Kosten 15000 km Service / 30tkm Service

  • Lohnt sich der Jahresservice bei 10000 km denn überhaupt?. So muss man doch nach 5000 km wieder zur Inspektion.


    Gruß


    Volker


    Gute Frage und ich behaupte jetzt mal in Anbetracht der Jahreszeit ( September ) Ja


    Hätte ich jetzt den 15 000 Service vorgezogen müsste ich spätestens im September 2016 oder mit 25 000 Km wieder zum Service. So habe ich 5000 Km oder eben bis September 2016 Zeit bis zum nächsten Service. Fahre diese Saison noch ca 2 bis 3000 Km je nach Wetter dann kommt das Salz! Meine ADV ist ganzjährig angemeldet nur bei Salz und Schnee wird nicht gefahren. So gibt es eine Zwangspause die je nach Witterung 2 bis 3 Monate beträgt . Werde wenn das Wetter normal verläuft im Mai oder Anfang Juni bevor es auf die großen Touren in die Alpen geht die 5000 Km abgefahren haben. Da verliere ich nach der Zeitrechnung nur 3 bis 4 Monate bevor ich wieder zum Service müsste. Und bis September 2016 werde ich auch keine 15 000 km schaffen fahre seit Jahren zwischen 9 und 11 000 Km pro Jahr und daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Dann wäre September 2016 und ich würde mit 19 oder maximal 21 000 Km zum Service müssen.


    So geht es dann im Juli und August mit relativ frischen Öl und Service in den Urlaub ! Und wegen Garantie muss ich mich ja an die Intervalle die KTM vorgibt halten . Es wird halt darauf hinauslaufen einmal Jahresservice und im Jahr danach normaler regulärer Service nach Km usw bis die Garantie vorbei ist.


    Habe eine Garantie Verlängerung auf 4 Jahre abgeschossen weil ich schon so manch teure Garantieleistung in Anspruch nehmen musste. Selbst bezahlen will ich das nicht da hätte schon ein paar Tausend € verbraten :staun: Wenn das so weitergeht was ich nicht hoffe wird das ein € Grab für KTM bzw der Versicherung die bezahlt !

    Gruß Peter

  • Peter, darf man fragen was die 4 Jahre gekostet haben ?


    Ich überlege mir auch so was wenn die Werksgarantie ausläuft.


    Mir hat man für 2 Jahre Verlängerung knapp 360 € genannt, spätestens abzuschließen 1 Woche vor Werksgarantieende

  • Peter, darf man fragen was die 4 Jahre gekostet haben ?


    Ich überlege mir auch so was wenn die Werksgarantie ausläuft.


    Mir hat man für 2 Jahre Verlängerung knapp 360 € genannt, spätestens abzuschließen 1 Woche vor Werksgarantieende


    Natürlich ist kein Geheimnis :zwinker:


    Die Garantie Verlängerung wurde beim Kauf mit ausgehandelt! Die 2013 ADV Modelle hatten ja 3 Jahre meine 2014 nur normale 2 Jahre ! Da wollte ich natürlich was ab haben und so habe ich mich mit den Händler darauf geeinigt das er 1 Jahr bezahlt und ich das Folgejahr. Er nannte 380 € für 2 Jahre so bezahlte ich unterm Strich 190 €

    Gruß Peter

  • Also ich lasse einfach immer das machen was nach KTM-Serviceheft anfällt, und nichts doppelt. Beispiel:
    EZ 4/2013
    Gekauft 10/2013 mit 2.500km und erledigter 1.000km-Inspektion
    2/2014 Jahresservice mit 9.000km mit u.a. Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel
    7/2014 15.000km-Inspektion, natürlich ohne erneuten Ölwechsel, aber mit Luftfilterwechsel
    1/2015 Jahresservice 22.000km mit u.a. Ölwechsel.
    7/2015 war bei ca. 27.000km die 30.000er Inspektion geplant, um die Sommertour mit über 6.000km fahren zu können. Durch den gebrochenen Fuß isses derzeithalt nix mit Moppedfahren, aber 3.000 kriege ich bis zum Jahresende noch hin (wird schon noch mal ´ne Woche Sonne geben im Oktober) und so werde ich die nächste Jahresinspektion und die 30.000er dann Anfang 2016 mal in einem Rutsch erledigen lassen.


    Da mögen natürlich ein paar Euro Mehrkosten anfallen wenn Jahresservice und KM-Service auseinanderliegen, aber die fallen m.E. nicht wirklich in´s Gewicht. Reifen, Kette, Bremsbeläge mache ich sowieso zwischendurch, wenn´s tatsächlich nötig wird. Bremsbeläge die noch für 6.000km gut sind, fliegen zB bei mir noch nicht bei der Jahresinspektion raus.


    KTM-Teile liefere ich generell nicht zu. Als Motoröl würde ich tatsächlich Motorex anliefern, falls mein KTM-Händler ´ne andere Marke führen würde (hier im Rhein-Main-Gebiet hat kaum einer Motorex sondern nur DNWI), aber Originalteile wie Filter oder so beziehe ich prinzipiell von meinem Freundlichen, auch wenn es das Zeug in der Bucht mal drei Euro billiger geben mag. Gleiches gilt für Teile, die ich selbst verbaue wie Bremsbeläge, Nachrüstteile wie den Hitzeschutz etc. Ich habe einen Top-Händler, den mag ich gerne unterstützen, weil er mich auch unterstützt. Ich muß da auch nicht erst nach Worms düsen - Anruf genügt, Teile kommen ebensoschnell per Paket von ihm wie von jedem KTM-Versandhandel zu Top-Preisen.


    Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

    2 Mal editiert, zuletzt von JustMe ()

  • Also wen es schon mal vorab Interessiert, ich hatte letzte Woche die 60000km Inspektion machenlassen.
    Diese ist meines Wissens die gleiche wie die 30000km und hat mich 607,-€ gekostet.
    Allen eine gute Fahrt. :driften:


  • 2/2014 Jahresservice mit 9.000km mit u.a. Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel
    7/2014 15.000km-Inspektion, natürlich ohne erneuten Ölwechsel, aber mit Luftfilterwechsel
    1/2015 Jahresservice 22.000km mit u.a. Ölwechsel.


    Du hast also innerhalb von einem Jahr 3 Inspektionen machen lassen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nur "ein paar Euro Mehrkosten" sind.


    Gruß


    Volker

    Grüße


    Volker

  • Ich habe innerhalb von mehr oder weniger 12 Monaten zwei Mal den Jahresservice machen lassen und dazwischen die paar Extra-Dinge der 15.000er. Hätte ich diese Extras bei einer der anderen beiden Gelegenheiten mitmachen lassen, hätte das nicht viel weniger gekostet. Verkleidung und Tank müssen nur bei der 15.000er runter, das ist das einzige etwas zeitintensivere Ding, wobei man mit Übung auch kaum 15 Min. braucht, um bis zu den Drosselklappen vorzudringen. Anders wäre es nur, wenn auch beim Jahresservice so tief gebuddelt werden müsste. Ergo, diese versetzte Arbeit kostet mich ´ne Anfahrt mehr (egal), vielleicht 20, 30 Euro mehr Arbeitszeit (wurstegal) und beschert mir einen Kaffee beim Händler (lecker) mit ein bißchen quatschen mit anderen Winterfahrern. Ich hätte natürlich auch noch taggenau hinfahren können statt Ende Januar und Anfang Februar, um alles genau auf 365 Tage umlegen zu können, aber ich verwalte mich selbst nicht zu Tode, außerdem verwirren mich Schaltjahre dann immer so. Und im Jänner suche ich mir die Tage dann doch eher nach dem Wetter aus....
    Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

    2 Mal editiert, zuletzt von JustMe ()

  • Laut meiner Bedienungsanleitung sind folgende Dinge bei einer 15000er mehr zu machen, als bei einem Jahresservice
    -Luftfilterwechsel
    -Kontrolle Scheinwerfereinstellung
    -Co2 Anpassung mit Diagnosetool,
    -Ölduse zur Kupplungsschmierung kontrollieren
    -Schwingarmalagerung kontrollieren
    -Radlager auf Spiel kontrollieren


    Alles andere wird bei der 15000 gemacht, obwohl es bei der Jahresinspektion ein halbes Jahr vorher schon mal gemacht wurde.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei deiner 15000er nur die o.g. Sachen gemacht wurden, damit nichts doppelt ist. Selbst wenn das bei dir aus irgendeinem Grund so gehandhabt wurde, glaube ich nicht, das sich ein anderer Händler diesen Umsatz entgehen lässt.


    Gruß


    Volker

    Grüße


    Volker

  • Alles andere wird bei der 15000 gemacht, obwohl es bei der Jahresinspektion ein halbes Jahr vorher schon mal gemacht wurde.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei deiner 15000er nur die o.g. Sachen gemacht wurden, damit nichts doppelt ist. Selbst wenn das bei dir aus irgendeinem Grund so gehandhabt wurde, glaube ich nicht, das sich ein anderer Händler diesen Umsatz entgehen lässt.


    Volker,


    um sicher zu sein daß wir nicht aneinander vorbeireden, ein konkretes Beispiel:
    Öl- und Filterwechsel sind laut Wartungstabelle alle 15.000km und jährlich vorgeschrieben.


    2/2015: KM-Stand 12.000; Jahresservice inkl. Ölwechsel erledigt.
    5/2015: KM-Stand 15.000; 15.000km-Inspektion steht an.


    Willst Du mir sagen daß ein Händler drei Monate / 3.000km nach einem Jahresservice, der einen Öl/-Filterwechsel beinhaltet, einem Kunden einen erneuten Öl/-Filterwechsel anlässlich der km-basierten 15.000km-Inspektion verkaufen könnte, anstatt daß der Kunde kopfschüttelnd den Laden verlässt?


    Aus meinem Verständnis bedeuten die Punkte bei "jährlich" und "alle 15.000 km" lediglich "je nachdem, was früher eintritt". Der erneute Öl/-Filterwechsel ist meinem Verständnis nach bei obigem Beispiel erst bei KM-Stand 27.000 (12.000 + 15.0000) oder in 2/2016 (2/2015 + 12 Monate) notwendig, je nachdem was früher eintritt.
    Chris


    (Mal zur Ergänzung: Wir theoretisieren hier natürlich auch erheblich. In aller Regel wird man einiges andere gleichzeitig mit erledigen lassen, z.B. bei der 15.000er die Bremsbeläge, die bei der Jahresinspektion noch als für 5.000km gut befunden wurden; einen Reifenwechsel, der 3.000km früher Geldverschwendung gewesen wäre und andere Arbeiten, die schlicht verschleißbedingt sind. Aber das Prinzip ist wie oben beschrieben.)

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

    5 Mal editiert, zuletzt von JustMe ()

  • Nach drei Monaten vielleicht nicht, aber nach 6 Monaten schon. Könnte ja z.B. sein, dass der Kunde nicht nach weiteren 6 Monate, sondern 12 Monate später wieder kommt. Und dann wäre ein Ölwechsel versäumt.
    Gruß


    Volker

    Grüße


    Volker

  • Nach drei Monaten vielleicht nicht, aber nach 6 Monaten schon. Könnte ja z.B. sein, dass der Kunde nicht nach weiteren 6 Monate, sondern 12 Monate später wieder kommt. Und dann wäre ein Ölwechsel versäumt.
    Gruß


    Volker


    Moment mal, dafür gibt´s die flexible Serviceintervallanzeige. Wenn der Kunde sich in meinem Beispiel beim 15.000km-Service den erneuten Ölwechsel nicht aufschwätzen lässt, muß die Display-Anzeige auf 2/2016 (ein Jahr nach dem letzten Jahresservice) - 30.000km (nächste km-basierte Inspektion) lauten. Damit kommt er in jedem Falle rechtzeitig und so steht´s auch in der BA "Es gilt das Ereignis, das zuerst eintritt" (Ziffer 7.3, Matrix-Display).


    Grüße
    Chris

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder, ohne Anspruch auf Richtigkeit / Vollständigkeit.

  • Moin,


    bei meiner @ ist jetzt auch die 15.000er fällig, Kostenpunkt lt. FFH
    ca. 400 Silbermünzen... :ja:


    Da gehen die Preise aber doch recht arg auseinander, wenn ich das hier so lese...
    Bei 10.500 / 09.2015 war die letzte Jahresinspektion. Bin mal gespannt, was sich da so
    auf dem Zettel findet.


    Den Luffi werde ich schon vorab ersetzen, da ich den Tank ohnehin für Verkabelungsarbeiten
    runter haben möchte. Dann auch gleich noch die Variante zum schnellen Ausbau des
    Scheinwerfers mit einbringen, dann lohnt es sich wenigstens das Geraffel auseinander zu reissen :grins: .


    Dürfte dann auch das letzte kostenpflichtige Gastspiel bein FFH sein, die nächste Inspektion ist
    dann ja erst wieder nach Ablauf der Zusatzgarantie (1 Jahr) fällig.


    Was natürlich schick ist: Wegen der ganzen Pendelproblematik (die jetzt erledigt ist, Vmax ohne Probleme / mit Koffern
    bis ca. 220 Bolzstabil) bekomme ich nen Satz Reifen für lau, da rechnet sich das dann doch schon irgendwie wieder :zwinker: .
    Den Reifen kann ich mir aussuchen, ich schwanke noch zwischen dem RS III (mit Freigabe, leider noch wenig Feedback für die 1190er)
    und dem ST II (klasse Feedback bisher, leider keine Freigabe...)


    Grüsse


    arhar


  • Hallo Markus,


    wo warst Du ?


    Gruß Guido

  • Moin,


    knapp 300 Taler wären für mich auch OK,
    aber woher zaubert sich der FFH die 400?


    Wurden auch Brems und Kupplungsflüssigkeit mitgemacht?
    Bei meiner @ sind jetzt auch die zwei Jahre für die Flüssigkeiten um...


    Grüsse


    arhar


  • Das kann ich von meinem Händler so bestätigen !!!!


    Gruß Walter :Daumen hoch:

    :peace:

  • Komme grad aus der Werkstatt: Full Service Euro 120,00. :peace:
    Sollte passen, oder?

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost: