Prüfstand
    um Mappings zu erstellen, die die Exemplarstreuungen berücksichtigen.
    Gegen die 800 km dazwischen hilft u.U. Dr.Brenndauer;
    bitte hier im Forum kontaktieren!
    LG Babsi

    Grüße von Babsi
    Vertrieb Fa. Myjet "Highscore"

  • Und das IST ohne Versuche und Individualabstimmung LOCKER möglich:
    Leistung Prototyp.jpgDrehmoment Prototyp.jpg


    P.S.: Da ist KEIN Rottweiler drin!

    Hallo Babsi, ich habe den Thread, den Du mir empfohlen hast, sehr aufmerksam gelesen. Zumindest die ersten paar Seiten, wenn auch nicht alle 36 Seiten. Deswegen weiß ich nicht, was Euer Airbox Kit kosten soll, das stand wohl im Mittelteil.
    Natürlich bin ich neugierig, was Ihr da so anbietet.
    Weil ich nicht alle Seiten gelesen habe, weiß ich auch nicht genau, ob der Kit einfach so auf eine GT anzuwenden ist, wie auf die ältere R. die Abstimmungen der beiden sind ja nun doch etwas unterschiedlich und die GT hat nun mal die Klappenauspuff, den die R nicht hatte.
    Kannst Du mir dazu etwas sagen, damit ich mich nicht tatsächlich durch alle 36 Seiten durchfressen muss? :winke:
    Eins klar. Der ROTTWEILER Kit ist mit gut 450 Euro als verzollter Import nicht gerade ein Schnäppchen. Also wenn Eure Lösung auch für ein geändertes Kennfeld ( https://blackchip.de/tuning-datenbank-blackchip-karlsruhe/ ) taugt, wovon ich sehr stark ausgehe, dann mach mir doch bitte ein freundliches Angebot!


    Das wäre echt lieb von Dir! :Daumen hoch:

  • Die Sache mit den Carbonrädern wurde hier schon durchgekaut und in zig anderen Foren auch. Für die BST sollte mittlerweile das gleiche gelten wie für die Dymag.


    use google :driften:

    Wo Du Recht hast, hast Du Recht. In diesem Test steht alles Wissenswerte drin: https://www.motorradonline.de/motorradreifen/zubehoerradsaetze-im-vergleich.428480.html#mrd-440837