890 Duke / Fehler & Probleme

  • es wird halt überall immer mehr gemukrst ,


    anstatt was sauber zu entwickeln und auch testen.


    OT:


    unsere Street RS ist grad beim Händler um die Premiumbremsbeläge von dem angeblichen


    Bremsengott BREMBO zu tauschen :


    es besteht die Gefahr das sich der Bremsbelag vom Träger lösen kann !


    gestern Brief bekommen das es schnellstmöglich getauscht werden soll......


    OT ENDE.



    so gesehen ist die spanische ....Namen vergessen .... die wir drin haben bisher


    unauffällig und zuverläßlich .


    zumal bei Bremsversagen bei mir dann der Spaß aufhört



    wenn ich da an die möglichen Folgen denke -- steigt der Blutdruck und schwillt mir der Hals

    Klasse statt Masse :-)

  • Hast du auch in der Einfahrzeit keinerlei Ölverbrauch gehabt?


    Ich muss sagen, eigentlich hätte ich noch nicht einmal nach dieser kurzen Distanz auf den Ölstand geschaut.

    War nur rein durch Zufall als ich bei einem Bekannten vorbei bin, etwas geplaudert und er sich die 890 genauer angesehen hat.

    Jetzt bekomme ich bei 900km bange, dass ich noch nicht einmal nach dem Ölstand geguckt hab :staun: Braucht die echt so viel?

    KTM 890 DUKE R 2020

  • Habe heute Mittag meine 890 warm gefahren (vier Balken, Kühler heiß), dann Ölstand geprüft.

    Bike nicht auf dem Seitenständer!

    War etwas unter der Unterkannte des Schauglases.


    Dann nach und nach nachgefüllt, zwischendrin immer wieder laufen lassen und kontrolliert.


    Nun ist der Ölstand etwas über der Mitte des Glases in warmen Zustand, habe ca 450ml nachgefüllt.

    Dateien

    MT-09 RN43

    890 Duke R

  • Also ich kann zu diesem Thema sagen: Ich bin heilfroh, dass ich nicht gewartet habe - meine 890 schenkt mir jeden Tag ein fettes Grinsen ins Gesicht.


    Und weiter: als ich mir vor etlichen Jahren eine LC4 640 Supermoto gekauft habe haben mir so viele Leute gesagt: mach das nicht, das Ding steht nur in der Werkstatt - kauf dir ne Suzuki und bau die um. Null Probleme gehabt. Nichts!


    Als damals die 690 SMC raus kam habe ich mich nach der Bestellung hier angemeldet und was soll ich sagen, ich war Verzweifelt was ich hier so alles las und wollte die Bestellung schon stornieren. Bei der Abholung erzählte ich dem Freundlichen von meinen Bedenken und was ich hier im Detail alles so gelesen habe - er wühlte in der Werkzeugtasche und hielt mir den KTM-Flaschenöffner mit den Worten entgegen "Das ist das Einzige, was du brauchen wirst" - und er behielt recht! Null Probleme. Nichts!


    Mir tut das unendlich leid, dass hier einige echt derbe Probleme mit Ihren Maschinen haben, aber das ist einfach nicht die Masse sondern Einzelfälle. Klar kann es jeden treffen, aber mal ehrlich, die Firmen haben alle Qualitätskontrollen. Mir ist zwar echt nicht klar, wie dann solche Schicksale passieren können, da bin ich einfach nicht Fachmann genug. Ich hoffe jedenfalls, dass Euch schnell geholfen wird.


    Will sagen: lasst Euch nicht entmutigen!

    Irgendwas ist immer!

  • Hab meine 890er nun knapp zwei Wochen am Laufen und fast die 1000km voll. Montag zum Service.

    Hab vor dem 1. Start den Ölstand geprüft und erstmal nachgefüllt. War im kalten Zustand an der Untergrenze.

    Nach dem warm fahren rund 2/3 Füll-stand und keinen Verlust bis dato.

    Der Rest ist einfach geil :Daumen hoch:

    Gruß Peter

  • Also ich kann zu diesem Thema sagen: Ich bin heilfroh, dass ich nicht gewartet habe - meine 890 schenkt mir jeden Tag ein fettes Grinsen ins Gesicht.


    ...


    Will sagen: lasst Euch nicht entmutigen!

    Stimmt voll und ganz, hab jetzt heute Vormittag nachgefüllt, dann heute Nachmittag nochmal eine größere 100km Runde gedreht, bis jetzt alles gut.

    Macht einfach nur Spaß das Teil.


    War möglicherweise bei Auslieferung nicht genug gefüllt, schätze mal so ca. 300ml.

    Hab auch bei der Einweisung nur kalt kurz geschaut, da war knapp halbes Glas wahrscheinlich zu wenig. :denk:

    Hab vor dem 1. Start den Ölstand geprüft und erstmal nachgefüllt. War im kalten Zustand an der Untergrenze.

    Nach dem warm fahren rund 2/3 Füll-stand und keinen Verlust bis dato.

    Der Rest ist einfach geil :Daumen hoch:


    KTM-Peter ,wieviel hast du denn ungefähr nachgefüllt?


    Aber wie geschrieben, bis jetzt auch alles top bei mir.

    MT-09 RN43

    890 Duke R

  • Hab meine 890er nun knapp zwei Wochen am Laufen und fast die 1000km voll. Montag zum Service.

    Hab vor dem 1. Start den Ölstand geprüft und erstmal nachgefüllt. War im kalten Zustand an der Untergrenze.

    Nach dem warm fahren rund 2/3 Füll-stand und keinen Verlust bis dato.

    Der Rest ist einfach geil :Daumen hoch:

    Danke, hatte die ganze Zeit schon die Frage:


    Ihr kontrolliert aber alle schon an euren neuen Moppeds die Flüssigkeitsstände?

    Nicht dass der 1x Motorschaden deshalb kam.


    Meine 790 kam auch so vom Ölwechsel. Ich war auch 'verwundert' ... (und jetzt ohne Anschlussgarantie)


    Wobei EIGENTLICH sollte die Ölldruckleuchte warnen. Aber wer sieht die schon im Eifer des Gefechts aufblinzeln...

  • Solange man selbst nicht betroffen ist, lässt es sich leicht (zu-)reden. Gibt es eine aussagefähige Zählung darüber, dass es sich nur um Einzelfälle handelt? Der durchwachsene KTM-Qualitätsruf kommt nicht von ungefähr.

  • Natürlich sind das "Einzelfälle" nur einige wenige geben auf den ersten 1000km den Geist auf!


    Eine Anfrage bei KTM über die Ausfallquote das wär's!! 😁


    Erhöhte Ölverbrauch ist ein Indiz für mögliche Unstimmigkeiten mit einem Motor, sollte auf den ersten 1000km auf gar keinen Fall vorkommen!


    (So wie man es von der 790 gewohnt ist , diese verbrauchen auch so gut wie kein Öl unabhängig von der Laufleistung)

    Gruß Peter :grins: und schön weiter durch's Höschen atmen...

  • Solange man selbst nicht betroffen ist, lässt es sich leicht (zu-)reden. Gibt es eine aussagefähige Zählung darüber, dass es sich nur um Einzelfälle handelt? Der durchwachsene KTM-Qualitätsruf kommt nicht von ungefähr.

    Das ist völlig klar. Ich sagte ja auch, dass mir das für die Betroffenen extrem leid tut und ich verstehe echt nicht, wie das bei heutigen Qualitätskontrollen vorkommen kann. Selbst im Extremfall Corona wird ja nicht auf so etwas verzichtet oder gesagt "Ach das passt schon, Scheisst sich weg oder fällt schon keinem auf"...


    Aber hier sind sicher nicht 100% der KTM Fahrerinnen und Fahrer angemeldet. Und von denen, die es sind schreiben sicher nicht alle jeden Tag hier ins Forum wie geil das Teil ist und das keine Probleme existieren. Dann wäre das Stimmungsbild ein anderes.


    Eine Zählung fände ich auch mal interessant - aber so tief lässt keine Firma blicken.

    Irgendwas ist immer!

  • Jede Garantieleistung wird ja bei KTM erfasst und vom Händler abgerechnet!



    Da wäre es mal interessant zu wissen Anzahl der gesamt verkauften Maschinen im Verhältnis mit den wo auf Garantie was gemacht werden musst‘


    Das wird auf Garantie intern ausgewertet werden wir nur nie sehen :lautlach:

  • Man müsste aber auch "Einzelfall und Regelfall" so wie "erhöhte Häufigkeit" objektiv bestimmen.


    Für mein Empfinden als Beispiel 790


    ist z.B undichte Getriebeausgangswelle "der Regelfall", obwohl es bei weitem nicht bei jedem Motor auftritt und ist nicht wirklich schlimm. 🤗


    "Erhöhte Häufigkeit" - Risse im Display, DSdS Kette.


    "Einzelfall" läuft alles wie 😁 geschmiert.. (kleiner Scherz sorry)

    z.B wie ..keine Ahnung, jeder kann sich etwas als Beispiel ausdenken.


    Würde ich "Angst" haben nen Kürbis zu fahren, würde mir garantiert keinen Kaufen, das entscheidet jeder für sich selbst!

    Gruß Peter :grins: und schön weiter durch's Höschen atmen...

  • Würde ich "Angst" haben nen Kürbis zu fahren, würde mir garantiert keinen Kaufen, das entscheidet jeder für sich selbst!

    na als alter 4 Zylinder Japsen Fahrer wo vor 200.000km nicht an den Motor denken mußt .


    war ich schon skeptisch zumal der Ruf von KTM nicht der beste war/ist !


    hab sie sogar ohne Probefahrt gekauft übers WE eingefahren ,


    dann gleich damit fast 9.000km in 4 Wochen nach/durch Schottland ,


    das aber dank Mobilitätsgarantie mit einem ruhigen Gefühl ,


    falls sie verreckt wäre dann halt mit Leihe weiter :Daumen hoch:



    ABER was soll ich sagen sie will seit 50.000 km einfach nicht kaputt gehen :sensationell:



    Mittlerweile bin ich der Ansicht ,

    wenn ich auch sehe wie viele zufriedene Fahrer es hier gibt ,


    das KTM hat seinen schlechten Ruf nicht mehr verdient hat :knie nieder:

    Klasse statt Masse :-)

  • Genau das sage ich ja - es ist EIN Empfinden. Wie viele 790er sind zugelassen und wie viele davon hier im Forum und wie viele davon haben das eine oder das andere Problem? Da existieren keine genauen Daten. Hier werden größtenteils Probleme niedergeschrieben, was ich absolut super finde. Mit wurde hier schon so oft geholfen - einfach genial dieser Haufen Leute hier!

    Mittlerweile bin ich der Ansicht ,

    wenn ich auch sehe wie viele zufriedene Fahrer es hier gibt ,


    das KTM hat seinen schlechten Ruf nicht mehr verdient hat :knie nieder:

    So sehe ich das auch!

    Irgendwas ist immer!

  • Also a bisserl Geduld und Zeit muss man für eine KTM immer mitbringen!


    Siehe ggf. mein Profil


    Wichtig ist auch ein guter Händler. Mit den Münchner Händlern (insbesondere München Nord) bin ich sehr zufrieden.

    Ex
    Zündapp KS 50 Cross

    Piaggio Boxer Moped
    MZ 250 ET
    Yamaha 750 XS +750 XJ + 900 XJ
    BMW GS 1100
    KTM 690 Duke Bj. 12+13+(16 fährt jetzt mein Sohn)

  • Gehberger: und wie hat Sie sich auf der Renne geschlagen?

    Macht Bock?


    Ja, Trackday war absolut genial. Abgesehen von den langen Geraden und Höchstgeschwindigkeitskurven (aber das liegt eher an mir) fährt man da auch recht einfach mit den flotten Leuten mit... Beim Anbremsen und in engeren Kurven frisst man auch als nicht so Erfahrener viele andere.

    Reifen halten allerdings nicht lange - bis dahin zwar sehr gut, aber der Hintere war defakto nach dem 1. Tag hinüber. .

    Kette hatte dazwischen übrigens nochmal gequietscht. Bei nochmaliger Reklamation, hieß es dann die Kette wäre nun zu gespannt gewesen und wurde gelockert.. Momentan scheint das jetzt geholfen zu haben...

  • das beste wird wohl sein den Ölstand in Garantiezeit nie zu kontrollieren in der Hoffnung das Ding geht schnell hops und man kriegt einen gescheiten neuen Motor eingebaut:crazy::achtung ironie: