Welchen Auspuff an der 1290 S

  • Wie weit geht die Klappe auf wenn sie offen ist?

    Die Basis für den J&H ist ja der BOS Desert Fox, bei dem man die Klappe mittels Gewindestande öffnen kann. Allerdings war da bei ca. 45° Schluss...

  • Habe heute auch den DB-EATER von meinen ARROW Auspuff bearbeitet!

    Habe aber nur die 6 äusseren Löcher zugeschweisst ( od. besser gesagt Bleche angeschweisst)

    -ACHTUNG- Wenn man 9 Löcher zumacht hat man mit dem 1x17mm und den weiteren 9x10,5mm Löcher weniger Fläche wie der Ausgangsdurchmesser des DB-Eaters(40mm) und das wollte ich nicht!


    Ich konnte heute nur im Stand laufen lassen, finde es hört sich jetzt etwas dumpfer und leiser an. Das muss ich aber noch beim fahren auf der Strasse testen!



    gruss,Andy!

  • Bin aus deinen aufgezählten Gründen genauso zufrieden mit dem Topf. Nach 10.000 Kilometern seit März 2020 hat sich das Teil für mich absolut bewährt.


    Nun hat mich jemand erfolgreich verunsichert. Seiner Meinung nach magert das Gemisch im Klappeoffenmodus ordentlich ab und kann dauerhaft zu einem Motorschaden führen. Ein hellgraues Abbrandbild der Zündkerzen sei ein Indikator für zu mageres Gemisch. Der Grund sei das trotz Klappenauspuff unveränderte Mapping.


    Nachfragen bei J&H und beim KTM-Händler brachten Entwarnung. Trotz offener Klappe sei das Strömungsverhalten im Auspuff kaum anders als der Serientüte. Durch Umlenkung innerhalb verschiedener Parzellierungen der Prallwände sei dies so. Sollten trotzdem Schwankungen des Gemisches auftreten, würde dies die Lambdasonde regeln.


    Im Rahmen der Produkthaftung wäre J&H auch für den Folgeschaden am Motor in Regress zu nehmen. Ausführliche Tests würden dafür Sorge tragen, das nichts passiert.


    Ich werde trotzdem mal ein Auge auf die Zündkerzen haben... :rolleyes:

    Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.

  • ... Sollten trotzdem Schwankungen des Gemisches auftreten, würde dies die Lambdasonde regeln...

    Das liest man hier öfter. Trotzdem ist es falsch.


    Das müßte schon eine Breitbandsonde sein, die wir nicht haben. (Übrigens: die Sonde misst nur, steuern oder regeln kann eine Sonde nicht).


    Tatsächlich gibt es einen Closed Loop Bereich, in dem für ein konstant abgasarmes Gemisch gesorgt wird. Der Vollgasbereich zählt allerdings nicht dazu. Und auf diesen kommt es maßgeblich an.

  • Fahre den J&H auch schon über 10.000 km (und jetzt an der neuen SAS auch schon über 2000 km ) und hab damit Null Probleme - fahre weiter damit und erfreue mich daran :grins:

    "Die Uhr hat 12 geschlagen" :wheelie:

  • Wer kann etwas zum HP Corse beitragen?

    Ich habe mir den geholt aber erst 300 km gefahren. Bisher schön dumpf und gut verarbeitet. Fängt der später auch das Patschen & Bollern an?

    Gruss bricoleur

  • Habe mir hier übers Forum den HP gebraucht gekauft mit knapp 6000km. Selber habe ich 4000km damit bisher gefahren.

    Der Klang und die Lautstärke haben sich nicht verändert und er klingt für mich besser und dumpfer als der Leo den ich bisher immer favorisiert hatte. Lautstärke ist in etwas gleich "leise", denn laut war der Leo nicht wirklich. Jedenfalls um einiges leiser und angenehmer als der Arows von meinem Kumpel. Der wäre mir persönlich zu laut.

    Für mich hat der sogar den schönen Nebeneffekt, das meine ruhiger und sauberer läuft mit dem HP. Ganz selten patscht er mal, aber das knallen beim zügigen fahren und dann abbremsen und so ist weg.

    Kan Ihn von meiner Seite her nur empfehlen. Über Optik gehen die Meinungen ja hier auseinander, wie bei allem.

    KTM-Was sonst?!

  • Danke Frank für die Infos. Meiner ist auch gebraucht und hatte 2000 km runter.

    Ich hatte an meiner 1190 auch den LV Nero, der aber nach ca. 10 Tkm lauter wurde, vor allem ging mir die Knallerei nacher auf den Senkel. Vor allem beim zügigen Fahren.

    Gruss bricoleur

  • Ich hatte meinen HP ca. 4000Km gefahren - kein 'Patschen & Bollern'. Optik fand ich super (allerdings mit Endkappe) - er war mir dann aber auf die Dauer doch etwas zu laut.

  • Hab mir für meine 1290 SAS eine Akra Anlage gebraucht gekauft20201001_172041.jpg

    Soweit zufrieden, aber wenn ich über 4500 drehe empfinde ich die Anlage als ziemlich laut. Hatte an meiner Triumpg Tiger eine Arrow Anlage, die war an dem Mopped VIEL leiser. Ist das bei der Anlage so oder kann ich bei der Montage was falsch gemacht haben?

  • Hab mir für meine 1290 SAS eine Akra Anlage gebraucht gekauft20201001_172041.jpg

    Soweit zufrieden, aber wenn ich über 4500 drehe empfinde ich die Anlage als ziemlich laut. Hatte an meiner Triumpg Tiger eine Arrow Anlage, die war an dem Mopped VIEL leiser. Ist das bei der Anlage so oder kann ich bei der Montage was falsch gemacht haben?

    Wieviel KM hat der Akra runter?

    Das Leben ist ein Berg, kein Strand:driften:.

  • Ich gehe mal davon aus, dass es sich hierbei um den Adapter handelt, der den "Universaltopf" für die KTM nutzbar macht.


    Für z.B. eine GS wird vermutlich der gleiche ESD, aber mit einem anderen Zwischenrohr geliefert.


    Die Plättchen sind wahrscheinlich, wie Du schon vermutet hast, für den Gegendruck aber evtl. auch um schon etwas Lautstärke vorm Topf rauszunehmen.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

  • dB Wert hab ich keinen. Steht auch nix in der beiliegenden EG-GENEHMIGUNG.


    Nur Euro-4 Konform....keine Ahnung ob Euro-4 auch die dB regelt?!:denk:


    Original hat sie ja 92dBA

    Ob ich nun mit dem Remus zb 95 dB (Tirol) erreiche kann ich nicht sagen.