KTM 1290 Super Adventure 2020!

  • Das einzige, das ich von den ganzen Gimmicks im Auto am Mopped gerne hätte wäre der Totwinkelwarner, und der scheint nicht dabei zu sein. Der Abstandstempomat ist im Auto geil, nimmt einem aber womoglich eine der wenigen Beschäftigungen auch noch ab, die man auf den langweiligen Autobahnfahrten auf dem Mopped hat. Jedenfalls würde ich im Moment sagen, dass ich dem Modellfortschritt ganz entspannt zuschauen kann.

  • Der tiefer liegende Schwerpunkt wg. Tank würde mich schon interessieren, der Rest nicht. Endtopf wurde wohl größer, der Motor hat auch jetzt schon mehr als genug Leistung.

    Die neue Optik sieht schon sehr nach Panzer aus. Aber mal sehn wie das Ding auf der Messe aussieht.


    Alles in Allem minimale Änderungen, kein Grund für einen Wechsel

  • Gerade diese "hässliche" Insektennase war einer von vielen Gründen mich für das Motorrad zu entscheiden. Da erkennt man das Motorrad unter tausenden und es macht es nicht zu einem allerwelts Austauschmopped. Ich finde es sehr schade, wenn die Designer diese verschwinden lassen.


    Gruß.

    CB 500

    CB 1300


    1290 SA-S :Tempo:

  • Neuerungen sind immer gewöhnungsbedürftig !


    Mir persönlich wäre eine zusätzliche Kardanversion lieber gewesen !


    Die R und S Version mit Kette und eine zusätzliche T Version mit Kardan.

    Damit könnte man nicht unerhebliche Marktanteile von BMW abziehen und alle zufrieden stellen.

    Aber das wissen die Marktanalysten von KTM besser.


    Ich kenne genügend Bekannte die keine KTM wegen Kette gekauft haben.

    und wer kauft den heute noch neue Mopeds? Meist Fahrer ab 40zig aufwärts.

  • Naja - nach 16 Jahren Kardan habe ich vor ein paar Jahren zu KTM und damit Kette gewechselt. Da die neue Kettengeneration extrem pflegeleicht ist, also praktisch fast nie nachgespannt werden muss und ich der Bequemlichkeit halber einen CLS Ömer verbaut habe, zählt für mich das Argument Kardan Null. Zumal man sich an das direkte Ansprechen mit Kette schneller gewähnt als and das gleich verzögerte des Kardans. Ich komme im Tourenmodus über 400 km weit - ein 30 l Fass mit allen Nachteilen vermisse ich daher nicht. Die Optik ist ohnehin immer Geschmacksache.


    DerGerry

    DerGerry

  • Naja - nach 16 Jahren Kardan habe ich vor ein paar Jahren zu KTM und damit Kette gewechselt. Da die neue Kettengeneration extrem pflegeleicht ist, also praktisch fast nie nachgespannt werden muss und ich der Bequemlichkeit halber einen CLS Ömer verbaut habe, zählt für mich das Argument Kardan Null. Zumal man sich an das direkte Ansprechen mit Kette schneller gewähnt als and das gleich verzögerte des Kardans. Ich komme im Tourenmodus über 400 km weit - ein 30 l Fass mit allen Nachteilen vermisse ich daher nicht. Die Optik ist ohnehin immer Geschmacksache.


    DerGerry

    Ich habe die gleiche Konfiguration mit CLS Kettender wie du. Pflegetechnisch ist die Kette mit Ölen vollkommen ok. Jedoch die Sauerei die auch eine gepflegte Kette abwirft und am Ritzel runtertropft ist bei Karden nicht.

  • Mir persönlich wäre eine zusätzliche Kardanversion lieber gewesen !


    Die R und S Version mit Kette und eine zusätzliche T Version mit Kardan.

    Mal unabhängig von allen anderen Argumenten, denk man wie die Ingenieure: Bei der GS rotiert die Kurbelwelle längs, da braucht's zum Kardan keinen Knick. darum ist das da der logische Hinterradantrieb. Der Aufwand bei der quer rotierenden Käthe für die 90° Umlenkung wäre nicht gering, ist mit der Kette einfacher. Schau dir mal die quer rotierenden Kardankisten (Triumph, Yamaha, Honda) an, fett und schwer. Wer will das?

    Alledings könnte man KTM fragen, warum sie (statt Radartempomat und solche aufwändigen Gimmicks) Kettenöler nicht serienmäßig einbauen, die könnten extrem sparsam und komfortabel sein, z.B. Ölstandswarnung und Ölmenge nach Geschwindigkeit etc. Gibt bisher nur mehr oder weniger gute Bastellösungen.

    beware of the mantis

    Einmal editiert, zuletzt von HardyB ()

  • Die Problematik der Umlenkung wurde bereits angesprochen - was aber mit einem Zulieferer für ein „T“ Version problemlos wäre, das wäre ein Zahnriemenantrieb. Quasi Wartungsfrei und sauber.


    Das wäre eben auch mit recht geringem Aufwand realisierbar.


    Gruss Guido

    vino, guerra y camino

  • Hallo,


    ich komme von der "GS-Fraktion" und hatte anfangs auch Bedenken wegen der Kette.

    Hab 'nen CLS-Öler verbaut, einwandfrei, keine Probleme (mittlerweile 22Tkm), natürlich etwas Verschmutzung der hinteren Felge usw., aber erträglich da ich sowieso eher der Fahrer und nicht so der Putzer bin:grins:.


    Aber klarer Vorteil BMW:

    Die Einarmschwinge, macht den Reifenwechsel deutlich einfacher:ja:.

    Obwohl, 2-mal im Jahr ist das auch erträglich für den Spaß den mir die SAS macht:peace:

    Gruß Axel

  • Also für mich ist alleine der Schwerpunkt ein Thema das Moped zu tauschen.


    Ich liebe meine SDR und hatte auch schon das 1190T Modell. Ich bin wirklcih vollends zufrieden.

    Allerdings finde die "Ich- gehe- aufs-Hinterrad-Neigung" in den enge Kehren in den Bergen sehr nervig.

    Ich bin immer mit einer Horde GS-lern unterwegs. Das klingt jetzt vielleicht seltsam. Aber die Jungs sind allesamt ziemlich flott.

    Bis ich in den Bergen, nach den Spitzkehren das Vorderrad auf dem Boden habe, sind die schon einige Meter davongezogen.

    Und das ist völlig unspektakulär für die.

    Ich habe die Schwinge von Emil Schwarz lagern lassen. Das beruhigt die Fahrt auf dem Hinterrad ungemein und die Fuhre ist in schnelle Ecken viel ruhiger.

    Dann habe ich die Gabel etwas durchgesteckt. Das bringt aber zuviel Gripverlust in , ich nenne es mal, mittleren Kurven.


    Also so ein geänderter Schwerpunkt , ähnlich der GS, fände ich Weltklasse.


    Hässlich oder nicht ist mir eigentlich egal. Ich sitze ja obendrauf. Die "T" war nicht schön.

    Dann kam die GT, die war noch hässlicher. Die "S" ist so lala. Meine SDR gefällt mir dafür richtig gut :-)

  • Wenn das Rädchen vorne zu oft in der Luft ist, musst du mehr futtern. Dann bist du für die 177PS zu leicht. 🤪😂

    CB 500

    CB 1300


    1290 SA-S :Tempo:

  • Dachte im "STREET"-Modus kommt die 1190er nicht hoch, also meine zumindest nicht. Richtig ist aber das ein engagierter GSler in den Alpen ein ernstzunehmender Sparringspartner ist :wheelie: