Cobrra Nemo 2 Kettenoiler

  • Hallo Leute


    Bitte finden Sie Im Anhang Bilder nach installation vom Cobrra Nemo 2 Kettenoiler

  • Lt. Beschreibung wird die Kette nicht permanent geölt, wie bei allen anderen Ölern. Dann kann man auch gleich zur Dose greifen und man hat am Lenker wieder Platz für z. B. ein Blumenstäußchen o. Ä..

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • ....und die Dosierung (wie oft drehe ich dran?) ist schwierig, z.B. wenn ich mal zwischendurch vom Asphalt weg fahre (Staub, Dreck), oder wenn es regnet.....wie bekomme ich die beste Dosierung........?
    Ich glaube außerdem, das durch die nur ab und zu Schmierung der Kette diese schneller verschleißt als das mit einem permanent Öler passsieren würde.

  • Na ja,


    an sich Ölen alle Systeme in gewissen Intervallen.


    Nur eine relativ große Menge auf einmal aufzutragen und dann über eine "größere" Distanz abzunutzen halte ich auch nicht für so gut. Ein So arbeitendes System gibt es schon lange, der OSCO Oiler (kommt aus Holland). Da zieht man nach dem tanken an einer Strippe. Dann fährt man langsam an und das Öl soll sich verteilen. Für meinen Geschmack ein Schätzeisen. Die Moppeds von den Usern waren meist ziemlich ölig oder die Ketten trocken.


    Eine genaue Dosierung bekommt man so nicht hin und den Ölfluss erhähen um auf Untergrund und Wasser zu reagieren ist auch nicht so einfach möglich.


    Probiers mal aus und berichte.

    Allzeit gute Fahrt

    Heiko

    CLS-Chain Lube Systems, Heiko Höbelt e.K.

  • Ich hole nochmal den alten Fred raus, mich würde interssieren, wie das Abschleuderverhalten von der Kette ist. Hat da jemand Erfahrungen gegenüber S100 Sprühdose?

  • Das ist genau das selbe wie beim CLS, Tutoro, Kettenmax etc. - es kommt darauf an, was du für ein Öl verwendest.
    Ich verwende Kettensägenöl (für die Kette der Säge) und es schleudert sich recht viel ab da das Öl ja keine großartig haftenden/klebrigen Eigenschaften hat. Du kannst aber auch anderes Öl verwenden.
    Vorteil bei Öl ohne Haftung: es haftet auch kein Dreck an der Kette und die Kette ist ja trotzdem immer geschmiert und frei von Dreck.

  • Nee, es kommt darauf an wie du das Öl dosierst. Man kann fast ohne Abschleudern fahren. Wobei ein bisschen sollte immer abfliegen, hält die Kette sauber.

  • Hallo,


    habe das Teil jetzt seit ca. 5000 Km am Motorrad, kann nur gutes berichten. Kette und Ritzel nach wie vor in gutem Zustand, das Reservoir ist im Rahmendreick verbaut, Kette und Hinteradfelge lassen sich superleicht vom Dreck berfreien. Gestern habe ich die Ritzelabdeckung runtergenommen, war kaum Dreck dahinter. Allerdings drehe ich beim Tanken, also ca. 300 Km immer 90°, und natürlich nach jeder Regenfahrt.


    Für mich ist das eine praktische, preisgünstige Lösung.

    Choose your faith



    nach allen BMW´s erst 1190@ T und jetzt 1290 S@S :peace::peace:

  • Hi,


    hab noch schnell welche gemacht, gut das es in der Garage nicht regnet ;-) Den Halter hatte ich mir im Sommer schnell zusammen geschustert, der bekommt noch Racinglöcher und wird schwarz lackiert.

  • Wastebui :
    Wirst sehen, im Sommer ist es in dem Bereich viel zu heiß. Flußmenge ist dann schlecht zu kontrollieren und außerdem greift die Hitze möglicherweise das Gehäuse an (das dies passieren kann, siehe Foto 3....zwar bei einer 990ig, aber als Anschauungsobjekt....). Ich habe mein Scotty-Tank deshalb dann von dort unter die Fußraste verlegt...da hat allerdings der große Cobra-Tank keinen Platz. Anderen Platz auswählen, meine Meinung!

    Dateien

    • 1.21.09.14.JPG

      (114,18 kB, 494 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 12.05.15.JPG

      (115,04 kB, 424 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Scottoiler 2.JPG

      (105,76 kB, 415 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    2 Mal editiert, zuletzt von Kreta ()

  • Wastebui :
    Wirst sehen, im Sommer ist es in dem Bereich viel zu heiß. Flußmenge ist dann schlecht zu kontrollieren und außerdem greift die Hitze möglicherweise das Gehäuse an (das dies passieren kann, siehe Foto 3....zwar bei einer 990ig, aber als Anschauungsobjekt....). Ich habe mein Scotty-Tank deshalb dann von dort unter die Fußraste verlegt...da hat allerdings der große Cobra-Tank keinen Platz. Anderen Platz auswählen, meine Meinung!



    Hallo Kreta,


    da ich das Teil über den Sommer und bei dreißig aufwärts Grad schon gefahren habe, kann ich Deine Aussage nicht bestätigen.


    1. Wenn das Öl heiß wird ist es dünner, na und? Ein Blick auf die Kette und ich sehe ob die Schmierung reicht oder nicht. Dann drehen wir halt ein bischen öfter.


    2. Da es sich hier nicht um ein Platikreservoir handelt, in dem das Öl schlummert, sondern um das gute Aluminium, wird hier auch nix schmelzen, es sei den ich falle mit dem Mopped in den Vesuv. ;-)


    3. Für mich ist der Nemo passend. Würd ich sofort wieder dran machen.


    Ich weiß nicht was die anderen Systeme so kosten und wie das alles mit Unterdruck und Luftdruck und Elektrik zusammenhängt und funktioniert, elektronisch steuerbar per Anzeige am Cockpit oder
    Lenker aber für mich ist der Vorteil hier ganz klar in der einfachen, nicht anfälligen Technik zu sehen.


    CU

    Choose your faith



    nach allen BMW´s erst 1190@ T und jetzt 1290 S@S :peace::peace:

  • Hallo zusammen, nach 20 Jahren Kettenöl aus der Dose und einem Versuch mit dem Tutoro hab ich mich nun auch für den Cobrra Nemo entschieden und ihn neu günstig über Kleinanzeigen gekauft. Die Verarbeitung und Optik finde ich sehr gelungen. Die Montage am linken Handprotektor und das verlegen der Ölleitung ging zügig, etwa 1 Stunde. Die Halterung für die Leitung hab ich an die Kettenfinne geschraubt, die Leitung steht etwa 1cm vom Kettenblatt ab. Gefahren bin ich mit ihm etwa 1000km, hab den Deckel nach jedem Tanken die empfohlenen 90‘ gedreht. Die Kette hab ich nach der Montage mit dem Kettenmaxx gereinigt. Bis jetzt sieht sie noch aus wie neu und ist sehr gut geschmiert. In 3 Wochen starte ich über den Schwarzwald, Schweiz, Südtirol Richtung Tschechei und Polen, werden etwa 4000km, danach kann ich noch mal berichten. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Fotos kann ich leider nicht laden.

  • Hallo zusammen, meine Lösung sieht so aus. Bis jetzt bin ich zufrieden. Die Kanäle am Ende kommt von McCoi.
    Grüße, Marvin


    Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk

  • Hallo zusammen,


    dreht sich bei euch der Nemo auch von selbst während der Fahrt? Bei zügiger Fahrweise dreht sich der Deckel oft um bis zu 2 Umdrehungen von selbst. Der Behälter ist an der Innenseite der Soziusfußraste angebracht. Kann es sein, dass die Vibrationen den Deckel zum Drehen bringen?


    Danke!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk