Super Duke GT Modell 2019

  • 20181002_105606b.jpg


    20181002_105304b.jpg


    20181002_110157b.jpg


    20181002_105647b.jpg


    Also, Rahmen, Fahrwerk, Heck alles geblieben.


    Das Fahrwerk bekommt eine Update. Hier vor allem ein größeres Kennfeld. Diese kann wohl technisch (da identisch) auf die aktuellen Modelle aufgespielt werden. Ob es gemacht wird ist noch nicht entschieden.


    Der Motor ist der von der R. Allerdings auch wieder für die GT angepasst.


    Handprotektoren serienmäßig.


    Das Dashboard gefällt mir gut. Die Front hat endilch LED Scheinwerfer. Optisch hatte ich sie schlimmer erwartet.


    Neue Farben. Weiß und Schwarz. Felgen wieder dunkel.


    Hatte langes sehr nettes und interessantes Gespräch.




    Viele Grüße

  • Also optisch noch gewöhnungsbedürftig, wird aber schon langsam... Von den Features her könnte ich schwach werden! Leider ist das "schwarz" aber ja nicht wirklich schwarz und mich würde es schon echt nerven, wenn dann 2020 ein richtiges schwarz raus käme. Außerdem wurde ja öfters von einer elektrisch, mit einem Knopfdruck, verstellbaren Federvorspannung gesprochen - aber selbst auf dem offiziellen Infozettel an der Maschine steht davon nichts!? Da gibt's wohl noch Klärungsbedarf... :grins:


    Edit: Also auf dem Bildschirm sieht man die Option ja schon... Sehr seltsam, dass KTM das selbst vergessen hat? :grins: Gab's ja bisher noch nicht, oder? Oder passt das doch nur die Dämpferkennlinien an?

    2016 Duke 690
    2018 Super Duke 1290 R

    2 Mal editiert, zuletzt von phoenix84 ()

  • von einer elektrisch, mit einem Knopfdruck, verstellbaren Federvorspannung gesprochen

    Lt. KTM wurde das Fahrwerk per Software auf ein breiteres Spektrum (Kennfeld) hin optimiert. Der 'Aufzug' für die Federvorspannung ist aber kein neues Feature, das hatte bereits die alte GT.

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

  • Unter der Massgabe, den aktuellen LED Scheinwerfer verwenden zu müssen (vermute ich mal) kann man die Integration noch als gelungen bezeichnen.


    Wäre eigentlich das perfekte Multitool für mich gewesen, ordentlich Dampf, optionales Track-Pack für Spass auf der Piste - oder halt Koffer dran und Weibchen hintendrauf für den Kurzurlaub (umgekehrt würde, im Gegensatz zur Adv. ,auch funktionieren).


    Aber dieses Ding wird leider nur über den Preis verkauft werden können. Ende 2019 wird's wesentlich günstiger, denke ich.


    Immerhin, wenn man hinten drauf sitzt sieht man das Frontend nicht... :grins:

  • ...was sonst.
    Hier geht es um die Neuheiten der GT -nicht um eure persönlichen Missempfindungen.


    Könntet ihr euch vlt. in einem gesonderten Fred oder in einem stillen Kämmerlein ausheulen? :weinen:

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

  • • Resümee
    Insgesamt erinnert die Optik mehr an die R -ich finds besser- aber schön? War sie das jemals?



    ...was sonst.
    Hier geht es um die Neuheiten der GT -nicht um eure persönlichen Missempfindungen.


    Könntet ihr euch vlt. in einem gesonderten Fred oder in einem stillen Kämmerlein ausheulen?


    Bist Du hier die Fred-Polizei? Nur Jubelarien erlaubt? Wäre doch langweilig, oder?


    Mal was anderes:


    Du hast zur Lieferfähigkeit 05/2019 geschrieben, sind das belastbare Infos von KTM? Weiss jemand, ob an den Koffern Verbesserungen vorgenommen wurden - hier gab es doch in der Vergangenheit mehrere Beschwerden wegen Undichtigkeit bzw. wegen schlechtem Schliessens.

  • Bist Du hier die Fred-Polizei? Nur Jubelarien erlaubt?

    Neue technische Details bezeichnest du als Jubelarie? Von Jubel-Ariern? :knie nieder:


    Zitat

    ...Du hast zur Lieferfähigkeit 05/2019 geschrieben...

    Mein Fehler, ich hätte 'vermutl.' nicht abkz. sollen:

    Lieferbarkeit vermutl. ab 5-2019

    Als ich die GT im März 2016 orderte hieß es Auslieferung Ende April/ Anfang Mai. Schließlich wurde es der 19.05. Aber wie gesagt, es ist eine Vermutung.

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

  • So schön das Tablet-Display auch ist,
    es kann nicht darüber hinweg täuschen, dass ein grundlegendes Problem beim Windschild, nämlich die nicht ausreichende Festigkeit im Bereich der Schraubenaufnahme beibehalten wurde. Die Mikro-Risse und -Sprünge sprechen eine deutliche Sprache (und das am ersten Messetag!):


    Display-1.jpgDisplay-2.jpgDisplay-3.jpg


    Bei meiner 16er GT wurde das Windschild daher 2x ersetzt.



    Haben die 'alten' GTs eigentlich auch am Lenkkopf diesen Aufkleber mit dB(A)-Angabe?:
    93dB(A).png

    Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

    2 Mal editiert, zuletzt von kt-shifter ()

  • Ich habe sie heute auch nochmals live und in Farbe begutachtet.


    Laut „kompetentem“ Standpersonal soll der Preis auf dem heutigen Niveau bleiben. Lieferbar „im Frühjahr“ zur neuen Saison.


    80% des Motorrads sind unverändert. Also mehr ein Update und kein neues Motorrad.
    Gut, die Basis war ja m.E. auch ok (mehr aber auch nicht - was das Verramschen über die letzten Monate erklärt).


    Ich persönlich finde das neue Dashboard spitze. Da ist KTM ganz writ vorne.
    Jetzt auch den renovierten 1290iger und einen Blipper. Gut :ja:


    Über das Fahrwerk kann ich nichts sagen, weil ich die aktuelle nie gefahren bin. Wenn es Verbesserungen gibt, toll :Daumen hoch:


    Das Windschild erscheint mit etwas klein zu sein. Wenn man schaut was andere Hersteller für einen Aufriss machen um den Wind vernünftig zu lenken.
    Jedoch zeigt der Frontaufbau so etwas wie aerodynamische Formen. Eventuell hilft das.


    Wie vorher schon in einem Post erwähnt. Der Scheinwerfer musste Verwrndung finden (Volumen - Preis).
    Wenn man die freie Wahl gehabt hätte, wäre es eventuell eine hübsche Front geworden.
    So schliesst man schon wieder einen ansehnlichen Markt aus. Leider :motzki:
    Was mir auch immer noch nicht gefällt ist diesesr übermässig bullige Look der Front.
    Warum muss das so breit sein?
    Die beiden Farben finde ich gut. Besonders die helle Variante kommt frisch rüber.


    Technisch ist die neue GT bestimmt „ein Schmankerl“.
    Optisch ... naja ... liegt eben im Auge des Betrachters :nein:

    Gruß
    Harald :wheelie:

  • War heute ebenfalls auf der Intermot und habe dort etwas nachgebohrt:


    Der Motor mit dem der aktuellen R indentisch, dies trifft ebenso für den "Resonator" zu, mit dem sich der GT Motor bei seiner Ersteinführung von der R unterschied.


    Die zu erwartenden Verbesserungen des Motorlaufes bei niedrigen Drehzahlen werden sich im Bereich dessen bewegen, wie sich bereits derzeit R und GT unterscheiden (also übersichtlich).


    Die von einigen sehnlich erwartete Abschaltung des Antidive wird bei der 2019er auch bereits im Streetmodus vorgenommen (aktiv also lediglich noch im Comfortmodus).


    Bezüglich der Nachrüstbarkeit unserer aktuellen Modelle wird derzeit "herumgeeiert" - habe in diesem Zusammenhang an Wertschätzung, Kundenrespekt, Erhaltung des Images einer "sympatischen Marke" appeliert - ob´s was hilft - wir werden sehen.

  • Bezüglich Update wird eigentlich nicht herumgeeiert. Es ist fix eingeplant, das Update auch den Bestandskunden zur Verfügung zu stellen, es ist lediglich noch nicht genau klar wann und wie.
    Wird aber sicher nicht erst in 2 Jahren sein ;-)

  • Da es sich ja nicht um ein Sicherheitsupdate oder so handelt, wird KTM das wahrscheinlich auch nicht umsonst abgeben.
    Kenne ich von der S1000R als die neue mit Kurven-ABS kam, gab es auch für die alte ein Update mit dem Kurven-ABS zw. 300 und 500 €.