Welches Modell? S oder R?

  • Ich nutze jedenfalls die Vorteile der R aus und fahre damit nicht nur zur Eisdiele. Zudem sieht sie nun mal einfach besser aus.

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Für 1000€ mehr bekomme ich auch mehr, Fahrwerk und Rallymode.

    Für den der vorwiegend auf der Strasse unterwegs ist, reicht die @S, für mich nicht! :ja:

    Bin oft mit meiner alten 640er durchgeauen, mit der 690er nicht mehr (so oft:zwinker:), wo das Fahrwerk vergleichbar mit der @R ist (aber auch 40kg schwerer).

    Also jeder wie er mag und was er anstellen will:grins:.

  • Naja, ich halte die S allein eigentlich nur für Kleingewachsene sinnvoll. Denn wenn man mit seinem Gewicht außerhalb der Norm liegt, ob nun nach oben oder nach unten, ist ein voll einstellbares Fahrwerk eben sehr sinnvoll. Wobei ja bei extremen Abweichungen eigentlich auch die Federrate angepasst werden müsste.

    Ansonsten ist es auch sicher eine Geschmacksfrage. Manch einem stört der orange Rahmen und/oder hohe Koti, und Andere sind eben auch froh, 1000€ sparen zu können, wenn es denn eben aber auch am falschen Ende wäre.

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • 1. Ich verstehe deine Intension noch nicht ganz. Ich würde jetzt nicht auf die Idee kommen ins GS Forum zu gehen und denen zu erklären warum ich eine KTM gekauft habe und die GS mir zu schwer und vorallem zu teuer ist.


    2. Zu der Frage R oder S. Ich habe die S gekauft, weil ich das potential der R nie ausnutzen würde. Statt 1000.- ins Fahrwerk habe ich 1000.- in Koffer investiert. Für mich der bessere Weg.

    Zu1. das würde ich auch nicht tun. Meine kurze (und immer gleiche) Äußerung ist: Hätte es die 790er früher gegeben (was ich gehofft habe) hätte ich mir vielleicht eine geholt. War aber nicht so. So wurde es eine (verfügbare) BMW.


    Zu2. Ist doch total in Ordnung. Der Andere kauft sich eine S mit Koffer. Wie man es mag.

    Grüße

    Günter

  • Moin,

    ich kann deinen Willen zu wechseln nachvollziehen (werde mir die 790 r zulegen).

    Letztes Jahr habe ich meine GS in die Mongolei und zurück gefahren inkl. mehrtägigen Geländeeinsatz (Pamir usw.). Das einzige was mich wirklich gestört hat war das Gewicht, wenn sie stand oder auch mal lag :D

    Die Frage wegen des Fahrwerks habe ich mir auch gestellt und kam zu folgendem Schluss. Da ich nicht so rasant fahre, reichen mir die Möglichkeiten der R auf der Straße völlig aus. Die Reserven im Gelände sind mir wichtiger. Wie ist das bei dir?


    Da Kaufentscheidungen am Ende aber auch immer mit Emotionen zu tun haben:

    Beide fahren und die kaufen, die dich am meisten anmacht ;)


    Ein glückliches Händchen bei deiner Wahl!


  • Thomas7

    Wenn Du dann Blut geleckt hast oder merkst das Dir das ev. mehr Spaß mit deutlich weniger Gewicht macht wird’s dann vielleicht eine 690 R er oder 450 exc ...

    Viele GS Fahrer die ich kenne haben genau so etwas als zweites Spielzeug zur Gs dazu gekauft .

    Genauso hab ich's auch gemacht:grins:


    R 1200 GS Rallye und 690-er Enduro R


    Aber:


    Fahrbericht KTM 790 Adventure



    Viele Grüsse


    Reiseendurist

    Im Stall: BMW R 1200 GS Rallye K25 (2012)

  • Manch einer benötigt aber eben den besten Kompromiss aus zwei Welten. Und da scheint die 790@R genau der derzeit beste Kompromiss zu sein. Letztendlich immer eine Frage der Gewichtung. Mein Fokus derzeit liegt eher auf viel Offroad und weniger Touren, Alpenpässe, Soziabetrieb etc. Da passt die 790@R perfekt. Erstklassig im Gelände und paar Touren könnte ich eben damit auch machen. Hat eben auch nen Tempomat.

    Wer nur gelegentlich paar Schotterwege fährt aber eben viel mit Sozia und viele Touren Onroad macht, kann sich auch gern nur ne GS hinstellen. Mit Motorschutzbügeln ist sie auch robust genug, dass sie auf nem Schotterparkplatz auch mal umfallen kann. Gelände kann sie aber eben auch in gewissen Grenzen recht gut. Zum Touren ist sie eben die weit bessere Wahl.

    Und wenn man schon ne GS im Stall hat, warum dann ne 690 dazustellen und nicht gleich ne EXC, WR oder Ähnliches?

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Und wenn man schon ne GS im Stall hat, warum dann ne 690 dazustellen und nicht gleich ne EXC, WR oder Ähnliches?

    Ganz einfach- hängt vom geplanten Einsatzzweck ab!


    Wenn man sich auf dem Übungsgelände oder in der Kiesgrube austoben will, machen Deine Vorschläge Sinn.


    Wenn aber (wie bei mir ) beispielsweise bei einer Woche im Trentino zwischen den oft fordernden OFF-Road-Anteilen längere Strassenetappen als Verbindung gefahren werden müssen, war für mich persönlich eben die 690-er die bessere Wahl.


    Viele Grüsse


    Reiseendurist

    Im Stall: BMW R 1200 GS Rallye K25 (2012)

  • Also mein Händler meinte heute, er habe bis jetzt eine @790R verkauft, von der normalen noch gar keine. Es gab zwar einige Probefahrten, jedoch noch ohne Kaufabschluss. Er wirkte etwas unzuversichtlich bezüglich dieses Modells.

  • Also mein Händler meinte heute, er habe bis jetzt eine @790R verkauft, von der normalen noch gar keine. Es gab zwar einige Probefahrten, jedoch noch ohne Kaufabschluss. Er wirkte etwas unzuversichtlich bezüglich dieses Modells.

    warum postest du das? Überlegst du zu kaufen?

  • Nein, ich überlege nicht zu kaufen. Das mit der R ist ja bekannt. Habe auch schon vor Wochen moniert, dass KTM nicht mutiger war und den R-Anteil nicht höher gewählt hat. Es gibt ja auch keine R-Vorführer. Ziemlich dünn.


    Und die Presse bzw. Online-Portale berichtet schon seit der Marokko-Präsentation ausführlich über die 790 . Ich bleibe aber bei meiner auch schon mehrmals geäußerten Meinung, dass ein Motorrad auch gut aussehen muss, ein Kriterium was eben für die 790 nunmal nicht nur in meinen Augen nicht zutrifft. Damit wird es eben schwer, Gewicht hin oder her. Ich meine, die 790 (S) wird auch weiterhin "verfügbar" bleiben. Interessant wäre die Preisentwicklung in den nächsten Monaten.

  • Nein, ich überlege nicht zu kaufen.

    Interessant wäre die Preisentwicklung in den nächsten Monaten.

    Was ist daran interessant , egal ob der Preis bleibt , und das wird er , oder es etwas günstiger wird.

    Du willst doch eh nicht kaufen .....

    Wer fahren will wird kaufen, egal ob die Kiste 200 mehr oder weniger kostet :Daumen hoch:

  • Es werden nicht nur 200€ sein, das sollte jedem jetzt schon klar sein. Und ich würde auch bei 10T€ nicht kaufen. Ich bin nur an der These interessiert.


    Und ja, natürlich, wer fahren will, soll kaufen. Ist nicht mein Problem.

  • Es werden nicht nur 200€ sein, das sollte jedem jetzt schon klar sein. Und ich würde auch bei 10T€ nicht kaufen. Ich bin nur an der These interessiert.


    Und ja, natürlich, wer fahren will, soll kaufen. Ist nicht mein Problem.

    Was ist deine Intention so einen Post zu eröffnen. Bist du von einem anderen Hersteller gesponsert? Was möchtest du uns sagen?

  • Ich möchte sagen, dass man dieses Fahrzeug auch kritisch sehen kann. Sonst nichts. Das müsst ihr schon aushalten können.


    Und selbstverständlich werde ich von anderen Herstellern gesponsert. Und zwar von allen. Ich werde dadurch sehr reich.

  • Als jemand, der in nen Raum kommt und sagt: "Hm...ganz schön scheisse hier" nehme ich an, dass du richtig Spass bringst auf Partys.

    Meinungen sind wie Arschlöcher...jeder hat eine. Aber man kann sie auch für sich behalten.

    Und keine Sorge: meine Resistenz gegenüber Dummheit und Arschlöchern ist über die Jahre ganz schön hoch geworden; wir halten das aus:winke:

    Einmal editiert, zuletzt von fabe_sd ()

  • Wirklich niedlich, wie sowas immer gleich persönlich genommen wird. Und dann auch noch so derb. Gut dass ich das weiß, so werde ich von Zeit zu Zeit darauf zurück kommen. Nur so aus Spaß. Naja, hätte ich sowieso gemacht.


    Also, immer schön sportlich bleiben!