Super Duke GT Modell 2019

  • Ich muss dir recht geben :kapituliere:

    Das mir mal die alte GT besser gefallen würde als ... traurig. Aber schlussendlich sieht sie für mich „von den Linien her“ stimmiger aus.

    Nachdem ich meine SDR 2.0 gegen eine H2 „getauscht hatte“ und kurz darauf eine renovierte GT angekündigt wurde, hatte ich mich erst etwas geärgert.

    Aber nachdem ich die GT 2.0 in Köln gesehen hatte, legte sich der Ärger.

    Das Frontdesign „geht für mich gar nicht“. Wobei das nicht am Scheinwerfer sondern ander total globigen und „schrägen“ Frontverkleidung liegt. Da wurde m.E. leider kein grosser Aufwand hinsichtlich der Integration investiert. Sieht irgendwie drangepappt aus. In der weissen Variante sieht das verglichen zur dunklen noch schlimmer aus. Vor allem von schräg vorne kommt das Gesicht voll zur Geltung :Daumen runter:

    Schade. Der Rest (Motor, etc.) ist nach meiner Erfahrung mit der SDR 2.0 schon gut (Wobei das spät und zurückhaltend regelnde Kurven ABS und die Lichtorgel im Display (Umschaltalgorythmus) müssten auch mal „gefixt werden“).

    Tja ... so wird das dann kurzfristig zwischen mir und KTM nichts mehr.

    Wenn Kiska mal weg ist, schauen wir nochmal.

    Die H2 bekommt bei ABM jetzt Multi-Clips verpasst und gut ist es.

    Ich bin mir aber sicher, dass es mich später wieder zu KTM hinzieht :amen:

    Gruß
    Harald :wheelie:

  • Frohe Weihnachten

    Mir gefällt die neue sehr gut, deswegen habe ich sie auch gekauft und die GT steht auch schon bei meinem Händler.

    In der 2. Jännerhälfte steht sie dann in meiner Garage

    Mir war sie den Aufpreis wert, da die neue ziemlich verbessert wurde.


    LG Franz

  • Hallo Franz,


    was meinst du mit "ziemlich verbessert" ? Meiner Erfahrung nach wurden nur Kleinigkeiten geändert. Rahmen und Fahrwerk sind schon mal identisch.

  • Motor, Fahrwerk(Ansprechverhalten) , Aerodynamik, Schaltautomat, Elektronik, Armaturen, Race on System, KTM my ride, LED Licht, das alles hat die alte GT nicht, also so wenig ist das nicht finde ich.

    LG Z-Racer

  • Das was eine wirkliche "Verbesserung" ausmachen wuerde, naemlich ein progressiver ansprechendes Fahrwerk hat sie nicht, denn das ist mit einer Adjustierung der bereits vorhandenen Hardware nicht machbar und wird der nachfolgenden, hoffentlich dann "wirklich" neuen vorbehalten bleiben.

  • Leute!
    Die alte ist nicht schlecht, die neue in etlichen wichtigen Punkten klar besser. Modellgepflegt halt. Das jetzt herabzuwürdigen ist ziemlich sinnlos.

    Einfach mal die hebelumgelenkten Messer stecken lassen. Lieber drüber freuen, dass auch die alten an den Fahrwerksverbesserungen teilhaben sollen.

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

  • Da bin ich ja mal gespannt, machen eine Tour im Juni nach Ischgl, werden im Highbikecenter Paznaun mal die Neue ausleihen um einen direkten Vergleich zu haben, ob das alles wirklich so einen Unterschied ausmacht, ich bin nämlich Super zufrieden mit der 2018er....und wer in den Pässen besser abschneidet wollen wir doch mal sehen...

    Gruß Det


    Super Duke GT BJ. 2017 Aktuell


    Super Duke GT BJ.2016

  • toni.rex


    Ausser im 'Sport-Modus' taucht die Gabel beim Bremsen nicht bzw. nur minimal ein. War bei Motorrädern in den 80ern mal angesagt. Nachteil: bügelst Du in dem Moment durch ein Schlagloch oder beim Reinbremsen in eine Kurve über einen kleinen Hubbel, versetzt es die Front teilweise sehr heftig, weil die Gabel nicht federt. Im günstigsten Fall kriegste "nur" einen heftigen Schlag auf die Handgelenke. Vorteil: ich kenne keinen. Damals in den 80ern hieß es: dadurch, dass die Gabel nicht eintaucht, bleibt das Motorrad in der Anbremsphase stabil. Bei BMW klappt das besser, da systembedingt (Telelever) ein Antidive-Effekt da ist, die Federung aber arbeiten kann. Wollte KTM offensichtlich kopieren, ist aber m.E. voll in die Hose gegangen.

    Es grüßt der Parry!


    Vauzwo? Macht froh! :grins:

  • Ich fahre fast ausschließlich im Sportmodus und bin total zufrieden mit dem Fahrwerk.

    Wenn die Fahrbahn zu grob wird, kommt der Komfortmodus rein und ich mache halbe Kraft. Für mich das perfekte Motorrad, wenn man eine für alles haben möchte.

    1290 Super Duke GT


    MV Agusta F4