Navigon Cruiser - App

  • Ich bin auch maßlos enttäuscht!


    War bzw. bin total von Cruiser begeistert und auch die Entwickler dahinter waren sympathisch und motiviert. Sehr schade.
    Ich hatte die Hoffnung, dass man für eine Motorrad-App weiterhin einen Markt hat denn dort taugt Google ja nicht wirklich. Aber scheinbar wohl nicht.


    Calimoto war schnell und bietet den Cruiser-Kunden einen Special-Preis an. Was Calimoto aber taugt, kann ich überhaupt nicht beurteilen. Ich werde es mir auf jeden Fall aber anschauen, denn eine mittelfristige Alternative ist ja notwendig.


    Schade, dass die Apps den Bach runter gehen. Ich nutze auch seit zig Jahren Navigon als App auf dem Handy. Man merkte schon, dass in den letzten Jahren nicht wirklich intensiv weiter entwickelt wurde um zum Beispiel mit Google mitzuhalten, ich sage nur mal Stichwort "Suche". Aber es funktionierte schön offline und auch in der Wallachei. Selbst die USA-Version war prima und hat sich bei mir bezahlt gemacht. Schade drum.


    Das ist wohl der Preis dafür, dass Apps nichts kosten dürfen/sollen! Da muss sich jeder an die Nase fassen, der nicht bereit ist für etwas Geld zu bezahlen. Auch wenn es Software ist steckt Arbeit und Grips drin, der erwirtschaftet werden muss.
    Aber trotzdem finde ich von Garmin eine Sauerei eine Lifetime-Version zu verkaufen und nun ein Jahr später in die Tonne zu treten. Ich bin echt Garmin-Fan, auch was GPS-Nutzung auf dem Schiff/Segeln und bei der Sportuhr angeht, habe viel Geld bereits an die abgedrückt aber diese Motivation ist nun erstmal durch. Mir tun die Mitarbeiter in Würzburg leid, die für so eine Geschäftspolitik herhalten müssen. Aber insgeheim hoffe ich ja auf so eine Art Management-ByOut denn ich denke, dass gerade Cruiser eine Zukunft hätte und damit auch Geld verdient werden könnte.

    -- Gross und wasserdicht --

  • 20-40€ pro Jahr, damit ist Calimoto aber ordentlich teuer. Ich habe heute mit der App eine Runde fahren wollen. Per Demoversion in den Schwarzwald, so war der Plan.


    Naja... Ich habe dreimal versucht Ton auf mein Headset via Bluetooth zu bekommen, hat nicht funktioniert. Letztendlich ist die App dann abgestürzt und gar nichts ging mehr.


    Bin dann die Tour mit Cruiser gefahren, die Rute war die selbe und wenn mich nicht alles täuscht waren beide Apps nicht über die gesperrte Strecke von wo auch immer Richtung Badenweiler informiert.


    Ich werde Cruiser jetzt einfach so lange nutzen bis es nicht mehr geht und dann weiter schauen.


    PS Calimoto sitzt in Potsdam, ist das da nicht zu flach zum Motorradfahren

  • Genau. Also funktionieren wird sie weiter. Es wird nur keine (Karten)Updates mehr geben. Dementsprechend wird die App irgendwann nicht mehr auf einem top aktuellen Smartphone laufen.


    Ich hätte gedacht ich bräuchte nie wieder ne andere App fürs Smartphone... Calimoto würde 20€ im Jahr oder 70€ für immer kosten. Bleibt nur die Frage offen, wie lange die Jungs durchhalten...

  • Ganz ehrlich, wo ist denn eine App für 20 bis 40 Euro teuer????


    Was gebt Ihr aus für Pizza, Bier und anderen Gruscht?
    Wenn man was vernünftiges und vor allem nachhaltiges möchte, dann muss für Leistung auch bezahlt werden.

    -- Gross und wasserdicht --

  • Auch ich bin begeistert von der Cruiser App. Aber nach so kurzer Laufzeit ist es eine Schande dieses Projekt einzustampfen.
    Joba

  • Letztes Jahr im Winter gekauft, 1x damit gefahren und jetzt sagt Navigon tschöö.


    Ich kann es allerdings ein wenig verstehen.
    Die Apps kosten im schnitt 50-100€ und alle werden "lebenslang" mit Kostenlosen Updates versorgt, das ist eine Rechnung die einfach nicht aufgeht.
    An so einer App Arbeiten einige Personen die auch bezahlt werden müssen.


    Sehr schade, ich hatte mal Calimoto angesehen gehabt und war damals nicht so begeistert.


    Und wieder so ein dickes Navi an Moped, ist gerade bei der 2.0. ein ziemlich ätzend.

  • Puuh, echt schade.


    Bin das ganze letzte Jahr mit der App unterwegs gewesen und war schwer begeistert.
    Naja, immerhin kann man die App weiter benutzen.
    Jedes Jahr ein neues Kartenupdate ist sicherlich auch nicht notwendig, da muss dann halt an der ein oder anderen Stelle wieder etwas Pioniergeist her.

    Bikes, Beers'n'Burnouts


    KTM 1290 Super Duke R 2.0 (Baujahr 2017) :wheelie:


    Kawasaki ER-5 (Baujahr 2005)

    Yamaha MT-07 (Baujahr 2019)

    Skyteam Bongo 125 (Baujahr 2019)

  • Man sollte immer beachten, dass "Lebenslang" sich nicht auf unser Leben bezieht - und das kann schon kurz genug sein.


    Lebenslang bezieht sich auf die Lebenszeit einer App oder eines Gerätes. Tomtom hat dazu eine sehr undeutliche Definition gegeben : Ein Geräte-Lifetime ist eben so lange, wie es für dieses Gerät Updates gibt - und die sind dann ggf. umsonst, bzw im Preis inbegriffen. Entscheiden sich TomTom oder Garmin, für ein Gerät den Support einzustellen, dann ist die Lifetime damit vorbei.


    Auch hier ist "open source" ein Vorteil, weil man nicht unbedingt von einem Managemententscheid abhängt, der zwischen 2 Kaffeepausen im Konzern gefällt wird.

    "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Wilhelm II)

  • Sehe ich das in der Nacigon App richtig, dass meine gespeicherten Routen weg sind und ich keine Routen mehr abfahren kann?

    2011-2015 KTM LC4 620 EGS
    2015-.... KTM LC8 950 SMR


    mit freundlichen Grüßen
    Stefan

  • Sehe ich das in der Nacigon App richtig, dass meine gespeicherten Routen weg sind und ich keine Routen mehr abfahren kann?



    Da ist nix weg. Wenn Du die App "lifetime" gekauft hast kannst Du die auch noch weiter benutzen, es wird nur keine Kartenupdates mehr geben.

    Bikes, Beers'n'Burnouts


    KTM 1290 Super Duke R 2.0 (Baujahr 2017) :wheelie:


    Kawasaki ER-5 (Baujahr 2005)

    Yamaha MT-07 (Baujahr 2019)

    Skyteam Bongo 125 (Baujahr 2019)

  • @SteVeAUTHm- kleine Frage:
    Wie speicherst du Deine Routen und wie kriegst sie wieder in die APP um sie nachzufahren? :denk: