Super Adventure S Gussfelgen vs. Speichenfelgen

  • Wenn es orignal Felgen von einem baugleichen Modell sind, dann nicht.

    Zubehörfelgen sollten eine ABE haben, dann ist keine EIntragung nötig.


    Bei Speichenfelgen gab es doch Probleme mit Schlauchlosreifen, oder? Die Speichenfelge benötigt so eine Art "Dichtband", das war wohl nicht immer dicht...

    Habe die Speichenfelgen von der 1190 auf der 1090 R. Waren neu. Nach einer Autobahnfahrt mit 180 wurde die Abfahrt auf einmal sehr eckig. Innerhalb einer Minute war der Vorderreifen komplett leer... nicht angenehm! Felgenband gerissen, angeblich durch Spähne am Ventilloch.

  • Habe die Speichenfelgen von der 1190 auf der 1090 R. Waren neu. Nach einer Autobahnfahrt mit 180 wurde die Abfahrt auf einmal sehr eckig. Innerhalb einer Minute war der Vorderreifen komplett leer... nicht angenehm! Felgenband gerissen, angeblich durch Spähne am Ventilloch.

    Das klingt aber nach Horrorstory:alter schwede:

    Manchmal kommt es auch vor, dass das Dichtband nicht richtig in der Nut drin sitzt, hatte ich auch schon öfters mal beobachtet an meinen Bändern, wenn ich den Reifen wechselte... undicht waren sie dadurch aber nicht... seit dem achte ich beim Wechsel immer penibel drauf, dass da alles ordentlich sitzt:staun:

    Grüße
    André :wheelie:

  • Also, faktisch gibt es Probleme. Siehe obige Beispiele.

    Definitiv muss man mit dem Felgenband aufpassen. Der Reifenmonteur sollte kein Grobmotoriker sein und sich damit auskennen...

  • Nach 11 Satz Reifen auf 2 Felgensätzen 0 Probleme!:Daumen hoch:

    Schön. Sicher hast du geschickte Hände oder einen guten Reifenfuzzy. Aber 1 Fall alleine ist nicht repräsentativ.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

  • Schön. Sicher hast du geschickte Hände oder einen guten Reifenfuzzy. Aber 1 Fall alleine ist nicht repräsentativ.

    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

    Ich habe inzwischen auch auf 3 Radsätzen schon 12 Reifensätze aufgezogen.

    Also gibt es schon mal zwei Fälle :zwinker:

  • Wenn du hauptsächlich auf Asphalt fährst, bleib unbedingt bei Gussfelgen! Mein Vater und ich haben mal einen Nachmittag lang Motorräder gewechselt und obwohl die beiden Motorrädder fast baugläich waren, waren wir beide geschockt. Seine 1290 SAT mit halbleerem Tank fuhr sich gefühlt als wiege sie 100kg mehr als meine vollgetankte 1050ADV. Man musste richtig am Lenker Arbeiten um ähnliche Schräglagen zu erreichen wie die Maschine auf Gussfelgen... Mein Vater sagte dazu: "Das Ding fährt sich ja im Vergleich zu meiner wie eine Supermoto"

  • Von wegen: die schmalen Reifen der 1050eer machen die Kiste handlicher.

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Aber nicht der alleinige!

    Beim Vergleich zwischen 1050er und 1250er aber der ausschlaggebene Grund. Und komm mir nur nicht wieder mit Quellennachweis oder Dokumenten. :kacke:

    Gruß vom Harald
    "S. Auerteig"
    KTM ADV1190/R ´14; Suzuki DR 800S ´99; :prost:

  • Ich finde die 1290 mit den Speichenfelgen handlicher als meine Speedy mit den Gußfelgen. Liegt vermutlich am 190er HR der Speedy (dafür find ich an der gefühlt die Bremse bissiger - hat aber kein ABS).

  • Wenn du hauptsächlich auf Asphalt fährst, bleib unbedingt bei Gussfelgen! Mein Vater und ich haben mal einen Nachmittag lang Motorräder gewechselt und obwohl die beiden Motorrädder fast baugläich waren, waren wir beide geschockt. Seine 1290 SAT mit halbleerem Tank fuhr sich gefühlt als wiege sie 100kg mehr als meine vollgetankte 1050ADV. Man musste richtig am Lenker Arbeiten um ähnliche Schräglagen zu erreichen wie die Maschine auf Gussfelgen... Mein Vater sagte dazu: "Das Ding fährt sich ja im Vergleich zu meiner wie eine Supermoto"

    Die 1290 mit den Michelin Road 5 Trail dürfte an sich ähnlich handlich sein wie die 1050. Wenn die 1290 mit Pirellis aufgezogen war, dann ist das aus meiner Erfahrung nach die ungünstigste Kombi.

    Besoffen aufreissen ist wie hungrig einkaufen

  • Wann kannst du uns ein Feedback geben? Du hast dann ja den direkten Vergleich.

  • Kurze Frage, hat jemand von euch den Gewichtsvergleich Speiche zu Gruss?

    Ich überege auch auf Speichenfelgen umzurüsten, fahre aber fast nur Strasse.

    Danke Uwe

    KTM 1290 SAS & F800GS & 500 EXC

  • Wann kannst du uns ein Feedback geben? Du hast dann ja den direkten Vergleich.


    So, ich bin jetzt beide Felgenarten jeweils ca. 1000km gefahren.


    Für mein Empfinden gibt es nur marginal Unterschiede.

    Zum Einen sind die Gussfelgen einen Hauch handlicher. Das merkt man aber nur in Wechselkurven.


    Zum Anderen sind die Speichenfelgen bei höherer Geschwindigkeit spurstabiler. Das Fahrzeug ist um die Längsachse ruhiger.

    Ich bin vorgestern 254 kmh auf der Autobahn gefahren, ohne jegliches Problem.


    Bis jetzt sehe ich keine Nachteile der Umrüstung.


    Ich werde weiter berichten.

    reden ist schweigen und silber ist gold