Montageständer

  • Fürn Reifenwechsel vollkommen überdimensioniert :zwinker: oder willst die so hochgehoben überwintern lasen ??

    Der " Pseudo Motorschutz „ schafft das nicht und nur unterm vorderen Bereich ist ne Querstrebe als kleine Versteifung am Motor .

    Marginal nix richtiges .

    Für s Anheben hinten nen bekannten Ständer an der Schwinge und vorn

    Einen kleinen

    https://www.louis.de/produktka…otorradheber-zubehoer/375

    Spindelheber genau unter diese schmale " Versteifung " .

  • Kann mir sowas schon ganz praktisch vorstellen, wenn du die Gute damit komplett ausheben und eben beide Räder bequem ausbauen kannst. Auch das Fahrwerk könnte man einfach ausbauen.

    Ich muss mal Becker Technik noch die erforderlichen Maße mitteilen, vielleicht haben sie eben auch einen passenden Montageständer im Portfolio, welcher wie ein Haupständer benutzt wird.

    BG,
    Lieber quer als gar nicht denken!

  • Hallo Leute!


    Huskycrosser hat recht. Ich hab es auch schon probiert. Original Blechschutz wird ordentlich weich auf nem Hublifter. Absolut kein fester Stand. Ich hab es sofort wieder sein lassen. Hauptständer hab ich nachgerüstet und fürs Vorderradlifting tut es dann ein alter Scherenwagenheber unmittelbar unter der Versteifung positioniert.

    EssiOne, der mit der Kuh tanzte und nun :Kürbis:ler ist:wheelie:! 790 Adventure R, weil es Spass macht!:Daumen hoch:

  • Ich habe sowas unten noch nicht angesetzt aber ich will ja generell auch noch einen stabileren Motorschutz verbauen :zwinker:

    BG,
    Lieber quer als gar nicht denken!

  • Mit nem 4mm-Motorschutz und guten Befestigungspunkten müsste das klappen wie bei ner Hardenduro.:ja:

    EssiOne, der mit der Kuh tanzte und nun :Kürbis:ler ist:wheelie:! 790 Adventure R, weil es Spass macht!:Daumen hoch:

  • Wenn so ein Motorschutz verbaut ist, der an die Aufnahmepunkte vom Hauptständer und vorn am Rahmen geht ist das mit dem großen Heber kein Problem .

    Wars RADE oder? Wurde hier schon gezeigt, und deswegen kommt auch kein Hauptständer ans Moped .der müßte dann eh wieder ab .

    Nicht umsonst ist mein " Montageständer " verkehrt herum unter der Decke

    Und hat ein Elfanten als Symbol an der "Hubeinheit"

    Die Mopeds hängen unter der Decke in Arbeitshöhe.

    Das geht von der Wettbewerbs Maschine von 80 Kg bis zur fetten GS Adventure mit

    Knapp 300 Kg .

    Und selbst ne 16 oder1800er hat so ihren Platz zum Schrauben ....

  • Naja, zum Aufbocken der 790 bräuchte es nicht zwingend eine nur am Rahmen verschraubte massive skid plate. Dies ist eher für einen robusten Schutz im Gelände wichtig. Sie dürfte generell dicker als die 2mm momentan und sollte auf jeden Fall plan sein.

    Da ich eben in der Tiefgarage keine Möglichkeit für nen Flaschenzug oder gar Laufkatze habe, hoffe ich hier auf den Montageständer von Becker Technik, welcher dann sozusagen ein abnehmbaren Hauptständer darstellt. Ich gehe jetzt mal runter und messe das für Becker mal aus und schicke ihm die angefragten Maße mal umgehend.

    BG,
    Lieber quer als gar nicht denken!

  • ExDuc01

    Nimm hinten die Maße an der Rastenaufnahme , dort wo der Hauptständer reinkommt .

    Dort eine Gabel zur Aufnahme re u li und vorn unter die Verstärkung .

    So hab ich das anfangs mit einem ganz normalen Rangierwagenheber und einer

    Eingesteckten Platte mit den Gabelaufnahmen gemacht .

  • ExDuc01

    Nimm hinten die Maße an der Rastenaufnahme , dort wo der Hauptständer reinkommt .

    Dort eine Gabel zur Aufnahme re u li und vorn unter die Verstärkung .

    So hab ich das anfangs mit einem ganz normalen Rangierwagenheber und einer

    Eingesteckten Platte mit den Gabelaufnahmen gemacht .

    Genau das habe ich für Becker gerade vermessen und die Werte just übermittelt. Ich fand den Montageständer schon bei meiner 12er Multi sehr praktisch, eben auch in der Waschbox.

    IMG_3372.JPG

    BG,
    Lieber quer als gar nicht denken!

    Einmal editiert, zuletzt von ExDuc01 ()

  • Hallo. Hat jemand sowas für seine 790 Adventure im Einsatz und kann berichten.


    pasted-from-clipboard.png

    Ich habe den Heber im Einsatz, anfangs hatte ich auch bedenken, aber bei KTM Köstler hat man mir gesagt ich sollte mir keine Sorgen machen das funzt schon und tatsächlich es gibt keine Probleme, das hält alles super :Daumen hoch:, habe 19.000 Km auf der Uhr und den Heber schön des öfteren benutzt.

  • Benutze auch so ein Teil. Die Kiste stand die ganze letzte Woche ohne Räder drauf, null Problem. Der serienmäßige Motorschutz ist stabil genug dafür.

    Grüße

    XL125; SR500; XS650; XJ650; Katana1100; XJ600;SRX600; DR650

    GPZ1100

    XJ750

    CBR600R

    R100R

    R1100GS

    R1200RTp

    R1200GS; CBR600RR; 690Enduro

    R1200RT; K1200Rsport; F800GS

    R1200GS; G650Xcountry; 690Duke

    S1000R; R9T; 701Enduro

    790ADV; R1200RS


  • Hat irgendjemand einen Zentralheber von Constands oder so?


    Ich hab momentan noch einen Kern Stabi Heckheber für hinten mit Bobbins Aufnahme. Für vorne einen Heber von Louis mit Dorn für den Lenkkopf.


    Letzteres geht aber mit dem hohen Fender der R nicht...

  • Hallo Tinnitus, ich hätte versucht den Constands Zentralständer zu kaufen, jedoch ist dieser nicht lieferbar nach Rücksprache mit Motea, da der Adapter nicht verfügbar ist 😯. Warum dieser immer noch von Motea angeboten wird, ist mir unverständlich.

    Gruß Peter

  • Habe gestern bei Moteo den Constands Power Evo bestellt und heute die Versandbestätigung erhalten. Ist jetzt anscheinend lieferbar. Bin gespannt ob der Ständer was taugt...

  • in dem Kontext n Hinweis von mir...der Lenkkopfständer V5 von Constands bringt bei der 790AdvR genau gar nix, 0mm Lift in der höchsten Position und wirkt auch komplett wackelig in dieser Stellung.

    Obwohl extra für unser Bike ausgewiesen.

    Ich könnte immernoch nen funktionierenden Vorderradheber gebrauchen..

    20200319_161919.jpg

  • Hallo TomKTM, hab den Zentralständer auch schon erhalten.

    Für die S paßt der wohl, für die R nicht. Durch das höhere Fahrwerk der R, wird das Motorrad nicht weit genug hochgehoben, so dass die Räder frei schweben.

    Motea klärt das derzeit ☹️

    Gruß Peter

  • Ich habe jetzt meinen alten Heckheber von KernStabi behalten. Für vorne kauf ich mir erstmal keinen hab ich beschlossen. Wozu auch. Mir fallen keine Arbeiten ein, die ich bei mir in der Stadt selber in der Tiefgarage machen könnte bzw machen würde selber...

  • Hallo TomKTM, hab den Zentralständer auch schon erhalten.

    Für die S paßt der wohl, für die R nicht. Durch das höhere Fahrwerk der R, wird das Motorrad nicht weit genug hochgehoben, so dass die Räder frei schweben.

    Motea klärt das derzeit ☹️

    Ja, habe auch dasselbe Problem mit dem Constands-Zentralständer. Habe jetzt eine Zusatzbohrung in die Adapterplatte gebohrt und dadurch alles 5cm höher gelegt. Beide Räder der R sind nun in der Luft. Vorne etwa 5mm, hinten 10cm.