Defekte/Probleme an der 790 ADV

  • Seit zwei Wochen macht nach dem Starten meine KTM ordentlich Wirbel, Ratten und Knattern trifft’s eigentlich ganz gut. Nach ca. 1 km ist sie dann wieder ruhiger. Ich bin dann gestern auf diesen Thread bzgl. der Duke 790 gestoßen.

    Ktm 790 Duke Rattert/Klackert , hatte jemand die gleiche Erfahrung?

    Habe mir die Soundfile aus dem Thread mal angehört: Ich kenn' das gar nicht anders, so - denke ich - muss sich eine 790 doch anhören? Richtig mechanisch und nervig. Habe mich damit mittlerweile abgefunden.

  • es mag ja seltsam klingen und ich verstehe es auch nicht so richtig,


    aber seit meine vom 45er Service zurück ist , hat das größte Gekleppere im kalten Zustand extrem nachgelassen !


    Wobei nur Öl und Filter getauscht wurde ????


    Aufgemacht wird sie ja erst bei der 60er dann mit erstmaligen Ventile nachstellen .


    bin jetzt schon gespannt wieviele dann nachgestellt werden müssen

    Klasse statt Masse :-)

  • Der Grund ist der Ölstand,

    ab Werk und streng nach Vorgabe befüllt ist der Ölstand kalt so grade an der unteren Markierung.

    Aufgefüllt bis Mitte oder 2/3 ist der Motor leiser.

    Hatte ich nach den ersten km so gemacht und auch nach der 1000er wieder.

  • Der Grund ist der Ölstand,

    ab Werk und streng nach Vorgabe befüllt ist der Ölstand kalt so grade an der unteren Markierung.

    Aufgefüllt bis Mitte oder 2/3 ist der Motor leiser.

    Hatte ich nach den ersten km so gemacht und auch nach der 1000er wieder.

    Werde ich morgen direkt nach gucken.


    Sonst mal ein Schuss nachkippen.


    Empfehlungen? Oder nimmst das Öl nach Vorgabe?

  • Der Grund ist der Ölstand,

    ab Werk und streng nach Vorgabe befüllt ist der Ölstand kalt so grade an der unteren Markierung.

    Aufgefüllt bis Mitte oder 2/3 ist der Motor leiser.

    Hatte ich nach den ersten km so gemacht und auch nach der 1000er wieder.

    Meine ist nach dem Jahresservice fast voll und rasselt am Anfang trotzdem.

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R

  • Seltsam, meine klingt grade nach dem Start ziemlich satt durch das fettere Gemisch.

    Später, wenn das Öl schön warm ist, kann man dann die mech. Geräusche vom Motor etwas besser hören, aber deutlich schwächer als bei minimalem Ölstand.


    Evtl. entsteht euer Phänomen durch sehr "kaltes" Öl beim Start? Bei mir in der Garage ist es nie wirklich kalt, daher kann ich das nicht beurteilen.

  • Generell ist dieser Motor mechanisch sehr laut.

    Hört sich an wie eine Metallbearbeitungsfabrik. Meine alte Honda Africa Twin ist dagegen ein Traum.

    Aber Hauptsache er bleibt wie bisher, 11000 km, zuverlässig und er macht Spass.

  • Das die KTM immer etwas rasselt is okay, aber nun ist es wirklich ein deut lauter geworden. naja übernächste Woche gehts zum Service da bringe ich das mal an. Das mitm Öl ist eventuell auch nicht so blöd. Woher kommt eigentlich dieses KTM typische Rasseln? Weiß das wer?

  • Also hier die Antwort von KTM bezüglich meiner Mängel:


    Beim Händler wurde folgendes gemacht:


    Bin mir noch unschlüssig die ABS Sache bei KTM weiterzuverfolgen. Die SAS hatte das Problem nicht. Die 790er Duke glaube ich auch nicht. Ich bin der Meinung, dass der Algorithmus fürs ABS bei der 790 Adventure noch ne Überarbeitung bräuchte.


    Bezüglich der Bremse werde ich immer mal wieder schauen ob sich der Abstand maßgeblich ändert. Habt ihr ne Idee wie man das vernünftig messen kann? Abstandshalter rein und die Kraft notieren, die benötigt wird, um die Bremse auf den Abstand zu ziehen? Prinzipiell bräuchte man ein Kraft-Weg-Diagramm mit einem motorgesteuerten Zugmechanismus für den Bremshebel, um auch das "Bremsgefühl" und die Unterschiede aufzeigen zu können. Sprengt aber meine Möglichkeiten.


    Dummerweise finde ich die 790 immer noch besser als jedes andere Moped was ich bisher gefahren bin. :weinen::gute besserung:

  • Watschl

    Solchen Rost an den Lagerschalen vorne habe ich auch entdeckt.

    Das ist bei mir allerdings kein Flugrost mehr ....... sondern richtig brutal reingefressen. Da is nix mit mal gerade abwischen.

    Ich werd's reklamieren. So was hab ich ja an meiner 30 Jahre alten XL600 nicht mal gehabt. Mann, mann .....:kotz:

  • Mail an KTM:

    Antwort KTM:


    TLDR:

    1. Softwareupdate nächste Woche

    2. Kulanz beim Wechseln der Bremspumpe auf Magura oder Brembo gibts nicht. Muss nachweislich richtig defekt sein oder vom Händler so kommuniziert werden.

    3. ABS ist und bleibt so wies jetzt ist.

  • Letztlich war das doch genau die zu erwartende Antwort.


    Du hast eine defekte Bremspumpe. Die willst Du doch sicherlich reparieren lassen. Und Du möchtest gerne eine andere von Brembo oder Magura. Soweit verstehe ich das doch richtig?


    Was hält Dich denn davon ab, jetzt eine neue Brembo oder Magura einzubauen? Die 50-Euro-Gutschrift für Deine defekte Originalpumpe? Oder willst Du nochmal das OEM-Teil haben?


    Ich würde in so einem Fall beim nächsten Auftreten den KTM Mobility-Service anrufen, zum Händler schleppen lassen und die Bremspumpe tauschen lassen. Dann biste doch fertig. Wenn Dein Händler da keinen Bock drauf hat, dann ab zum nächsten Händler.

  • Ehrlich gesagt ist mir egal was für eine Bremspumpe ich habe solange sie funktioniert. Dazu wäre ich bereit den Differenzbetrag zur OEM zu zahlen.


    Es ist halt schleichend. Dann warte ich bis es wieder Mal signifikant Auftritt und werde wohl deinen Rat beherzigen.

  • Hallo,

    ich muss hier nochmals auf die Undichtigkeit des Getriebeausgangs zurück kommen.

    Bei meiner wurde ja schon zweimal nachgebessert. Seit dieser Woche ist sie aber wieder undicht.

    Bei beiden Aktionen wurde der "verbesserte Reparatursatz" eingebaut. Schaden an der Welle oder am Gehäusesitz wurden angeblich nicht festgestellt.

    Also Frage: Ist meine Adventure ein "bedauerlicher Einzelfall" oder wer hat das Problem noch?

    Gruß

    Helmut

  • @all

    hatte genau das gleiche Problem. Hab die KTM mittlerweile zurück gegeben. War ein Riesen Theater.


    KTM selber hat es nicht sonderlich interessiert. Lief alles über den Händler. Falls du einen guten Händler hast, würde ich die auch zurück geben...


    Viel Glück 🍀