890 Duke / Fehler & Probleme

  • Hast du auch in der Einfahrzeit keinerlei Ölverbrauch gehabt?


    Ich muss sagen, eigentlich hätte ich noch nicht einmal nach dieser kurzen Distanz auf den Ölstand geschaut.

    War nur rein durch Zufall als ich bei einem Bekannten vorbei bin, etwas geplaudert und er sich die 890 genauer angesehen hat.


    Ne nichts alles gut ;)

  • meine 890er steht aktuell bei meinem händler. warte noch auf die zulassung. hab die jungs mal auf das thema hier angesprochen. aktuell sind bei meinem händler 5 stk verkauft und auch unterwegs. bei allen ist alles in ordnung (wenn da was wäre würden sie es mir sagen kennen uns auch privat). es sind jedoch alles maschinen VOR corona (Meine auch).

  • Nachdem was man hier so alles liest bin ich froh, dass ich mich entschieden habe, erst nächstes Jahre auf die 890er umzusteigen.


    Beim 2021 er Modell werden hoffentlich diese gravierenden Probleme behoben sein.

  • Beim 2021 er Modell werden hoffentlich diese gravierenden Probleme behoben sein.


    :lautlach::lol::crazy: Frag mal die 690er Fraktion wie wahrscheinlich das ist, dass Fehler innerhalb eines Jahres ausgebessert werden... :tröst:

    Open your mind, arms and heart to new things and people, we are united in our differences!

  • Bisschen Offtopic, wieviel KM hat der Power Cup mitgemacht? Bist auch mal im Regen unterwegs gewesen?

    ~3500km dann war der hintere am Indikator, da vordere hat noch genug für einen zweiten Hinteren.


    im Regen ist er auch nicht so schlecht, jetzt nicht so gut wie ein CRA3 aber auch nicht so das man sagen muss es geht nichts.
    man muss halt im Kopf haben das auf den Flanken kein Profil ist wo Wasser verdrängt werden kann.


    Aber er ist halt für trockene Straßen gemacht und da geht er schon ab 10° gut.

    ich hab den Reifen jetzt noch nie zum wuzeln gebracht, trotz sehr harter Fahrweise. :sabber:


    " Laut KTM Testfahrer soll er, je nach Wetter und Temp, 3-4000 km schaffen, wenns zu warm ist schmilzt er dahin "

  • Naja mit gewissen "Kleinigkeiten" (sollte zwar bei einem Premiumhersteller nicht sein) kann ich noch leben.


    Aber das Thema "Motorschaden" ist schon ne ganz andere Hausnummer.

  • Aber das Thema "Motorschaden" ist schon ne ganz andere Hausnummer

    Da muss ich Dir prinzipiell Recht geben.

    Aber ein Motortausch, bei einem Garatieschaden ist in der Regel schnell erledigt.

    Die kleinen Fehler und Probleme sind das Ärgernis. Die Behebung im besten Fall und immer wieder der Werkstattbesuch nervt da viel mehr.

    Vorallen, wenn es sich um Kleinigkeiten handelt. Zieht sich wie Kaugummi.

    Letztendlich gibt man dann auch auf. Meine Garantie ist Ende Mai abgelaufen. Ich hab's aufgegeben und leb nun damit. Hätte nie gedacht, das ich mit einem siffenden Motor leben kann. Hatte ich nie.

    Dazu kommt der Vorführeffekt und die Kommentare: Hab ich ja noch nie gehört...

    Also mich wundert bei der 890er nix. Ihr werdet es überleben:ja:

  • es wird halt überall immer mehr gemukrst ,


    anstatt was sauber zu entwickeln und auch testen.


    OT:


    unsere Street RS ist grad beim Händler um die Premiumbremsbeläge von dem angeblichen


    Bremsengott BREMBO zu tauschen :


    es besteht die Gefahr das sich der Bremsbelag vom Träger lösen kann !


    gestern Brief bekommen das es schnellstmöglich getauscht werden soll......


    OT ENDE.



    so gesehen ist die spanische ....Namen vergessen .... die wir drin haben bisher


    unauffällig und zuverläßlich .


    zumal bei Bremsversagen bei mir dann der Spaß aufhört



    wenn ich da an die möglichen Folgen denke -- steigt der Blutdruck und schwillt mir der Hals

    Klasse statt Masse :-)

  • Hast du auch in der Einfahrzeit keinerlei Ölverbrauch gehabt?


    Ich muss sagen, eigentlich hätte ich noch nicht einmal nach dieser kurzen Distanz auf den Ölstand geschaut.

    War nur rein durch Zufall als ich bei einem Bekannten vorbei bin, etwas geplaudert und er sich die 890 genauer angesehen hat.

    Jetzt bekomme ich bei 900km bange, dass ich noch nicht einmal nach dem Ölstand geguckt hab :staun: Braucht die echt so viel?

    KTM 890 DUKE R 2020

  • Habe heute Mittag meine 890 warm gefahren (vier Balken, Kühler heiß), dann Ölstand geprüft.

    Bike nicht auf dem Seitenständer!

    War etwas unter der Unterkannte des Schauglases.


    Dann nach und nach nachgefüllt, zwischendrin immer wieder laufen lassen und kontrolliert.


    Nun ist der Ölstand etwas über der Mitte des Glases in warmen Zustand, habe ca 450ml nachgefüllt.

  • Also ich kann zu diesem Thema sagen: Ich bin heilfroh, dass ich nicht gewartet habe - meine 890 schenkt mir jeden Tag ein fettes Grinsen ins Gesicht.


    Und weiter: als ich mir vor etlichen Jahren eine LC4 640 Supermoto gekauft habe haben mir so viele Leute gesagt: mach das nicht, das Ding steht nur in der Werkstatt - kauf dir ne Suzuki und bau die um. Null Probleme gehabt. Nichts!


    Als damals die 690 SMC raus kam habe ich mich nach der Bestellung hier angemeldet und was soll ich sagen, ich war Verzweifelt was ich hier so alles las und wollte die Bestellung schon stornieren. Bei der Abholung erzählte ich dem Freundlichen von meinen Bedenken und was ich hier im Detail alles so gelesen habe - er wühlte in der Werkzeugtasche und hielt mir den KTM-Flaschenöffner mit den Worten entgegen "Das ist das Einzige, was du brauchen wirst" - und er behielt recht! Null Probleme. Nichts!


    Mir tut das unendlich leid, dass hier einige echt derbe Probleme mit Ihren Maschinen haben, aber das ist einfach nicht die Masse sondern Einzelfälle. Klar kann es jeden treffen, aber mal ehrlich, die Firmen haben alle Qualitätskontrollen. Mir ist zwar echt nicht klar, wie dann solche Schicksale passieren können, da bin ich einfach nicht Fachmann genug. Ich hoffe jedenfalls, dass Euch schnell geholfen wird.


    Will sagen: lasst Euch nicht entmutigen!

    Irgendwas ist immer!

  • Hab meine 890er nun knapp zwei Wochen am Laufen und fast die 1000km voll. Montag zum Service.

    Hab vor dem 1. Start den Ölstand geprüft und erstmal nachgefüllt. War im kalten Zustand an der Untergrenze.

    Nach dem warm fahren rund 2/3 Füll-stand und keinen Verlust bis dato.

    Der Rest ist einfach geil :Daumen hoch:

    Gruß Peter

  • Also ich kann zu diesem Thema sagen: Ich bin heilfroh, dass ich nicht gewartet habe - meine 890 schenkt mir jeden Tag ein fettes Grinsen ins Gesicht.


    ...


    Will sagen: lasst Euch nicht entmutigen!

    Stimmt voll und ganz, hab jetzt heute Vormittag nachgefüllt, dann heute Nachmittag nochmal eine größere 100km Runde gedreht, bis jetzt alles gut.

    Macht einfach nur Spaß das Teil.


    War möglicherweise bei Auslieferung nicht genug gefüllt, schätze mal so ca. 300ml.

    Hab auch bei der Einweisung nur kalt kurz geschaut, da war knapp halbes Glas wahrscheinlich zu wenig. :denk:

    Hab vor dem 1. Start den Ölstand geprüft und erstmal nachgefüllt. War im kalten Zustand an der Untergrenze.

    Nach dem warm fahren rund 2/3 Füll-stand und keinen Verlust bis dato.

    Der Rest ist einfach geil :Daumen hoch:


    KTM-Peter ,wieviel hast du denn ungefähr nachgefüllt?


    Aber wie geschrieben, bis jetzt auch alles top bei mir.

    890 Duke R


    :Kürbis::peace:

  • Hab meine 890er nun knapp zwei Wochen am Laufen und fast die 1000km voll. Montag zum Service.

    Hab vor dem 1. Start den Ölstand geprüft und erstmal nachgefüllt. War im kalten Zustand an der Untergrenze.

    Nach dem warm fahren rund 2/3 Füll-stand und keinen Verlust bis dato.

    Der Rest ist einfach geil :Daumen hoch:

    Danke, hatte die ganze Zeit schon die Frage:


    Ihr kontrolliert aber alle schon an euren neuen Moppeds die Flüssigkeitsstände?

    Nicht dass der 1x Motorschaden deshalb kam.


    Meine 790 kam auch so vom Ölwechsel. Ich war auch 'verwundert' ... (und jetzt ohne Anschlussgarantie)


    Wobei EIGENTLICH sollte die Ölldruckleuchte warnen. Aber wer sieht die schon im Eifer des Gefechts aufblinzeln...

  • Solange man selbst nicht betroffen ist, lässt es sich leicht (zu-)reden. Gibt es eine aussagefähige Zählung darüber, dass es sich nur um Einzelfälle handelt? Der durchwachsene KTM-Qualitätsruf kommt nicht von ungefähr.

  • Natürlich sind das "Einzelfälle" nur einige wenige geben auf den ersten 1000km den Geist auf!


    Eine Anfrage bei KTM über die Ausfallquote das wär's!! 😁


    Erhöhte Ölverbrauch ist ein Indiz für mögliche Unstimmigkeiten mit einem Motor, sollte auf den ersten 1000km auf gar keinen Fall vorkommen!


    (So wie man es von der 790 gewohnt ist , diese verbrauchen auch so gut wie kein Öl unabhängig von der Laufleistung)

  • Solange man selbst nicht betroffen ist, lässt es sich leicht (zu-)reden. Gibt es eine aussagefähige Zählung darüber, dass es sich nur um Einzelfälle handelt? Der durchwachsene KTM-Qualitätsruf kommt nicht von ungefähr.

    Das ist völlig klar. Ich sagte ja auch, dass mir das für die Betroffenen extrem leid tut und ich verstehe echt nicht, wie das bei heutigen Qualitätskontrollen vorkommen kann. Selbst im Extremfall Corona wird ja nicht auf so etwas verzichtet oder gesagt "Ach das passt schon, Scheisst sich weg oder fällt schon keinem auf"...


    Aber hier sind sicher nicht 100% der KTM Fahrerinnen und Fahrer angemeldet. Und von denen, die es sind schreiben sicher nicht alle jeden Tag hier ins Forum wie geil das Teil ist und das keine Probleme existieren. Dann wäre das Stimmungsbild ein anderes.


    Eine Zählung fände ich auch mal interessant - aber so tief lässt keine Firma blicken.

    Irgendwas ist immer!