D890R oder SD1290 kaufen?

  • Danke.

    Tuono AP wirst Spaß haben! Ist nichts für Kleinstrecken. Die Karre kann auch richtig!

  • das stimmt doch so gar nicht!

    Du fragst hier, ob eine 890 ziger oder eine 1290 ziger für dich besser wäre. Dann raten dir alle zur 890 ziger und du....... entscheidest dich für die 1290 ziger! Was soll dann die Fragestellung? Qualitativ sind halt beide KTM, als nur mit Einschränkungen zu empfehlen. Egal ob die "Kleine" oder die "Große"!


    Und ich sage dir auch ganz deutlich, bei dem, was du hier geschrieben hast: die 1290 ziger ist nicht das richtige Motorrad für dich. Wenn ich dann schon höre(lese, "ich fahre dann halt im Rainmodus"!!!!! Klar ich kaufe mir ein "schweres" leistungsstarkes Moped, um dann die Leistung auf das Niveau eine Mittelklassemotorrades "zu drosseln". Macht vor der Eisdiele natürlich mehr Eindruck, so ne SDR! Und das Argument mit deinem Bruder ist doch...., entschuldige, "Nonsens".


    Offensichtlich gast du dich mit der Aprilia auch schon hingelegt. Gut, kann passieren, aber spricht nicht gerade für deine Eignung, eine SDR zu bewegen.

  • Habe mir gerade den Faden nochmal durchgelesen.. In meinen Augen schreibst du wirres Zeug.

    Mit deinem Z8 kommst du in "tieferer Kurvenlage im Heck ins Schwimmen", wo er dir deine Grenzen aufzeigt.:lol:

    Du willst nicht der Schnellste sein, aber die Physik ausleben, hast dich aber schon mehrfach gepackt. :kapituliere:

    Aber du traust dich immer noch, mit der 1290 "mitzuhalten".:sensationell:

    Die 1290 ist "technisch durchdacht die bessere Lösung". :sehe sterne:

    Die "kleine Masse" (890?!) würde dich nicht stören.. ???? :lol:


    Zu den Fakten:

    Du kommst (angeblich) mit der Shiver in den Kurven gut mit. Bergauf reichen dir halt die 48PS nicht. Das Gewicht der Aprilia stört dich nicht. Daher war der Vorschlag von Tourjörg genau richtig, die Shiver auf zu machen. Mit 95PS fährt dir dann die GS auch bergauf nicht mehr nennenswert davon.

    Bereue nicht was du getan hast- bereue, was du nicht getan hast...


    Exxen: 3x CBR 600F, R1 RN01, R1 RN12, seit 2008 Orange: 990 SD, 690 SMC-R, 1290 SD-R 1.0, 1290 SD-R 2.0

  • Wenn Geld keine Rolle spielt ist das eine klare Sache, nimm die 1290.

    Natürlich ist die 1290 völlig "Overpowered" für den Schwarzwald,,, aber geil :-)

    Du kannst mit der 1290 aber auch schnell die A5 runterprügeln Richtung Freiburg, wo es dann richtig gut wird.


    Guck dir die beiden Bilder an, wo lächelst du mehr?

    Und schon ist die Entscheidung gefallen


    pasted-from-clipboard.png


    pasted-from-clipboard.png


    PS:

    Einen GS-Fahrer, der ordentlich fahren kann siehst du in der Regel nur von hinten,

    das liegt erstens an der Maschine, und zweitens,

    diese Leute haben die natürliche Auslese überstanden und gehören damit zu den erfahrensten.

  • PS:

    Einen GS-Fahrer, der ordentlich fahren kann siehst du in der Regel nur von hinten,

    das liegt erstens an der Maschine, und zweitens,

    diese Leute haben die natürliche Auslese überstanden und gehören damit zu den erfahrensten.

    Naja, einer der die natürliche Auslese überstanden hat und wirklich fahren kann, der fährt dir mit fast jedem Motorrad um die Ohren, das hat mit GS nichts zu tun.:zwinker:

    Meine persönliche Erfahrung bisher: Hab bis jetzt erst 1 oder 2 GS'en getroffen, die nen anständigen Kurvenspeed hatten. Die meisten schiessen nach jeder Kurve einfach raus, lassen aber nicht wirklich laufen.

    Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann.:sensationell:
    Fahre immer schneller, als der Sensenmann fliegen kann.:wheelie:

    Wie meinst du das, langsam fahren mit dem Motorrad?:driften:

  • Sind mal in Sardinien (wir auf 2 SDRs 2.0) auf dem Korkeichen-Stück bei Bitti auf zwei GSen aufgelaufen - ist ein super kurviges Stück herrliche Straße mit unregelmäßigen Kurven, auch ab und zu leicht zuziehend. Die konnten fahren. Überholen wäre lebensgefährlich gewesen. Ein tolle Jagd im Vierer-Pulk. Hinterher gab von allen gegenseitig einen Daumen hoch. Also Quintessenz...wer Fahren fahren kann, dann kommt es nur auf die Strecke an und man ist mit sehr vielen aktuellen auch schwächeren Bikes sehr schnell unterwegs.

  • Sind mal in Sardinien (wir auf 2 SDRs 2.0) auf dem Korkeichen-Stück bei Bitti auf zwei GSen aufgelaufen - ist ein super kurviges Stück herrliche Straße mit unregelmäßigen Kurven, auch ab und zu leicht zuziehend. Die konnten fahren. Überholen wäre lebensgefährlich gewesen. Ein tolle Jagd im Vierer-Pulk. Hinterher gab von allen gegenseitig einen Daumen hoch. Also Quintessenz...wer Fahren fahren kann, dann kommt es nur auf die Strecke an und man ist mit sehr vielen aktuellen auch schwächeren Bikes sehr schnell unterwegs.

    Geile Strecke dort!:Daumen hoch: Und absolut richtig deine Einschätzung. Ich war dieses Jahr mit meiner kleinen Multistrada 950S in Sardinien, die hat etwas weniger PS als ne GS oder ne Super Duke, aber in den engen Kurven reicht die Leistung allemal. Und einige mit ihren 200 PS Supersportlern schauen schon teilweise recht erstaunt, wenn von hinten ne Tracer 900 GT und ne Multistrada angeflogen kommen.:grins:

    Kommt also immer auf das Einsatzgebiet an und ich würde jetzt mal behaupten, dass ich bspw. im Schwarzwald oder in den kurvigen Strecken in Sardinien mit ner 890 Duke R nicht langsamer, wenn nicht sogar schneller wäre, als mit ner 1290 Super Duke R.


    Leo2000 - Ich würde mir also mein Motorrad nach persönlichen Geschmack und nach dem Einsatzgebiet kaufen, in dem ich das Motorrad bewegen möchte. Letztendlich ist der Kauf eines Motorrads aber halt immer noch ein emotionaler Entscheid, also fahr beides und kauf das, wo du unter dem Helm das breitere Grinsen hast. So bin ich bei der Super Duke R gelandet.:zwinker:

    Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann.:sensationell:
    Fahre immer schneller, als der Sensenmann fliegen kann.:wheelie:

    Wie meinst du das, langsam fahren mit dem Motorrad?:driften:

  • Hallo Leo,


    bitte nimm das nicht zu persönlich, dass dich hier ein paar Leute für deine Entscheidung kritisieren. Ich selbst fahre die 890R my21. Ehrlich gesagt hab ich noch nie gehört und erlebt, dass die Leistung der Maschine nicht ausreichen könnte. In meinen Augen die perfekte Motorisierung, es sei denn du bist auf der Rennstrecke aktiv. Auf kurvigen Straßen fährst du fast jedem davon.


    optisch gefällt mir die 1290 etwas besser, aber das sind mir die Mehrkosten nicht wert. Die Leistung ist nüchtern betrachtet für mein Empfinden für die Landstraße too much.


    In deinem Alter hat die Aussenwirkung einen höheren Stellenwert. Der Sprung von 48PS auf 180PS ist natürlich ziemlich heftig, aber das kriegt man schon hin.


    ich wünsche dir viel Spaß mit deiner Maschine.


    liebe Grüße

  • Hallo

    ich bin zufällig letztes Wochenende das erste mal ne 1250 GS gefahren.


    Ist aber was ganz anderes... nicht zu vergleichen mit ner DUKE.... weder 790 noch 1290...


    Die GS ist gemacht um Pässe und lange Strecken hin und her zu cruisen. Nicht falsch verstehen, man kann es auch mit ner GS krachen lassen, aber eben nicht so "wild" wie mit den 2 zur Debatte stehenenden DUKEs.

    Ich bin von 2018 bis 2021 die erste und die 2. generation 790 DUKE gefahren, die erste mit Problemen bis zur Wandlung, die 2 . dann problemlos. Und ja ich habe mir die 790 nochmals geholt weil sie ein tolles Gesamtpaket ist. Da stand schon die 2.0 SD zur Debatte habe mich aber für die 790 entschieden.

    Dann in 2021 war es wieder soweit 3.0 oder 890 R... jetzt habe ich die 890R in deer Garage und bisher nicht bereut.

    Ich kenn die Rote Lache auch... und ne GS schüttelt da hoch einen nicht ab wenn beide Fahrer gleich gut fahren können.

    Ich bin aber auch "viel" auf der kartstrecke oder gerne auf der Rennstrecke unterwegs, und deshalb hab ich mich für die kleinen 890 entschieden.

    Für den Alltag und Fahrspaß die vernünftigere Wahl.


    Mein Tip: Lerne erst mal die 120 PS zu beherrschen und dann in 2 Jahren holst Du Dir die 4.0 SD :-)...

    Ist auch gesünder, im Schwarzwald willst Du nicht einschlagen mit nem Moped...


    Grüße aus Stuttgart

    Robby


    PS Falls DU Fragen hast meld Dich einfach

    1.TS 80 X, 2.GSX-R1100, 3.GSX-R750 4.GSF1200 5. GSF 1200 6. CBR600 7.Gsf1200 ,8. CBR900RR, 9.GSF1200 10.GSF 1200 ,11. DUKE 790 MJ 2018 orange... seit 25. Juli 2019... 12. 790 Duke MJ 2019 schwarz

  • Du fragst nach Entscheidungshilft für 890 oder 1290 R, was aus meiner Sicht dabei fehlt sind aber nähere Ausführungen zu deinem Anforderungsprofil..


    Willst du maximal mögliche Wendigkeit?

    Liebst du die Schräglage und schnellstmögliche Kurvenwechsel?

    Willst du Power ohne Ende, zu viel kann niemals genug sein?

    Hast du vor dich (einigermaßen) im rechtlichen Rahmen zu bewegen oder sind dir Geschwindkeitsbeschränkungen und evtl. Strafen und Sanktionen völlig schnurz?

    Willst du auch öfter lange Touren und es gemütlich und niedertourig angehen lassen und dann auch aus dem Keller ordentlich Druck?

    Willst du auch mal öfter die Renne unsicher machen und bevorzugst hier besonders "schnelle" Ringe?

    welches Investitionsvolumen planst du (du schriebst von 10-15k€) - d.h. da sind wir eher bei einer SDR 2.0

    sind dir unterschiede/differenzen du 890 R und sdr 2.0/3.0 bekannt - und die unterschiede 2.0/3.0 für dich wesentlich?


    Je nachdem, welche Aspekte für dich entscheidend sind kannst nur du selbst dir diese Fragen beantworten, eine Beratung ist aus meiner Sicht am besten nicht eine schlichte Empfehlung für Modell A oder B (das zur Auswahl gestellt wird) sondern die Hilfe dabei den eigenen Fokus scharf setzen zu können und damit die Grundlage für die eigene Entscheidung zu finden.


    Wie es aussieht hast du die aber ohnehin schon getroffen.

  • und ich würde jetzt mal behaupten, dass ich bspw. im Schwarzwald oder in den kurvigen Strecken in Sardinien mit ner 890 Duke R nicht langsamer, wenn nicht sogar schneller wäre, als mit ner 1290 Super Duke R.


    Auf kurvigen Straßen fährst du fast jedem davon.

    Diese Aussagen müsst ihr mal begründen. Wegen 20 kg weniger? Wo liegt den da für euch der Vorteil? Und wir sprechen nicht von der Kartbahn!


    Bei solchen Aussagen frage ich mich immer, warum mir die 790 ziger und 890 ziger nicht reihenweise um die Ohren fahren? Sitzen da nur Luschen drauf?

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Nimm das Bike, welches du eigentlich sowieso schon "haben willst"! :ja:


    Ich stand letztes Jahr vor der Entscheidung überhaupt neues Motorrad, die Vernunft walten lassen und eine günstige Duke 790 oder eben die Duke 890R!

    Ich wollte von Anfang an die Duke 890R und hätte ich mich für die 790 entschieden würde ich mir die ganze Zeit nur denken, wie wäre es wenn ich mich anders entschieden hätte...


    Wenns finanziell machbar ist, dann immer zur "unvernünftigeren" Lösung greifen!!! :amen:

    BMW F800R

    KTM Duke 890R

  • Wer flüssig fährt und den Speed in den Kurven schön mitnimmt, statt stop & go zu fahren, braucht keine 180 PS. Und wenn du dann auf einen triffst, der Stop & Go macht, kannst du ihn in den Kurven ziemlich einfach überholen. Und mal abgesehen davon, gehe ich mal davon aus, du fährst auf der Landstrasse "einigermassen" legal. Da bist du also weit davon entfernt, deine 180 PS mit ner Super Duke auszufahren. Daher, wenn einer fahren kann und das gilt gerade für das Fahren in den Kurven, dann spielt die Leistung wirklich keine grosse Rolle.

    Und zu deinem letzten Satz, ja es gibt meiner Meinung nach sehr viele Motorradfahrer, die gerade das Kurven fahren nicht wirklich beherrschen. Lenken zu früh ein, schneiden die Kurve, Blickführung stimmt nicht, etc.

    Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann.:sensationell:
    Fahre immer schneller, als der Sensenmann fliegen kann.:wheelie:

    Wie meinst du das, langsam fahren mit dem Motorrad?:driften:

  • Und mal abgesehen davon, gehe ich mal davon aus, du fährst auf der Landstrasse "einigermassen" legal. Da bist du also weit davon entfernt, deine 180 PS mit ner Super Duke auszufahren.

    Richtig. Auf der LS sind 100 PS allemal ausreichend. Ordentlich eingesetzt fährt dir keiner davon. Und 20 Kilogramm weniger macht auf der LS auch nicht wirklich schneller, es sei denn man vergisst die STVO und bremst "auf der letzten Rille". 180 PS sind reiner Luxus (bei Luxus zählt Notwendigkeit nicht) , denn man im Grunde auch nicht brauch, geschweige denn, im öfftl. Straßenverkehr artgerecht nutzen kann.


    Lenken zu früh ein, schneiden die Kurve, Blickführung stimmt nicht, etc.

    Gut erkannt. Und da helfen dann mehr PS auch nicht. Was hilft, ist ein gutes Kurventraining. Gerade das Einlenken (nicht zu früh!) steht bei mir bei unseren Veranstaltungen ganz oben auf der Liste. Kann man auf Serpentinenstrecken gut sehen. mindestens 80 Prozent sind zu früh........

    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich sage?

  • Wer flüssig fährt und den Speed in den Kurven schön mitnimmt, statt stop & go zu fahren, braucht keine 180 PS. Und wenn du dann auf einen triffst, der Stop & Go macht, kannst du ihn in den Kurven ziemlich einfach überholen. Und mal abgesehen davon, gehe ich mal davon aus, du fährst auf der Landstrasse "einigermassen" legal. Da bist du also weit davon entfernt, deine 180 PS mit ner Super Duke auszufahren. Daher, wenn einer fahren kann und das gilt gerade für das Fahren in den Kurven, dann spielt die Leistung wirklich keine grosse Rolle.

    Und zu deinem letzten Satz, ja es gibt meiner Meinung nach sehr viele Motorradfahrer, die gerade das Kurven fahren nicht wirklich beherrschen. Lenken zu früh ein, schneiden die Kurve, Blickführung stimmt nicht, etc.


    Genau wegen den von Dir beschriebenen Fahrern freue ich mich oft über meine SDR.

    Ich könnte in der Kurve deutlich schneller als diese Kandidaten, weil wir aber auf einer Landstraße sind passen da nunmal keine 2 Moppeds nebeneinander.

    Also am Kurvenausgang einmal kurz rechts gedreht und die nächste Kurve kann ich schön in meinem Tempo fahren.

    Ist wie alles im Leben Geschmackssache, ich steh auf das Brutale der SDR, die kleine gibt mir einfach nichts.

  • Zitat von sudu09 bitte lesen!


    Ich hatte ja Eingangs geschrieben, dass ich mir ursprünglich die 890 R ausgesucht hatte, dann kam von ext. der Rat, kauf dir gleich die "Große" die Leistung brauchste eh irgendwann (auch wenn es nur temporär wäre, kurz mal am Hahn zu ziehen). Darauf hin dieser Thread von mir. Mit in "Rain" Modus zu schalten, meinte ich natürlich nur solange, bis ich mit der Leistung/Maschine klar komme - dann kann man ja umschalten. Ich dachte man versteht den Gedankengang.

    Die Einen schreiben nun so die Andern so, ist ja auch verständlich. Im Endeffekt muss ich beide mal fahren und für mich entscheiden.

    Danke nochmals an Alle für die Beteiligung hier! :Daumen hoch:


    Gr A

  • Es wird wohl keine KTM, andere machen es im Gesamtpaket besser!

    Es ist beruhigend das Du eine BMW kaufst! Keine Angst beim Blick in den Rückspiegel! :zunge:

    MZ 150 ETZ de Luxe; GILERA 600 XRT Dakar; KTM 990 Superduke `06; KTM 250 EXC-F Sixdays; KTM 1090 Adventure