Neue 1290 SUPER ADVENTURE

  • Habe eben in einem test gesehen das die neue SAS auch wieder den preload adjuster Fehler hatte.


    Da ich meine in zwei Tagen abholen kann und in zwei Wochen nach Kroatien auf Tour gehen werde, wollte ich mal wissen ob man damit einfach weiter fahren kann, oder unbedingt in eine ws muss?


    Grüße

  • Wer braucht Abstandstempomat ?

    Die Durchzugswerte sind auch nicht der Hit.


    Sehe nicht wo die weiterentwickelt wurde. Wünsche mir einen 2 Zylinder der von unten raus kommt. Und wer braucht bitte schön 160 Ps.


    Aber ist das wirklich Entwicklung:

    die Idee das der Tank runter gezogen wird halte ich für gut

    ein Handy auf Bewahrungsplatz

  • kann man sich fragen warum du in diesem Fred liest oder gar schreibst wenn du das Mopped eh überflüssig findest? Gibt genug Moppeds, die deinen Anforderungen entsprechen.
    Btw: wer braucht Motorräder?

    beware of the mantis

  • Habe eben in einem test gesehen das die neue SAS auch wieder den preload adjuster Fehler hatte.


    Da ich meine in zwei Tagen abholen kann und in zwei Wochen nach Kroatien auf Tour gehen werde, wollte ich mal wissen ob man damit einfach weiter fahren kann, oder unbedingt in eine ws muss?


    Grüße

    hatte meine auch schon mal. Fahren ging ohne Probleme. Nach einem kompletten Neustart nach tanken ging alles wieder. Heute ist die Dicke beim Händler zu 1000er- Inspektion, dabei schaut er sich das mal an. Bei mir war übrigens die Zylinderdeckeldichtung vom hinteren Zylinder undicht, einfach mal darauf achten.


    War komischerweise in 2014 bei meiner 1190er genau so und wurde damals auch bei der Erstinspektion mit beseitigt

    Norbert

  • hatte meine auch schon mal. Fahren ging ohne Probleme. Nach einem kompletten Neustart nach tanken ging alles wieder. Heute ist die Dicke beim Händler zu 1000er- Inspektion, dabei schaut er sich das mal an. Bei mir war übrigens die Zylinderdeckeldichtung vom hinteren Zylinder undicht, einfach mal darauf achten.


    War komischerweise in 2014 bei meiner 1190er genau so und wurde damals auch bei der Erstinspektion mit beseitigt

    Also wird es schon Zeit für einen Problem thread zu der 2021er Sas? 😢

  • Also wird es schon Zeit für einen Problem thread zu der 2021er Sas? 😢

    So lange sich mein Händler da kompetent drum kümmert sind das keine ernsthaften Probleme für mich. Wenn ich dagegen eine Fehlermeldung jedes mal habe, wenn mein Töff mal 1 Woche oder länger steht, wird es kritisch!

    Norbert

  • Langsam gehen mir die Anmerkungen zur neuen SAS vieler hier im Chat ganz schön auf den Sack.:motzki:

    Vor allem sind es die, die die Neue nur auf dem Papier bewerten, sie noch nicht einmal intensiv gefahren sind oder sich die Alte schön reden, weil sie sich keine Neue leisten können.


    Am besten sind die, die gar keine KTM fahren (sich keine kaufen wollen) und hier ablästern, weil andere Maschinen ja sooo toll sind. Was soll das? Das interessiert hier doch keine Sau... Geht in Euer Forum.


    Leute, ich fahre die Neue jetzt schon bald 3.000 km und ich kann nur sagen - egal was auf dem Papier steht, egal was irgendein Tester gesagt hat oder sonst etwas - die Neue ist super geil. :Daumen hoch:

    Sie kann alles besser, naja, vielleicht nicht das Tagfahrlicht dauerhaft abstellen :grins:, aber sonst!


    Ich freue mich weiterhin auf hilfreiche Infos und Tipps und lasst uns fahren und nicht jedes vermeintliche Problemchen hochschaukeln, als wäre es ein Weltuntergang. :peace:

    Ich habe noch gar keine Probleme mit der Neuen gehabt. Auch schon nicht bei meiner 2017er, die ich 4 Jahre hatte!

  • Servus...mich würde die Lenkerbreite der 1290 SAS / SAR Modell 2021 interessieren,ob der die selbe Breite wie der Lenker bis 2020 hat:denk:

    An meiner 2020er 1290 SAR sind es 820mm

    Die Neue hat auch 820 mm gerade von Ende bis Ende gemessen

  • Verdammt - weshalb hast du fast 1000km Vorsprung? :denk::Tempo:

    Ich kann dich nur bestätigen: supergeil und Dauergrinser. ABER: ich bewege mich nicht nicht jenseits der 200 - in der Ecke kann ich nicht mitreden

    Was verzeihbar ist sind die langen Lieferzeiten für Zubehör. Lästig aber nicht lebenswichtig.

    Persönlich hab ich genau einen Kritikpunkt: das die Sitzbank dauernd in die untere Position rutscht

  • Jürgenvbj ich muss Dir Recht geben ich habe jetzt fast 3000 km auf der 2021 SAS und kein einziges Problem. Hatte vorher 10 Jahre die so oft bekrittelte

    990ADV und hatte mit ihr keinen einzigen Defekt. Manchmal kommt mir auch der Verdacht das da was erfunden wird nur um was zu schreiben.

    Der Abstandstempomat ist toll wenn man durch eine langgezogene Ortschaft fährt und auch Verkehr ist dann fährt sie konstant hinten nach ohne das man dauernd bremsen und beschleunigen muss.

    Auch wenn man in einer Gruppe fährt ist es eine Bereicherung.

  • Vor allem sind es die, die die Neue nur auf dem Papier bewerten, sie noch nicht einmal intensiv gefahren sind oder sich die Alte schön reden, weil sie sich keine Neue leisten können.

    Jepp... das ist der alleinige Grund, alles andere wäre zum jetzigen Zeitpunkt reine Spekulation. :grins:


    Schon mal dran gedacht, dass es vielleicht auch Leute gibt, die mit ihrem aktuellen Mopped schlicht und ergreifend einfach zufrieden sind und es nicht einsehen alle 2-3 Jahre ein neues Motorrad zu kaufen, weil ihnen das, was das neue Modell besser kann einfach nicht 5k€-10k€ (je nach Hersteller/Modell) Aufpreis wert ist?

    Ich könnte jetzt auch behaupten: "Diejenigen, die immer das neueste Mopped kaufen erhoffen sich dadurch irgendwelche Vorteile, weil sie selbst fahrerisch nix drauf haben."

    Ist aber genauso Bullshit.


    Vorallem: "...sich die Alte schön reden..." das klingt so, als wäre die Vorgängerin so'n richtiger Misteimer, der nix taugt... :lautlach:
    Die Wortwahl hätte ich eher genutzt, wenn hier einer mit'm Chinamopped aufschlägt und erzählt, dass die Kiste alles besser kann, als 'ne SDR, o.ä.

    Wofür eigentlich 4-Zylindermotoren? Am Motorrad sind es 2 zu viel und im Auto 2 zu wenig....

    2 Mal editiert, zuletzt von Weltenfresser ()

  • Zitat von Jürgenvj

    Sie kann alles besser, naja, vielleicht nicht das Tagfahrlicht dauerhaft abstellen :grins:, aber sonst!

    die linke Armatur haben sie versaut, die war bei der Vorgängerin viel übersichtlicher mit 4 Knöppen weniger. Ansonsten volle Zustimmung

    beware of the mantis

  • Also ich bin mit meiner neuen SAS auch mehr als zufrieden. Der adaptive Tempomat ist top, hab ihn das Wochenende erst auf der Ösi AB so richtig zu schätzen gelernt. Ansonsten kann man auch vieles schlechtreden…

    Nur eins versteh ich nicht: wie habt ihr bei dem ständigen Sauwetter schon 3000 km runter? :denk:

    ...I war des fei it!:nein:

  • Fazit meiner gestrigen 4 Stunden Regenfahrt: Der Fahrmodus Rain erscheint mir recht brauchbar. Die Gasannahme fühlt sich sanfter an und da ich ich Regen ein Schisser bin, vermittelt dieser Modus etwas mehr Sicherheit. Jedenfalls mehr als die Reifen. Da waren ein paar sehr unschöne Rutscher dabei. Auf einem kurvigen Bergstrasserl ist mir sogar ein Citroen C1 (fast) davongefahren…,peinlich. So gut ich den Mitas im Trockenen finde, aber bei Nässe ein Mist. Ich „freue“ mich schon, wenn der abgefahren ist, dann kommt ein Michelin Road 5 Trail drauf. Der hat mich auf der Tiger Explorer begeistert. Ich hoffe das tut er auf der SAS auch.

    Suzuki GS 450, Yamaha XJ 600, Suzuki DR 750 Big, Suzuki DL 1000 V-Strom, Triumph Tiger Explorer 1200, KTM 1290 Super Adventure S

  • Bremse soll ja auch nicht besser sein als bei der Vorgängerin :grins:

    Hoffe mal das meine pumpe RCS 19 , Brembo M 4 und die Galfer von der 2017er passen :grins:

    990-SM R :wheelie:


    SDR 1290 :winke:


    Adventure 1290 S :prost: