Batterie im Funkschlüssel

  • na ja.

    Einwandfrei funzt es bei den wenigsten. Trotz voller schlüsselbatterie stand ich schon auf nem pass und bekam werder zündung an noch lenkradschloss auf.

    Nach abklemmen der fahrzeug batterie gings dann.

    Also wenn man so ein extra verbaut sollte es auch immer funktionieren.

    Hätte jetzt auch kein problem mit nem zündschlüssel. Mal davon abgesehen das es dieben die arbeit erschweren würde und man den schlüssel nicht im sitzbankschloss vergessen und verlieren könnte.

    Ach wirklich? Von der Handvoll KTM Besitzer die hier im Forum mitschreibt sind die paar die Probleme damit hatten "die meisten"? Das ist aber eine sehr subjektive Sicht der Dinge würde ich sagen! Abgesehen davon ist unklar was den Fehler bei dir verursacht hat.


    Schlüssel im Sitzbankschloss vergessen ist seit 2021 nicht mehr möglich. Und wenn man sich angewöhnt diesen sofort nach dem sperren wieder abzuziehen auch davor schon nicht! Für Vergesslichkeit kann man KTM nicht verantwortlich machen! :zwinker::kapituliere:

    Grüße aus (der) St.Eiermark! :wheelie:

  • da hast du recht. Aber mit zündschlüssel kann man vergesslich sein. Fährt dann halt nicht weg:lautlach:.


    Hatte ja nun auch probleme und hab hier nicht gemeckt.


    Mein händler meinte auf anfrage das hätten alle seine kunden irgendwann.... wäre einfach nicht zuverlässig. Daher sein tip. Batterie abklemmen 2 min warten. Hilft bei ktm bei den meisten problemen.

    So seine aussage.


    Gruss axel

  • Wenn ich den Schlüssel im Sitzbankschloss vergessen hatte sprang sie zwar an, meckerte aber 200 m später dass der Schlüssel außer Reichweite war. Also auch dass kein Problem.

    beware of the mantis

  • Naja es stimmt… das öffnen starten mittels keyless ist ein Komfortmerkmal das viele nicht mehr missen wollen. Selbst mein topcase lässt sich mittels Smartphone öffnen. Aber bitte vergesst nie.

    Die Technik ist wohl absolut unsicher und Fahrzeuge können schnell geklaut werden. Das ist ein Thema der Hersteller und offensichtlich machen die hier kaum Anstrengungen, wenn sie nicht gezwungen werden das ganze Safe zu machen.

    Probleme hatte ich nur einmal am anfang. Sonst ist es empfehlenswert regelmäßig die Batterie zu wechseln. Wurde aber schon geschrieben.

  • Zitat von KtmMb79
    Das ist ein Thema der Hersteller und offensichtlich machen die hier kaum Anstrengungen, wenn sie nicht gezwungen werden das ganze Safe zu machen.

    passt in das KTM-Forum irgendwie nich rein dies allgemeine Gemoser, die neue 1290 hat genau dafür ne eigene Funktion

    beware of the mantis

  • Die Technik ist wohl absolut unsicher und Fahrzeuge können schnell geklaut werden. Das ist ein Thema der Hersteller und offensichtlich machen die hier kaum Anstrengungen, wenn sie nicht gezwungen werden das ganze Safe zu machen.

    Soweit ich mich erinnern kann, war das System von KTM eines der sichersten am Markt, falls man von Sicherheit sprechen kann. Da haben namhafte Autohersteller wesentlich schlechter abgeschnitten.

    Aber weshalb sollten die sich sonderlich bemühen? Irgendwie ist jedes geklaute Auto für die, meist auch ein neu verkauftes Auto im weitesten Sinne.

  • „Aber weshalb sollten die sich sonderlich bemühen? Irgendwie ist jedes geklaute Auto für die, meist auch ein neu verkauftes Auto im weitesten Sinne.


    Na - ich denke das führt zu nix und ist mit Sicherheit nicht Anspruch der Hersteller, zumal auch die Diebstahl-Zahlen rückläufig sind.

    Ich finde Keyless-Go eigentlich extrem gut, ist aber definitiv anfälliger ( Elektronik , Lenkradschloss, Tankschloss etc. ).
    Ich habe jetzt das gleiche Problem , Schlüssel nach 3x Batterietausch wird nicht erkannt , Lenkradschloss löst erst, nachdem man öfter den Race-on Schalter gedrückt hat ( Schlüssel an Innenverkleidung gehalten, H.Batteriespannung Mopped 14,2V - ich nehme morgen mal den ( - )Pol der Batterie ab …

    Einen schönen Abend!

  • Hey!

    Bei mir immer wieder mal die Meldung während der Fahrt so ähnlich wie "kein Schlüssel gefunden".

    Hab die Batterie im Schlüssel mal getauscht.

    Die Meldung "Batterie im Schlüssel leer" oder so, hatte ich nie bekommen.

    Die Meldung hatte ich heute auch obwohl die Batterie erst ein paar Wochen alt ist. Habe dann mal mein Handy und Schlüssel getrennt und in unterschiedliche Jackentaschen getan. Dann den Rest des Tages keine Meldungen mehr gehabt.

    Ob es was miteinander zu tun hat?

  • Die Meldung hab ich auch schon immer mal wieder ob nun mit 2 Jahre alter Batt oder ausgetauschter. Transponder ist immer an der selben Stelle in der Jacke.

    Da wird KTM sicher nichts mehr bei den alten Modellen an der Sensorik ändern.

    Grüße

    DerSandmann


    KTM das Experiment - BMW die Vernunft - Aprilia die Liebe.

  • Ich hab mich inzwischen damit abgefunden. Laut KTM liegt kein Fehler vor, aber ungewöhnlich finden sie es dennoch ... :-/ ... Batterie Nr. 5 (wie anf. geschrieben, EZ 03/2020) letztes Wochenende zur Pfingsttour in Südtirol eingesetzt...

    Schöner Schnitt, alle 3000 km eine Schlüsselbatterie

    Musste im Urlaub jeden 2ten Tag die Batterie tauschen oder damit leben Schlüssel an die Verkleidung halten.

  • Meine Batterie habe ich nach 2,5 Jahren getauscht und da war sie noch ok. Hatte aber Angst, dass es auf einer Tour passiert. Eiene 2. Batterie ist immer dabei

    wer weniger putzt kann länger fahren
    schöne Grüße aus Berlin
    Blecky

  • Die Schlüssel-Batterie meiner im Frühling verkauften 2018er 1290 R hielt bis zum Schluss durch, vermutlich aus Angst vor der stets mitgeführten Ersatzbatterie.


    Ich bin allerdings nicht unglücklich, dass meine 890 Adventure R kein Keyless Go hat. Besser ist das :Daumen hoch:

    Gruß

    Reinhard :driften:

  • Bj 2018 und nach 35.000 km das erste mal die Batterie gewechselt, nachdem die Meldung mit dem Funkschlüssel ausser Reichweite kam.

    KTM SAS (Bj18), Honda NC 750XA (Bj15), KTM Duke 390 (Bj13)