KTM 1190 Adv. Problemsammlung

  • Ich habe eine unsortierte Liste erstellt, die die bisher hier im Forum aufgetauchten Probleme in komprimierter Form darstellt.
    Einige Problem sind durch einfache Nachdenken, etwas handwerkliches Geschick oder innerhalb der Garantie beim Händler zu beseitigen.
    Für einige Probleme gibt es aber noch keine wirkliche Lösung. Die Liste ist sicher noch nicht vollständig.
    Deshalb meine Bitte an die Betroffenen weitere, mehrfach aufgetretene, Probleme und mögliche Lösungen hier im Text anzuhängen.


    -----------------------------------------------
    Hauptständer schleift beim Einfedern in Schräglage


    Seitenständer und Hauptständer zu schwach ausgelegt, deshalb Bruchgefahr


    Seitenständerfeder bricht oder geht ab.


    Fahrersitz bekommt zu viel Hitze vom Motor ab
    Speziell bei der T, weil die R eine andere Sitzbank hat( 1190R KTM´ler danke für den Hinweis)


    Tankentlüftung bei einigen Mopeds unzureichend, dadurch verstärkte Aktivität der Benzinpumpe.


    Speichenrad vorne mit Seiten- und Höhenschlag, dadurch Vibrationen und Pendeln über 180 kmh
    Lösung: beim Händler zentrieren lassen


    Kühlmittelverlust wegen nicht fest genug zugezogener Schellen an den Schlauchverbindungen.


    Kurbelwellenentlüftung, am Winkelstück Ölaustritt
    Lösung: neues verbessertes Winkelstück auf Garantie vom Händler einbauen lassen


    Verwirbelungen im Helmbereich ab 80kmh.
    Lösung: Es stehen insgesamt drei Windschilder mit unterschiedlichen Höhen zur Verfügung.
    Trotzdem ist die Anpassung schwierig.


    Verschiedene Softwareprobleme, die sich unter Anderem auf die Automatikschaltung des Tagfahrlichtes auswirken.
    Aufblitzen des Bremslichtes beim starken Beschleunigen
    Alarmanlage saugt bei einigen 1190ern die Batterie leer
    unbestätigte Lösung: Softwareupdates


    Poröse Schläuche. z.B. Öleinfüllschlauch und Schlauch zur Luftzufuhr
    Lösung: ersetzen


    Marty
    Lockerer Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters der Hinterradbremse - Gefahr des Verlustes
    Lösung: Locklite nehmen oder PP Deckel


    Lose rahmenseitige Muttern beim Hauptständer - Verschrauben wird locker oder kann verloren gehen
    Lösung: Längere Schraube nehmen und von hinten mit zusätzlicher Mutter gegenkontern
    -----------------------------------------------


    Natürlich treten nicht alle Probleme bei jedem Motorrad auf und wirklich schwerwiegend scheinen
    mir nur die zu schwach dimensionierten Haupt- und Seitenständer zu sein.

    4 Mal editiert, zuletzt von wwolf ()


  • Super Idee, im Notfall sehr hilfreich :Daumen hoch: . Ich ergänze mal, was mir noch einfällt:



    Lockerer Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters der Hinterradbremse - Gefahr des Verlustes
    Lösung: Locklite nehmen oder PP Deckel


    Lose rahmenseitige Muttern beim Hauptständer - Verschrauben wird locker oder kann verloren gehen
    Lösung: Längere Schraube nehmen und von hinten mit zusätzlicher Mutter gegenkontern


  • Danke :Daumen hoch:
    Hab ich mit in die Liste aufgenommen.

  • bei meiner R entleert sich relativ schnell die Batterie (keine Woche).
    Gruß Ronald


    Stimmt, ich glaube das Problem war im Zusammenhang mit der werksseitigen Alarmanlage aufgetaucht und soll über ein Softwareupdate behoben werden.
    Kann jemand bestätigen, dass das die Lösung ist?

  • Ich habe das Problem nicht. Meine Batterie ist okay nach einer Woche mit Alarm an.


    Hauptstaender lose, kann ich bestaettigen
    Fahrersitz zu heiss ebenfalls.


    Das mit der Tankentlueftung verstehe ich nicht. Das da Unterdruck entsteht ist doch normal. Das gleicht sich normalerweise ueber den Tankueberlauf aus. Oeffne doch einfach mal den Tankdeckel. Wenn der sich normal oeffnen laesst, hasst du auch keinen Unterdruck.


    Verwirblungen im Helmbereich haengen von so vielen Gegebenheiten ab, da wird es nie eine Loesung fuer alle geben. Ich habe dieses Problem ueberhaupt nicht (1,79, Sitz unten, Standard Scheibe (t) mittig, Schuberth C3 Pro Helm.)


    Hatte bisher kein Kuehlmittel oder Oelverlust und meine Schlaeuche sind auch nicht poroes.


    Mein Taglichtsensor funktioniert genau so wie ich es will.


    Fuer mich ist das groesste Problem ist die Bereitstellung und Information zu den Softwareupdates.
    KTM sollte seine Kunden ueber die Updates informieren und beschreiben welche Probleme mit welchem Update geloest werden.


    Ueberhaupt die Kenntnissnahme von Problemen und die Bereitstellung oder Hilfe fuer Loesungen scheint KTM nicht fuer noetig zu halten.
    Damit koennten sie sich wirklich von der Konkurenz abheben. Kein Produkt ist perfekt, aber mit der richtigen Unterstuetzung des Herstellers koennen die meissten Probleme geloest werden.


    Hat denn hier jemand Kontakt zu den KTM Leuten? Reagieren die ueberhaupt auf das was hier im Forum geschrieben wird? Schoen waers ja.

    Der Weg ist das Ziel - Let's go


  • Es geht mir mit der Liste nicht darum, ob der Eine oder Andere das Problem hat oder nicht :nein:
    Ich wollte nur Mängel festhalten die mehrfach an verschiedenen 1190ern aufgetreten sind :staun:
    Dann hat man bei Gebrauchtkauf oder im akuten Problemfall was in der Hand, mit dem man was anfangen kann. (z.B. Garantieleistungen einfordern :ja: )

  • - der Soziushaltebügel drückt in die Beine des Sozius. Kann man abschrauben, allerdings fehlt dann die gesetzlich vorgeschriebene Festhaltemöglichkeit am Moped. Lösung: ??? :kapituliere:


    - die Hupe krächzt vor sich hin. Lösung: austauschen :der Hammer:

  • laut meiner werkstatt gibts schon neue ständer. Zumindest wurde mir versichert das an meiner R ein neuer dran ist.
    vermutete lösung: KTM tauscht den umsonst aus?

    dem achmed
    ---------------------------
    KTM 1190 Adventure R | KTM 690 Enduro R

  • - die Hupe krächzt vor sich hin. Lösung: austauschen :der Hammer:


    Da gibt es schon eine einfache Loesung. Du musst nur eine duenne Unterlegscheibe zwischen Hupe und Halter legen und die Hupe klingt normal. Das sollte eigentlich jeder Haendler machen. Habe ich bei meiner selber gemacht. Funktioniert einwandfrei.

    Der Weg ist das Ziel - Let's go

  • laut meiner werkstatt gibts schon neue ständer. Zumindest wurde mir versichert das an meiner R ein neuer dran ist.
    vermutete lösung: KTM tauscht den umsonst aus?



    Zur Soziussitzbank und den drückenden Haltegriffen. Habe die PP Ergrosoziussitzbank verbaut, baut 2cm höher, somit hat meine Frau kein Kontakt mehr mit den Haltegriffen und Sitzheizung hat sie nun auch.


    Ciao GeNe

    s gibt badische und unsymbadische :lol:

  • Die R hat kein Problem mit dem Seitenständer und Hauptständer was Schräglagenfreiheit angeht sowie Hitzeproblem weil Sitzbank.

    Also bei meiner R wird es bei diesen temperaturen auch echt heiss am arsch, und auch das linke bein bekommt verdammt viel hitze ab...

    Husky 701 Enduro

  • Habe die gefrästen Brems- und Kupplungshebel vom "Sound and Style" Paket, seitdem kommt die Fehlermeldung "Kupplungsschalter defekt" . Scheinbar ist das Problem bei KTM bekannt, es gibt aber noch keine Lösung.
    Reini

    KTM 1190 Adventure Reini :wheelie:

  • Hatten wir das Aufblitzen des Bremslicht beim starken Beschleunigen schon? Ist sich ein Software Problem das bei KTM bekannt ist (laut meinem Händler)


    Nikolsus


  • Moin, moin,


    bei meiner R entleert sich relativ schnell die Batterie (keine Woche).
    Gruß Ronald


    Genau das selber Problem habe ich auch!


    Liegt das evtl. an der Alarmanlage? Habe diese allerdings nie scharf geschaltet.


    Lg Norman

  • Technische Information? für die Werkstatt.


    richtig..... Technik Info


    Es wird ein Software Update geben das dies Problem behebt......
    Egal ob scharf oder nicht sobald die alramanlage angeschlossen wird ziegt sie Strom übe das Dashboard.
    Nicht bei allen aber bei jeder 2ten.


    Grüße