Welches Benzin tankt ihr??

  • Welches Benzin tankt ihr?
    In der Betriebsanleitung ist ja Benzin mit 95 Oktan angeben, kann man auch 98 Oktan oder mehr tanken?

  • mehr geht immer - tanke BP Ultimate 98. Klar, die einen sagen es bringt nichts aber mir persönlich jucken die paar Rp/Ct Aufpreis nicht und es verbrennt sauberer hab ich mal sagen hören.
    Ausserdem bilde ich es mir evtl. nur ein aber das dauer-gesprutzerl aus dem (original/Serien-)ESD geht ein bisschen zurück bzw. wird weniger, ein paar km ist es ja noch ok aber dauernd kann es schon nerven :crazy:

  • Genau, mehr Oktan ist kein Problem.


    Darf ich kurz mit einem kleinen Irrglauben aufräumen?
    Benzin mit hohen Oktanzahlen (V-Power etc.) hat lediglich die Eigenschaft, dass man es höher verdichten kann, bevor es sich selbst entzündet (aka "klopft").
    Wenn man es höher verdichtet bekommt man i.d.R. mehr Leistung. Soweit so gut.


    Weil deine Duke aber nun mal so verdichtet, dass 95 Oktan perfekt ausreichen, ist eine höhere Oktanzahl einfach nur Geldverschwendung. Kannste dir vorstellen wie ne Metallkette, die 100 kg tragen soll. Da kannst du natürlich auch eine für 1000 kg nehmen, aber joa, unnötig.
    Wenn du jetzt Kompression, Steuerzeiten etc. änderst bietet dir solcher Sprit natürlich eine tolle Basis für mehr Leistung. Ein Ferrari dürfte seine 100 Oktan tatsächlich brauchen. Und die Werbung hat nicht ganz unrecht mit "mehr Power", aber halt nur gesetzt den beschriebenen Fall.


    Um noch tiefer zu gehen (auch wenn Physik lange her ist): Die Energie, die bei der Verbrennung des Benzins frei wird, ist am Heizwert abzulesen. Je höher der Oktangehalt, umso niedriger wird sogar der Heizwert. Das ganze ist also bei gleichbleibender Kompression sogar kontraproduktiv. Groß ist der Heizwertunterschied allerdings nicht, also davon wirst kaum was merken.
    Aber immer nett, die Burschen im 2 Liter Sauger Golf den 100 Oktansprit tanken zu sehen :lautlach:


    LG :wheelie:

  • Ich tanke, soweit verfügbar, E10. Und zwar in alle Fahrzeuge, für die das erlaubt ist, also auch in die GT. Funzt nicht nur irgendwie, sondern liefert keinen einzigen, wahrnehmbaren Unterschied zu allen teureren Spritsorten. Duck und wech ...

  • OMV 100 plus und wenn ich in d unterwegs bin aral102
    Mir ist das Latte ob's sinn macht oder nicht für meinen Kopf is es gut :peace:

  • Seit ich mal gesehen habe, wie schnell Super E10 Kunststoffe (Benzinleitung, Dichtungen) auflöst, welche Super 95 (E5) problemlos abkönnen ... NEVER EVER!!


    Ansonsten wird ganz normales Super 95 getankt. Höchstens nach der Winterpause mal Super mit 100 oder mehr Oktan.

  • Nur kurz mal zu den "Bio-Kraftstoffen":


    https://www.tz.de/auto/e-10-biosprit-hunger-welt-2462541.html




    Kurzer Auszug:


    Von der deutschen Getreideproduktion sind nach Angaben der Biokraftstoffindustrie nur vier Prozent in die Bioethanolproduktion geflossen. „Ein E-10-Verbot bliebe ohne Auswirkung auf die Ernährungslage in den Entwicklungsländern“, sagt Elmar Baumann vom Verband der deutschen Biokraftstoff-Industrie.


    Ganz anders sieht die Lage in den USA aus, wo ehrgeizige Biosprit-Vorgaben dazu geführt haben, dass 40 Prozent der Maisernte zu Treibstoff verarbeitet wird. Nun steigen nach der Dürre in den USA die Maispreise. Doch das hat auf die Ernährungslage anderer Länder keinen direkten Einfluss, weil der restliche US-Mais in den USA ganz überwiegend als Tierfutter eingesetzt wird. Zum Problem wird es aber, wenn US-Rinderzüchter nun auf den Weltmärkten massiv fehlendes Futtergetreide zukaufen, das in anderen Ländern Menschen als Nahrung dienen könnte – aber durch eine steigende Nachfrage zu teuer wird. Indirekt wäre eine Drosselung der Biosprit-Produktion in den USA tatsächlich ein kurzfristiger Beitrag gegen den Hunger in ärmeren Ländern.

    Gruß Achim

  • OMV 100, weil im 95er 5% Ethanol enthalten ist und das macht ekelige Ablagerungen.


    Das habe ich nun schon so oft gehört, ich würde sie doch gerne endlich mal sehen, diese ekligen Ablagerungen. Wie sehen die eigentlich aus und wo muss ich die denn suchen, wenn ich beim nächsten Mal wieder irgendeinen Motor auseinander schraube, den man jahrzehntelang mit E5 oder gar E10 traktiert hat? Bisher bin ich da nämlich noch nie fündig geworden.