Enduro Reiseumbau

  • Obwohl der Tank anstatt des Luftfiltes mich auch interessiert.Aber Evo1 hat keine Zündkurve für schlechten Kraftstoff.Aber man kann die Tabelle kopieren.

  • Ich hatte mal einen Prischenwagen mit einem 1000 liter Dieseltank der verschraubt auf der Ladefläche war zur technischen Überprüfung in der Werkstatt.Da werder ein Feuerlöscher,noch ein Gefahrengutschild noch etwas eingetragen war,hab ich bei der MA46 gefragt,ab ich das Fahrzeug überprüfen darf?Mir wurde mitgeteilt,das der Tank ein Ladegut sei,und mich bei der Prüfung nicht interresieren soll.
    Wo soll dann bei meinen 10litern das Problem sein.

  • Habe die Verkleidung von RadeGarage montiert. Die Edelstahlteile machen einen guten Eindruck. Die Verkleidung ist auch gut gemacht. Bei der Folierung gibt es einige kleine Nachlässigkeiten in der Verklebung, dafür ist die Folie sehr dick. Erste Fahrversuche ergaben eine deutliche Reduktion der Windlast. Ab 120km/h wird es deutlich lauter. Starke Verwierbelungen traten nicht auf. Ich bin 185 cm gr0ß und habe einen eher kurzen Oberkörper. Bemerkenswerter Nebeneffekt ist das vermehrte Grüßen entgegenkommender Motorradfahrer. Derzeit bin ich auf einer 14tägigen "Erprobungsfahrt" in Litauen und Lettland. Die Straßenverhältnisse fordern einem Motorrad alles ab. Rolliger Schotter, Asphaltierte Crossstrecken, sandige Waldwege und jede Menge Staub.
    Werde ausführlich nach meiner Rückkehr berichten.


    Tschüß Klaus


    Verkleidung1.jpg



    Verkleidung2.jpg

  • Weiß jemand wie's mit der radegarage verkleidung und der zulassung aussieht? Die scheinwerfer selbst haben ja e-nummern..
    Irgendwo hab ich mal gelesen, dass es zb beim lynx von britannia composites zu problemen beim tüv/pickerl kommen kann weil das material der verkleidung in de/aut nicht zugelassen ist. :denk:

  • Weiß jemand wie's mit der radegarage verkleidung und der zulassung aussieht? Die scheinwerfer selbst haben ja e-nummern..
    Irgendwo hab ich mal gelesen, dass es zb beim lynx von britannia composites zu problemen beim tüv/pickerl kommen kann weil das material der verkleidung in de/aut nicht zugelassen ist. :denk:

    Habe das selber daheim du brauchst einen Prüfbericht von einem beeideten Zivilingenieur für z.B Maschinenbau sprich Gutachten. Dann kannst du es mit dem Eintragen gehen. ist aber recht teuer

  • gibt es schon einen Bericht überlege mir auch din Front zu bestellen:) wie lange war eigentlich die Lieferzeit. Lg

  • Ich hab im Mai mal angefragt und folgende Antwort erhalten:


    thx. for your email. If you have 2010, you have to change the plastic side panels for 2013+ to be able to fit my fairing.
    I have available three graphic kits, see enclosed below. They are extra 99EUR and we will stick it on the fairing.


    I need 10 days to produce the kit.


    Rade

  • Hallo,


    aufgrund der gerade günstigen Einkaufskonditionen in UK (Pfund sehr schwach) plane ich meinen seit Jahren gehegten Wunsch nach einem Umbau meiner KTM 69 Enduro R mit den Teilen Der Rally Raid EVO2 zu verwirklichen. Einzige Sorge ist, ob ich den Umbau beim TÜV eingetragen bekomme. Hat hier wer Erfahrung oder das ganze womöglich schon eingetragen?


    Grüße


    Roland


  • Ist nur bedingt (für mich nicht) eintragbar, da keine Typengenehmigung/ABE/ oder Prüfgutachten usw. von RR vorhanden ist.
    Hauptproblem ist der Tank. Ich habe es selber versucht, jedoch brauchte der Prüfer ein "Flammgutachten" einer technischen Prüfanstalt. Hierzu würde der Tank bei einer Prüfstelle mit Wasser gefüllt, unter Druck gesetzt und durch einen Flammtunnel geschickt. Da muss er dicht bleiben.


    Da mir das zu viel Aufwand war und die Kosten außer Realiton stehen fahr ich so durch die Gegend. Beim letzten Tüv wurde lediglich gefragt ob das Zubehörtanks sind. Ich hab gesagt: "Ja, von KTM für Fernreisen." Es wurde noch kurz die Verschlauchung angesehen und für gut befunden. Nun habe ich wieder Ruhe bis zur nächsten Überprüfung.

    Einmal editiert, zuletzt von cometeus ()

  • Hallo,


    der Bräuer bietet den Umbau ja auch an und das mit TÜV-Einzelabnahme. Hätte man eine Kopie eines Fahrzeugscheines, sollte das dann auch nicht mehr so schwierig sein....
    Würde das ja auch beim Bräuer kaufen, ist aber a. viel zu teuer (hat dn aktuelle Wechselkurs mit Pfund nicht angepasst) und b. zu weit weg für mich, da die Maschine zur Einzelabnahme angeliefert werden muss.


    Also, kennt jemand wer, der eine Machine mit eingetragenem Rally Raid-Kit hat?


    Grüße


    Roland

  • Hmm, haste mal ne Quelle für die Eintragung dieses Rally Raid Evo2 Tanks mit der Rally Front oder weißt du das nur vom Hörensagen?


    Ich kenne zumindest in Ö. keinen der dieses Kit mangels ABE/Prüfgutachten oä. eingetragen bekommen hat.

  • Überlege auch meine 690er Enduro Reisetauglich zu machen, aber die fehlende Zulassung schreckt mich noch ab...
    Im Netz habe ich bezüglich TÜV - Abnahme der Zusatztanks gelesen, das diese nur dann Eintragungspflichtig sind, wenn es sich um ein geschlossenes Kraftstoffsystem handelt.
    Werden Sie z.B. durch eine Schnellkupplung getrennt und während der Fahrt nicht angeschlossen, gelten Sie als Ladung und müssen nur entsprechend gesichert werden (Thema Ladungssicherung).
    Also für ne Runde um den Block oder zur Hauptuntersuchung die Tanks einfach abklemmen und es sollte nichts gegen den Umbau sprechen. :Daumen hoch:


    Aber im Netz liest man viel...was meint Ihr dazu?

  • hab heut mal die dicke 690 rallyraid gewogen,
    171Kg
    mit vollem Tank. Ganz schön schwer! Also
    155Kg ohne Sprit
    Was ich gut finde: Gewichtsverteilung 50-50 also 86zu85Kg vorn zu hinten ist perfekt


    Ich habe ABS, Motorschutz, Alu Handschützer, Garminhalter und 2 Klappspiegel verbaut.


    Schönen Start in den Frühling! :driften: