Inspektionskosten

  • Würde mal tippen das es an der Tatsache liegt das es jetzt zwei Nockennocken gibt und daher nur die Hälfte an Beanspruchung gibt auf den Shims.

    Der Gedanke ist so nicht ganz richtig.


    Beide Nocken betätigen den selben Schlepphebel und somit den selben Shim.

    Theoretisch ist die Nocke sogar stärker belastet, weil sie schmäler ausfällt.

    Dafür bewegt man sich wohl oft in dem Bereich mit dem zahmeren Nockenprofil.

  • Hinweis: Es verschleissen keine Shims.

    Shims können einlaufen. Das ist sehr wohl eine Form von Verschleiß.

    Je leerer der Kopf, desto hochnäsiger lässt er sich tragen.

    Wenn Arschlöcher mich nicht leiden können, habe ich alles richtig gemacht.

  • Der erfindet bald auch eine alternative Physik.

    Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. :winke:

  • Ich werde ihn in mein Nachtgebet einschließen!

    Je leerer der Kopf, desto hochnäsiger lässt er sich tragen.

    Wenn Arschlöcher mich nicht leiden können, habe ich alles richtig gemacht.

  • Vorher fragen was es kostet, dann erlebt man keine bösen Überraschungen.

    Ich hatte meine Inspektion vorgezogen, in Winter ist es deutlich preiswerter. Zumindest bei KTM cologne :Daumen hoch: § :Kürbis:

  • Gerade meine V3 geholt vom 1000km Inspektion. 420€ bezahlt. Ist schon heftig wenn ich denke dass ich im 2019 für meine 790 nur 220€ zahlen musste, dann 370€ für die 890R in 2021. Inflation lauft :Daumen runter:

    [SDR1290, Modelljahr 2023, EZ 02.2024]


    Nur um hier ein Update noch zu bringen, mein bester Kumpel und ich hatten jeweils unsere 1000er im März.


    Ich 271,85€ und er irgendwie 70cent weniger… warum? Kein Plan, aber war kein Betrag um den man streiten möchte 😂


    Jeweils beim Händler bei dem wir auch zusammen gekauft haben.

  • 1000er Inspektion 2023er SDGT im Februar 24 bei Fink Moto in Holzgerlingen:

    400€

    vorher angekündigt waren 350 - 370€.

    Habe leider nicht weiter nachgefragt warum es mehr war weil ich unter Zeitdruck stand.

  • Ich habe bei meiner 1290 SDR Bj. 2023 für die 1.000 km Inspektion bei Auer Stockach 533 Euro bezahlt.

    Einfahrkontrolle 303 Euro + Ölfilter Service Kit 43 Euro + Motoröl 3,5 Liter 97 Euro + Reinigungsmittel / Schmiermittel 5,50 Euro + MWst.

    Also ich finde hier im Süden am Bodensee absolut sau teuer........

  • Ktm soll die Vorgabe um 20min Arbeitszeit erhöht haben, Stammkunde 1000er 335€

    "Drehmoment ist das, was dir, die Falten aus dem Sack treibt." :peace:

  • Ich sehe auch bei KTM gehen die Preise extrem auseinander je nach Werkstatt...bei meiner Hyper war ich in Bad Berleburg am besten aufgehoben, viele im Forum hatten für die gleiche Jahresinsoektion oft nen 100er mehr bezahlt...dabei hatte ich für 20,-€ immer ein top Ersatzmoped (Hyper 950, Streetfighter V4s,...)

    Bin mal auf meine erste Inspektion im November gespannt. 🫣 :denk:

  • Also ich versteh echt nicht wie man für die gleiche Arbeit so große Unterschiede von Werkstatt zu Werkstatt haben kann... Genau dafür gibts Arbeitswerte pro Arbeit...
    Bei Autohändlern ist das auch net so extrem

    1990er Yamaha SR500 48T

    2011er KTM 350 SXF

    2023er KTM 450 SMR

    2023er KTM 1290 SDR

    :peace:

  • Naja, eigentlich müsste man prüfen, ob die Anzahl AW überall gleich sind (kann unterschiedlich sein da nach flexibler Checkliste) und was eine AW dann kostet. Bei mir in Berlin im Moment 13,25 Euro pro AW = 132,50 Euro pro Stunde (inkl. MwSt). Angefallen sind 18,4 AW.

    Elektroauto war auch gerade zur Inspektion. Da kam eine AW auf 15,50 Euro (exkl. MwSt.) und es waren 14 AW erforderlich.